Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Quadral Taurin MK III

+A -A
Autor
Beitrag
heli74
Neuling
#1 erstellt: 17. Dez 2003, 17:37
Hallo,

habe mir letzte Woche ein Paar Quadral Taurin MK III gekauft (Preis 229 Euronen - ich denk mal, der ist ganz gut, wenn ich sehe für was die Teile bei ebay gebraucht weggehen). So und jetzt suche ich einen passenden Stereoverstärker dafür. Habe Yamaha AX-596, Denon PMA 725 R und Denon PMA 1055 R an den Boxen daheim (ca. 25 m2, Laminat, wenig Möbel) probegehört. Ich kann klanglich leider keinen Unterschied feststellen. Ging meiner Freundin und einem Freund auch so. Musik von Klassik bis black music. Liegt das am Raum oder ist das ganze Gerede über die verschiedenen Soundcharakteristiken von Verstärkern nur Hokuspokus?
Also, welchen Verstärker würdet ihr mir empfehlen (in der Preisklasse - den Yamaha bekomm ich für 350 Euronen) oder etwas darüber.
Übrigens klingen die LS bei mir auch vollständig anders als bei einem Freund in einem Zimmer mit Schrägen und Holzdecke, d.h. mehr basslastig und nicht so klar strukturiert.

Danke, ein "Neuer"
magga2000
Stammgast
#2 erstellt: 18. Dez 2003, 10:41
moin, also ich hatte mal den denon pma980 und kann diesen vom klang her nur empfehlen. der klang recht dynamisch und warm.

den pma1055 kenne ich jetzt nicht, ich nehme aber mal an, dass der mehr leistung hat als mein alter pma980 (2x150w/din).

der yamaha ist sicherlich auch keine schlechte wahl und wird auch einen ordentlichen klang haben. probegehört hast du ja bereits alle. deine entscheidung.

verstärker wirken sich (meist) nicht so extrem auf die klangqualität aus - bei den boxen ist das schon was ganz anderes. die raumakkustik spielt natürlich auch eine große rolle - daher der unterschiedliche klang bei deinem kumpel. hier hilft dann eigentlich nur noch umstellen der anlage, möbel und/oder teppiche.

ansonsten schau dir mal die boxen der phonologue serie von quadral an, die spielen klanglich in einer anderen liga als deine taurin. preislich allerdings auch...

gruß
stephan
heli74
Neuling
#3 erstellt: 18. Dez 2003, 14:34
Hallo Stephan,

PMA 1055 R sowie PMA 725 R haben jeweils 120 W sinus/4 Ohm, der Yamaha ax-596 155 W sinus/4 Ohm lt. Hersteller.
Hatte vorher eine Robotron Anlage !!! und wollte jetzt erst mal nicht (viel) mehr Kohle für Musik ausgeben.

Gruß Alex
magga2000
Stammgast
#4 erstellt: 18. Dez 2003, 15:02
dann würde ich dir mal zum yamaha raten, über den habe ih schon viel gutes gehört.
heli74
Neuling
#5 erstellt: 19. Dez 2003, 15:10
Hallo Stephan !

Im Moment denke ich auch, daß der Yamaha in meinem Wohnzimmer stehenbleiben wird. Am Wochenende gibt´s noch mal einen Vergleich Yamaha AX-596 gegen Denon PMA-725 R bei meinem Freund zu Hause - da können wir auch mal richtig "aufdrehen" und wenn sich dann keine großen Schwächen offenbaren...
Ich hoffe mal, man kann den Herstellerangaben bzgl. der Leistung einigermaßen trauen. Habe hier schon gelesen, daß ein NAD mit 2x60 W/sin einen Yamaha mit 2x155 W/sin an die Wand spielen soll, da bei Mainstreamherstellern wohl kräftig nach oben übertrieben wird. Auch Themen über das Gewicht von Verstärkern fand ich ganz interessant, da ja der Denon mit weniger Leistung mehr wiegt, als der Yamaha. Was da nun dran ist....?
Ach so, ich finde übrigens, meine Boxen klingen immer besser (d.h. klarer strukturiert, kein brummender Bass mehr). Ist wohl doch was dran am "Einspielen".
Naja, vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein...:-)

Gruß Alex
magga2000
Stammgast
#6 erstellt: 19. Dez 2003, 15:41
tja, was das gewicht der beiden geräte angeht, finde ich das dann auch ein wenig seltsam. entweder ist der denon massiver gebaut als der yamaha, oder der trafo/netzteil ist größer als beim yamaha.

