Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regal Stereo LS Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
Naxz
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 21. Jan 2016, 11:21
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:54 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2016, 12:53
Hallo,

ich rate hinsichtlich der gezeigten/vermutlichen akustischen Rahmenbedingungen zum Ausprobieren von kleinen aktiven Nahfeldmonitoren (mit eingebauten Verstärkern) mit den Hochtönern auf Ohrhöhe auf Ständern wie z.B. Fame DB 029.

Hier einige Monitore:

http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html?oa=pra

https://www.musicsto...andardCatalog-Browse

Hier Basics hinsichtlich HiFi:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 12:54 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jan 2016, 13:15
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:55 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2016, 13:23

... denke das die zu mir passen.

Warum? Weil sie von Yamaha sind?


Hab gründlich Recherchiert was es so für 100-130€ gibt

Das ist gut. Die endgültige Auswahl trifft man dann durch probehören. d.h. mehrere LS im Vergleich anhören. Alternativen gibt es immer. Welche besser passen, musst du herausfinden.


Es sollten schon passive LS sein.

Warum?

Vermutlich sitzt du am Schreibtisch und die LS stehen dicht vor dir / neben dir. Ich glaube, zu weit auseinander, aber die Skizze ist nicht maßstabsgetreu. Hast du ein Foto?

Aktivmonitore wären schon das Richtige. Die kannst du direkt über Cinch an den PC anschließen und sparst den Verstärker. Allerdings würdest du die analog "befeuern", was aber egal ist. Es gibt auch aktive Hifilautsprecher mit digitalem Eingang, z.B.: Nubert NuPro A-200 oder 300, Dali Zensor 1AX.


[Beitrag von JULOR am 21. Jan 2016, 13:24 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jan 2016, 13:32
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:55 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2016, 13:43

Was findest du so verkehrt an den Yamaha LS?


Nichts, wenn Du sie mit genügend Freiraum zu allen Seiten im geeigneten Stereodreieck in einem geeigneten Raum aufstellen könntest.


Es sollten schon passive LS sein.


Warum?


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 13:43 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jan 2016, 14:14
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:55 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#8 erstellt: 21. Jan 2016, 14:26

Und das wäre in dem Raum nicht möglich?

Dazu müsste man den Raum kennen. Also Fotos von der echten Situation vor Ort.


finde das kleine PC/Aktiv LS weniger Voluminös klingen

Richtig. Du verwechselst allerdings PC-Tröten mit aktiven Nahfeldmonitoren oder aktiven Hifi-Lautsprechern. Leider werden bei Google/Amazon/Mediamarkt/Ebay unter dem Begriff "Aktivlautsprecher" immer "aktive" PC-Lautsprecher a la Logitech und Creative verstanden. Das ist aber Quatsch. Guck dir mal den Link von Tywin an bzw. die von mir genannten LS. Das sind alles keine PC-Plastikbomber.


Aktiv Systeme hab ich bereits Probe Gehört bei MM, Saturn und Conrad.

Das waren bestimmt genau solche PC-Desktop-Tröten. Davon habe ich auch welche im Büro: Logitech Z120
Für den Preis sind die echt gut.

Es spricht nichts dagegen, einen Verstärker und passive LS zu nehmen, die Auswahl ist da sogar noch größer. Wenn du aber die erstbesten LS nach Internetrezensionen bestellst, hast du auch nichts davon.


[Beitrag von JULOR am 21. Jan 2016, 14:30 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2016, 14:32
Hallo,


Und das wäre in dem Raum nicht möglich?


Sorry, ich hab mir letztens noch die Finger wund geschrieben und viel Zeit verplempert. Dass ich die Infos oben gepostet habe hatte schon einen Sinn. Wenn Du die nicht lesen und verstehen willst, spare ich mir mein Geschreibe.


Ich bevorzuge Passiv weil mir oft gesagt wurde, das guter Verstärker und gescheite LS Qualitativ hochwertiger und langlebiger sind.


Alles ist ein Kompromiss und hat seine Vor- und Nachteile. Wenn Du Dich aber nicht mit den genannten Alternativen befassen willst ist das Dein Bier.


Und ein guten Verstärker kauft man nur ein mal und kann je nachdem die LS wechseln.


Richtig, aber was ist ein guter Verstärker und für welchen Zweck? Z.B. meinen Denon AVR X-4000 halte ich schon für einen recht brauchbaren Verstärker, weil das Gerät recht leistungsfähig ist, eine recht umfangreiche Ausstattung und viele verschiedene Anschlüsse/Verbindungsmöglichkeiten hat.

Meinen Luxman A-373 halte ich auch schon für einen recht brauchbaren Stereoverstärker mit allen seinen Nachteilen im Vergleich mit dem X-4000. Und mein Denon AVR X-1100 genügt in meinem Schlafzimmer vollständig dem Zweck.


