Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker + cdplayer für 1500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 14. Aug 2007, 12:49
Was wäre Eure Empfehlung für eine Kombination für max.
1500 Euro?

Ich habe mal viele Beiträge aus den Foren gelesen und
anscheinend sind folgende Kombinationen ganz gut:

Creek destiny reihe
cambridge music hall 8400
denon 1500?

gehört wird an meinen nubert nuline 30 lautsprechern.

danke für tipps

gruß
Wilke
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 14. Aug 2007, 12:58

Wilke schrieb:
cambridge music hall 8400

Hallo Wilke,

was soll das sein? Ich kenne Cambridge Audio und Music Hall. Letzteres wäre meine Empfehlung:

Music Hall CD 25.2 und Amp 25.2; Listenpreis zusammen 1300 Euro, sollte sich für um die 1200 Euro bekommen lassen.

Der CDP ist für das Geld absolut Top, und der Amp in seiner Preisklasse ebenfalls sehr gut.

Auch eine Alternative für noch günstigeres Geld wären die Shanling-Komponenten A 100 und CD 100; Listenpreis z.Z. 1100 Euro. Sehen den MusicHall Sachen sehr ähnlich (verwenden auch die gleiche Fernbedienung) -- und werden auch in der gleichen Firma produziert. Den A 100 hatte ich selbst mit einem MusicHall CD 25.2 betrieben: klingt sehr gut.

Gruß,
Jochen
Phil98
Stammgast
#3 erstellt: 14. Aug 2007, 13:35
Hi,

vom MusicHall-Vollverstärker würde ich abraten. Er klingt zwar ganz ok, hat aber nicht viel Leistung und eine meiner Meinung nach nicht so tolle Verarbeitung (Anschlüsse und Fernbedienung sind meine Hauptkritikpunkte! Bei mir waren damals übrigens die beiden Batterien ausgelaufen .. China lässt grüßen).
Klanglich war er vorallem im Hochton überzeugend, lieferte aber wegen der Leistung nicht so den kontrollierten Bass und insgesamt machte die Bühne auf mich keinen so aufgeräumten Eindruck. Schäumte alles aus den Lautsprechern und wirkte halt so wie der Amp aussieht: Klein ..

Daher hab ich nun einen Marantz PM16 - kostet ca 500-650€ je nach Zustand und Farbe und ist sowas von genial! Nicht nur fürs Auge und die Hände Vorallem klanglich toppt er den MusicHall um LÄNGEN! Da stecken wirklich fast Welten hinter, er hat wesentlich mehr Energie im Bassbereich, hat eine tadellos aufgebaute Bühne und ist verdammt impulsiv irgendwie. Außerdem hat er mehr Funktionen und mehr Bedienkomfort als der MH-Vollverstärker, der darüberhinaus einen ziemlich schlechten Empfänger für die Fernbedienung hat. Konnte den aus nur 4m sogut wie nicht mehr bedienen.

Und beim CD-Playern hast du riesige Auswahl. Da würd ich ggf warten bis es den Musichall gebraucht gibt, denn neu find ich den ziemlich überteuert Scheint aber ne tolle Kiste zu sein
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2007, 14:46
Hi,

da muss ich doch noch eine Lanze für den Music Hall, bzw. seinen etwas größeren Bruder Shanling brechen. Denn Basskontrolle hat ja sehr viel mit den Lautsprechern zu tun, die betrieben werden sollen. Und das ist hier das 2-Wege-System Nubert nuLine 30.

Ich hatte den Shanling (der mit 2x80W etwas kräftiger ist) am Sehring 2-Wege-System 700 SE (exzellente Lautsprecher btw) und konnte mich über mangelnde Basskontrolle oder mickrige Bühne nun wahrlich nicht beschweren. Da die Verstärker sehr ähnlich sind, vermute ich, dass dieser Eindruck auch auf den MusicHall zutreffen würde.

Nach dem Upgrade zum wesentlich größeren 3-Wege-System Sehring 703 SE war der Chinese dann tatsächlich etwas überfordert (aber unkontrolliert war das auch nicht).

