Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereo-System (Kompakt/Regal-LS + Receiver)

+A -A
Autor
Beitrag
3ernd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mrz 2008, 17:57
Hallo allerseits,
ich habe vor mir in nächster Zeit ein Stereo-System zusammen zustellen das an PC angeschlossen werden soll.
Im PC ist eine etwas älter Soundkarte, notfalls würd ich mir aber auch eine neue holen wenn ihr meint dass das sinnvoll ist (kann man ja in den nächsten PC mitnehmen)
Die Entfernung zu den Boxen wird relativ gering werden (aufjeden Fall <2m) da die guten Stücke auf meinen Schreibtisch Platz finden sollen.
Haupteinsatzgebiet wird Death- Thrashmetal und Grindcore Musik sein, sowie hin und wieder eine Party mit Mainstream-Mukke.
Mein Zimmer ist grob geschätze 4*5m, wobei eine Seite eine Dachschräge ist (parallel zum Schreibtisch, hinter mir), und Teppichboden.

Reicht ein einfacher Stereo-Receiver oder lohnt es sich ein wenig mehr in einen A/V-Receiver zu investieren um später ein Surround-System aufzubauen?

Ich habe die Möglichkeit 2 gebrauchte Magnat Quantum 503 zu ergattern, würden die meinen Bedingungen gerecht werden, bzw sind die zu empfehlen?

Ins Auge gefasst hab bis jetzt:
Yamaha RX-497 Stereo-Receiver
oder einen
Yamaha RX-V461 A/V-Receiver

Mein Budget liegt bei ~400-500€ exklusive eventueller Soundkarte.
Empfolen wurden mir auch schon Nahfeldmonitore von Behringer, allerdings weiß ich nicht ob die zum einfach Musik hören geeignet sind, wenn ich jeden Abmischfehler raushören kann zähl ich das nicht umbedingt als Vorteil.

Vielen Dank schon einmal für Vorschläge jeglicher Art
xhutzelx
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mrz 2008, 19:50
Vielleicht solltest Du Dich mehr im Bereich PC, Soundkarten, Desktop Lautsprechersysteme etc. umhören. Dann bekommst Du auch Equipment, was Deinen Anforderungen entspricht.
Wenn Du Musik über den PC hören willst und die Boxen auf dem Schreibtisch stehen sollen, kann doch die Frage nach guten Boxen, AV- Receiver nicht so ernst gemeint sein, oder??

Du kannst Dir 3000 EURO Teile auf den Schreibtisch stellen. Ob da was bei rumkommt, mag ich bezweifeln.
Boettgenstone
Inventar
#3 erstellt: 07. Mrz 2008, 20:02
Hallo,
wenn nur der PC dranhängt würde ich aktive Nahfeldmonitore nehmen.
beim Thomann gibts die Genelec 8020APM für 275 das Stück oder eben doch die aktiven Behringers die können auch recht laut.

Was die Bedenken angeht ich mag das bei sehr technischen Metalstücken (also Death-, Math- diverse Thrashmetalbands) wenn eine Box seziert, damit hört man auch in Kloaufnahmen noch Schlagzeug und Gitarren ordentlich raus.
Den Besuchern fällt sowas meistens nicht auf und ausserdem hockt man dann nicht im Sweet spot, also alles nicht so wild.
3ernd
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mrz 2008, 09:01
Es wäre Prinzipbedingt auch möglich mein Zimmer umzustellen, dass die Boxen auf den Fußboden bzw einen Ständer können.

Was ist schlimm darann wenn ich den PC mit Receiver/Passiv Boxen ausstatten will?

Ihr müsst bedenken dass ich wirklich wenig Ahnung auf diesem Gebiet habe
Boettgenstone
Inventar
#5 erstellt: 08. Mrz 2008, 10:27
Hi,
an sich spricht da nichts gegen, nur haben Aktivboxen halt einige Vorteile. Aktiv-Passiv boxen
lies dir das mal durch, ansonsten steht im Hifi-Wissenbereich viel interessantes.
foe!
Stammgast
#6 erstellt: 08. Mrz 2008, 10:29

Was ist schlimm darann wenn ich den PC mit Receiver/Passiv Boxen ausstatten will?


Nichts. Es ist bloß einfach unnötig Kauf dir, wie der Kollege schon sagte, zwei vernünftige Nahfeldmonitore von Genelec oder Behringer und eine richtig gute Soundkarte, z.B. die Juli@ von ESI, Kostenpunkt ca. 130 Euro.
3ernd
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Mrz 2008, 11:18
Okay, bin eben mal hintern PC gekrabbelt und hab einen
S/PDIF Ausgang gefunden, der müsste doch auch tun oder?

Gibt es irgendwelche NFM die ihr besonders empfehlen könnt wenn man auch hin und wieder mal einen wegdaddeln möchte?
Gibt es (preislich)vernünftige 2.1 Kombis in diesem Bereich?

In einem anderem Forum hat man mir ua zum SYRINCS M3-220 geraten ist das den Preis von fast 450€ wert?

Ich würde die Möglichkeit direkt an den Boxen die Lautstärke zu regeln gegenüber der Software-Variante bevorzugen.

