Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


brauche HILFE und INFO!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Tymmz
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2003, 02:43
Habe vor, mir nächstes Jahr eine etwas bessere Anlage zuzulegen. Ich würde mal gerne wissen, wie teuer sone McIntosh Anlage ist, bzw. reicht da ein Vollverstärker, oder ist es besser sich ne Vor- und ne Endstufe anzuschaffen. Wie Ihr seht hab ich da nicht so den durchblick. Ich brauche die Anlage nur zum Musik hören. Und welche Boxen könnt Ihr empfehlen, ich hatte an JBL gedacht.
Wenn diese Anlgen von McIntosh nicht zu finanzieren ist, kann mir jemand gute Alternativen nennen.

Also, würde mich freuen, wenn mir jemand ein bischen zur Seite steht. Bis dann.
vgapsycho
Stammgast
#2 erstellt: 15. Dez 2003, 12:08
Hallo Zymmz,

definiere bitte mal "bessere Anlage" bzw. gib an was Du bereit bist zu investieren.

Gruß
Gerald
EWU
Inventar
#3 erstellt: 15. Dez 2003, 12:32
Hallo Zymmz,
ein Mac Intosh Vollverstärker fängt so bei 6000 EUR an.Und dazu JBL Boxen? Da gibt´s weit bessere Boxen, die das Potential des Macs viel besser nutzen.
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Dez 2003, 13:46
Hallo,

es wäre sehr hilfreich, wenn du dein Preisrahmen nennen würdest, wie dein hörraum aussieht, ob du laut hören möchtest / kannst (nachbarn), was für musikrichtungen du gerne hörst.
Dass du zum Musikhören stereo am besten nimmst, hast du ja schon richtig entschieden. Und wie bist du auf McIntosh gekommen? Dass die sehr teuer (und natürlich dementsprechend gut) sind, ist dir klar? Anscheinend hast du sehr hohe Ansprüche. Also gib mal noch ein paar Info's, dann kann dir hier sicher geholfen werden...
Tymmz
Neuling
#5 erstellt: 15. Dez 2003, 14:16
Hehe, das hab ich mir gedacht. Die Dinger kosten schon eine Menge Geld. Also, ich habe ca. 5000 EUR zum investieren. Mein Musikgeschmack reicht von Rock bis Klassik. Was ich mir ersteinmal kaufen wollte, wären ein Verstärker und dazu 2 oder 4 Boxen (Habe eine 1-Zimmer-Whg.). Ich weiss nicht, ob man da zwischen Höhen und Tiefen unterscheiden muss/sollte. Also was ich vermisse ist ein satter Sound, meine Uralt-Anlage von Sony ist mir jetzt lange genug auf die Nerven gegangen, wobei ich bisher noch keine Probleme damit hatte, aber wenn man mal ne gute Anlge gehört hat, weiss man erst, was einem all die Jahre vorenthalten wurde.
Würde mich freuen, wenn mir da jemand helfen kann, da ich den meisten Verkäufern nicht über den Weg traue. Ich hatte vor, nach und nach meine Einzelkomponenten aufzurüsten.



Vielen Dank im voraus...
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Dez 2003, 14:58
hallo,

