Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage - Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
huldrafolk
Neuling
#1 erstellt: 12. Jun 2007, 15:12
Hallo.
Ich entschuldige mich für den tausendsten Thread in diese Richtung und meine Inkompetenz hinsichtlich solcher Geräte. Zudem kenne ich mich weder mit Lautsprechern, CD-Playern noch etwaigen Zusatzgeräten wie zB Verstärkern aus.
Das einzige was ich euch sagen kann, ist, dass ich ein recht genaues Bild von meiner Anlage habe.



http://img243.imageshack.us/img243/2032/dsc01215ki0.jpg
Also, ich wohne in einer Dachstube. Die Höhe beträgt hünenhafte 1,80 am höchsten Punkt. Links und rechts der Treppe befinden sich Dachschrägen, sofern dies von Belang sein sollte. Das X zeigt den Schornstein. Seine Ausmaße: 1m x0,9m .
In der kleinen Ausbuchtung habe ich den Platz der Anlage geplant.
Ich befinde mich auf der Suche nach einem einfachen CD/DVD-Player, ausschließlich für den Hörgenuss, sowie nach 2 Lautsprechern. Da für mich ua. die Ästhetik von Belang ist und ich ein Purist in Sachen Inneneinrichtung bin, habe ich da recht klare Vorstellungen bzw. Wünsche.
Es mag vielleicht sein, dass soge. Brüllwürfel einen besseren Klang reproduzieren, jedoch stört mich die Vorstellung, einen slche klobigen Kasten in mein erlesenes Mobiliar zu stellen, ungemein.

Der mittlere schwarze, schlichte Lautsprecher hat es mir sofort angetan.
Jedoch war der Preis(200€ pro Stück?) Abschreckung genug, dazu noch der Händler(MediaMarkt).
Ein gewisser Verkäufer, dessen Inkompetenz ihm förmlich anzusehen war, riet mir zu einer "All-In-One"-Anlage, ein greisliges Teil. Auch war er nicht in der Lage zu verstehen, dass die Raumbeschaffenheit einen gewissen Teil der Klang ausmacht(so nehme ich an).
Falls es nicht schon Erwähnung findet, so möchte ich euch mitteilen, dass es mir ausschließlich um die Musik an sich geht; weder PC noch TV werden Anschluss an meine Anlage finden - Zu meiner Verwunderung aber werden reine CD-Player wohl nicht mehr hergestellt bzw. finden weniger Akzeptanz unter der klangbegeisterten Bevölkerung.
Was soll ich nun kaufen? Macht es klanglich einen Unterschied? Ist es ratvoll, sich einen mehrfach CD-Wechseler zuzulegen?
Ein Bild von ihm habe ich auch. Schlicht, wie der Rest - entweder silber oder schwarz. Möglichst mit Fernbedienung(wobei ich ausgehe, dass das Standard sein dürfte).

Verstärker. Ich hab ehrlich gessagt keinen Schimmer, wozu es einen gibt bzw. ob er einzeln verkauft wird. Bitte diesbezüglich um Aufklärung.



Wer sich die nicht die Muse gibt, den ganzen Text zu Lesen, hier noch mla die Kurzform:

15Jähriger ohne fachliche Kompetenz mit eigenartiger Raumaufteilung sucht billigen CD/DVD-Player + schwarze, schlichte leistungsfähie Lautsprecher.
Mir geht es nicht um Frequenzgänge oder ähnliches, jedoch sollte die Musik gut wiedergespiegelt werden.

Preisspanne: 300€-500€; max. 700€.



Ich bedanke mich für ihre Aufmerkamkeit und Hilfe.
Ich hoffe, ihnen eine präzise Vorstellung dessen, was ich mir wünsche, gegeben zu haben.
Achja, meine Musikgeschmack(falls es wichtig ist):
Athmosphäric Black Metal(Bergthron, Ulver, Summoning), Black Metal(1349, Burzum, Darkthrone), Viking/PaganMetal(Finntroll) und Eben athmösphärisches wie Dornenreich, Vinterriket, Empyrium.
Marc-Andre
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2007, 15:48
Hi,

deine Vorstellung einer Stereoanlage und Dein Musikgeschmack passen nicht so recht zusammen...

Wenn Du Musik magst und gerne mal entspannt ein bisschen hörst, wirst Du kaum drumrum kommen Kompromisse zu machen.

mfg

Marc
peeddy
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2007, 16:08
Willkommen im Forum !

