Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für Infinity Kappa 8.2.i?

+A -A
Autor
Beitrag
TFJS
Inventar
#1 erstellt: 27. Mai 2007, 08:48
Ich weiß ja, dass das ein leidiges Thema ist. Aber ich habe mir die Kappas Mitte der Neunziger für damals rund 2.000,00 Deutsche Mark bei Saturn im Ausverkauf geholt ohne darüber nachzudenken, dass mein Denon PMA 935 ein bisschen überfordert sein könnte. Das Problem ist jetzt, dass ich mir schon gut ein Dutzend andere (bezahlbare!) Boxen angehört habe, deren Klang mir im Vergleich zu den Infintys nicht gefallen hat. Und die Boxen, die vergleichbar klingen, sind mir absolut zu teuer.
Also muss ein neuer Verstärker her, so bis 2500 €, gerne auch eine Vor-End Kombi.
Wichtig wäre mir, dass das ganze einerseits bei Zimmerlautstärke noch klingt, was es heute nicht tut (die Nachbarn würd's freuen ), der Amp aber bei Party nicht in die Knie geht, was der Denon leider tut.
Also, wer hat den einen oder anderen Tip?
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2007, 09:45
Hallo,

dies wäre z.B. eine Aufgabe für den Musical Fidelity A5. Infos unter www.audio-components.de . Auch der Vincent SV 238 wäre ein Option, der wird allerdings für 2600-2800 Euro gehandelt.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 27. Mai 2007, 09:46 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2007, 09:51

Hey, den Musical Fidelity kannte ich noch gar nicht, muss ich mal einen Händler finden (Danke für den Link) und anschauen (anhören).
Der Vincent ist mir tatsächlich zu teuer. Beim Händler klingt er saugut, allerdings bei meinem Händler an einer Audiophysics New Avanti,die man mit den Infiniys nicht wirklich vergleichen kann.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2007, 10:18
Hallo,

unter den o.g. Link findest Du auch alle autorisierten MF-Händler. Die HP ist etwas unübresichtlich aufgebaut.

Gruß
Bärchen
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2007, 18:29
Hallo,

die neue Vor/End Kombi von Advance Acoustic MPP 206 & MAA 406 wäre sicherl. ein ganz heißer Kandidat. Wirklich ausreichend Leistung in allen Lebenslagen u. auch absolut laststabil bei 2 Ohm, die verkraftet auch eine kurzeitige Unterschreitung von 2 Ohm ohne Probleme. Kostenpunkt schlappe 1400 Euronen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 27. Mai 2007, 20:52
Hallo,

an AA hatte ich auch schon gedacht, war mir nur nicht sicher was die Stabilität an extrem niederohmigen Lasten anbelangt.

Wenn die Endstufe das kann, ist AA natürlich eine kostengünstigere Alternative

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 27. Mai 2007, 20:53 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#7 erstellt: 28. Mai 2007, 08:29
Die AA-Kombi hatte ich auch schon im Auge. Es gibt bei mir aber nur einen Händler und der hat ein "Wohnraum-Studio", also keinen ordentlichen Laden und äußerst seltsame Öffnungszeiten.

Werde mir nächste Woche mal den MF anhören.
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 28. Mai 2007, 09:17

Die AA-Kombi hatte ich auch schon im Auge. Es gibt bei mir aber nur einen Händler und der hat ein "Wohnraum-Studio", also keinen ordentlichen Laden und äußerst seltsame Öffnungszeiten.


Da Du aus München zu kommen scheinst, werde das wohl ich sein. Warum ein Wohnraumstudio nicht ordentlich sein soll weis ich allerdings nicht u. was die Öffnungszeiten angeht, da bin ich doch wesentlich flexibler als die normalen Läden mit Ihren starren Öffnungszeiten.


[Beitrag von Hifi-Tom am 28. Mai 2007, 09:18 bearbeitet]
olibar
Stammgast
#9 erstellt: 28. Mai 2007, 11:56
Neu: Rotel RA 1062 oder Naim Nait5i

Oder Rotel RC 1070 + RB 1050

Bei einem Wirkungsgrad von 89 db gerne auch eine Röhre á la

Cayin Lyric Ti120
Lua Sinfonietta,
Octave V40 (mit Glück im Preisrahmen)
Opera Audio Consonance CYBER-100 Signature

Wenn Geld keine Rolle Spielt: Unison Research Sinfonia oder Performance

Wenn Geld doch 'ne Rolle spielt, gern auch was Gebrauchtes:

Harman Kardon HK6800

Viel Spaß bei der Auswahl


[Beitrag von olibar am 28. Mai 2007, 11:58 bearbeitet]
lolking
Inventar
#10 erstellt: 28. Mai 2007, 13:20
Was soll er denn mit dem popeligen Naim an ner Kappa?
olibar
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mai 2007, 14:00
...nun, die Kappa hat nach meinen Infos einen recht kritischen Impedanzverlauf, da braucht's ein laststarkes Netzteil. Und das liefert der Naim genauso wie der Rotel!

Leistung ist eben nicht alles
lolking
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2007, 14:20
Naja, eine laststabile Stromversorgung sieht für mich nicht so aus...



