Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage für Chorsängerin

+A -A
Autor
Beitrag
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2007, 20:04
Ich suche eine Analge für meien kleine Schwester.

Sie muss zum Einüben von Liedern für den Chro in dem sie singt (Konzertchor) einige CDs anhören.
Jedoch klingt es wohl falsch auf den billigst Anlagen.
(Ehrlich gesagt: ich hör da keinen großen Unterschied aber ich sing ja auch nicht im Chor)

Also suchen wir eine Anlage die sehr präzise die hohen Töne wiedergeben kann.
Bass ist nicht so wichtig.
Zudem sollte das Ding CDs lesen können.

Klingt doch nicht all zu schwer, dachte ich.
Doch ein Saturn ist bei diesen Anforderungen irgendwie überfragt. Bis auf "BASS" können die nichts...

Könnt ihr uns helfen?
henock
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Nov 2007, 20:32
Klar können wir das!!!
Moin moin erstmal,
zuerst die wichtigste Frage: Was wollt ihr ausgeben???
Ohne diese Angabe können wir nicht helfen...nachher schlagen wir etwas in einem total falschen Preissegment vor.
Gruß
Henning
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Nov 2007, 21:56
es sollte womöglich noch als weihnachtsgeschenk durchgehen

also preislich wird es sicherlich knapp bzw "billig" für eure verhältnisse.
Da ich ihr gern die Anlage schenken würde aber selbst nur kleiner Student bin (der Studiengebühren zahlen DARF) ist das Budget etwas klein.

Vielleicht wäre eine gebrauchte Anlage bezahlbarer. Ausgeben würde ich nicht wirklich mehr als 350€
es sollen ja theo. nur 2 Boxen + 1 CD Spieler sein.
Ungefähr um den Preis scheint die Yamaha *PianoDing* zu liegen. Angeblich soll diese recht gut sein was den Hochtöner angeht.

###########

Kurzfassung:
Würde auch zu Gebrauchtware greifen (sofern es GEbraucht und nicht VERbraucht ist!!!) und nicht mehr als 350,- ausgeben wollen.
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2007, 21:58
Du meinst also Pianocraft

Gibt´s in verschiedenen Preisklassen und damit -Qualitäten.

Ansonsten gibt´s seit dem Sommer eine Anlage von KEF. Daten muß ich noch mal suchen ....

Gruß
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2007, 22:24
Schau Dir mal das an :

http://www.hifi-foru...ead=21120&postID=2#2

Gruß
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Nov 2007, 22:42

armindercherusker schrieb:
Schau Dir mal das an :

http://www.hifi-foru...ead=21120&postID=2#2

Gruß



auch da wird die pianocraft genannt.
und ausserdem auch diese

1. Yamaha Pianocraft E300/400/410
2. Denon D-M33
3. Onkyo CS 315/515
4. JVC EX-A1
5. Philips MCM 700
6. Kenwood K-701 235€
7. KEF Picoforte I
8. LG FB-162

aber nun? was da nun besser sein soll steht leider icht dabei
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#7 erstellt: 04. Nov 2007, 22:52
Hallo alle zusammen.

armindercherusker ,warum hast du nicht einen kleinen Harman empfohlen,Harman eignet sich doch sehr gut dafür ,zb. eine Festival 300 oder 500 ,sie eignet sich auch sehr gut.

Oder siehst du das anders.

Einen schönen gruss noch.


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 04. Nov 2007, 22:52 bearbeitet]
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Nov 2007, 23:01

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Hallo alle zusammen.

armindercherusker ,warum hast du nicht einen kleinen Harman empfohlen,Harman eignet sich doch sehr gut dafür ,zb. eine Festival 300 oder 500 ,sie eignet sich auch sehr gut.

Oder siehst du das anders.

