Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


SACD-Player : gut UND günstig ?

+A -A
Autor
Beitrag
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Dez 2007, 00:09
Hallo, alle zusammen!
Ich bin neu hier - eigentlich mit dem Vorsatz, eher passiv zu bleiben und mich nicht großartig einzumischen. Im Moment bin ich mit meiner Anlage sehr zufrieden. Da ich jedoch sehr viel Musik über Kopfhörer höre, suche ich nach einem guten CD-Player, den ich mir direkt neben das Bett stellen kann.
Da ich eher knapp bei Kasse bin (ich bin erst 18 Jahre alt), aber dennoch keine Notlösung möchte, halte ich einen zukunftsfähigen Sacd-Spieler für sinnvoll.
Welche Geräte können mir die (echten) Spezialisten unter den Hifi-Enthusiasten hier anempfehlen? Viel Auswahl wird es in Anbetracht meiner preislichen Grenze (ca. 350€, wenn unbedingt nötig, auch geringfügig mehr) nicht geben.
Allgemein bin ich immer in besonderem Maße an Gebraucht-Geräten interessiert - falls mir da jemand einen konkreten Tipp geben kann.
Mit freundlichen Grüßen, Mynheer_Peeperkorn
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2007, 00:17

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Da ich eher knapp bei Kasse bin (ich bin erst 18 Jahre alt), aber dennoch keine Notlösung möchte, halte ich einen zukunftsfähigen Sacd-Spieler für sinnvoll.

Hallo & willkommen im Forum!

Zum Thema SACD gehen die Meinungen weit auseinander, und ich würde dir empfehlen, im CDP und im Medien Forum noch ein bisschen zu lesen. Die Anzeichen, dass SACD ein eher totes Medium ist, sind schon recht deutlich. Und wenn du nicht schon viele SACDs hast, stellt sich m.E. die Frage, ob sich eine Investition in dieses Medium (bzw. seine Abspielgeräte) lohnt. Zumal du ja zunächst vor allem über Kopfhörer hören willst und so von etwaigem surround-sound gar nix hast.


Jochen
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Dez 2007, 08:30
für um die 200 euro können die dvd player von pioneer sacd abspielen.

ansich ne feine sache - solang du eine surroundanlage hast. im stereobetrieb macht sacd keinen sinn.
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2007, 10:38
Hallo Mynheer_Peeperkorn,

ich schließe mich der Argumentation von Jochen an. Ich würde zunächst prüfen, ob sich der eigene Musikgeschmack auch auf SACD wiederfindet. Falls ja, bliebe auch noch die Frage, ob ein Player der unteren Preisklasse wirklich imstande ist, die SACD-Schicht einer Hybrid-SACD klanglich besser wiederzugeben, als ein herkömmlicher Player die CD-Schicht.

Nach meinen Erfahrungen tun sich da die Multiformatplayer (was anderes kenne ich in der genannten Preisklasse nicht, bspw. Denon DVD-1940) gegenüber einem Einsteiger-CD-Player a la Onkyo DX-7355 oder Denon DCD-500 AE echt schwer.

Der günstigste, für mich auch prima klingende, CD-/SACD-Player ist der Pioneer PD-D6J für 500 EUR. Ein reiner CD-Player wie der Cambridge Audio Azur 540 C (hab ich) klingt ab CD für mich besser.

Carsten
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Dez 2007, 18:21
Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Gut, dass ihr mich darauf aufmerksam gemacht habt, dass die Zukunftsfähigkeit der SACD in Frage zu stellen ist. Wenn der klangliche Unterschied im Stereobetrieb zu vernachlässigen ist (gibt es hierzu andere Meinungen?), so ist mir das natürlich sehr recht .
Bei normalen CD-Playern habe ich mich bereits ein wenig informiert. Rein optisch gefällt mir der Yamaha CDX 397 (in Silber) sehr gut. Hat jemand mit diesem Player Erfahrung gesammelt? Über einen kurzen (gerne auch langen ) Erfahrungsbericht würde ich mich sehr freuen.
Gibt es in dieser Preisklasse ( um 200€) überhaupt klangliche Unterschiede zwischen den Produkten unterschiedlicher Hersteller (Yamaha, Denon, Marantz, Onkyo,...)? Ich meine damit nicht Unterschiede, die nur mit Fledermausohren oder anhand von Messgeräten festzustellen sind.
Mfg, Jakob
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 18:25

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Wenn der klangliche Unterschied im Stereobetrieb zu vernachlässigen ist (gibt es hierzu andere Meinungen?), so ist mir das natürlich sehr recht .