Naja,für max. 700€ wirds nicht einfach sein..für DVD-Player solltest max. 100€,für Verstärker 200€ und den Rest in die Boxen investieren(viell mal bei Ebay gucken und evtl. etwas hochwertigeres günstig kaufen (gebraucht)-ansonsten gibt es immer wieder Auslaufmodelle(Canton,Magnat,Quadral usw.) bei E-Märkten(nach Möglichkeit probehören!)

Übrigens,ob DVD-/CD-Player,egal,hättest aber die Option bei DVD auch Musik-DVDs zu gucken/hören:-)


[Beitrag von peeddy am 12. Jun 2007, 16:09 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2007, 16:42

sucht billigen CD/DVD-Player + schwarze, schlichte leistungsfähie Lautsprecher.


Du brauchst entweder noch einen Verstärker, um die Boxen zu betreiben, oder Aktivlautsprecher -- die dann aber regelbar sein müssten (würde ich nicht machen). Das Budget von max. 500 Euro ist ambitioniert, geht aber natürlich -- mit Abstrichen bei der Klangqualität.

Eine Möglichkeit: Gebrauchtkauf (insbes. für den Verstärker aber auch Boxen, CD-Spieler gibt es schon so günstig, da würde ich eher ein Neugerät so um die 100 Euro nehmen).

Gruß,
Jochen
huldrafolk
Neuling
#5 erstellt: 12. Jun 2007, 17:04
Erstmal Dank für die schnellen und aufschlussreichen Antworten.



Marc-Andre schrieb:
Hi,
deine Vorstellung einer Stereoanlage und Dein Musikgeschmack passen nicht so recht zusammen...
Wenn Du Musik magst und gerne mal entspannt ein bisschen hörst, wirst Du kaum drumrum kommen Kompromisse zu machen.
mfg


Warum passt mein Musikgeschmack nicht zu der von mir erdachten Anlage? Also mit meinem "Stereorecorder" konnt ich das alles ohne größerers Rauschn beim mittlerer Lautsstärke hören. Und das war insgesamt noch 25€ wert.
Bei den Ansprüchen dürfte mich doch wohl alles zufriedenstellen oder wie meinst du das?



Aha, Verstärker benötige ich also. Gut, das ist schonmal hilfreich.
Übrigens, die Qualität muss nicht der einer 5.000€ - Anlage entsprechen.
Marc-Andre
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2007, 17:42
Hi,

wenn Du schon verhältnismäßig viel Geld für eine Stereoanlage ausgeben möchtest sollte sie ihren Zweck doch auch recht gut erfüllen können, oder?

Dein "Stereocorder" hat Dir also vollkommen ausgereicht, Du bist auf diesem Niveau zufriedengestellt, willst nun eine Anlage für maximal 700 Euro kaufen. Das heisst für mich dass jede weiter Beratung überflüssig ist und Du Dir einfach "die Schönste" Anlage kaufen kannst.

Tips was ein mögliches, klangliches, Potential bei Kompromissen in der Optik drin wäre werden von Dir ausgeklammert...

Frag mich nur warum Du überhaupt fragst wenn Du´s schon weißt?
huldrafolk
Neuling
#7 erstellt: 12. Jun 2007, 18:00
Ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. Qualität ist mir definitiv wichtig, Optik aber auch. Mein Stereocorder hat eine schlechte bis mittelschlechte Qualität. Ich sehne mich aber nach einer Anlage, mit der ich auch mal etwas lauter aufdrehen kann, ohne das lästige Rauschen zu hören.
Ich meinte nur, dass keine (für mich) extrem teure norwendig ist.
Marc-Andre
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2007, 18:12
Was Du, klanglich, unter einer "extrem teuren Anlage für 5000 Euro verstehst wird sich, mit bedacht, auch für 700 Euro realisieren lassen.

Wenn Du aber 700 Euro nur ins Design steckst, verschenkst Du halt sehr viel.

Um zu wissen wie viel Klang Du überhaupt brauchst, solltest Du dir einfach mal ein paar Sachen anhören. Ruhig im MM oder Saturn und ruhig auch höhere Preisklassen.

Vielleicht reicht es Dir ja wirklich wenn Du 700 nur in die Optik steckst.

Vielleicht kommst Du aber auch auf den Geschmack...