Einen schönen gruss noch. :prost



sieht ja schnieke aus das ding...


und mal so erwähnt.
von mir aus muss es keine "stereoanlage" sein im klassischen "mediamarkt-sinn" sondern darf auch aus einzelnen bauteilen bestehen. sollte das irgendwie helfen den preis zu halten...
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2007, 23:09
Und die hat auch noch einen sehr guten klang ,dazu ist sie echt ein liebhaberstück,und wird noch heute ,sehr hoch gehandelt.

Einen schönen gruss noch.
armindercherusker
Inventar
#10 erstellt: 05. Nov 2007, 09:29
Die HK-Anlagen habe ich ( leider ) noch nicht bewußt gehört

Ich stimme euch da aber zu ...

Ansonsten kenne ich noch ein paar ältere Modelle :

Aiwa MX RD 5 ? - ist mir aber nicht natürlich genug im Klang ; eher ´ne kleine aber gute "Party-Anlage"

TCM - naja ( Schwamm drüber )

Sony CMT EP313 - ist mir zu dumpf im Klang

Gruß
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Nov 2007, 09:52

armindercherusker schrieb:
Die HK-Anlagen habe ich ( leider ) noch nicht bewußt gehört

Ich stimme euch da aber zu ...

Ansonsten kenne ich noch ein paar ältere Modelle :

Aiwa MX RD 5 ? - ist mir aber nicht natürlich genug im Klang ; eher ´ne kleine aber gute "Party-Anlage"

TCM - naja ( Schwamm drüber )

Sony CMT EP313 - ist mir zu dumpf im Klang

Gruß


na wenn das ding nicht natürlich klingt ist es sicherlich nix wenn man lieder für nen konzertchor einüben muss, oder?
--> aiwa MS rd 5 ist raus

und ein dumpfer klang bringt auch nix wenn man sopran singt. das ist schließlich die höchste menschlöiche stimme!
--> Sony cmt ep313 ist auch raus

und wenn die TMC "schwamm drüber" ist klingt das auch etwas verdrauenserdrückend...
--> auch diese aus dem rennen

Philips MCM 700
--> schein eien etwas ältere anlage zu sein (muss ja aber nicht schlecht sein) nur was will meine schwester mit 5.1 ? die CDs sind sicher nicht sooo gut aufgenommen dass man da wirklich 5.1 Soudn rausholen kann

Onkyo CS 315/515
--> beide systeme sehe schön klein aus, sodass man sie gut stellen kann. preislich liegt die gut mit ca 220 bzw 270 €

Denon D-M33
--> das ding ist ein rechter winzling. zumindest die böxchen, ob die wohl wirklich gut "nach oben hin" klingen? bass können die ja alle... is ja aber unwichtig in dem fall!

yamaha pianocraft
--> hab ich nun mal im saturn genauer angeschaut (weil es die einzige anlage von der liste war die da war)
sieht nett aus das ding, aber dieser klavierlack...
armindercherusker
Inventar
#12 erstellt: 05. Nov 2007, 09:57
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, auf dem Gebrauchtmarkt "normale" HiFi-Komponenten zu kaufen.

CD-Player um die 25 Euro
Verstärker um ca. 75 Euro
Lautsprecher dann 250 Euro

Dann fehlt zwar der Tuner ( 10-20 Euro ), aber klanglich bist Du ggf. besser bedient.

Denn oft sind die LS die Schwachstelle der Kompaktanlagen.

Gruß
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Nov 2007, 10:20

armindercherusker schrieb:
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, auf dem Gebrauchtmarkt "normale" HiFi-Komponenten zu kaufen.

CD-Player um die 25 Euro
Verstärker um ca. 75 Euro
Lautsprecher dann 250 Euro

Dann fehlt zwar der Tuner ( 10-20 Euro ), aber klanglich bist Du ggf. besser bedient.

Denn oft sind die LS die Schwachstelle der Kompaktanlagen.

Gruß



naja, das sieht dann meist ein wenig komisch aus, da die designs nicht zueinander passen. und soweit ich meien schwester kenne (typisch weibl. sag ich mal) soll das auge "mithören"
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#14 erstellt: 05. Nov 2007, 10:30
Falls du dich für die Festival entscheiden solltest ,kann man sie mit neuen Ls sehr gut aufrüsten,da denke ich an die canton RCK oder oder ein neueres Modell von Canton,dann spielt die festival direkt doppelt so gut.