Ja, ich bin anderer Meinung.


Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Gibt es in dieser Preisklasse ( um 200€) überhaupt klangliche Unterschiede zwischen den Produkten unterschiedlicher Hersteller (Yamaha, Denon, Marantz, Onkyo,...)? Ich meine damit nicht Unterschiede, die nur mit Fledermausohren oder anhand von Messgeräten festzustellen sind.


Du solltest es ausprobieren.

Carsten
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Dez 2007, 18:30

enn der klangliche Unterschied im Stereobetrieb zu vernachlässigen ist (gibt es hierzu andere Meinungen?),


in einigen fällen ist die SACD und die CD aufnahme unterschiedlich, dann klingts natürlich auch anders.

der hier gehörte unterschied ist aber nicht auf das medium als solches zurückzuführen.


Gibt es in dieser Preisklasse ( um 200€) überhaupt klangliche Unterschiede zwischen den Produkten unterschiedlicher Hersteller (Yamaha, Denon, Marantz, Onkyo,...)? Ich meine damit nicht Unterschiede, die nur mit Fledermausohren oder anhand von Messgeräten festzustellen sind.


klanglich gibt es keine unterschiede. das signal wird digital ausgelesen und in ein analogsignal verwandelt. ein player der etwas anderes macht ist schrott.

da gibts natürlich noch die faktoren laufwerksgeräusche, verarbeitung, teils fragwürdige fernbedienungen, etc.
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2007, 18:41

MusikGurke schrieb:

enn der klangliche Unterschied im Stereobetrieb zu vernachlässigen ist (gibt es hierzu andere Meinungen?),


in einigen fällen ist die SACD und die CD aufnahme unterschiedlich, dann klingts natürlich auch anders.

der hier gehörte unterschied ist aber nicht auf das medium als solches zurückzuführen.

Ergänzend: was am unterschiedlichen Mastering der beiden "Spuren" liegt.

MusikGurke schrieb:

Gibt es in dieser Preisklasse ( um 200€) überhaupt klangliche Unterschiede zwischen den Produkten unterschiedlicher Hersteller (Yamaha, Denon, Marantz, Onkyo,...)? Ich meine damit nicht Unterschiede, die nur mit Fledermausohren oder anhand von Messgeräten festzustellen sind.


klanglich gibt es keine unterschiede. das signal wird digital ausgelesen und in ein analogsignal verwandelt. ein player der etwas anderes macht ist schrott.

da gibts natürlich noch die faktoren laufwerksgeräusche, verarbeitung, teils fragwürdige fernbedienungen, etc.

Das sehe ich vollkommen genauso.

Carstens Meinung halte ich für irreführend.
Spar' Dir die Zeit und nimm' den Yamaha.
Sicherlich ein gutes Gerät.

Grüße

Frank
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Dez 2007, 18:44


klanglich gibt es keine unterschiede. das signal wird digital ausgelesen und in ein analogsignal verwandelt. ein player der etwas anderes macht ist schrott.



Wenn das so ist - gibt es dann überhaupt Unterschiede (rein klanglich), unabhängig von der Preisklasse?
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 16. Dez 2007, 18:45
Nach meinen Erfahrungen: Ja.

Carsten
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 16. Dez 2007, 18:53

Mynheer_Peeperkorn schrieb:


klanglich gibt es keine unterschiede. das signal wird digital ausgelesen und in ein analogsignal verwandelt. ein player der etwas anderes macht ist schrott.



Wenn das so ist - gibt es dann überhaupt Unterschiede (rein klanglich), unabhängig von der Preisklasse?

Nach meiner Erfahrung kann es diese nur bei bewußt (fehl-)konstruierten und vom Hifi-Ideal abweichenden CDP geben.

Diese Ansicht wird auch von einem jüngst durchgeführten Blindtest gestützt, bei dem die Probanden nicht einmal in der Lage waren, einen CDP der allerersten Generation (!) eindeutig von einem modernen Gerät zu unterscheiden.

Grüße

Frank
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Dez 2007, 19:05
Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen (vor allem Frank und "Gurke").
Es wundert mich jetzt um so mehr, dass es Menschen gibt, die zig-tausend Euro in die Anschaffung eines CD-Spielers investieren, wo man doch an dieser Komponente am besten sparen könnte.
Mfg, Jakob
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2007, 19:07
Kein Problem!

Steck' Dein Geld in die Raumakustik, die LS und - vor allem - die Musik. Das ist es am besten investiert.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Dez 2007, 19:16
naja... das tuning bei der raumakustik bringt noch weniger als ein neuer cd player.


