Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NUBERT nubox 481 oder 511? Oder andere gute Standlautsprecher? Empfehlungen - Erfahrungen - Tests

+A -A
Autor
Beitrag
jalitt
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2008, 18:41
Hallo!

Ich möchte mir Standlautsprecher zulegen –
Ausgangssituation: ca 23 qm / Klassik - Rock - etwas Radio („Pop“).

So bin ich derzeit bei den Nubert NUBOX 481 und 511 gelandet – bin mir allerdings sehr unsicher, ob sich der doch deutliche höhere Preis für die 511er (379.- gegenüber 249.-) gerechtfertigt ist…

Hat jemand schon Erfahrungen gemacht oder kann mir Tips geben?

Oder sind in dieser Preiskategorie doch ganz andere LS – ganz unabhängig vom individuellen Gehör - evtl doch besser (z:B. wurden ja die Mission m34i durchweg in Tests sehr gut bewertet)?


Vielen Dank für jede Hilfe, Ratschläge oder Hinweise!
Suicyco
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jan 2008, 19:01
Die nuBox 481 ist sicherlich okay, allerdings ist die für eine "Standbox" noch zu niedrig und müßte daher trotzdem noch "aufgebockt" werden. Ein Paar nuBox 381 auf Ständern erscheint mir da die bessere Wahl - hat natürlich keine Standboxenoptik. Für Klassik sind aber beide (also 481 und 381) evtl. nicht optimal, sondern machen wohl am meisten mit Pop/Rock Spaß. Ich habe gestern erst kurz etwas Klassik mit den 381 gehört und da störte mich die etwas hmm... "technisch-kühle" Charakteristik. Schwer zu beschreiben, denn "unnatürlich" liest sich wohl negativer, als es gemeint ist.

Die 511 könnte da vielleicht ein Kompromiß sein und hat auch m.E. die gelungenste Optik. Selber habe ich sie noch nicht gehört, aber ausgehend von der Bestückung und dem Frequenzschrieb scheint sie mir im Baß schlanker abgestimmt zu sein als eine 381, was natürlich mit einem passenden ABL-Modul abzumildern sein könnte.

Zumindest bei der 381 gibt es in der Preisklasse m.E. kaum etwas Besseres, bei den anderen Modellen könnten auch z.B. Magnat Quantum 507 eine Alternative sein.

Übrigens interessant: die hier verglichene Nummer 3 war mein erster neu gekaufter Lautsprecher.

Ergänzung: Aufgrund des üblichen Preisverfalls bei Magnat könnte man evtl. auch gleich eine 605 nehmen, die noch etwas besser sein müßte als eine 507.


[Beitrag von Suicyco am 02. Jan 2008, 19:09 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2008, 15:40
Hallo,

hier mal ein Testvergleich von 14 Standlautsprechern.

http://www.testeo.de/testbericht/hoch-schlank-gut-35881.html

Die Nubert schneidet da nicht so gut ab. Unabhängig davon solltest Du Dir aber eine eigene Meinung bilden u. diverse Probanden selber anhören. Gerade bei Klassik, der höchsten Anforderung an die Wiedergabe, scheidet sich recht schnell die Spreu vom Weizen.
Suicyco
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jan 2008, 19:42

Hifi-Tom schrieb:
Hallo,

hier mal ein Testvergleich von 14 Standlautsprechern.

http://www.testeo.de/testbericht/hoch-schlank-gut-35881.html

Die Nubert schneidet da nicht so gut ab.


Ich hoffe, der Hinweis auf den Test bei der Stiftung Warentest war nur als Scherz gemeint...
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 03. Jan 2008, 21:21

Ich hoffe, der Hinweis auf den Test bei der Stiftung Warentest war nur als Scherz gemeint...


Warum..., weil er nicht positiv ist...? Jeder Test, egal welcher, ist mit Vorsicht zu genießen, daher auch mein Hinweis sich selber ein Urteil zu bilden.
Suicyco
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jan 2008, 01:56
Natürlich sollte man sich auf keinen Test blind verlassen, aber gerade die Stiftung Warentest scheint mir nicht die geeignete Instanz, Hifi-Komponenten so zu beurteilen, daß es - zumindest für die Teilnehmer dieses Forums - eine echte Praxisrelevanz besäße.

Ich erinnere mich noch an Tests aus den 80ern, wo dann Geräte abgewertet wurden, weil die Bedienungsanleitung bemängelt wurde oder wie mein damaliger Verstärker z.B. (Pioneer A616), der jedem gut gefallen hat, auch sämtlichen Hifi-Zeitschriften. Nur nicht der Stiftung, weil irgend eine obskure Sicherheitsvorschrift angeblich nicht eingehalten wurde (nein, das Gerät war nicht gefährlich und hat ja die wichtigen und vorgeschriebenen Prüfzeichen besessen). Ich glaube, er ging dann sogar als "schlechtestes" Gerät aus dem Test hervor. Der Klang wurde praktisch gar nicht berücksichtigt.