Der MusicHall CD-Spieler ist m.E. sein Geld wert -- ich kenne jedenfalls keinen besseren 600-Euro-CDP, und im Vergleich zur 300-400 Euro Klasse fand ich ihn deutlich besser. Aber auch das ist natürlich immer vom Rest der Kette, insbesondere von den Boxen, abhängig.

Eine ganz andere Frage ist, ob sich bei den Boxen tatsächlich eine solche Ausgabe in Verstärker und CD-Spieler lohnt, oder ob man nicht lieber einen Teil des Geldes zurücklegen und für tollere Boxen sparen möchte...

Gruß,
Jochen
Phil98
Stammgast
#5 erstellt: 14. Aug 2007, 15:29
Klar hat das mit den Lautsprechern zu tun.

Seinerzeit sollte der Musichall RF7 von Klipsch antreiben, die bekanntlich hohen Wirkungsgrad haben. Jedoch waren die Unterschiede zum PM16 von Marantz doch sehr markant und unüberhörbar.
Der Nachteil der Fernbedienung und der hohen Winkelabhängigkeit beim Musichall war aber auch ein KO-Argument, ich meine man will ja doch nicht immer aufstehen um lauter oder leiser zu machen oder? Und ich war wie gesagt 3 bis 4m vom Amp entfernt auf meinem Bett auf Höhe mit dem Amp. Das war schon echt schwach!

Daher rate ich von dem Teil ab - es gibt fürs Geld bessere. Lobenswert fand ich aber wie gesagt den lebendigen Hochton, wirkte erfrischend und zart!
Stones
Gesperrt
#6 erstellt: 14. Aug 2007, 15:37
Hallo:

Meine Empfehlung ist :

Denon DCD 1500 AE
http://www.hifi-regl...67f975b0107ed5701268

Denon PMA 1500 AE.
http://www.hifinesse-shop.de/shop-biz/pd-216293601.htm

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 14. Aug 2007, 15:42 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#7 erstellt: 14. Aug 2007, 15:44
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 14. Aug 2007, 16:19
In meinen Augen potthässlich, das käme mir nicht ins Haus ... aber jedem Tierchen sein Pläsierchen


Jochen
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 14. Aug 2007, 16:27

jopetz schrieb:
In meinen Augen potthässlich, das käme mir nicht ins Haus ... aber jedem Tierchen sein Pläsierchen


Jochen


Hallo:
Das Kompliment gebe ich gerne an die von Dir genannten
Geräte zurück und ich möchte einfach mal behaupten,
daß der Denon CD-Player mit Sicherheit besser verarbeitet ist, als der Music Hall.
Und einen China Amp? Naja-wer's braucht?

Aber letztendlich sollten wir die Entscheidung ja
dem Threadersteller überlassen.


Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 14. Aug 2007, 16:36 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2007, 16:38

Stones schrieb:
aber meinst Du im Ernst, die von Dir genannten Geräte sind schöner?


Gar keine Frage.
Die MusicHall Teile sind um Welten schöner. (Shanling steht dem etwas nach).

Aber der schönste Verstärker ist sowieso der hier:





Aber der ist dann leider nicht mehr ganz im Budget...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 14. Aug 2007, 16:39 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#11 erstellt: 14. Aug 2007, 16:43
Hallo Jochen:

Den finde ich nun wiederrum potthäßlich,
aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Viele Grüße

Stones
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Aug 2007, 16:48

jopetz schrieb:
In meinen Augen potthässlich, das käme mir nicht ins Haus ... aber jedem Tierchen sein Pläsierchen


Jochen


Tja,

alle bisherigen Vorschläge sind gestalterisch nicht sonderlich befriedigend und reichen lange nicht an die Designikonen von Braun (last edition) oder auch heutige Hersteller mit hochwertigem Design wie T+A, Naim, NAD (im low budget-Bereich), etc. heran.

