Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LeistungsAUFNAHME TEAC CR-H225

+A -A
Autor
Beitrag
hurz8871
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2007, 22:44
Hallo,

mein alter Technics sa-ex310 AV Receiver gibt so langsam den Geist auf und ich möchte mir einen neuen Stereo-Receiver mit Verstärker zulegen (gern auch mit weiteren Funktionen wie MP3/USB Wiedergabe). Meine alten Canton LE120 würde ich weiternutzen wollen, Kostenpunkt so 300 ... 400 Euro. Ich suche was kompaktes und nichts mehr mit Mehrkanalwiedergabe, also einfach nur Stereowidergabe. Eigentlich habe ich mich schon fast für die TEAC CR-H225 entschieden, die technischen Paramter sind für mich vollkommen ausreichend. Ein wichtiger Parameter meiner persönlichen Kriterienliste fehlt mir aber noch. Welche elektrische Aufnahmeleistung hat dieses Kompaktsystem bei sagen wir mal "normaler" Zimmerlautstärke? Könnte das mal jemand mit einem Energiemesser messen? Die Frage klingt vielleicht ein bischen merkwürdig ich will hier auch keine Diskussion über Sinn und Unsinn von Energieverbräuchen anstoßen.


[Beitrag von hurz8871 am 08. Dez 2007, 22:46 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2007, 12:08
realer wirkungsgrad der ls ist gleich 1watt

und für entsprechende lautstärke blabla



http://www.hifi-foru..._id=42&thread=61&z=1
hurz8871
Neuling
#3 erstellt: 09. Dez 2007, 14:50
@ahTeK ... mir ist schon klar dass der Wirkungsgrad der Lautsprecher in die Gesamtbilanz mit eingeht, das beantwortet aber immer noch nicht meine Frage.
Mich interessiert hier die elektrische Aufnahmeleistung des Gerätes (evt auch in verschiedenen Modi) die evt. jemand messen könnte. Von mir aus auch mit angeschlossenen LS aber zugedrehten Lautstärkeregler. Ich behaupte mal zwischen nicht hörbarer und leiser Zimmerlautstärke wird sich die Aufnahmeleistung so um max. 3 Watt ändern(!) Im Vergleich hierzu hat der sa-ex310 28 Watt verheizt. Ein eigentlich für Batteriebetrieb optimierter Radiorecorder von Sony (ja ich weiß, Widergabequalität/Sound/Bass sind eigentlich nicht vergleichbar) braucht hier nur 6 (!!!) Watt. Worauf ich eigentlich hinaus will - wenn ich mir schon ein neues Gerät kaufen will und ich weiß, dass es ca. 50 Stunden die Woche benutzt wird warum soll ich nicht auch auf den Energieverbrauch achten?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für Teac CR-H225
Tony.Soprano am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Teac CR-H225
DerHeinz am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Teac CR H225
hustinettenbaer am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  4 Beiträge
TEAC CR-H225 Receiver
rosebudchen am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  2 Beiträge
Marantz CR 401 oder Teac CR-H225
watch-watcher am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Teac CR-H100 ?
da_lulu am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  5 Beiträge
HiFi Wecker z.B Teac CR-H225???
tandem13 am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  2 Beiträge
Neu Stereoanlage - Meine Idee: Teac CR-H500 + nuBox
ML03 am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  6 Beiträge
Suche Kompaktanlage mit USB und Möglichkeit für Internetradio - Teac CR-H 500NT?
tobe10 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  2 Beiträge
Teac CR-H255 und iQ3
0815-neuling am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.739