Mein erster CD-Brenner (Philips CD2600) wäre laut Stiftung Warentest auch völlig unbrauchbar gewesen (IIRC "mangelhaft"), obwohl ich damit hunderte CDs gebrannt habe. Ich habe ihn übrigens nach dem bzw. trotz des Tests gekauft. Die Tester hatten sich (absichtlich?) doof angestellt und aufgrund von Fehlbedienung Buffer-Underruns produziert. Normal wäre das ja kein Grund, das dem Gerät anzulasten - die Tester sahen das anders.
Daher gebe ich auf Ergebnisse im Bereich Computer und Unterhaltungselektronik bei der Stiftung Warentest nicht viel und der von Dir verlinkte Lautsprechervergleich läßt mich ahnen, daß sich in den letzen Jahren da auch nicht viel verbessert hat.

Nicht nur, weil die Nubert nicht gut wegkommt (ich habe die 481 übrigens selber nicht empfohlen). Auch das Abschneiden manch anderer Box (B&W) erscheint mir höchst suspekt, obwohl ich selber kein Fan der entsprechenden Marken bin.
jalitt
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jan 2008, 07:45
Dem kann ich nur zustimmen!
Und besagter Test wurde auch schon sehr angezweifelt bzw. kritisch beurteilt...
Manchmal führt eine verlagerte Gewichtung (z:B. hoher Anteil auf Bedienungsfreundlichkeit, Handbücher, Sicherheitshinweise etc) bei den Tests dann auf einmal zu einer generellen Abwerung des Gerätes.

Aber: gibt es klare Alternativen zu genannten Nubert-Boxen?
Nubert scheint allerdings einen sehr guten Ruf zu haben und wird von einigen wärmstens empfohlen.
Suicyco
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jan 2008, 13:50

jalitt schrieb:
Aber: gibt es klare Alternativen zu genannten Nubert-Boxen?
Nubert scheint allerdings einen sehr guten Ruf zu haben und wird von einigen wärmstens empfohlen.


Den Ruf haben sie sicherlich nicht ohne Grund. Normalerweise wird es schwierig, für das gleiche Geld deutlich Besseres zu finden, als bei Nubert. Aber natürlich können andere auch gute Lautsprecher konstruieren. Vor allem dann, wenn ehemalige Listenpreise plötzlich deutlich unterschritten werden (bei Herstellern wie Heco, Canton und Magnat nicht gerade selten), können auch andere Hersteller ein gleich gutes oder sogar besseres Preis-Leistungsverhältnis bieten, als Nubert. Denn deren Preise stehen - sofern es keine II. Wahl aus der Schnäppchenecke ist - nun einmal fest und sind nicht verhandelbar.

Ich habe z.B. als Stereo-Hauptlautsprecher auch keine von Nubert, weil es ein extrem gutes Angebot war und ich für das Geld nirgendwo etwas Vergleichbares bekommen hätte.

Eine harte Konkurrenz für die von Dir angedachten nuBoxen könnten derzeit noch die Magnat Quantum 905 sein, die bei Hirsch+Ille z.Zt. für 299,-/Stck. zu haben sind. Die "Stereo" hat sie lange Zeit als Referenz in der 2.000,- EUR-Klasse herangezogen und in Natura sehen sie auch nicht so schrottig aus wie auf den Fotos...
i560
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jan 2008, 14:11
Hi,

Tests sollten als Eingrenzung zur eventuellen Vorauswahl dienen. Wie die LS in deinen Raum passen, kannst du nur durch einen Selbsttest herausfinden.

Oder du gehst zu einem Fachhändler der dich berät und Erfahrungen über längere Jahre mit seinen Produkten hat. Dieser kann dich dann, so denke ich für deinen Raum und evtl. deinen Hörgewohnheiten, beraten.

Oder du kaufst ein günstiges Angebot wie z.B. Magnat 905.

Die hier genannten LS sind doch schon mal eine "Vorauswahl".


mfg i560

_____________

Verkaufe DALI Stand LS im Biete Unterforum VB 400€


[Beitrag von i560 am 04. Jan 2008, 14:39 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 04. Jan 2008, 14:37

Dem kann ich nur zustimmen! Und besagter Test wurde auch schon sehr angezweifelt bzw. kritisch beurteilt...
Manchmal führt eine verlagerte Gewichtung (z:B. hoher Anteil auf Bedienungsfreundlichkeit, Handbücher, Sicherheitshinweise etc) bei den Tests dann auf einmal zu einer generellen Abwerung des Gerätes
.

Es gibt fast keinen Fachzeitschrift, bei der nicht etliche Testergebnisse zumindest äußerst fragwürdig sind, da sie alle auf große Werbekunden Rücksicht nehmen müssen. Ausnahme Hörerlebnis, die machen gar keine Werbung u. Hifi & Records, die nur sehr wenig Werbung machen. Stiftung Warentest kann zumindest diesbezügl. frei schalten u. walten u. muß keine Rücksicht nehmen.


