Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Vollverstärker bis 180 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Flotörhead
Stammgast
#1 erstellt: 25. Dez 2007, 18:29
Moin!
Ich suche einen Einsteiger-Vollverstärker, den ich mit einem Paar Regalboxen kombiniert an meinen PC (später evtl. auch CD/LP-Player ohne Umstöpseln) anschließen will. Ich habe verschiedene Modelle ins Auge gefasst, die da wären:

Onkyo A-9155 (ca. 180 Euro)
Denon PMA-500AE (ca. 160 Euro)
Pioneer A-109 (ca. 130 Euro)
Yamaha AX-396 (190 Euro, CD-Direkt = man kann einen CD-Player einbauen?)

Ich bin allerdings noch nicht ganz überzeugt, da ich nach Möglichkeit gerne weniger als 170-180 Euro ausgeben möchte, die diese Geräte kosten. Sind billigere Geräte sinnvoll oder totaler Müll? Den Verstärker würde ich möglicherweise mit Wharfedale Diamond 9.1 oder 9.2 kombinieren.

Ich habe einen ähnlichen Thread im PC & Hifi -Unterforum gepostet, dieser ist allerdings sehr ausführlich und u.U. abschreckend, fürchte ich.
filtzi88
Stammgast
#2 erstellt: 25. Dez 2007, 19:43
Cd direkt heißt nicht, dass man den Cd Player gleich einbauen kann!
Damit ist eine besondere Schaltung für die Signale vom Cdp gemeint, die du meines wissen aktivieren oder deaktivieren kannst.
M.e. lohnt es sich so ein Gerät zu kaufen! Schon die Einstiegsgeräte machen einiges her, die sind ihren Preis sicher Wert! (Ich habe selber einen einstiegsreceiver von Yamaha)

Welcher davon der Beste ist weiß aber leider ich nicht.

Wenns billiger werden soll kannste m,al schauen, ob du dir einen älteren Vollverstärker aus der Bucht ziehen kannst, klanglich gesehen sind da nur kleine bis gar keine Differenzen.


[Beitrag von filtzi88 am 25. Dez 2007, 19:45 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 20:10
Ich würde Dir zu Denon oder onkyo raten.

Viele Grüße

Stones
PhilFS
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2007, 20:25
Hallo,

vielleicht den Marantz PM 4001 auch mit in Betracht ziehen.

Grüße
Flotörhead
Stammgast
#5 erstellt: 25. Dez 2007, 20:39
So, ich tendiere von den Boxen her momentan zu einem Paar Wharfedale Diamond 9.1, das etwa 200 Euro kostet. Damit werde ich vor allem Musik hören, aber auch DVDs über meinen Rechner gucken. Mein Musikgeschmack geht vor allem in Richtung Metal, aber ich höre auch elektronische Musik in Richtung Goa/Trance, gelegentlich Hip Hop, aber auch Blues, Klassik und vieles mehr. Ich habe gelesen, dass die Wharfies im Kickbass-Bereich eher zurückhaltend sein sollen. Kann ich mir das so wie ein billiges 2.1-Set vorstellen? Oder ist der Bass schwächer/stärker? Am besten sollte ich wohl im Hifi-Laden bei mir in der Nähe mal die guten Stücke bestellen und probehören. Oder wäre evtl. ein Blindkauf per Versandhaus à la lostinhifi.de sinnvoll, da ich wohl eh keinen großen Vergleichstests machen möchte? Wenn ich mit solchen Einsteigersachen im Hifistudio ankomme, weiss ich nicht, ob ich da auf große Gegenliebe stoßen werde, da bei dem Laden eher so Boxen aus dem vierstelligen Preisbereich (zugegebenermaßen im Schaufenster) anzutreffen sind.


PhilFS schrieb:
Hallo,

vielleicht den Marantz PM 4001 auch mit in Betracht ziehen.

Grüße


Danke für den Tip, aber ich fürchte, dass rund 300 Euro meine Schmerzgrenze überschreiten.
basswumme
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2007, 21:24
Nabend,

da muss wohl erstmal das Weihnachtsgeld auf den Kopp gehauen werden ;-)

Also ich würde zum Yamaha tendieren, hatte selbst schon (auch wenn nicht in Kombination) Wharfedale LSP und einen Yamaha-AMP. Dürfte vom Klangbild ansich ganz angenehm sein und die Dinger sind recht ordentlich Aufgebaut.

Hoffe geholfen zu haben.

Grüße Hendrik
PhilFS
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2007, 21:40
Hallo,

hatte mal einen im Saturn für 199 gesehen, dachte das wäre der reguläre Preis, sorry.


Es macht den Eindruck als wenn du die Lautsprecher noch nicht gekauft hast, für 200€ das Paar würde ich die Elac CL82 deutlich vorziehen.