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

er hört immerhin mit kopfhörer


möglicherweise würde ein seperater kopfhörerverstärker sinn machen (je nachdem was er bisher als quellgerät verwendet, eine gute soundkarte bzw. kopfhörerausgang am verstärker steht kaum hinter einem khv zurück).

oder das geld für ein stax set spaaren... oder...
Hüb'
Inventar
#15 erstellt: 16. Dez 2007, 19:18
DAS hatte ich überlesen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 16. Dez 2007, 20:12
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 16. Dez 2007, 20:13

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Es wundert mich jetzt um so mehr, dass es Menschen gibt, die zig-tausend Euro in die Anschaffung eines CD-Spielers investieren, wo man doch an dieser Komponente am besten sparen könnte.


Und wie änderte sich erst Deine "Verwunderung", wenn Du selbst zu ganz anderen Ergebnissen kommen würdest?

Carsten
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 16. Dez 2007, 21:42
Einspruch! Rein hypothetische Frage ohne praktische Relevanz.
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 16. Dez 2007, 23:00
Was haltet ihr vom "Sony SCD-XE597"?
Der ist recht günstig und -zur Sicherheit- auch SACDs lesen.
Rein optisch gefällt er mir zwar nicht so gut, doch das sei hintangestellt.
Wie sind Sony-CD-Player im Bezug auf Verarbeitungsqualität, Laufwerksgeräusche, Langlebigkeit usw.? Ist Yamaha allgemein vorzuziehen ( Vergleich: Yamaha CDX 397 - Sony SCD-XE597 )?
audiophilanthrop
Inventar
#20 erstellt: 16. Dez 2007, 23:22
Hier mal ein älterer Fred zum 597

EDIT Hüb': HF gefixt.


[Beitrag von Hüb' am 17. Dez 2007, 06:47 bearbeitet]
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 17. Dez 2007, 14:55
Danke für den Tip - auch wenn er mir nicht viel weiterhilft. Ich wollte ...
1. ...eine allgemeine Einschätzung der Sony-Geräte in der Hifi-Branche im Vergleich zu anderen Herstellern, die Produkte in der gleichen Preisklasse ( ca.200€) anbieten;
2. ...einen direkten Vergleich der beiden Geräte "Yamaha CDX 397" und "Sony SCD-XE597".
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Dez 2007, 16:21
bei meinen bisherigen kontakten mit der firma sony war ich früher oder später immer versucht das wort "schrott" zu verwenden. in der regel eher früher...
CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 17. Dez 2007, 16:49

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
2. ...einen direkten Vergleich der beiden Geräte "Yamaha CDX 397" und "Sony SCD-XE597".


Hi,

ich denke, in der Verarbeitungsqualität sind beide Geräte recht ähnlich. Welchem Gerät Du aus klanglicher Sicht den Vorrang gibst, solltest Du selbst "erhören".

In der Preisklasse ium 200 EUR wäre für mich der Yamaha CDX-397 klanglich keine Alternative zum Denon DCD-500 AE. Den Sony habe ich noch nie gehört.

Carsten
springer750
Stammgast
#24 erstellt: 17. Dez 2007, 19:04
Ach Leute,

also alle CDP klingen gleich, oder verfälschen?! O.K., dann "verkauft" hier doch bitte keine Denon, Yamaha oder Sony (die übrigens teils sehr ordentlich verarbeitet sind...), sondern...

empfehlt den Cyberhome 635...bei Hirsch und Ille noch zu bekommen! Kann auch SACD! Da kann der junge Musikliebhaber doch wirklich viel Geld sparen und in Musik oder Boxen stecken...
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 17. Dez 2007, 19:28

springer750 schrieb:
Ach Leute,

also alle CDP klingen gleich, oder verfälschen?! O.K., dann "verkauft" hier doch bitte keine Denon, Yamaha oder Sony (die übrigens teils sehr ordentlich verarbeitet sind...), sondern...


Hallo Springer,

bezog sich das jetzt auf meinen Beitrag?

Carsten
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 17. Dez 2007, 20:17

empfehlt den Cyberhome 635...bei Hirsch und Ille noch zu bekommen! Kann auch SACD! Da kann der junge Musikliebhaber doch wirklich viel Geld sparen und in Musik oder Boxen stecken...

Das ist doch der Player der seinerzeit ganz viele Formate abspielen konnte aber dank Software-Bugs vielen Usern Probleme bereitet hat...
MusikGurke schrieb:
bei meinen bisherigen kontakten mit der firma sony war ich früher oder später immer versucht das wort "schrott" zu verwenden. in der regel eher früher...