Auch ein Grund ist die LS große, finde das kleine PC/Aktiv LS weniger Voluminös klingen und Dubstep braucht etwas Raum


Das ist ja das Problem, an Raum fehlt es Dir bei den eingezeichneten maximal 3qm freiem Raum. Oder fehlt bei den Bemaßungen jeweils eine Null?


Aktiv Systeme hab ich bereits Probe Gehört bei MM, Saturn und Conrad.
Haben mich nicht sehr überzeugt.


Es gibt unzählige aktive und passive Boxen die alle anders und in jedem Raum wieder anders klingen. Hättest Du passive Lautsprecher bei MM, Saturn und Conrad gehört die Mist sind oder Dir nicht gefallen, würdest Du nun keine passiven Boxen mehr berücksichtigen wollen? Das ist doch Unsinn.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 17:13 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Jan 2016, 14:38
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:56 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#11 erstellt: 21. Jan 2016, 14:42
Falls du viel Dubstep hörst, wirst du mit den Yamaha nicht glücklich werden. Aber auch nicht mit den meisten anderen Regal LS.
Ich hab zwar nur Skrillex Zuhause, aber ich denke andere Interpreten sind klanglich sicher nicht zurückhaltender was den Bass angeht.
Soll heißen, ich würde mir die Option auf ein 2.1 offenhalten.
Naxz
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Jan 2016, 15:01
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:56 bearbeitet]
halo_fourteen
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2016, 15:06
War ich auch, deswegen sag ich das ja
Was da im tiefsten Bass zu hören war, schafft man Zuhause nicht ohne weiteres.

Deswegen würde ich zu einem AVR raten, oder zu einem Verstärker mit einstellbarer Trennfrequenz und am besten mit Einmessfunktion. Sonst belasten die tiefen Töne unnötig die Lautsprecher obwohl sie die eh nicht wiedergeben können.

Evtl. Kann man das auch per Software regeln, da ja der PC die einzige Quelle ist.


[Beitrag von halo_fourteen am 21. Jan 2016, 15:31 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2016, 15:08
Sollen die Lautsprecher AUF die Vitrinen? Dort stehen sie zu hoch. Der Hochtöner sollte auf Ohrhöhe. Außerdem sollten sie nicht zu bassstark sein, denn dann dröhnt der ganze Glasschrank.

Platz hast du gar keinen, du sitzt dicht an den LS, zugespielt wird über Handy/Laptop. Wozu dann die große Verstärkerkiste? Die nimmt nur zusätzlich Platz in deiner Bude weg. Im Grunde schreit das nach aktiven Nahfeldmonitoren. Preislich ist es ähnlich.

Passiv kämen diese noch in Frage: JBL Studio 230


[Beitrag von JULOR am 21. Jan 2016, 15:16 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Jan 2016, 15:30
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:56 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 21. Jan 2016, 15:34

Passiv kämen diese noch in Frage: JBL Studio 230


Auf drei Quadratmetern ohne Freiraum für Boxen und Hörplatz? .... Das gibt doch nur Gedröhne und Gewummer. Schon die Studio 220 würde ich niemals für diesen Zweck empfehlen, da damit unter diesen Bedingungen nur bei sehr niedrigen Lautstärken vielleicht ein im Ansatz sauberer Klang zustande kommen kann.

Vielleicht bekommt das ein X-1000/1100/1200 wenigsten halbwegs irgendwie eingemessen/korrigiert?


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 15:39 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 21. Jan 2016, 15:38
Digitaleingang und Sub- Out haben sowohl die NuPro als auch die Dali Zensor 1AX.

Versteif dich nicht so auf die digitale Zuspielung. du kannst genauso analog rausgehen, da wirst du keinen Unterschied hören. Ob der Yamaha, die NuPro oder die Soundblaster DA-wandelt, ist völlig wumpe.

Wenn du allerdings nur Zustimmung für deine Auswahl suchst, bin dir nicht böse. Dann probier' es aus.

EDIT: Ich meinte die JBL 220, bin hin und her geswitcht. Ideal ist das alles nicht.


[Beitrag von JULOR am 21. Jan 2016, 15:39 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 21. Jan 2016, 15:40
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:56 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 21. Jan 2016, 15:43
Stell Dir vor Deinem inneren Auge einfach mal vor was mit den Schallwellen aus den Boxen - je nach Wellenlänge - in Deinem Raum passiert und was Du dann alles hören wirst, was nicht direkt aus den Boxen kommt. Töne unter 200Hz werden übrigens nicht mehr gerichtet sondern kugelförmig abgestrahlt.


