Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo für die kleine Schwester

+A -A
Autor
Beitrag
avenue_assassin
Stammgast
#1 erstellt: 15. Sep 2012, 21:10
Hallo alle zusammen,

Ich würde gerne für meine kleine Schwester eine halbwegs akzeptable (aufs Finanzielle bezogen :)) Stereoanlage zusammenzustellen, die ihren finanziellen Rahmen von 250 Euro nicht übersteigt. Auch wenn ich weiß, dass wohl mindestens das Vierfache, wenn nicht mehr, herhalten müsste um etwas zu kriegen, das auch nur annähernd High Fidelity ist.
Für sie zählt nur, dass sie für das Geld so gut als möglich ihr Vinyl, und ab und an Radio hören kann. Und mehr Geld ist leider wirklich nicht drin. Plattenspieler ist ein "Dual DT 210" (http://www.amazon.de/DT-210-USB-Schallplattenspieler-USB-Anschluss/dp/B00402JUBE/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1347742779&sr=8-2)
Gehört wird eigentlich ausschließlich ("Indie-") Pop-Rock und seltener Elektronisches. Wird aber in dem Preissegment wohl kaum einen Unterschied machen.

Auf LS-Seite hätte ich an ein Paar "Heco Victa 200" oder "Magnat Monitor 100" gedacht.
Heißt, dass ich noch ca. 120-180 Euro für einen Receiver oder einen Verstärker + Tuner übrig hätte.
Bin aber eben unsicher, was das angeht und wäre sehr offen für Vorschläge (auch was die Boxen betrifft).

Wär echt saustark, wenn ihr ein paar Tipps auf Lager hättet ;).

Danke und liebe Grüße,
Christoph
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2012, 21:12
Mein Tipp, gebrauchter Verstärker mit Tuner Einheit und gebrauchte Kompakt Lautsprecher, damit holst du das meiste aus der Kohle raus.
homecinemahifi
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2012, 21:27
Für das Budget sind meistens gebrauchte Sachen im Vorteil.
Zu den Victa 200. Ich habe die 201 als Rear und habe sie mal in Stereo getestet und fände sie nicht einmal schlecht
avenue_assassin
Stammgast
#4 erstellt: 15. Sep 2012, 22:16
Also, sowas würde grundsätzlich schon funktionieren, oder?

Heco Victa 301 (130€)
http://tinyurl.com/9mscg4u
+
DENON DRA-385RD (120€)
http://tinyurl.com/9tyklbu

(Ich selbst besitze auch "nur" ein paar "Heco Metas 300" an einem "Denon PMA-700AE" und bin eigentlich recht zufrieden damit...)
homecinemahifi
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2012, 05:57
Ja das würde funktionieren.
Die hier währen vll, noch besser als die Victa.
Oder hier.


[Beitrag von homecinemahifi am 16. Sep 2012, 06:04 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2012, 06:21
YAMAHA RECEIVER RX-397

Wharfedale Diamond 10.1

und die kleine Schwester wird ihre Freude haben

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Sep 2012, 12:08
Was ist denn mit einer Yamaha PianoCraft-Anlage + einen günstigen Phono-Pre-Amp für 20 Euro?

Ist komplett, klingt gut, sieht schick aus.

LG

P.S.: Wie groß ist der Raum, der beschallt wird?


[Beitrag von V3841 am 16. Sep 2012, 12:09 bearbeitet]
avenue_assassin
Stammgast
#8 erstellt: 16. Sep 2012, 15:45
Besten Dank schon mal für eure Antworten :).

Der zu beschallende Raum ist ca. 23 qm groß und eigentlich fast quadratisch...
An welche Pianocraft hättest du denn gedacht V3841?

Das Aussehen ist ansonsten aber wirklich nebensächlich. Einzelne Komponenten gefielen ihr vermutlich sogar noch besser als eine kleinere Kompaktanlage.

Und entschuldigt bitte die blöden Fragen, aber kann ich quasi alle Receiver/Verstärker mit Boxenpaaren kombinieren, oder kommt müssen die Ohm bzw. Watt genau zusammenpassen? Oder darf das eine nicht mehr Leistung haben als das andere?
Und brauch ich einen Phono-Pre-Amp nur dann, wenn ich keinen AUX-Ausgang beim Plattenspieler und keinen Phono-Eingang am Verstärker habe, oder?

Danke nochmal und liebe Grüße,
Christoph.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2012, 15:57
Hallo Christoph,

avenue_assassin schrieb:
Und entschuldigt bitte die blöden Fragen, aber kann ich quasi alle Receiver/Verstärker mit Boxenpaaren kombinieren, oder kommt müssen die Ohm bzw. Watt genau zusammenpassen? Oder darf das eine nicht mehr Leistung haben als das andere?
Und brauch ich einen Phono-Pre-Amp nur dann, wenn ich keinen AUX-Ausgang beim Plattenspieler und keinen Phono-Eingang am Verstärker habe, oder?

Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten Wegen den Boxen/Receivern brauchst du dir keinen Kopf machen, so lange sich alles sauber anhört sind die Watt und Ohm egal, das kann nur Auswirkungen bei voller Lautstärke haben, aber das hört man vorher das ist kein Problem.