Such mal im "Bilder Eurer Anlagen" Thread nach Beiträgen von "Maräntzchen". Der ist auch voll der Design-Freak, hat aber eine klassiker Anlage. Ist auch recht cool...

mfg
huldrafolk
Neuling
#9 erstellt: 12. Jun 2007, 19:37
Ich habe mich in dem Forum etwas umgeschaut und wunderte mich über Leute, die da konstantierten, sie würden max. 10.000€ für ihre Anlage ausgeben.
Im ersten Moment war ich stutzig, sind 10.000€ für mich eine horrende Summe; für viele andere auch. Aber es ist eben ihr Hobby und solange sie Spaß daran haben, ist alles in Ordnung.
Aber wo geht das ganze Geld hin. Doch nicht in 4, 5 Boxen + Verstärker. Da geht sicher einiges in die Qualität. Und meine 700€ kommen da mit 10.000€- oder eben auch 5.000€-Qualität nicht mit.
Aber das will auch ich garnicht.
Ich will eine Anlage mit gutem Preis/Leistungsverhältnis, die nunmal gut ausschaut. Mehr nicht :).


Danke für den Tipp, werd' mich dort jetzt mal kundig machen.
ta
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2007, 22:14
Bei dem kleinen Raum würd ich Regalboxen nehmen. Gescheite Standboxen sind zu groß und diese schmalen Säulen taugen zu 99,9% recht wenig.


[Beitrag von ta am 12. Jun 2007, 22:16 bearbeitet]
huldrafolk
Neuling
#11 erstellt: 15. Jun 2007, 11:55
Der Raum ist garnicht so klein, wie er auf den 1. Blick ausschaut. Also, welche Boxen, CD-Player + Verstärker empfehlt ihr mir?


[Beitrag von huldrafolk am 15. Jun 2007, 11:56 bearbeitet]
anon123
Administrator
#12 erstellt: 15. Jun 2007, 12:26
Hallo,

privater Gebrauchtkauf ist aus meiner Sicht ein unangemessenes und unakzeptables Risiko, wenn das Budget für den Fragenden einen sehr hohen Betrag darstellt (wie in diesem Fall). Ausnahmen wären vielleicht gewerbliche Anbieter, aber man muss das immer im individuellen Fall betrachten. Der reflexive Rat, 'Kauf' gebraucht für EUR 100 'nen CD/DVD-Spieler, für EUR 200 'nen Verstärker, den Rest in die Boxen' ist vielleicht nennt gemeint. Er verschweigt aber das Gebrauchtkaufrisiko und die in Fällen privaten Kaufs i.d.R. nicht vorhandene Gewährleistung. Was nützt es huldrafolk, das ganze Geld für vermeintlich Höherwertiges auszugeben, wenn der Zustand der Geräte immer auch Glückssache ist und er mit der Gefahr leben zu müssen, dass das Zeug demnächst kaputt gehen kann, und zwar ohne Garantie. Denn in einem solchen Fall sind Geld und Hifi flöten oder man hat mindestens viel Ärger und Generve. Beispiel? Hier.

So .

Mit EUR 700 kann man ja durchaus schon was anfangen. Als Verstärker z.B. den Denon PMA-500AE (EUR 230), als CD-Spieler den DCD-500AE (EUR 210) bzw. den DVD-1720 (wenn's auch MP3 und Video und sowas ein soll), als Boxen die tadellosen Monitor Audio BR2 (EUR 300). Paar Kabel dazu und die Boxen auf LACK-Blumenständer (65cm) von IKEA. Fertig. Das passt in's Budget, und zwar schon zum UVP, kann beim Händler vor Ort begutachtet werden, ist ausgewiesen solide Qualität, neu, keine Auslaufmodelle, ohne Kaufrisiko und mit voller Gewährleistung. Sollte huldrafolk noch ein wenig Geld finden oder der Kaufpreis unter dem UVP liegen (was oft der Fall ist), könnte er statt des 500er Verstärkers den PMA-700AE (EUR 370) nehmen. Oder, wenn Radio dazukommen soll, je nach Wahl und Geldbeutel den DRA-500AE (EUR 309) oder den DRA-700AE (EUR 409). Sollte gar die Absicht bestehen, das Ganzen späterhin in Richtung Surround zu erweitern, gäb's in etwa in dieser Preislage mit dem 1507 und dem 1707 von Denon zwei ganz brauchbare Surroundreceiver, mit denen man beim Musikhören auch keinen Ohrenkrebs bekommt. (Alle Preise UVP)

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 15. Jun 2007, 14:53 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Jun 2007, 15:16
Händlerverzeichnis Monitor-Audio:
klick
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 15. Jun 2007, 15:46
Hallo,

zum Privatkauf bei Ebay und die Gewährleistung möchte ich mal einen Hinweis loswerden. Privatleute können bei Ebay zwar Gewährleistung und Rücknahme auschließen, das gilt aber nur für mangelfreie Ware. Mangelfrei ist eine Ware dann, wenn sie der abgegebenen Beschreibung entspricht.

