Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi neuling brauche Hilfe bei der Auswahl der Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Evildust
Neuling
#1 erstellt: 01. Aug 2007, 16:52
Hallo,

ich möchte so langsam weg von meinem Logitech 2.1 System hin zu einem ausgewachsenem HiFi System.

Hier meine Fragen:

Wenn der Verstärker 2x140 Watt bietet, kann ich daran dann auch 2x 140 Watt Sinus Lautsprecher betreiben? Oder sollte man dem Verstärker mehr Luft lassen?

Betreibt man Stereo HiFi Systeme normalerweise ohne Subwoofer, wenn man Standlautsprecher benutzt? Oder gibts da bestimmte Regeln? (Ich habe wirkklich keine Ahnung)

Verstärkt der Verstärker ( ) auch den Kopfhörer Ausgang oder benötigt man einen extra Kopfhörerverstärker?

Die Anlage soll auch vom PC angesprochen werden, reicht da ein Klinke auf Cinch Adapter zum Verstärker?

Ich hab bei Alternate mal geschnuppert und mir folgende Komponenten zusammengesucht:



Verstärker: "Denon PMA 1500AE" 2x140 Watt 729,-
http://www.alternate...tml?articleId=123453

Lautsprecher "Canton GLE 403" 2x90 Watt 399,
http://www.alternate...tml?articleId=180786

CD-Player "Denon DCD 1500AE" 649.-
http://www.alternate...tml?articleId=123885


Ich brauche dringend Tips auf was ich achten muss!
Das Zimmer in dem das System laufen soll ist mittelgroß.
Was das Budget angeht: bei 3000 € sollte schluss sein

MFG
Evildust


[Beitrag von Evildust am 01. Aug 2007, 16:54 bearbeitet]
MjjR
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2007, 17:06
hallo,

es gibt hier einen guten leitfaden für "anfänger". unbedingt durchlesen (habe ich auch gemacht)...

hifi forum leitfaden

jetzt streiten die leute hier, in welchem verhältnis man sein budget für elektronik : lautsprecher aufteilen sollte.
du hättest da eine extrem elektroniklastige kombination, ich würde mehr geld in die lautsprecher stecken, da diese die kritischste komponente darstellen.

ich würd mich einfach hier mal durchlesen, und dann unbedingt zu einem händler gehen und dort ein paar kombinationen vorführen lassen. bei 3000€ ist da schon sehr viel drin.

grüße,
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 01. Aug 2007, 17:19
Hallo:

Der Denon DCD 1500 AE ist wirklich ein tolles Gerät.
Habe ich selber und bin sehr zufrieden:

http://www.hifi-regl...058411d49f626f7e5afe

Der Denon PMA 1500 AE ist ebenfalls sehr empfehlenswert.

http://www.heise.de/preisvergleich/a168445.html

Wären zusammen ca. 1320 Euro.

Blieben noch ca. 1600 Euro für Boxen.
Da empfehle ich Dir JM Lab Boxen. Ich würde mir diese
ruhig gebraucht kaufen. Für das Geld solltest Du
versuchen, z:b. ein sehr gut erhaltenes, gebrauchtes
Paar JM Lab 926 zu bekommen. Das müßte für ca. 1200
Euro zu bekommen sein, entweder bei Ebay oder im
Audio Markt.
Meiner Meinung nach passen JM Lab Boxen sehr gut zu Denon.

Du kannst aber auch folgende JM Lab Boxen gebraucht kaufen.
Die habe ich selber und bin sehr zufrieden. Es handelt
sich um die JM Lab Cobalt 816 Jubilee. Die hat neu mal
ca. 1700 Euro das Paar gekostet:

http://cgi.ebay.de/J...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 01. Aug 2007, 17:29 bearbeitet]
Evildust
Neuling
#4 erstellt: 01. Aug 2007, 19:05
Hi ihr,

@mjjr
Ich hab mir den Leitfaden durchgelesen der hat mir aber nur zum Teil weitergeholfen.

@Stones

Meinst du nicht, dass solche Boxen nicht schon ein wenig zu viel des guten sind? Komm ich da überhaupt noch mit den 2x140Watt des Verstärkers hin?


Wäre nett wenn ihr auch auf meine übrigen Fragen eingehen würdet.
schnuddel55
Stammgast
#5 erstellt: 01. Aug 2007, 19:29
@ evildust:

Wenn der Verstärker 2x140 Watt bietet, kann ich daran dann auch 2x 140 Watt Sinus Lautsprecher betreiben? Oder sollte man dem Verstärker mehr Luft lassen?


auf jeden fall solltest du dem amp "mehr luft" lassen -
damit vermeidest du das clipping-risiko und die ls werden´s dir danken (klingt unlogisch, ist aber so).