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 15:45 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Jan 2016, 15:44
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:57 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 21. Jan 2016, 15:45
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:57 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 21. Jan 2016, 15:47
Keine Ahnung ob es bei Dir Hall gibt. Aber die Schallwellen werden wegen der kurzen Wege zigmal mehr oder weniger stark reflektiert aus jeder Richtung, mit jedem Zeitversatz, Auslöschungen und Überlagerungen zusammen mit dem direkten Schall aus den Boxen in Deine Ohren dringen .... und das klingt sch.....


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 15:49 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 21. Jan 2016, 15:54


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 15:56 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 21. Jan 2016, 15:55
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:58 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 21. Jan 2016, 16:03
Nein, an den Reflexionen kannst Du nur was ändern wenn Du für einen geeigneten Hörraum sorgst.

Aber Frequenzen die nicht/schwach wiedergegeben werden, werden natürlich auch nicht/schwach reflektiert.

Wie aber schon geschrieben solltest Du Dir bei wirklichem Interesse erst mal Grundlagen anlesen da das Thema recht komplex ist und zumindest ich keinerlei Lust habe Dir all das zu schreiben was Du Dir bei Interesse überall anlesen kannst. Anfangen könntest Du mit den Infos die Du schon von mir erhalten hast. Und da reicht sicherlich nicht einmaliges hastiges Überfliegen der ersten drei Worte.

Auf der Basis von angelesenem Wissen und eigenen Erfahrungen erhältst Du ja hier im Forum Tips.


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 16:28 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#26 erstellt: 21. Jan 2016, 16:03

Naxz (Beitrag #20) schrieb:
Meinst du mit NuPro die Nubert Pro?

Ich meine die NuPro von Nubert : http://www.nubert.de/nupro-serie/420/

die kleine und mittlere liegen preislich im Rahmen. Das gleiche gilt für die anderen genannten Aktivmonitore. Deine NS-333 kosten 130€ pro Stück und den Verstärker sparst du ja.
Naxz
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Jan 2016, 16:13
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:58 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 21. Jan 2016, 16:15
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:59 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 21. Jan 2016, 16:23
Hallo,

grundsätzlich sind für Deine Rahmenbedingungen ein Kopfhörer und/oder kleine Nahfeldmonitore das Mittel der Wahl.

HiFi ist so gar nicht möglich und HiFi-Lautsprecher sind für ganz andere Bedingungen konzipiert. Das bedeutet aber alles nicht, dass Du mit den Yamaha-Boxen nicht glücklich wirst.

Zumindest hast Du nun eine Ahnung davon wo Du Dich informieren kannst, wenn Dich die Stellschrauben für HiFi-Stereo interessieren.

Viel Spaß und Glück bei der Suche nach den richtigen Boxen für Deine derzeitigen Rahmenbedingungen.

VG Tywin
JULOR
Inventar
#30 erstellt: 21. Jan 2016, 16:24

Der Verstärker ist schon vorhanden, den bräuchte ich nicht extra kaufen

Warum sagst du das nicht gleich?

Da hätte man sich viel sparen können. Lautsprecher findet man nicht nur durch lesen, sondern durch hören. Der Klassiker für 260€/Paar sind derzeit die Dali Zensor 1 (ohne AX), müssen dir aber nicht gefallen.
Naxz
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 21. Jan 2016, 16:29
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:59 bearbeitet]
Naxz
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 21. Jan 2016, 16:32
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:59 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#33 erstellt: 21. Jan 2016, 16:40
Onlineshops leben vom Versandgeschäft, da gehören Rückläufer dazu. Wenn du 2-3 LS austestest, ist es ja auch nicht "wild bestellen".
Dali Fachhändler zum Vor-Ort-Hören: http://www.dali-speakers.com/de/dali-fachhaendler/
Naxz
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 21. Jan 2016, 17:01
-


[Beitrag von Naxz am 22. Jan 2016, 05:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker + Regal-LS
hyronymus am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  107 Beiträge
Regal- Kompaktlautsprecher Beratung
DerFelixSt am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
Beratung LS - Stereo evtl. Surround!
*needhelp* am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  4 Beiträge
Aktive Regal-LS gesucht
dan11 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
Suche Stereo-System (Kompakt/Regal-LS + Receiver)
3ernd am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  13 Beiträge
Klipsch Regal- oder Standlautsprecher Stereo
l3p am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  11 Beiträge
Empfehlung zu Regal-LS gesucht
bithugo am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  5 Beiträge
Passive Regal LS für Küche
evs am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  17 Beiträge
Hilfe! brauche beratung für LS
Luda_Chris am 13.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  9 Beiträge
B&W Stand LS Beratung!
BoxenBasti am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  52 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • JBL
  • Denon
  • Luxman
  • Nubert
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTascha_2794
  • Gesamtzahl an Themen1.345.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.395