Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Home Hifi Anlage für max. 300 € (gebrauchte komponenten!)

+A -A
Autor
Beitrag
killcreek84
Stammgast
#1 erstellt: 09. Aug 2007, 07:27
hi @ all,

normalerweise treib ich ja in der car hifi ecke mein unwesen aber seit geraumer zeit spiel ich mit dem gedanken, mir auch mal eine ordentlich home hifi anlage zuzulegen.

Dabei möchte ich ausschliesslich auf gebrauchte komponenten zurückgreifen (ebay etc.) und maximal 250-300 EUR ausgeben.

geplant ist allerdings schon was vernünftiges, also einzelne komponenten und standlautsprecher. musik ist hip hop, rock, pop.

da ich vom auto durch druckkammereffekt, leistung, raum etc. eine sehr starke basswiedergabe gewohnt bin, dürfte auch bei meiner home-anlage ein bisschen was gehen (allerdings GG, nicht Bassreflex)

wäre echt dankbar für ein paar tipps, da ich keine ahnung hab, welche marken bzw. produkte ihr geld wert sind

thx
sound_of_peace
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2007, 07:33
Willst du nur Musik über den rechner, oder über CDPlayer hören?

Brauchst du Radio?

Oder auch MP3 über DVD?

Wie groß ist der Raum?


[Beitrag von sound_of_peace am 09. Aug 2007, 07:33 bearbeitet]
killcreek84
Stammgast
#3 erstellt: 09. Aug 2007, 07:43

sound_of_peace schrieb:
Willst du nur Musik über den rechner, oder über CDPlayer hören?

Brauchst du Radio?

Oder auch MP3 über DVD?

Wie groß ist der Raum?
:prost


danke erstmal für die schnelle antwort also als eingangsquelle dachte ich an CD und Radio... ein Line-In, so dass ich über den computer musik hören kann, wäre super... DVD und MP3 brauch ich nicht - btw, kasetten hab ich auch keine =)

raumgröße: ca. 12 m²
sound_of_peace
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2007, 08:15
Also für den Radio Gebrauch wäre schonmal ein Receiver von Vorteil.

Ich würde das Budget so planen:

50€ CDP
100€ Verstärker/Receiver
150€ Lautsprecher

Käme für dich auch Selbstbau der Boxen in Frage?
killcreek84
Stammgast
#5 erstellt: 09. Aug 2007, 08:53
d.h. ich könnte über den receiver dann radio und auch vom comuter hören, oder? und über cdp natürlich cds =)

selbstbau ist bei mir ganz schlecht, hab zwei linke hände

das mit dem geplanten budget klingt gut, hast auch zufällig ein paar produkttipps (ca. 3 alternativen) zu jeder komponente?

wichtig wäre mir eine geschlossenes Gehäuse bei den LS, Klang vor Druck und ich sag mal hörbare basswiedergabe =)

thx


[Beitrag von killcreek84 am 09. Aug 2007, 08:53 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#6 erstellt: 09. Aug 2007, 09:12
Du könntest durch den Line In, also auch durch Aux, Tuner usw. den PC anschliesen und somit auch das Internetradio nutzen, aber auch ohne PC normal durch die Dose Radio dank dem Receiver, sieht auch schöner aus als ein normaler Verstärker^^

Beim CDplayer wirst du am wenigsten falsch machen können, ich würde mich vll. für soetwas entscheiden:

http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Also nur dass du mal die Bilder und das Modell siehst, nicht unbedingt genau die Auktion.
Ein sehr solieder CDP.

Beim Receiver würde ich etwas älteres nehmen, was aber noch gut in Schuss ist:

http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Mit Standlautsprechern kenne ich mich leider garnicht aus, ich bin eher die Regal LS - Schüler- Fraktion
killcreek84
Stammgast
#7 erstellt: 09. Aug 2007, 09:24
danke für die tipps die 2x 18 Watt Sinus an 4 Ohm des kenwood receivers sind ausreichend? weil der gefällt mir sehr gut oder sollte ich doch eher so an die 50-60 Watt sinus auschau halten?

müssen nicht unbedingt standlautsprecher sein, wäre auch über tipps von guten kompaktlautsprechern dankbar wäre angeischts des doch recht kleinen raumes sogar besser...

sound_of_peace
Inventar
#8 erstellt: 09. Aug 2007, 09:34

killcreek84 schrieb:
danke für die tipps die 2x 18 Watt Sinus an 4 Ohm des kenwood receivers sind ausreichend? weil der gefällt mir sehr gut oder sollte ich doch eher so an die 50-60 Watt sinus auschau halten?

müssen nicht unbedingt standlautsprecher sein, wäre auch über tipps von guten kompaktlautsprechern dankbar wäre angeischts des doch recht kleinen raumes sogar besser...

:prost


2x18 Watt reicht sowas von Dicke aus!
StefanHuber
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Aug 2007, 10:29
Bei 2x18 Watt würd ich aber bei der Wahl der Boxen auch ein Auge auf den Wirkungsgrad werfen - vorallem wenn du die Lautstärke und den Bass von Car-Hifi gewöhnt bist


edit:
vll kommt sowas ja in Frage für dich:
100€
Quadral Quintas 300
Wirkungsgrad vermutlich 89db - den hat zumindest das Nachfolgemodell..

