Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Stereo-Vollverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Frozen_Parrot
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jun 2007, 10:10
Ich bin auf der Suche nach einem Stereo-Verstärker und habe folgende Modelle in die engere Wahl genommen:

Yamaha AX-596 (2x155W, ca. 280.00 EURO)
Denon PMA-700 AE (2x85W, ca. 270.00 EURO)
Onkyo A-9355 (2x70W, ca. 290.00 EUR0)

Preislich liegen alle ja nah bei einander, wobei der Yamaha mehr Leistungsreserven zu haben scheint. Da ich seit 20 Jahren mit Yamaha nur gute Erfahrungen gemacht habe, tendiere ich weiterhin zu Yamaha. Allerdingas würde ich auch gerne mal etwas anderes ausprobieren. Der Raum wird recht klein sein, so etwa 25 qm, und Lautsprecher werden wohl von Nubert (oder ähnlicher Güte) sein. Mein Musikgeschmack ist vielseitig (Reggae, Indi-Pop, Blues, Lounge, House, Latino, KEIN Jazz oder Klassik). Ein gutes Bassfundament ist mir wichtig. Können die anderen beiden Verstärker dem Yamaha die Stirn bieten?

Wenn es für 100-200 EURO mehr es nochmal einen deutlichen Leistungssprung gibt, würde ich über dieses Investment nachdenken (z.B. Onkyo A-9555?).

Oder wäre ein Schritt nach unter (z.B. Denon PMA-500 AE, unter 200.00 EURO) der preis/leistungstechnisch bessere Deal? Dazu sollte ich noch sagen, dass dieser Verstärker nicht hauptsächlich benutzt wir, sondern ins Schlafzimmer soll.

Was meint Ihr?
Argon50
Inventar
#2 erstellt: 10. Jun 2007, 10:14
Hallo Gefrierpappagei!

Letztendlich sind alle genannten nicht schlecht.

Entscheidend wird sein, welcher DIR vom Klangbild am besten gefällt.

Kann dir nur raten alle drei probezuhören.
Im idealfall natürlich mit den LS, die du dir dann auch zulegst.

Schönen Sonntag!

Grüße,
Argon
xutl
Inventar
#3 erstellt: 10. Jun 2007, 10:15
Welche Boxen hast Du?
Wirkungsgrad?
Bevorzugte Lautstärke (Schlafzimmer )?
maximal erforderliche Lautstärke?
Frozen_Parrot
Stammgast
#4 erstellt: 10. Jun 2007, 10:37
Lautsprecher sollen die Nubert nuBox 481 werden. Bevorzugte Lautstärke wird "auf-der-Couch-liegen-und-träumen-Lautstärke" sein. Lauter darf es auch mal sein, aber wohl eher selten. Ich muß dazu sagen, dass ich generell etwas lauter höre, weil ich Musik "richtig" hören will.

Mir ist schon klar, dass nichts über selber hören geht. Ich werde mir aber nicht alle drei bestellen und dann wieder zwei zurück schicken - nicht mein Ding. Ich glaube ja nicht, dass der Klangunterschied erheblich ist, würde aber gerne Eure Meinung hören. Ich kenne wie gesagt Yamaha recht gut, Denon am Rande und Onkyo habe ich noch gar nicht gehört.

Besten Dank!
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 10. Jun 2007, 11:27

Ich glaube ja nicht, dass der Klangunterschied erheblich ist, würde aber gerne Eure Meinung hören.


So ist es.
An der nuBox dürften sich keine nennenswerten Unterschiede ergeben, also wähle durchaus nach Leistung, Optik und Ausstattung.
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 10. Jun 2007, 12:33

Frozen_Parrot schrieb:
Ein gutes Bassfundament ist mir wichtig. Können die anderen beiden Verstärker dem Yamaha die Stirn bieten?


Diese Voraussetzung erfüllt der Denon eher als der Yamaha. Letzterer bietet in den mir bekannten Kombinationen (u.a. Dynaudio Audience 52, KEF iQ 3, Castle Richmond, JBL Control 1 G Universe) ein eher analytisch-schlankes Klangbild. Allerdings kann ich das Zusammenspiel mit der Nubert-Box nicht beurteilen.

Wie immer teile ich Michael´s "Verstärker-Klang-quasi-egal"-Meinung nicht.

Carsten
vampirhamster
Inventar
#7 erstellt: 10. Jun 2007, 13:18

CarstenO schrieb:
Allerdings kann ich das Zusammenspiel mit der Nubert-Box nicht beurteilen.


Hi,
ich hatte mal eine der 400er Nuberts am Denon, meinem Hörempfinden nach
schockgruselig, aber bei Nubert scheiden sich eh die Meinungen .

@ CarstenO: Du hast/hattest die Castle Richmond ? Ein prima LS .
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2007, 13:26

vampirhamster schrieb:
@ CarstenO: Du hast/hattest die Castle Richmond ? Ein prima LS .


Ja, ich habe bis auf die Dynaudio Audience 52 alle genannten Modelle noch hier. Die Castle Richmond ist ein Ausnahmelautsprecher. Ich hatte ursprünglich mal vor, diesen zu verkaufen. Wäre ein fataler Fehler gewesen, lieber baue ich an, um Platz zu schaffen.

Carsten
ta
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2007, 13:53
Im Hinblick auf Basfundament würde ich hier zum Yammi tendieren, da sich da das ABL leicht einbauen läßt.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Jun 2007, 17:58
Ich verkaufe gerade einen Marantz PM78 für 200€inklusive Versand kannst du ihn haben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-596 + Nubox481?
am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  14 Beiträge
Yamaha AX-596 und jetzt?
Chrishmaster am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  4 Beiträge
AX-596 oder PMA-700 ?
moohe am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  32 Beiträge
Stereo-Vollverstärker bis 180 Euro
Flotörhead am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  16 Beiträge
Alternative zu Yamaha oder Denon bis 500 Euro
cinaptonod am 13.01.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  5 Beiträge
Yamaha AX 497 oder AX 596?
Ray_Blue am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
YAMAHA AX 596
micsimon am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  10 Beiträge
Yamaha AX-596 mit HD 970
mckency am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  12 Beiträge
Yamaha Kombi
pma am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  2 Beiträge
Welchen Vertärker? Yamaha AX 870, AX 1050, oder AS 700
beatsteak34 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Onkyo
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedkkandler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.853