Ich würde eher eine kleine Endstufe von Parasound in Erwägung ziehen. Mein Nachbar betreibt mit einer HCA-1000 eine 8er "Urkappa" ohne Probleme.
olibar
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mai 2007, 14:40
...lässt sich von der Größe eines Trafos auf dessen Laststabilität schließen. Ich glaube nicht, denn auch der Rotel RA1062 hat da (größenmäßig) nicht mehr zu bieten. Aber das Lastdiagramm beider Verstärker spricht da eine andere Sprache (zugegeben, in einer Testzeitschrift gesehen - aber die Lügen ja eh alle)

Falls es doch jemanden interessiert, hier kann man auf der letzten Seite das Leistungsprofil sehen, da steht was von "gutes Leistungsniveau bis 110W an 2 Ohm", ich finde das sollte für die Kappa ausreichen


[Beitrag von olibar am 28. Mai 2007, 14:49 bearbeitet]
lolking
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2007, 15:01
Wenn ich Geld zu verschenken hätte würde ich wirklich gerne mal testen wie sich der Naim an einer 2 Ohm Last auf dauer schlägt...

Aber egal: für mich hat so ein Zwerg nichts an ner Kappa verloren. Wenns aber gefällt, spricht wohl bis zum abrauchen des Verstärkerchens nichts dagegen

Was ich mich schon länger frage: Wo sitzen bei dem 5i eigentlich die Kühlkörper?
olibar
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mai 2007, 15:19
...tja, da haste wohl recht, probieren geht über studieren. Wenn's also Restbedenken gibt, dann eben keinen Naim.

Wobei diese Geräte trotz "fehlendem Kühlkörper" einen sehr robusten Ruf genießen. Die Hitze staut sich wohl im geschlossenen Gehäuse. Aber vielleicht leitet ja gerade das die Hitze ab
TFJS
Inventar
#16 erstellt: 30. Mai 2007, 08:37
HiFi-Tom schrieb:


Da Du aus München zu kommen scheinst, werde das wohl ich sein. Warum ein Wohnraumstudio nicht ordentlich sein soll weis ich allerdings nicht u. was die Öffnungszeiten angeht, da bin ich doch wesentlich flexibler als die normalen Läden mit Ihren starren Öffnungszeiten


Kann ja sein, aber ich will mir das Zeug erst mal in aller Ruhe ansehen, ohne dass mir ein Verkäufer oder so dauernd zwischen den Beinen rumwuselt. Ist halt so. Tschuldigung.
TFJS
Inventar
#17 erstellt: 30. Mai 2007, 08:41
olibar schrieb:


Neu: Rotel RA 1062 oder Naim Nait5i


An Rotel hatte ich gar nicht gedacht, weiß auch nicht warum. Könnte aber tatsächlich funktionieren. Naim kommt nicht in Frage, bin ich kein Freund von
Hifi-Tom
Inventar
#18 erstellt: 30. Mai 2007, 12:41
TFJS schrieb:


Kann ja sein, aber ich will mir das Zeug erst mal in aller Ruhe ansehen, ohne dass mir ein Verkäufer oder so dauernd zwischen den Beinen rumwuselt. Ist halt so. Tschuldigung.


Wie kommst Du darauf das das bei mir nicht möglich ist, Du kannst Dir sowas bei Interesse sogar mit nach Hause nehmen u. in aller Ruhe ein paar Tage anhören, aber wenn Du nicht willst..., dann halt nicht.


[Beitrag von Hifi-Tom am 30. Mai 2007, 12:42 bearbeitet]
TFJS
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2007, 15:36
Hat eigentlich jemand Erfahrung damit, die Infinitys an der Vor/Endverstärker-Kombination NAD C162 / C 272 zu betreiben?

NAD soll ja genügend laststabil sein und auch vom Klang her nicht ohne.
olibar
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mai 2007, 15:48
...wenn Dir das NAD-Design gefällt, Du den NAD-typischen Klang magst, warum nicht? Die Kappas kann diese Kombi bestimmt antreiben
uweskw
Stammgast
#21 erstellt: 30. Mai 2007, 19:58
Für ne Kappa 8.2?

glaube da gibt es wenig Besseres als nen Schäfer&Rompf Emitter, und das nicht nur weil ich meinen gerade verkaufe.
Bei Interesse PM

Greez
Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Kappa 8.2
ch606 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker für Infinity Kappa?
Infamaha am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  4 Beiträge
infinity kappa 8.2 und verstärker
CheapAndGod am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  9 Beiträge
Kappa 8.2 ?
Head-Shot am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  33 Beiträge
Verstärker für Kappa 8.2
ch606 am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  5 Beiträge
Infinity kappa 8.2 500 euronen?
riod am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  23 Beiträge
Alternative zu Infinity Kappa 8.2
Michiev72 am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  5 Beiträge
Richtige endstufe für Infinity Kappa 8.2
tummy am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung: Ersatz für Infinity Kappa 8.2
Hififranke am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  10 Beiträge
Was passt zur Infinity Kappa 8.2?
SnowyW am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Advance Acoustic
  • NAD
  • Vincent
  • Opera

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.252