Z.B. Stellt sich ein angeblicher voll betriebsfähiger Amp als defekt heraus, darf er selbstverständlich zurückgegeben werden. Der Verkäufer muß ihn auf eigene Kosten in den beschriebenen Zustand bringen bzw. eine Ersatzlieferung vornehmen (Nachbesserungsanbruch/Recht). Ist der Verkäufer dazu nicht in der Lage, gibt es auch das Geld zurück. Tut er dies nicht, ab zur Polizei und wegen Betrug anzeigen. Kostet nicht einen Cent. Betrug ist ein Offizialdelikt und wird von der Staatsanwaltschaft von Gesetz aus verfolgt.

Mein Tipp bei Privatkauf, möglichst nur bei Leuten kaufen bei der man die Ware besichtigen und Abholen kann, ohne das man dafür eine halbe Weltreise machen muss.

Gruß
Bärchen
anon123
Administrator
#15 erstellt: 15. Jun 2007, 16:14
@Bärchen:

Das ist alles richtig so, und ich habe es auch in den von mir verlinkten Threads beschrieben. Und der Gewährleistungsausschluß gilt auch nur dann, wenn er korrekt formuliert ist. Aber Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. So habe ich z.B. mal einen als komplett i.O beschriebenen Dual-Plattenspieler über eBay für ca. EUR 90 gekauft. Als das Teil ankam, funktionierte die Tonarmjustierung nicht richtig, das Gegengewicht war ein falsches, und das Teil war fahrlässig verpackt (der serienmäßig nur aufgelegte Plattenteller war nicht separat verpackt, obwohl das jeder wissen muss). Das habe ich dem Verkäufer geschrieben und um Rückabwicklung gebeten. Und ... passiert ist nichts, obwohl ich völlig im Recht war. Ich habe die Sache nicht weiter verfolgt, weil ich wegen der "paar Euro" nun wirklich keine Lust hatte, und weil die Defekte behebbar sind. Ein Rechtsstreit bei einem Warenwert von EUR 100?

Bei einem Neugerät und beim Kauf bei einem seriösen Händler (online oder vor Ort) ist die Lage für den Käufer ungleich besser. Seriöse Händler wie Amazon, Hirsch & Ille oder Klingtgut hier aus dem Forum (um nur einige zu nennen) sind bereits von sich aus um hohe Kundenzufriedenheit bemüht (alles andere ist langfristig tödlich). Rücknahme bei Nichtgefallen (innerhalb der ersten zwei Wochen), Reklamationen und Gewährleistungsabwicklung sind kein Thema. Und die Geräte sind neu und sollten weder versteckte, verschwiegene oder verschleissbedingte Mängel haben.

Man kann ja gerne, wenn man mag, für einen Hunderter hier oder da mal was über eBay kaufen. Mache ich auch. Oder bei seriösen Angeboten auch gerne mehr. Solche Angebote gibt es viele. Aber in diesem Fall gibt es zum Budget auch eine Alternative aus Neugeräten. Nehme ich an, dass es für einen Fünfzehnjährigen ein ziemlicher Akt ist, soviel Geld zusammenzubekommen (für mich war's das damals), dann sollte man des geringeren Risikos (und auch der Qualität) wegen auf diese ganzen, häufig auftauchenden, eBay-Empfehlungen verzichten. Solide Neuware in guter Qualität vom autorisierten Händler ist in jedem Fall die bessere Alternative.

Beste Grüße.
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 15. Jun 2007, 16:49
Hallo,

...soweit die Theorie. Im Alltag stellen dann viele Aufwand und Nutzen gegenüber. Meißt lohnt sich der (finanzielle)Aufwand und die Nerverei nicht um sein Recht durchzuboxen. Andererseits ist es genau diese Einstellung mit der viele "Schrotthändler" rechnen und denen muss das Handwerk gelegt werden. Ich hab einen Privatanbieter, welcher mir Schrott geliefert hat, schon für 30 Euro angezeigt. Betrug ist Betrug. Die Größenordnung spielt dabei keine Rolle.

Ansonsten stimmen wir doch voll überein. Man sollte versuchen, das Risiko möglichst gering zu halten. Kaufen nur bei gewerblichen Anbietern (egal ob neu oder gebraucht) oder Privatleuten mit einem guten Ranking, die in der näheren Umgebung wohnen.