Grüße
Stones
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Dez 2007, 21:41
Für 200 Euro würde ich mich im Gebrauchtsektor umsehen.

Viele Grüße

Stones
Flotörhead
Stammgast
#9 erstellt: 25. Dez 2007, 21:51

PhilFS schrieb:
Hallo,

Es macht den Eindruck als wenn du die Lautsprecher noch nicht gekauft hast, für 200€ das Paar würde ich die Elac CL82 deutlich vorziehen.

Grüße


Ja, ich habe noch keine Lautsprecher gekauft. Allerdings scheinen die Elac CL82 eher in Richtung 350 Euro zu gehen, sind also für mich keine Alternative zu den Wharfedales, von denen ich viel Gutes gelesen habe.
PhilFS
Stammgast
#10 erstellt: 25. Dez 2007, 21:56
Hallo,

stehen im Laden für 99€ das Stück.
Aber wenn du dich schon für einen Lautsprecher - den du hoffentlich shcon gehört hast - entschieden hast, möchte ich dich davon nicht abbringen

War nur so eine spontane Eingebung

Grüße
STEREO_Fan
Stammgast
#11 erstellt: 26. Dez 2007, 08:16
moin

Du könntest auch einen gebrauchten Hi-end Verstärker nehmen.
Ist auch 'ne Überlegung wert. z.B. der hier:

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Infineon
Stammgast
#12 erstellt: 26. Dez 2007, 12:19
Lol, der Verkäufer hat das Bild und die komplette Beschreibung von dem Herren genommen, wo ich meinen 8850 ersteigert habe.

Aber ist ja nebensächlich


[Beitrag von Infineon am 26. Dez 2007, 12:20 bearbeitet]
Flotörhead
Stammgast
#13 erstellt: 26. Dez 2007, 21:59
Ich habe mir noch einmal den Thread zum Verbinden von PC und Verstärker abgeschaut, wobei mir die Vorteile von digitaler Übertragung sehr zusagen. Sehe ich es richtig, dass ein analoger Verstärker wie der Onkyo A-9155 nicht dafür geeignet ist? Wenn ja, was für einen Verstärker müsste ich kaufen?

Und wie groß ist der Unterscheid der Klangqualität zwischen digitaler und analoger Übertragung?
PhilFS
Stammgast
#14 erstellt: 26. Dez 2007, 23:07
Hallo,

die allermeisten Stereoverstärker haben nur analoge Eingänge.

Der Unterschied zwischen analoger und digitaler Übertragung kommt auf deine Quelle an, nutzt du OnBoardSound dann ist digital vorteilhaft. Hast du aber eine vernünftige Soundkarte dann kann auch analog besser sein.
Probleme mit Brummen oder Ähnlichem konnte ich bisher - bei meiner analogen Übertragung - noch nicht feststellen (mit der Ausnahme von ungeschirmten Beipackstrippen mit Kabelbruch)

Sourroundreciever haben alle digitale Eingänge.

Grüße
Flotörhead
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2007, 23:39
Ich werde demnächst meinem Rechner u.a. eine ordentlich Soundkarte verpassen (momentan nur Onboard-Sound). Dann wird es wohl auf analoge Signalübertragung hinauslaufen. Inzwischen habe ich mich quasi entschieden, entweder einen
Onkyo A-9155
oder
Denon PMA-500AE
zu kaufen. Was sollte ich bei der Entscheidung beachten? Der Denon ist laut guenstiger.de ein wenig billiger, was für mich schonmal ein guter Grund ist.
Stones
Gesperrt
#16 erstellt: 27. Dez 2007, 00:08
Du wirst mit beiden nichts falsch machen. Kauf Dir
das Gerät, welches Dir optisch besser gefällt.

Viele Grüße

Stones
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Vollverstärker
Filt0r am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  16 Beiträge
guter Stereo Vollverstärker bis 900 Euro
resa8569 am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  5 Beiträge
Vollverstärker 250,- bis 500,- Euro
kumquat am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  15 Beiträge
Stereo bis 1000 Euro
keiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  24 Beiträge
Stereo Vollverstärker + CD Player + Lautsprecher bis 500 Euro
Norbert1504 am 24.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  9 Beiträge
Stereo-Vollverstärker gesucht
hadez16 am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  9 Beiträge
Stereo bis max. 2000 Euro
Dominic1 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  8 Beiträge
Vollverstärker bis <500 Euro, Rega Brio 3?
askel am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  11 Beiträge
Welcher Vollverstärker bis ca. 400,-Euro ?
Watt-Ollie am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  18 Beiträge
Stereo Vollverstärker bis 400?
krizzinger am 25.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Pioneer
  • Denon
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981