150€
JBL Balboa 30
Wirkungsgrad: 90db

Hab die Boxen selbst noch nicht gehört aber naja für den Preis machst nicht viel falsch denk ich


[Beitrag von StefanHuber am 09. Aug 2007, 10:41 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#10 erstellt: 09. Aug 2007, 10:59

StefanHuber schrieb:
Bei 2x18 Watt würd ich aber bei der Wahl der Boxen auch ein Auge auf den Wirkungsgrad werfen - vorallem wenn du die Lautstärke und den Bass von Car-Hifi gewöhnt bist


edit:
vll kommt sowas ja in Frage für dich:
100€
Quadral Quintas 300
Wirkungsgrad vermutlich 89db - den hat zumindest das Nachfolgemodell..

150€
JBL Balboa 30
Wirkungsgrad: 90db

Hab die Boxen selbst noch nicht gehört aber naja für den Preis machst nicht viel falsch denk ich ;)

Aber im gebraucht Bereich bekommt er doch wesentl. mehr fürs Geld!
killcreek84
Stammgast
#11 erstellt: 09. Aug 2007, 11:04

sound_of_peace schrieb:

StefanHuber schrieb:
Bei 2x18 Watt würd ich aber bei der Wahl der Boxen auch ein Auge auf den Wirkungsgrad werfen - vorallem wenn du die Lautstärke und den Bass von Car-Hifi gewöhnt bist


edit:
vll kommt sowas ja in Frage für dich:
100€
Quadral Quintas 300
Wirkungsgrad vermutlich 89db - den hat zumindest das Nachfolgemodell..

150€
JBL Balboa 30
Wirkungsgrad: 90db

Hab die Boxen selbst noch nicht gehört aber naja für den Preis machst nicht viel falsch denk ich ;)

Aber im gebraucht Bereich bekommt er doch wesentl. mehr fürs Geld!


hast evtl. ein paar tipps für gute kompaktlautsprecher?

nun ja bin vom auto her 2x 85 Watt Sinus am Frontsystem und 170 Watt Sinus am Subwoofer gewohnt... da erschiehnen mir die 2x 18 Watt bissi mager - aber evtl. kann man das ja auch nicht so dirket vergleich...


[Beitrag von killcreek84 am 09. Aug 2007, 11:06 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#12 erstellt: 09. Aug 2007, 11:07
Also 3-5 Watt sind schon mehr als Zimmerlautstärke!!
Ich würde zu ein Paar Tannoy Reveal tendieren, habe sie selber auch.
Und bei bedarf gibts auch noch eienn Sub!
Hab die Teile auch!!
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von sound_of_peace am 09. Aug 2007, 11:09 bearbeitet]
killcreek84
Stammgast
#13 erstellt: 09. Aug 2007, 11:19

sound_of_peace schrieb:
Also 3-5 Watt sind schon mehr als Zimmerlautstärke!!
Ich würde zu ein Paar Tannoy Reveal tendieren, habe sie selber auch.
Und bei bedarf gibts auch noch eienn Sub!
Hab die Teile auch!!
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem


Machen nen guten Eindruck - wie würdest sie klanglich beschreiben? Und geben die aufgrund der doch relativ geringen Membranfläche auch bisschen Bass her?

sound_of_peace
Inventar
#14 erstellt: 09. Aug 2007, 11:30
Also wenn du wirklich viel Bass haben willst kommst du wohl an einem Subwoofer nicht vorbei, den gibt es auch aus der alten Reveal Serie, allerdings ist der mit ca. 100€ nicht billig.
Die neue Serie gefällt mir garnicht!
Die aus dem Ebay Angebot brauchen schon einen nicht allzu schwachen Verstärker, klingen im Bass eher mit Kickbass, sind aber wahnsinnig Detailreich für das Geld.
Um möglichst viel Bass damit zu Bekommen sollten sie möglichst nah zusammen stehen.
Ich würde sie wieder kaufen!
killcreek84
Stammgast
#15 erstellt: 09. Aug 2007, 11:34
na dass nenn ich mal ne meinung, mit der man was anfangen kann hört sich gut an, eigentlich genau das was ich suche den sub kann ich mir bei bedarf ja dann noch nachrüsten...

reichen die 2x 18 Watt für diese Boxen?

sound_of_peace
Inventar
#16 erstellt: 09. Aug 2007, 15:29
Ich weiß es nicht, denke aber schon, mein Amp hat 60Watt aber ich denke mit den 18 kommst du gut aus!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für gebrauchte Anlage max. 250 Euro
voripanter am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  10 Beiträge
Preis<=400? gebrauchte Komponenten
Cybergy am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  73 Beiträge
Einsteiger-Home-Hifi-Anlage
Eraser-1 am 01.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  22 Beiträge
Gebrauchte Hifi-Komponenten für geringes Budget?
Fragchicken am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  7 Beiträge
Gebrauchte Geräte ?!?
naepton am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  6 Beiträge
Gebrauchte Anlage bis 300?
JonnyX93 am 30.09.2012  –  Letzte Antwort am 03.10.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Home-Hifi Neuling
matzesstyle am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  12 Beiträge
Kleine Home - Hifi Anlage!
kappe am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  6 Beiträge
Empfehlungen für gebrauchte Komponenten
Stimmgabel am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  3 Beiträge
Vorschläge für gebrauchte Komponenten?
Syme0 am 20.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • HTC
  • Quadral
  • JBL
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedAnil-C
  • Gesamtzahl an Themen1.344.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.083