Danke schon mal für die Antworten

-
btw was ist eigentlich von Systemen zu halten die über USB angeschlossen werden? Billig Ramsch oder sinnvoll?


[Beitrag von 3ernd am 08. Mrz 2008, 19:59 bearbeitet]
Boettgenstone
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2008, 20:58
Hallo,
den SP/DIF brauchst du nicht unbedingt wenn du ein USB Interface oder eben eine gute Soundkarte nimmst, dann gehst du analog in die Boxen.

Warum 2.1 und was sind NFM?
Das Syrincs Set kenne ich nicht.


btw was ist eigentlich von Systemen zu halten die über USB angeschlossen werden? Billig Ramsch oder sinnvoll?

USB D/A Wandler? USB Soundkarten?
3ernd
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mrz 2008, 16:29
Ich dachte der S/PDIF wäre besser als Klinke da digital.

2.1 weil ich auch hin und wieder mal n Spiel spielen bzw Film gucken will, oder ist der Bass bei einem 2.0 System schon kräftig genug?

Ich werde im laufe dieser Woche zum örtlichem HiFi-Laden gehen und gucken was die so da haben und was zum Probehören mitnehmen.

NFM = Nahfeldmonitore

Mit dem letzten Satz meine ich keine externen Soundkarten, sondern Systeme wie das Teufel C 2.1 USB.
Boettgenstone
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2008, 16:43
Hallo,
es geht beides nur brauchen die Boxen dann den D/A Wandler eingebaut.

Eine ordentliche Soundkarte macht den analogen Teil aber mehr als gut genug. (IMHO)
Das Problem mit den Brummschleifen bekommt man natürlich mit optischem SP-DIF weg.

Der Bass von den Monitoren sollte reichen ich würde soweit gehen und behaupten das kein PC System einen so guten Bass hat wie die kleinen Genelecs oder die Behringer B2031A (die nebenbei 20cm Bässe hat).

Beeindruckender Bass aus kleinen Boxen ist eine Überhöhung um 80-100 Hz im Frequenzgang das kann man mit einem Equalizer einfach nachmachen, sowas hat ja jede Soundkarte softwaremässig schon dabei.

Das kleine Teufelsystem ist ein Brüllwürfelset und nicht wirklich mit den genannten Vergleichbar.
3ernd
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mrz 2008, 18:55
Das mit den USB-Systemen war auch mehr so neben her, ist nicht so wichtig...

Ist es generell empfehlenswert sich Ständer für die Boxen zu besorgen/bauen oder tun die auf dem Schreibtisch den selben Dienst?

Ich hab mal eine grobe Skizze von meinem Zimmer gepaintet, die Maßstäbe stimmen aber nicht umbedingt.
Der Bereich zwischen den 2 grünen Strichen ist die Dachschräge.


Wo würdet ihr die Boxen aufstellen?
Boettgenstone
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2008, 19:48
Hallo,

Ich würde die Boxen erhöht (Hochtöner auf Ohrhöhe) auf den Schreibtisch stellen mit ordentlichen festen Ständern oder an der Wand festgedübelt.

Das ganze natürlich ordentlich auf die Ohren ausgerichtet damit man am Sitzplatz vor dem Rechner alles mitbekommt.

ein echtes Problem sehe ich im Schlagzeug, meins hat den Nachhall im Zimmer nicht gerade verbessert um ehrlich zu sein hat bei etwas erhöhtem Pegel alles mitresoniert und das Gewummer im Bass wurde erheblich schlimmer.
Vorher waren nur Raummoden da danach noch Toms, Snare und Bassdrum.
Ich habs deswegen wieder rausgestellt aber da musst du selbst gucken wie du das arrangieren kannst.


Lies dir mal noch die Aufstelltips im Hifi Wissen bereich durch, Stereodreieck usw.
3ernd
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Mrz 2008, 15:53
Das Schlagzeug hat mir bis jetzt noch nie Probleme bei lauterer Musik gemacht, anderer Seits hab ich auch noch keine vernüntigen Boxen....

Das mit dem Stereodreieck hab ich mir schonmal durchgelesen, aber dass die Hochtöner auf Ohrhöhe sein sollte wusst ich nicht, danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt LS fürs Regal gesucht
gnommy am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 09.10.2014  –  26 Beiträge
Stereo Kompakt/Regal-Lautsprecher bis 300 Euro + CD Player
RölliWohde am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  30 Beiträge
Beratung zu Kompakt LS
zeromaniak am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  17 Beiträge
Suche Stereo Receiver + Ls
Bigs86 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  6 Beiträge
Passive Stereo Kompakt-LS gesucht
faba_0711 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  12 Beiträge
Kaufberatung Stereo Kompakt mit LS
Multisporty am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  63 Beiträge
Suche vorerst Kompakt-Lautsprecher für Regal
Keynoll am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  16 Beiträge
Stereo Regal-LS mit B: max 200mm benötigt
till_y am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  8 Beiträge
Aktive Regal-LS gesucht
dan11 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
Stereo LS Kompakt + Amp bis 700 ? (erweiterbar)
Sir_Gibihm am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 155 )
  • Neuestes MitgliedKlausHifi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.536