Einen Phono-Pre-Amp brauchst du wenn der Receiver keinen Phono Eingang hat. Mit der von mir verlinkten Kombi brauchst du nichts weiter.

Gruß Karl
homecinemahifi
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2012, 16:13
Die Ohm sind nicht egal! Die Box muss gleich viel oder mehr Ohm haben als der Verstärker.
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Sep 2012, 16:18
Hallo Christoph,

der Raum ist ja schon mal eine Hausnummer. Hier könnte man auch zu Standlautsprechern greifen.

Aber das Gesamt-Budget von 250 Euro reicht dann gerade für die Lautsprecher. Die Yamaha PC-Anlage wäre eine hübsche Möglichkeit für eher kleine Räume gewesen.

Ich schließe mich daher dem Rat von Karl an. Von den von Dir genannten LS, halte ich vergleichsweise nichts.

Alternativ wären die Magnat Quantum 603 eine Möglichkeit, die gab es auch als B-Ware mal ab 160 Euro.

Die sollten aber wie die Wharfedale auf Ständern mit Wandabstand auf ca. 60 cm hohen Ständern im Stereodreieck positioniert werden. Ständer kosten neu ab ca. 50 Euro und gebraucht ab ca. 10 Euro

LG

P.S.:


Die Ohm sind nicht egal! Die Box muss gleich viel oder mehr Ohm haben als der Verstärker.


Richtig. Der Verstärker muss für die Impedanz (den Widerstand) der Lautsprecher ausgelegt sein. Haben die Lautsprecher eine zu geringe Impedanz, kann das den Verstärker überfordern und zerstören.


[Beitrag von V3841 am 16. Sep 2012, 16:21 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2012, 17:25
Hallo,

homecinemahifi schrieb:
Die Ohm sind nicht egal! Die Box muss gleich viel oder mehr Ohm haben als der Verstärker.

In der Praxis passiert da rein gar nichts.
Verstärker Lautsprecher Ohm

Gruß Karl
homecinemahifi
Inventar
#13 erstellt: 16. Sep 2012, 17:32
Naja ich würde es trotzdem nicht machen.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 16. Sep 2012, 17:41

homecinemahifi schrieb:
Naja ich würde es trotzdem nicht machen.

Schisser
Nein, Spaß bei Seite wenn jemand 4 Boxen an einem 2-Kanal verstärker gleichzeitig betreiben möchte lasse ich mir die Ohm Warnung gerne gefallen.

Das sind immer diese Gerüchte die dann die Leute verunsichern, weil man vielleicht, mit völlig exotischen LS die man mit der Lupe suchen muss, ein Problem bekommen könnte.

Mir ist jedenfalls niemand bekannt dem der Amp wegen den Ohm der LS abgenippelt ist, aber wenn man lange genug sucht wird man sicher einen finden.

Gruß Karl
homecinemahifi
Inventar
#15 erstellt: 16. Sep 2012, 17:53

Also wenn man z.B einen 6 Ohm Verstärker hatt und 4 Ohm Boxen anschließt halten die Verstärker es noch aus.
Aber die meisten Schäden entstehen, wenn man Lautsprecher mit weniger Ohm am Verstärker anschließt und dann so richtig aufdreht, da würde ich mir schon Sorgen machen
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Sep 2012, 17:58
Ich hab hier gerade ein sehr schickes Angebot bei ebay gefunden, wenn man das Paket für die 250 Euro bekommt

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ccab85d74
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 16. Sep 2012, 18:01

homecinemahifi schrieb:
Aber die meisten Schäden entstehen, wenn man Lautsprecher mit weniger Ohm am Verstärker anschließt und dann so richtig aufdreht, da würde ich mir schon Sorgen machen :D

Mit einem vernünftigen Amp würde ich mir keine Sorgen machen, da der limitierende Faktor sicher meine Ohren wären

Aber mit Gewalt bekommt man natürlich so ziemlich alles hin.

Gruß Karl
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 16. Sep 2012, 18:05

V3841 schrieb:
Ich hab hier gerade ein sehr schickes Angebot bei ebay gefunden, wenn man das Paket für die 250 Euro bekommt

Das wäre natürlich Top.

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für kleine Schwester ca. 100 ?
k-ksen am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  4 Beiträge
Anlage für kleinere Schwester
dani_3987 am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  9 Beiträge
stereo ls für kleine budget
xxx82 am 12.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  7 Beiträge
Stereoanlage für meine Schwester
da_basti am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  12 Beiträge
Kleine passive Stereo Lautsprecher für TV gesucht
mikezimmermann am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  42 Beiträge
Günstige kleine Stereo Anlage für Zweitwohnung
kevgro am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  30 Beiträge
Regalboxen / kleine Standboxen für Stereo gesucht!
pfefferbrot! am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Gebrauchte Anlage für die Schwester. ~100?
bearmann am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  3 Beiträge
kleine LS für Wohnzimmer
Modellbaufreak am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  8 Beiträge
suche sehr kleine HIFI Stereo Lautsprecher
kurtimwald am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Denon
  • Heco
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Denver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.058
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.077