also 5000 Euro für Verstärker + Boxen (stereopaar).....da bekommt man schon so einiges. Aber ob's für McIntosh Verstärker reicht, muss man mal sehen. Natürlch gibs jetzt in diesem Preisseqment unzählige Varianten. Da die richtige für deinen Hörgeschmack rauszufinden wird kaum möglich sein. Es kann also sein, dass der eine oder andere hier sagt, die oder die Kombination findet er super, und klingt für seinen!!! Geschmack hervorragend. Aber ob du sie dann auch super findest, ist dann ne andere Sache. Du mußt also in jedem Falle probehören (beim hochwertigen Hifi-Fachhandel). Da du nun aber überhaupt keine Ahnung auf dem Gebiet hast, hast du Angst, die Verkäufer (die ja vor allem verkaufen wollen) drehen dir vielleicht irgendwas an, was doch nicht so gut ist (da sie ja merken, dass du keine ahnung hast). Hierzu gleich mal eine kleine Entwarnung. Dies ist bei guten Fachhändlern (kein Media Markt) meist selten der Fall.
Aber dennoch ist es sehr gut, wenn man sich vorinformiert, und schonmal ein paar Geräte, die einem auch optisch zusagen, schonmal in die engere Wahl nimmt. So hat der Fachhändler auch schonmal einen anhaltspunkt, was du dir so ungefähr vorstellst. Denn sonst schlägt er dir ein paar geräte vor, die seiner meinung in frage kommen würden. So entgeht dir vielleicht die eine oder ander perle, die dir sonst vielleicht besser gefallen hätte.
Soviel zur Vorrede.
Du brauchst jetzt also einen guten Vollverstärker (stereo) und ein paar Lautsprecher (hochtöner und tieftöner zählt man nciht extra - es gibt auch fünf-wege-konstruktionen - da spricht man dann auch nicht von 10 lautsprechern, sondern nur von 2).
Wie groß ist eigentlich dein Hörraum? Das ist wichtig, wegen der wahl zwischen Kompaktboxen oder standbaxen. In kleineren Zimmern (12 qm und weniger sollte nciht unbedingt eine standbox stehen, weil hier der bass zu sehr aufgedickt wird).
Das solltest du erstmal sagen - dann suchen wir ne passende box. Und dann den Verstärker, der diese Box zu höchstleistungen antreiben könnte.
Tymmz
Neuling
#7 erstellt: 15. Dez 2003, 15:21
Na Mensch, das hört sich ja alles klasse an, hatte ehrlich gesagt, nicht mit solch einer Unterstützung gerechnet.

Der Hörraum misst ca. 25 qm., aber vielleicht ändert sich das auch nach nem Jahr oder so (zum Positiven).
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Dez 2003, 16:39
bei 25 qm kann man ohne probleme ne standbox nehmen. Da du bei den Händlern durchaus auch so mit 10% rabatt rechnen kannst, sind offizielle Herstellerpreisempfehlungen von 5600 Euro drinn.

Canton Karat L 800 DC 2900 Euro
Isophon Enigma 3100 Euro
Elac FS 208.2 1700 Euro

T+A PA 1530 R 2800 Euro
Vincent SV 238 2500 Euro
Symphonic Line RG 9 MK 3 Version 2003 um 3000 Euro
Unison Research Unico 1300 Euro
Accuphase 212 3000 Euro
Lindemann Amp 4 2500 Euro

Mit dieser Auswahl kannst du jetzt zum Fachhändler in deiner Nähe gehen. Gucke dir die Geräte vielleicht auf den Homepages schonmal an, damit du weißt, was dich optisch erwartet. Der Händler wird nicht alle Geräte haben. Sicher wird er noch andere tolle Alternativen haben. Hör dir einfach mal ein bissel was an, und schreibe dann hier, mit welchen geräten du gehört hast, und welche dir wie gefallen haben. Dann brauchst du auch keine Bedenken haben, der Händler dreht dir irgendwelchen selbstgebauten schrott an.
EWU
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2003, 16:50
Hallo Zymmz,
also , einige Vorschläge von mir, die aber nicht das Anhören ersetzten:

Boxen ca.3500 EUR
Verstärker ca. 1500 EUR

Boxen:
Elac 518
Quadral Aurum Vulkan
Thiel CS 1.6
Audio Physik Tempo (2600 EUR)
Audio Physik Padua (Geheimtipp)
T&A Criterion TA 25 Jubilee
Vienna Acoustics Beethoven
Isophon Enigma (Geheimtipp)
Audiodata Echelle


Vollverstärker:
Creek 5350
Pathos Classic One
Rotel RA 1070
Acram A 85
Vincent SV 236 (Röhre)
Audio Analoque Puccini( Geheimtipp)
Cyrus 8
Tymmz
Neuling
#10 erstellt: 15. Dez 2003, 18:17
Vielen Dank für die Vorschläge, werde mir sie ALLE zu Gemüte führen, optisch und selbstverständlich akustisch!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Brauche INFO!
LeLaLa am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  6 Beiträge
brauche Hilfe!
`tobi am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe
ManuelV97 am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  15 Beiträge
Brauche hilfe
Dennis_1 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe!
Banerapuser am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe
TheHole am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  50 Beiträge
...brauche Hilfe
duffy_duck am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe !
antosa am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  3 Beiträge
Brauche Vollverstärker und Hilfe
Falcono am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  20 Beiträge
Brauche hilfe bei kaufberatung !
Carsten_N1 am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Arcam
  • Vincent
  • T+A
  • Rotel
  • Quadral
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedBenUtzmich87
  • Gesamtzahl an Themen1.362.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.943.024