Betreibt man Stereo HiFi Systeme normalerweise ohne Subwoofer, wenn man Standlautsprecher benutzt? Oder gibts da bestimmte Regeln?


da gibt´s keine "regeln" - aber ein sub ist immer nur `ne krücke.
wenn du gute ls hast, die mit dem amp und dem rest harmonieren, braucht´s keine basshilfe.



Verstärkt der Verstärker ( ) auch den Kopfhörer Ausgang oder benötigt man einen extra Kopfhörerverstärker?


nein - definitiv nicht ...



Die Anlage soll auch vom PC angesprochen werden, reicht da ein Klinke auf Cinch Adapter zum Verstärker?


ja, an einen beliebigen anschluss (tape-eingang, aux o.ä.);
die haben (fast immer) alle 50 mv.

gruss
stef
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Aug 2007, 19:38
Hallo,

als grober Richtwert sei noch gesagt, dass Du bei einer Raumgröße um 20m² oder weniger zu Kompaktboxen greifst und bei größeren Räumen eher zu Standlautsprechern.

Und unbedingt beim Händler probehören.
Wie schon erwähnt lässt Dein Budget eine Vielzahl an schönen Alternativen zu.

Wenn Du keinen Händler kennst kannst Du hier nach Händlern vor Ort suchen oder an dieser Stelle nachfragen.

Gruß
Robert
Evildust
Neuling
#7 erstellt: 01. Aug 2007, 20:03
Ah super, danke jetzt bin ich doch schon ein ganzes Stück weiter!

Kompaktboxen - Gibts da Hersteller die besonders gut mit Denon Verstärkern zusammenarbeiten? Oder ist das wirklich sehr subjektiv? Der Canton GLE 403 sieht optisch sehr ansprechend aus wäre schade wenn es da haken sollte..
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Aug 2007, 20:29
Das Zusammenspiel von Verstärker/Lautsprecher wird eher subjektiv beurteilt. Das stellt jeder für sich durch eigene Hörvergleiche fest.
Den meisten Anteil am Klang haben aber die Lautsprecher!

Von daher kannst Du besseren Klang bekommen wenn Du für die Denon-Kombi (ca. 1500€) keine Preiswert-Boxen für 300€/Paar (soviel kosten die Canton GLEs) kaufst.

Ich verlink mal ein paar Boxen, die auch gut in Dein Budget passen.
Preise grob zwischen 600-1200€:
Monitor-Audio
Focal
Nubert
Heco
Quadral
B&W
Canton

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 01. Aug 2007, 20:35 bearbeitet]
storchi07
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Aug 2007, 21:02
da fehlt unbedingt noch www.dynaudio.de focus-serie
MjjR
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2007, 21:22
also mein raum ist auch gerade nur 20m² (ein altbau, d.h. fast 3m decke) und meine stand-LS passen mMn da trotzdem sehr gut.

"leider" kann dir hier niemand sagen, was dir gefallen wird. bei einer investition von 3000€ würde ich unbedingt probehören gehen.
ich denke außerdem, dass du dir auch ruhig LS um die 2000€ anhören kannst (weil cdp und amp um ingesamt 1000€ gibt es auch noch sehr gute).

ich werfe da noch die Triangle ins spiel.

aber wie gesagt, nicht "blind" kaufen...



grüße,
Times
Stammgast
#11 erstellt: 01. Aug 2007, 22:37
Ein Blick auf die "advance acoustic" Produktpalette dürfte auch nicht schaden...

hier

Gruß,
Times
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 01. Aug 2007, 23:10
Hallo,


MjjR schrieb:

ich denke außerdem, dass du dir auch ruhig LS um die 2000€ anhören kannst (weil cdp und amp um ingesamt 1000€ gibt es auch noch sehr gute).

aber wie gesagt, nicht "blind" kaufen...

grüße,


Zustimmung! Mein Vorschlag:
die ADAM A.R.T. Compact angetrieben von Audiolab 8000SE und 8000CDE. Liegt zwar mit etwa 3150 Euro etwas über Limit aber eine Probesitzung schadet bestimmt nicht

Des Weiteren würde ich dir Monitor Audio und Dynaudio ans Herz legen...sind aber schon genannt worden.