Einen schönen gruss noch.
Peter1
Stammgast
#15 erstellt: 05. Nov 2007, 18:00
@ TheCrunchy

Deine Beurteilungen/Kritiken weiter oben der vorgeschlagenen Geräte erwecken den Eindruck relativ guter Kenntnisse, was folgende Frage rechtfertigt:

Suchst Du nicht was, das es so nicht gibt, nämlich eine Kette, die folgende drei Kriterien kumulativ erfüllt?:

1. Sehr guter Klang (Gesang) und
2. schönes und abgestimmtes Design der Komponenten und
3. zum Anschaffungspreis in der Grössenordnung guter PC-Lautsprecher?

Gruss Peter
battmään
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Nov 2007, 08:07
seh ich genauso wie peter. eine ,,eierlegendewollmilchsau" für 350,- Euros? No Way!

die möglichkeit mit den gebrauchten geräten wäre auch ok. ich finde aber, wenn deine kleine schwester was ordentliches möchte, dann muss man etwas tiefer in die tasche greifen - so leid es mir tut.

andere möglichkeit wäre - wenn die schwester wirklich noch klein ist - ein kombi geräte von fisher price für ca. um die 100 euro neu. hat vor kurzem meine nichte von mir bekommen. da ist sogar ein mikro dabei wo man richtig losträllern kann.

spass muss sein!

aber für für dein budget wird deine schwester nicht glücklich werden!
canphon
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 06. Nov 2007, 14:47

...ein kombi geräte von fisher price...






Grüße canphon.


[Beitrag von canphon am 06. Nov 2007, 14:58 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#18 erstellt: 06. Nov 2007, 14:55
Um mal was Sachdienliches zu schreiben :

( gebrauchte ) Lautsprecher von Dynaudio
( gebrauchte ) Kompaktanlage von Sony o.Ä. , deren Lautsprecher Du "entsorgst"

Damit habt ihr einen schönen Klang für das gewünschte Ziel.

Gruß
battmään
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Nov 2007, 15:01

canphon schrieb:

...ein kombi geräte von fisher price...






Grüße canphon.




ich schmeiss mich weg!! was ein geiles teil! da kann man auch gleich seine chorkassetten selber machen!!
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Nov 2007, 17:03

armindercherusker schrieb:
Um mal was Sachdienliches zu schreiben :

( gebrauchte ) Lautsprecher von Dynaudio
( gebrauchte ) Kompaktanlage von Sony o.Ä. , deren Lautsprecher Du "entsorgst"

Damit habt ihr einen schönen Klang für das gewünschte Ziel.

Gruß


welche sony sollte es denn dann deiner meinung nach sein?
die haben leider mehr als 1
die weiter oben genannte klingt ja nicht so gut, was sicherlich größ0tenteils an den speakern liegen wird aber nicht alleine fürchte ich mal.

entsorgung kan ja dann bei eBay erfolgen sonst mus sich noch sperrmüll zahlen (ja hier kostet der was!)


battmään schrieb:
seh ich genauso wie peter. eine ,,eierlegendewollmilchsau" für 350,- Euros? No Way!

die möglichkeit mit den gebrauchten geräten wäre auch ok. ich finde aber, wenn deine kleine schwester was ordentliches möchte, dann muss man etwas tiefer in die tasche greifen - so leid es mir tut.

andere möglichkeit wäre - wenn die schwester wirklich noch klein ist - ein kombi geräte von fisher price für ca. um die 100 euro neu. hat vor kurzem meine nichte von mir bekommen. da ist sogar ein mikro dabei wo man richtig losträllern kann.

spass muss sein!

aber für dein budget wird deine schwester nicht glücklich werden!


dann hab ich wohl ne unglückliche schwester - entweder weil die musik nichtz gut klingt oder weil sie keine musik hat *evil*
fisher price komtm bei einer 14 jährigen nicht sonderlich gut an...