Meine Sony-Geräte haben noch keine Probleme bereitet - Glück gehabt!

Der Denon DCD-500AE (Carsten zustimm) wäre ein schönes Gerät für wenig Geld. Im Preis vergleichbar Onkyo DX-7355.
Sofern SACD nicht mehr erforderlich ist.

Gruß
Robert
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 17. Dez 2007, 22:30


In der Preisklasse ium 200 EUR wäre für mich der Yamaha CDX-397 klanglich keine Alternative zum Denon DCD-500 AE.


Was meinst du damit: "keine Alternative" ? Zum Vorteil des Denon oder des Yamaha?
springer750
Stammgast
#28 erstellt: 18. Dez 2007, 11:55

CarstenO schrieb:

Hallo Springer,
bezog sich das jetzt auf meinen Beitrag?

Carsten


Nö, Deine Aussage war hierzu ja ein wenig differenzierter, oder?


@ aol-fuzzi

der 635 bereitet nicht grundsätzlich Probleme...außerdem kann man ihn bei Problemen ja problemlos zu H&I zurückschicken...ich habe einen und der spielt klasse!
Hifi-Tom
Inventar
#29 erstellt: 18. Dez 2007, 13:26
Mynheer_Peeperkorn schrieb:


Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen (vor allem Frank und "Gurke"). Es wundert mich jetzt um so mehr, dass es Menschen gibt, die zig-tausend Euro in die Anschaffung eines CD-Spielers investieren, wo man doch an dieser Komponente am besten sparen könnte.


Laß Dir nicht von anderen einreden was klingt od. was nicht sondern probiere es selber aus! Es gibt Klangunterschiede zw. CD-Playern.

In einen SACD-Player würde ich nicht unbedingt investieren, da SACD ein Medium ist, bei dem sich wenig bewegt. Über einen normalen CD-Player kannst Du aber auch die hochwertigen XRCD`s abspielen, die in Punkto Aufnahmequalität der SACD meiner Meinung nach in nichts nachstehen.


[Beitrag von Hifi-Tom am 18. Dez 2007, 13:27 bearbeitet]
Stones
Gesperrt
#30 erstellt: 18. Dez 2007, 13:37
Hallo:

Probier einfach mal den Onkyo DX - 7355 und den Denon
DCD 500 AE aus. Meiner Meinung nach die besten Cd-Player
in dieser Preisklasse um die 190 Euro.

Falsch machen kannst Du mit beiden Playern sicherlich nichts.

Und die SACD Abteilung kannst Du getrost vernachlässigen,
derweil die Auswahl dort sehr begrenzt ist.

Viele Grüße

Stones
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 18. Dez 2007, 16:56
Also lieber Denon als Yamaha?
Immer diese schwierigen Entscheidungen...
Hüb'
Inventar
#32 erstellt: 18. Dez 2007, 17:02

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Also lieber Denon als Yamaha?
Immer diese schwierigen Entscheidungen... :.

Ist klanglich völlig gleich.
Nimm' den optisch gefälligeren.

Verkäufer leben von Unterschieden und deren ständiger Postulierung.
Stones
Gesperrt
#33 erstellt: 18. Dez 2007, 17:03

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Also lieber Denon als Yamaha?
Immer diese schwierigen Entscheidungen... :.


Um Dir sicher zu sein, solltest Du Denon, Onkyo und
Yamaha einmal vergleichen, anhören und anschauen, denn
nur Du kannst es entscheiden.

Viele Grüße

Stones
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 18. Dez 2007, 17:08
Jetzt habe ich gerade gemerkt, dass mir der Onkyo mit seiner gelben Display-Schrift auch sehr gut gefällt.
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 18. Dez 2007, 17:14
Hat jemand Erfahrung mit Onkyo hinsichtlich Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit ?
Stones, hast du den Onkyo DX 7355 gehört und gesehen?
Ich habe nämlich nur einmal eine Mini-Anlage von Onkyo ausprobiert, und die war ziemlich schlecht. Mag natürlich an den Lautsprechern gelegen haben...
Stones
Gesperrt
#36 erstellt: 18. Dez 2007, 17:17

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit Onkyo hinsichtlich Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit ?
Stones, hast du den Onkyo DX 7355 gehört und gesehen?
Ich habe nämlich nur einmal eine Mini-Anlage von Onkyo ausprobiert, und die war ziemlich schlecht. Mag natürlich an den Lautsprechern gelegen haben...