Gruß
Bärchen
Evildust
Neuling
#13 erstellt: 02. Aug 2007, 04:31

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,


MjjR schrieb:

ich denke außerdem, dass du dir auch ruhig LS um die 2000€ anhören kannst (weil cdp und amp um ingesamt 1000€ gibt es auch noch sehr gute).

aber wie gesagt, nicht "blind" kaufen...

grüße,


Zustimmung! Mein Vorschlag:
die ADAM A.R.T. Compact angetrieben von Audiolab 8000SE und 8000CDE. Liegt zwar mit etwa 3150 Euro etwas über Limit aber eine Probesitzung schadet bestimmt nicht

Des Weiteren würde ich dir Monitor Audio und Dynaudio ans Herz legen...sind aber schon genannt worden.

Gruß
Bärchen


Ich glaube ich hab mir mein Limit etwas zu hoch gesetzt. 2500€ wäre schon besser. :x

Ich hab mir die Monitor Audio Gold GS10 angesehen was haltet ihr von denen? Die würden 1200ł kosten und haben auch n schönen Ständer.
Stones
Gesperrt
#14 erstellt: 02. Aug 2007, 06:14

Evildust schrieb:
Hi ihr,

@mjjr
Ich hab mir den Leitfaden durchgelesen der hat mir aber nur zum Teil weitergeholfen.

@Stones

Meinst du nicht, dass solche Boxen nicht schon ein wenig zu viel des guten sind? Komm ich da überhaupt noch mit den 2x140Watt des Verstärkers hin?


Wäre nett wenn ihr auch auf meine übrigen Fragen eingehen würdet.


Hallo:

Ich betreibe die JM Lab Cobalt 816 Jubilee in einem
16 qm Raum und da spielt sie sehr gut, weil sie auch
schon bei kleinen Lautstärken sehr ausdrucksstark klingt.
Ich persönlich bin mehr für Standboxen, da sie mehr
Volumen im Klang haben. Der PMA 1500 AE ist mehr als
ausreichend.

Viele Grüße

Stones
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 02. Aug 2007, 06:16

Evildust schrieb:

Ich hab mir die Monitor Audio Gold GS10 angesehen was haltet ihr von denen? Die würden 1200ł kosten und haben auch n schönen Ständer.


Hallo,

hör sie Dir doch einfach mal an lohnt sich IMHO

Den nächsten MA Händler findest Du hier:

http://www.monitoraudio.de/haendler.php

Viele Grüsse

Volker
Evildust
Neuling
#16 erstellt: 06. Aug 2007, 19:21
Ich hab mich nun doch durchgerungen vieleicht ein bisschen mehr in die Lautsprecher zu investieren.
Sind die Monitor Audio Standlautsprecher GS20 ihr Geld wert? (ca. 2000ł)

Mir erscheinen die mit 93cm höhe etwas niedrig zu sein, sollte man diese noch auf irgendetwas stellen oder passt das so? Und welche Kabel brauch ich für die Anlage? Da gibt es ja große Preisunterschiede - lohnen sich teurere Kabel?
storchi07
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Aug 2007, 19:24

Evildust schrieb:
Ich hab mich nun doch durchgerungen vieleicht ein bisschen mehr in die Lautsprecher zu investieren.
Sind die Monitor Audio Standlautsprecher GS20 ihr Geld wert? (ca. 2000ł)

Mir erscheinen die mit 93cm höhe etwas niedrig zu sein, sollte man diese noch auf irgendetwas stellen oder passt das so? Und welche Kabel brauch ich für die Anlage? Da gibt es ja große Preisunterschiede - lohnen sich teurere Kabel?


kabel: 2,5qmm - 4qmm baumarktware. alles andere ist for the fun
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Aug 2007, 19:29
Hallo evildust,

hast Du denn noch nix probegehört.
Und wie groß ist Dein Raum?
Ich nahm bisher an kleinerer Raum, da Du Dich hier bzgl. Kompakten informiert hast.
Evildust
Neuling
#19 erstellt: 06. Aug 2007, 19:40
@aol-fuzzi ( )

nein, bisher noch nicht, bin nicht so mobil (kein Auto..)
Der Raum müsste auch so 16m² groß sein. Ja anfangs hab ich auch eher an Kompaktboxen gedacht allerdings möchte ich möglichst keine kompromisse beim Bass etc haben. Und hier haben anscheinend ja auch einige gute Erfahrungen mit Standlautsprechern in kleineren Räumen gemacht zu haben.