Aber egal was man macht, man sollte es mit einem Lächeln tun. Denn lächeln ist die einfachste Art seinem Gegner die Zähne zu zeigen

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Jun 2007, 17:14 bearbeitet]
anon123
Administrator
#17 erstellt: 15. Jun 2007, 17:11
@Bärchen:


Ansonsten stimmen wir doch voll überein


Jap.
huldrafolk
Neuling
#18 erstellt: 15. Jun 2007, 18:18
Besten Dank Anon, das klingt doch sehr vernünftig. Ich werde deinen Vorschlag gleich überprüfen.
ta
Inventar
#19 erstellt: 16. Jun 2007, 11:53
kannst dich auch hier mal umschauen http://www.nubert.de .

oder auch bei www.hifi-regler.de
chrisviper
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 16. Jun 2007, 15:14
Der Yamaha AX-596 (Verstärker) ist schlicht, neu für 250,- zu haben, mit ordentlicher Leistung und sollte Deinen Ansprüchen genügen.
Bild in schwarz:

Bild in titan:
http://blog1.musicfield.jp/du_ss/archives/AX-596.jpg

Hier Preiswert zu haben:
Ebay


Ohne sie gehört zu haben, könnten diese interessant sein:
Nubert NuBox 310

Oder vielleicht das neue Modell?
Nubert NuBox 311

Oder kleine Standbox?
Nubert NuBox 400

Von hoher Qualität sind die Nuberts allemale. Dann müssen Sie Dir nur noch gefallen. Wenn Du Dich zur Bestellung entschließt, kannst Du die Boxen 5 Wochen nach Erhalt bei Nichtgefallen zurückschicken.
Es gibt natürlich noch viele andere Boxen in dieser Preisklasse.

Als neuen CD-Player käme der Yamaha CDX-397 in Betracht. Hier solltest Du dich mal bei MediaMarkt oder Saturn umschauen. Kannst Du aber natürlich auch direkt im Internet bestellen...

Kleine Zusammenfassung:
Yamaha AX-596 250,-
Nubert Boxen 222,- bis 376,-
Yamaha CDX-397 ca. 170,-

Übrigens befinde ich mich in einer ähnlichen Situation wie Du. Meine alte Kompaktanlage will ich ausmustern und mir etwas hochwertigeres zulegen. Deshalb habe ich mich die letzten Wochen eingehend über meine Möglichkeiten informiert.
Master_J
Inventar
#21 erstellt: 16. Jun 2007, 15:29

chrisviper schrieb:
Wenn Du Dich zur Bestellung entschließt, kannst Du die Boxen 5 Wochen nach Erhalt bei Nichtgefallen zurückschicken.

4 Wochen.
Derzeit übrigens versandkostenfrei - also keinerlei finanzielles Risiko - und seriös ist der Laden sowieso.

Ich würde den Verstärker ein paar Nummern kleiner nehmen und dafür mehr in die Boxen investieren.
Die Hersteller kann man beibehalten.

Gruss
Jochen
huldrafolk
Neuling
#22 erstellt: 17. Jun 2007, 09:03
Kann der Yamaha CD-Player MP3's und WMA's abspielen? Ich konnte davon nichts lesen und dies wäre ein (entscheidender) Faktor.

EDIT
Gibt es auch einen vernünftiegn 3fach CD-Wechsler in meiner Preisklasse. Also um die 170€?


[Beitrag von huldrafolk am 17. Jun 2007, 09:18 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 17. Jun 2007, 10:23

Kann der Yamaha CD-Player MP3's und WMA's abspielen? Ich konnte davon nichts lesen und dies wäre ein (entscheidender) Faktor.

Nö, nur der 497 von Yamaha.


Gibt es auch einen vernünftiegn 3fach CD-Wechsler in meiner Preisklasse. Also um die 170€?

Pioneer

Oder für gut 200€ die eierlegende Wollmilchsau, mit Wechsler und MP3:
Denon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist diese Anlage gut/passend für mich?
CandleWaltz am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  3 Beiträge
Welche Anlage (AV-Receiver+Boxen) für diese Wohnwand? (siehe Bild)
Membran3333 am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  20 Beiträge
Empfehlung
Gallagher am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  7 Beiträge
Was kann ich an meiner Anlage verbessern?
toastiexx am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  11 Beiträge
Ich brauche eine neue Anlage, kann mich darin einer Beraten?
waldi0000 am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Soll ich mich wirklich von meiner Anlage trennen?
Peter50 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  16 Beiträge
Anlage mit Subwoofer und Lautsprechern aufrüsten
spock99 am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  4 Beiträge
Ersetzen meiner Anlage, aber wie?
cs2001 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  16 Beiträge
Anlage und Boxen für Musik von CD und aus dem Netz
Alduron am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  3 Beiträge
Ich kann mich nicht entscheiden...
karellen am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603