Hallo:

Gesehen ja, gehört nein.Von der Verarbeitung her macht
der Onkyo aber einen guten Eindruck.
Im Grunde werden sich alle 3 erwänten Cd-Player hier
klanglich nicht groß unterscheiden.
Du solltest dann nach der Haptik/Optik entscheiden
und wenn möglich noch einmal anhören.

Viele Grüße

Stones
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 18. Dez 2007, 18:21
Hat jemand etwas zu den Laufwerkgeräuschen zu berichten?
Ist der Onkyo lauter als Denon und Yamaha?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 18. Dez 2007, 18:58

Mynheer_Peeperkorn schrieb:
Hat jemand etwas zu den Laufwerkgeräuschen zu berichten?
Ist der Onkyo lauter als Denon und Yamaha?

Habe ich auch noch nie verglichen.
Wobei das doch MM/Saturn-Sortiment (sowie Harman-Kardon, Marantz, Pioneer) ist.
Meist stehen Aussteller im Regal, so dass Du problemlos Einlesezeiten, Laufwerksgeräusche, Haptik vergleichen kannst.
Mynheer_Peeperkorn
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 18. Dez 2007, 19:20
Leider habe ich nicht die Möglichkeit, das in einem der genannten Läden auszuprobieren. Im Saturn haben sie lediglich den Yamaha (der mir dort gut gefiehl) und ich habe keine Zeit, zu einem richtigen Hifi-Geschäft zu fahren.
springer750
Stammgast
#40 erstellt: 18. Dez 2007, 20:25
Wahnsinn, was kann das Leben doch schwer sein...

wenn Dir das gelbe Display gefällt, dann nimm´ den doch einfach, aber Vorsicht (!) evtl. sind Dir die Füße ja zu breit...

Im Ernst, wenn Du nicht wirklich Geld sparen willst mit meinem ernst gemeinten Vorschlag hinsichtlich des Cyberhome, dann kaufe Dir den, der Dir optisch am besten gefällt. Ich bin absolut nicht der Meinung, daß die Player alle gleich klingen, allerdings tun Dein Verstärker und noch mehr Dein Hörraum noch viel mehr am Klang...also dürfte das wirklich vernachlässigbar sein.

Und jede weitere Frage Deinerseits ins Forum wird Dich keinen Deut weiterbringen, glaube es mir. Irgendwann ist die Zeit der eigenen Entscheidungen gekommen...
CarstenO
Inventar
#41 erstellt: 19. Dez 2007, 17:31

Mynheer_Peeperkorn schrieb:


In der Preisklasse ium 200 EUR wäre für mich der Yamaha CDX-397 klanglich keine Alternative zum Denon DCD-500 AE.


Was meinst du damit: "keine Alternative" ? Zum Vorteil des Denon oder des Yamaha?


Hi,

ich wollte eigentlich eindeutig sein ...

Zum Vorteil des Denon.

Carsten
Stones
Gesperrt
#42 erstellt: 19. Dez 2007, 17:39

CarstenO schrieb:

Mynheer_Peeperkorn schrieb:


In der Preisklasse ium 200 EUR wäre für mich der Yamaha CDX-397 klanglich keine Alternative zum Denon DCD-500 AE.


Was meinst du damit: "keine Alternative" ? Zum Vorteil des Denon oder des Yamaha?


Hi,

ich wollte eigentlich eindeutig sein ...

Zum Vorteil des Denon.

Carsten



Hallo Carsten:

Für diesen Tipp erhälst Du von mir Vorschußlohrbeeren.

Viele Grüße

Stones
CarstenO
Inventar
#43 erstellt: 19. Dez 2007, 17:48
Hallo Stefan,

Du kennst meine Meinung über "die" Einsteigerplayer Onkyo DX-7355 und Denon DCD-500 AE doch, oder?

Carsten
Stones
Gesperrt
#44 erstellt: 19. Dez 2007, 18:08
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sacd
soundfield am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  2 Beiträge
SACD
Denon1802 am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  12 Beiträge
SACD?
omulki am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  8 Beiträge
günstiger SACD Player
d33k4y am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  12 Beiträge
Suche günstigen SACD-Player
masterflo12 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  12 Beiträge
Onkyo SACD Player?
gbrost am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  10 Beiträge
SACD-Player oder DVD/SACD-Player?
Andy2 am 07.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  29 Beiträge
Suche günstigen und niedrigen CD-Player evtl. SACD-Player
Crix1990 am 13.06.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  4 Beiträge
CD/SACD-Player für Rock/Metal
kn0w1t4ll am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 09.04.2011  –  11 Beiträge
CD-/SACD-Player für HD598 gesucht
Ice_X_TiGeR am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • Cambridge Audio
  • Denon
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.045