da ich selber noch einen denon amp (pma980) habe, und derzeit einen ax1070 betreibe, ist mir aufgefallen, dass beide vom klang her recht unterschiedlich sind. der yamaha (klar, hat ja auch viieel mehr leistung) mit deutlich mehr dynamik und sehr viel druck, der denon hingegen mehr warm im klang, bei akzeptabler dynamik. hier lässt sich wohl nur im hörversuch klären, welcher amp dir letzten endes besser gefällt - leistung ist nicht alles ! passende boxen werden hier natürlich vorausgesetzt;)

ich finde allerdings, dass du deine amps mit deinen boxen bei dir zuhause ausprobieren solltest !!!

gruß
stephan
heli74
Neuling
#7 erstellt: 19. Dez 2003, 16:22
Ja klar, hab ich ja auch so gemacht. Jetzt geht es nur noch mal um einen Vergleich bei großer Last. Und das geht bei mir zu Hause nur einmal...und dann habe ich wieder eine neue Raumakustik in meiner neuen Bleibe!!!
Der Gewichtsunterschied liegt bei 1 kg, hab nochmal nachgeschaut. Ist übrigens interessant, was Du schreibst. Der Verkäufer hat genau das Gegenteil erzählt: Denon dynamischer als Yamaha. Naja, wie schon gesagt, bei mir zu Hause kein Unterschied festgestellt (bei moderaten Lautstärken).

Gruß Alex
magga2000
Stammgast
#8 erstellt: 20. Dez 2003, 09:55
tja, die verkäufer...

denon war eigentlich schon immer dafür bekannt, recht warm zu klingen.

ist aber natürlich mein subjektiver eindruck;)
teklinka
Neuling
#9 erstellt: 10. Jun 2007, 14:53
Hallo
Habe mir vor kurzen ebenfalls die Taurin MK III von Quadral gekauft. Dazu aber einen DENON AVC-A1SR. Zusätzlich noch den MAGIQUE als Center. Ich kann Dir nur sagen- der KLang ist TRAUMHAFT!!!
Gruß
teklinka
AudioTrip
Stammgast
#10 erstellt: 11. Jun 2007, 09:33
Achten ihr bei den Quadrals auch darauf das die nicht zu dicht an Wänden etc. steht?
Weil eingeengt klingen die Taurin und auch die anderen Lautsprecher dieser Serie so viel schlechter als bei freier Aufstellung!
Andreas_K.
Inventar
#11 erstellt: 11. Jun 2007, 10:39
Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Paar Taurin MK2 und habe div. Verstärker getestet.

1. Yamaha 592
Durch die "helle" Abstimmung des Yamaha waren mir die LS ein wenig zu Spitz

2. Technics SU-V 670 PXS cap. Class AA Verstärker
Schöne Mitten und Höhen, aber im Bass ein wenig Sschwammig

3. NAD 320BEE
Bei dem Wirkungsgrad reicht der kleine NAD auf jeden Fall aus.
Klare, nicht zu spitze Höhen und Mitten und unten rum sehr schön trocken und präzise.
Versuche einfach mal einen 325BEE oder den 352 von NAD. Ich denke die Kombi wird Dir gefallen.

Vorallem durch das 4 Wege System der Taurin kommt aus dieser Kombi einfach nur tolle Musik raus.

Was den Preis angeht, so hast Du absolut nicht zuviel bezahlt. Zur Aufstellung wurde ja schon einiges gesagt, ich kann noch raten, die Taurin sauber an zwei Granitplatten anzukoppeln und diese dann mittels Mossgummi sauber vom Boden aubzukoppeln. Kostet wenig und bring bei kritischen Böden wie laminat oder Fließen mit Fußbodenheizung noch mal einiges (ging mir so).

Ansonsten wünsche ich Dir noch viel Spaß mit deinen neuen LS!
lifetec20
Neuling
#12 erstellt: 19. Nov 2008, 22:37
hi leute
ich bin auch am überlegn mir die taurin mk III zu kaufen und habe aus euren berichten herrasgelsen das sie ein schöne klangbild haben ist das richtig?(hätte gerne LS die man mit schön viel Bass belasten kann

habe Yamaha AX-700 und kann nur sagen: schöner klang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Quadral Taurin mk III besser als Nubert Nubox 681 ?
Holzlöffel am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  28 Beiträge
Endverstärker für Titan MK III von quadral
rrreinhard am 12.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.12.2005  –  21 Beiträge
Lautsprecher, Ersatz für Quadral Taurin MK 3
bartek am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.04.2013  –  5 Beiträge
Welcher AMP für Quadral Montan MK III
LeanderXX am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  33 Beiträge
Quadral Platin MK II vs. Quadral Rubin MK III
master-psi am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  9 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan Mk. V
axel001 am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2007  –  5 Beiträge
Passenden Verstärker für Quadral Wotan MK V
Northernlight9769 am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  104 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK-I gesucht
doylemf am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für Quadral Vulkan MK V
halford666 am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  40 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK V
n0x* am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026