Peter1 schrieb:
@ TheCrunchy

Deine Beurteilungen/Kritiken weiter oben der vorgeschlagenen Geräte erwecken den Eindruck relativ guter Kenntnisse, was folgende Frage rechtfertigt:

Suchst Du nicht was, das es so nicht gibt, nämlich eine Kette, die folgende drei Kriterien kumulativ erfüllt?:

1. Sehr guter Klang (Gesang) und
2. schönes und abgestimmtes Design der Komponenten und
3. zum Anschaffungspreis in der Grössenordnung guter PC-Lautsprecher?

Gruss Peter


schön dass ich den eindruck erwecke, der ist aber leider falsch.
ich für meinen teil betreibe den PC mit 8,- (acht) € Lautsprechern... das sagt wohl alles über mich aus.
alles was ich weiss ist eher angelesen oder aus der elektrotechnik vorlesung hängen geblieben
wenn es die kombi gäbe wäre das schön, gibts aber deine aussage nach leider nicht. dann muss halt einer der 3 punkte abgeändert werden.
Peter1
Stammgast
#21 erstellt: 06. Nov 2007, 17:36
@ TheCrunchy

Egal, ob angelesen oder erlauscht - beides bildet!

Zum besseren Verständnis meiner Reaktion (und vermutlich auch jener von battmään) hier nochmals Deine Vorgabe:


Also suchen wir eine Anlage die sehr präzise die hohen Töne wiedergeben kann.


Nimmt man diesen Qualitätsanspruch zum reellen Stellenwert - es geht nun mal nicht noch präziser als präzise - , so "landet" man unwillkürlich bei sehr guten LS. Solche kosten jedoch ab ca. > 1'000 Teuronen pro Stück!, viele gar wesentlich mehr.

Ein Tipp: Nehmt doch so ne CD mit zu einem Fachhändler und lasst sie Euch dort auf verschiedenen Ketten vorführen! Ist gang und gäbe, seine Lieblings-Stücke als Hörreferenz mit zunehmen. Bessere Vergleichsmöglichkeiten und vielleicht neue Erkenntnisse wären der Mühe Lohn!

Gruss Peter
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Nov 2007, 17:55
danke peter...

liegt meine vermutung wohl nicht all zu weit neben der wahrheit, dass es billiger ist ein paar LS zu finden die nen ordentlichen Bass haben also solche die ordentlich "nach oben" hin sind?!

das problem ist dass ich die CD und die Schwester mit zum Fachhändler nehmen sollte... Ich hör doch da eh kein Unterschied
Irgendwie werden wird das auch noch auf die Reihe bringen.
So hätten wir dann das gute Ohr (schwester) und die hohen töne (CD)... Klingt wie ein guter Plan! *Termin such*

2000€ werde ich aber sicherlich keine aufbringen können für 2 LS... Mal schauen wo ein fachkundig-aussehender Laden ist und was die dann meinen...

Grüße
Crunchy
armindercherusker
Inventar
#23 erstellt: 06. Nov 2007, 19:03
Gute Idee

Wenn ihr dann ein Paar LS gefunden habt, welche euch gefallen, können wir ggf. weitere Tips geben.

Ich schrieb absichtlich : Lautsprecher - weil die hauptverantwortlich sind für den Klang.

Zu Deiner Frage : welche Sony-Anlage denn ?

"Fast egal" ; wenn sie vor ca. 3-5 Jahren 250 Euro gekostet hat bekommst Du sie auf dem Gebrauchtmarkt heute für rund 100,--

Und die wird zusammen mit vernünftig klingenden Boxen vermutlich besser klingen als eine neue Kopmpaktanlage für den Gesamtpreis.

Aber vielleicht findet ihr ja "die Traumanlage" im Laden und habt dann ein Neugerät mit Gewährleistung etc.

Ist dann natürlich auch in Ordnung.

Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 06. Nov 2007, 19:04 bearbeitet]
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Nov 2007, 19:15
ich werde euch auf dem laufenden halten wegen den LS...
mit was wir die dann befeuern muss ich dann noch schauen

wenn ich 100€ für die sonyanlage rechne und bei 350€ bleiben würden wären das nur 250€ für die LS.

da schau ich spaßhalber mal bei Teufel nach:
Motiv 2 wäre ungefähr in dem bereich

(taugt teufel was? ich finde den namen lustig... aber das muss ja nix über die quali sagen)
StefanHuber
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Nov 2007, 19:40
Ich würd mir evtl die hier mal anschauen:
Nubert Nubox 311
Dazu dann wie bereits gesagt eine gebrauchte Kompaktanlage deren Lautsprecher entsorgt werden
armindercherusker
Inventar
#26 erstellt: 06. Nov 2007, 19:42
Jupp.

Halte ich auf jeden Fall mehr von als Teufel.

Gruß
TheCrunchy
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Nov 2007, 20:57

StefanHuber schrieb:
Ich würd mir evtl die hier mal anschauen:
Nubert Nubox 311
Dazu dann wie bereits gesagt eine gebrauchte Kompaktanlage deren Lautsprecher entsorgt werden :)


da kosten 2 LS ca 280 €
also durchaus mit teufel vom rpesi her vergleichbar.

wenn ihr sagt die sind besser...

danke für den Link!
battmään
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Nov 2007, 07:53
Nubert ist definitiv besser als Teufel!! Die 311er sind für den Preis OK und zu empfehlen. Bei Nubert direkt kann man auch Geräte kaufen und die haben auch kompaktanlagen mit nubert boxen - von Denon und Onkyo glaub ich. Nur mit handeln stellen die sich stur. Vielleicht legen Mum und Dad ja noch was fürs Töchterlein drauf - ist ja bald weihnachten. Ich hätte mich übrigens früher riesig gefreut, wenn mir mein bruder oder schwester so was teures schenken würde. Hast du eigentlich nen Geldscheisser?
storchi07
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Nov 2007, 10:31

battmään schrieb:
Nubert ist definitiv besser als Teufel!! Die 311er sind für den Preis OK und zu empfehlen. Bei Nubert direkt kann man auch Geräte kaufen und die haben auch kompaktanlagen mit nubert boxen - von Denon und Onkyo glaub ich. Nur mit handeln stellen die sich stur. Vielleicht legen Mum und Dad ja noch was fürs Töchterlein drauf - ist ja bald weihnachten. Ich hätte mich übrigens früher riesig gefreut, wenn mir mein bruder oder schwester so was teures schenken würde. Hast du eigentlich nen Geldscheisser?


warum bringst du in was positives 'ne miese komponente
battmään
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Nov 2007, 10:42
wie solch ich das verstehen, storch? wenn es geht, red klartext!
storchi07
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 07. Nov 2007, 10:54
die frage nach dem geldscheisser ist echt
battmään
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Nov 2007, 11:06
fragen würd man ja noch dürfen, oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für meine Schwester
da_basti am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  12 Beiträge
Stereo für die kleine Schwester
avenue_assassin am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 16.09.2012  –  18 Beiträge
Neue Stand-LS für meien Anlage
boerdy am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  12 Beiträge
Suche Receiver für Billigst-Standlautsprecher
derFredl am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  5 Beiträge
Stereoanlage für den PC und kleine Fete
astraleader am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  23 Beiträge
Anlage für kleinere Schwester
dani_3987 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  9 Beiträge
Suche Anlage für Jugendfreizeit
knoedl am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  10 Beiträge
Anfänger sucht Anlage zum Hören von CDs
nermin am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  4 Beiträge
Stereoanlage für 500 ? zusammenstellen
HagenK am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 04.12.2011  –  11 Beiträge
Stereoanlage für Fußballverein
rambo60 am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Sony
  • Onkyo
  • Kenwood
  • Teufel
  • Conrad
  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.791