[Beitrag von Evildust am 06. Aug 2007, 19:42 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Aug 2007, 20:24
Hmmmm....
Bzgl. Raumgröße passen die kompakten GS10 prima.
Bei einem schön umrissenen Klangbild mit guter Räumlichkeit und Ortbarkeit der Instrumente solltest Du eigentlich keinen Bass vermissen.

Wobei es an Deinen Ohren liegt ob die größeren GS20 selbst bei einem kleinen Hörabstand von vermutlich max. 3m
(zu den Boxen in Deinem Raum)
besser gefallen.

Unbedingt mal beim Händler hören. Händlerliste von MA hat Volker ja schon verlinkt.

Gruß
Robert
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 06. Aug 2007, 20:30

Evildust schrieb:
Ich hab mich nun doch durchgerungen vieleicht ein bisschen mehr in die Lautsprecher zu investieren.
Sind die Monitor Audio Standlautsprecher GS20 ihr Geld wert? (ca. 2000ł)


Hallo,

imho ja aber für die GS 20 gilt auch das wie für alle anderen Probehören und dann entscheiden ob es einem persönlich gefällt oder eben nicht.


Evildust schrieb:
Mir erscheinen die mit 93cm höhe etwas niedrig zu sein, sollte man diese noch auf irgendetwas stellen oder passt das so?


das passt schon so.


Evildust schrieb:
Und welche Kabel brauch ich für die Anlage? Da gibt es ja große Preisunterschiede - lohnen sich teurere Kabel?


ganz normale Lautsprecherkabel,über die würde ich mir als letztes Gedanken machen


Evildust schrieb:
@aol-fuzzi ( )

nein, bisher noch nicht, bin nicht so mobil (kein Auto..)


woher kommst Du denn ?


Evildust schrieb:

Der Raum müsste auch so 16m² groß sein. Ja anfangs hab ich auch eher an Kompaktboxen gedacht allerdings möchte ich möglichst keine kompromisse beim Bass etc haben. Und hier haben anscheinend ja auch einige gute Erfahrungen mit Standlautsprechern in kleineren Räumen gemacht zu haben.


gut bei 16 m² würde ich vielleicht doch eher die GS 10 favorisieren.Am besten Du hörst Dir beide im Vergleich in Deinen Räumlichkeiten an.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 06. Aug 2007, 20:34 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#22 erstellt: 06. Aug 2007, 20:32
Hey:

Ob nun Standboxen oder Kompaktboxen - das kann er
nur selbst entscheiden, weil es sich nur um eine
rein subjektive Entscheidung handeln kann.
Um das allerdings richtig beurteilen zu können, bringt
es nicht wirklich was, wenn er die Boxen beim Händler hört.

Er müßte sie sich vom Händler ausleihen und in den
eigenen 4 Wänden hören.
Ist zwar mit Arbeit verbunden, lohnt sich aber - zumal
es sich ja um eine längerfristige Anschaffung handelt.

Viele Grüße

Stones
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 06. Aug 2007, 20:35

Stones schrieb:
Hey:

Ob nun Standboxen oder Kompaktboxen - das kann er
nur selbst entscheiden, weil es sich nur um eine
rein subjektive Entscheidung handeln kann.
Um das allerdings richtig beurteilen zu können, bringt
es nicht wirklich was, wenn er die Boxen beim Händler hört.

Er müßte sie sich vom Händler ausleihen und in den
eigenen 4 Wänden hören.
Ist zwar mit Arbeit verbunden, lohnt sich aber - zumal
es sich ja um eine längerfristige Anschaffung handelt.

Viele Grüße

Stones :prost


Hallo Stones,

imho hat hier keiner etwas anderes geschrieben

Viele Grüsse

Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe bei der Auswahl von Lautsprechern!
menge1607 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 13.07.2013  –  19 Beiträge
Brauche Eure Hilfe bei der Auswahl für meine Hifi-Anlage
ATK80 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  22 Beiträge
Erste eigene Anlage - Hilfe bei der Auswahl der Komponenten
1raptor10 am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  25 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher-Auswahl
dorint am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  9 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Auswahl eines DAC's!
TheDude85 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  20 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Subwoofer-Auswahl
Ingo-3 am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  10 Beiträge
Yamaha Pianocraft 410 mit anderen Lautsprechern Hilfe bei der Auswahl
yamahakaa am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  2 Beiträge
Was brauche ich? neuling!
Kevin_Heller am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  21 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl.
isnogood66 am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  6 Beiträge
HiFi-Neuling braucht eure Hilfe!
TucanSam am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Denon
  • Canton
  • Audiolab
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.712
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.518