Ein guter Kompromiß bezüglich Preis-Leistung und Design ist der Creek Evo Amp und CD_player

http://www.inputaudio.de/inhalt/deutsch/p_creek/index.shtml

Und designmäßig am besten zu empfehlen in der Version Creek Evo BLACK.

(die Produkt-Design Studis wissen bescheid...)
jopetz
Inventar
#13 erstellt: 14. Aug 2007, 16:51

Stones schrieb:
Den finde ich nun wiederrum potthäßlich,
aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

MOMENT, Stones. SO nicht.

Ich verlange Satisfaktion.

Und zwar nicht die von den rollenden Steinen! Nein: Wählt die Waffen und nennt den Ort! Zur Wahl stehen Cinch-Kabel (0,75 m) oder Lautsprecherstrippen (nicht unter 2,5 qmm). Ggf. könnten wir uns auch mit MP3-Playern bewerfen.


Jochen

... und dann Schluss damit, sonst meint Wilke noch, wir nehmen die Frage nicht ernst ...
Stones
Gesperrt
#14 erstellt: 14. Aug 2007, 17:03
Jochen schrieb:

und dann Schluss damit, sonst meint Wilke noch, wir nehmen die Frage nicht ernst ...


Hallo Jochen:

Da stimme ich Dir zu. In diesem Sinne

Viele Grüße

Stones
sportplatzchristian
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Aug 2007, 19:25

Stones schrieb:

Den finde ich nun wiederrum potthäßlich,
aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Viele Grüße

Stones :prost


Hey Stones,

habe gerade die letzten Postings nochmal durchgelesen. Hey, hoffentlich habe ich dich durch meine kleine Designkritik, in deiner Denon_Begeisterung nicht irgendwie gekränkt...

Sorry
Stones
Gesperrt
#16 erstellt: 14. Aug 2007, 19:29

sportplatzchristian schrieb:

Stones schrieb:

Den finde ich nun wiederrum potthäßlich,
aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Viele Grüße

Stones :prost


Hey Stones,

habe gerade die letzten Postings nochmal durchgelesen. Hey, hoffentlich habe ich dich durch meine kleine Designkritik, in deiner Denon_Begeisterung nicht irgendwie gekränkt...

Sorry :prost


Hey:

Absolut nicht. Es ist ja aller Geschmackssache und das macht das Ganze ja gerade interessant.

Viele Grüße

Stones
jopetz
Inventar
#17 erstellt: 14. Aug 2007, 19:40
So, und bevor das Ganze jetzt in eine reine Design-Diskussion abdriftet, möchte ich meine Frage von vor ein paar Postings nochmals stellen:

Wilke, hast du vor in naher Zukunft an den Boxen was zu verändern? Denn, nix gegen die nuLines, aber da scheint mir 1500-Euro-Elektronik etwas überdimensioniert.

Wenn tatsächlich demnächst Veränderung geplant ist, würde ich ERST neue Boxen kaufen und DANN dazu passende Elektronik. Wenn in mittlerer Zukunft kein Boxenupgrade geplant ist, würde ich nicht so viel Geld ausgeben.

(Und Creeks sind fürchterliche eckige Kästen -- mir völlig unverständlich, wie man die schön finden kann. )


Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1500 Euro Stereo-Verstärker
eppic am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  70 Beiträge
Verstärker + boxen für 1500 Euro
nidiry am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  34 Beiträge
anlage mit Verstärker,CDplayer +LS 1000-1200 Euro
muffi67 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  2 Beiträge
Komplettlösung für max. 1500 Euro
frankbsb am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  21 Beiträge
Stereoanlage für ca.1500 Euro
drymartini am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  14 Beiträge
Anlage max 1500 euro
Iife am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  23 Beiträge
Stereoanlage bis 1500 Euro
elliz89 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  12 Beiträge
Kaufberatung bassstarker Verstärker bis 1500 Euro
Chico11 am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  29 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit dazugehörigen Verstärker für ca. 1500 Euro.
Franz789 am 17.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  19 Beiträge
Kompaktboxen bis maximal 1500 euro
zg... am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Creek
  • Klipsch
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedheinzbaker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.162