Aber: gibt es klare Alternativen zu genannten Nubert-Boxen? Nubert scheint allerdings einen sehr guten Ruf zu haben und wird von einigen wärmstens empfohlen.


Natürlich gibt es Alternativen, einige stehen ja in dem von mir verlinkten Test drinn. Ob Dir Nubert gut gefällt bzw. ob es Alternativen gibt, kannst nur Du ganz alleine durch hören & vergleichen ausprobieren. Auch die neue Bronze Refernz-Serie von Monitor Audio bietet etwas in der von Dir angestrebten Preisklasse. Hier noch ein Testbericht bei dem auch ein Vergleich zu Nubert gezogen wird. Letztendl. must Du aber selber hören u. entscheiden.

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_ma_bronze_1.shtml


[Beitrag von Hifi-Tom am 04. Jan 2008, 14:38 bearbeitet]
roterbernie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Jan 2008, 16:52
Hi jalitt,

ich besitze die Mission M34i an der Dennon 700 er Serie. Vom Musikgeschmack sind wir ähnlich. Raumgröße ist ca. 40 qm.

Bin mit dem Klang sehr zufrieden. Habe aber keinen Vergleich zu den aktuellen Nubert-Modellen. Die Optik gefällt mir allerdings deutlich besser als bei Nubert.

Gruß Winni
jalitt
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jan 2008, 09:12
Hattest Du die Mission einmal mit den KEFs (5/7) verglichen?

Wie sind die 34i bei Klassik und Rockmusik?

Kamen die Nubert (481/ 511) bei Dir gar nicht in die engere Wahl?

Grüsse!
roterbernie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jan 2008, 10:56
Hi jalitt,

Die Denon 700er und die Mission sind meine Zweitanlage fürs Wohnzimmer. Vor den Mission spielten dort die KEF IQ 3 die mir aber ein guter Freund abgeschwatzt hatte.
Als ich mir die KEF nachkaufen wollte, hatte der Händler dort die Mission M34i in der Ausstellung so dass ich beide gegeneinander hören konnte. Die Mission gefielen mir besser.

Ich habe dann keine weiteren LS mehr probegehört.

Für mich spielt sie alle Musikrichtungen gut. Auch wenn die Musik nur leise gehört wird.

Gruß Winni
OJ71
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jan 2008, 11:00
Hallo Jalitt,

ich habe auch die m34i und mir machen sie viel Freude vor allem bei Rock. Zu klassik kann ich nicht wirklich etwas sagen mangels Konntakt zu dieser Musik. Ich kann mir aber nicht vorstellen das die Box da versagen sollte, warum auch?
Ich kenne die 511ér von Nubert von einem Freund. Mit Sicherheit auch ein guter Lautsprecher, aber imo analytischer, also ausgeprägteren Hochton. Mir fehlt da etwas die "Wärme".
Meines Erachtens braucht man für die 511ér auf jeden Fall das ABL-Modul da sie sonst einen zu schmalen Bass produzieren. Ich konnte das bei meinem Freund ausgiebeig Testen und ohne dieses Modul würde ich mit dieser box nicht glücklich werden.

Aber viel Spass noch beim Boxen suchen ! Man meint ja gar nicht welch ein riesiges Gebiet sich dort auftut.

Gruß Olli


[Beitrag von OJ71 am 05. Jan 2008, 11:04 bearbeitet]
jalitt
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jan 2008, 17:40
Ich wäre froh, die Suche würde sich leichter gestalten...

Wie sieht der Vergleich der Mission 34i zur KEF iQ5 oder KEF iQ7 aus?
Dass die Nubox 511 im Bass -augrund des Gehäuses alleine schon- etwas schwächelt ist bekannt, da kann man glaube ich gleich zur 411er greifen...
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 05. Jan 2008, 21:23
Warum versuchst Du nicht einfach durch hören u. vergleichen herauszufinden was das beste für Dich ist...
jalitt
Stammgast
#17 erstellt: 07. Jan 2008, 08:11
... würde ich ja auch sehr gerne, hätte ich einen Fachhändler in meiner Nähe.

So möchte ich mich ersteinmal hier informieren - und bin über jede Erfahrung zu genannten Lausprechern

Mission M34i,

KEF iQ 5/7,

Nubert 481 7 511 / 681,

B+W 6er,

DALI Concept 6

etc. dankbar!
Wie sind Eure Eindrücke? Ratschläge/ Tips?!
Grüsse
Frozen_Parrot
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jan 2009, 16:13
Ich habe u. a. die nuBox 481 und bin restlos begeistert. Die Dinger betreibe ich mit einem Marantz PM7001. Der Sound ist außergewöhnlich gut! Was in dem Test über die NuBox 481 steht, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

Die nuBox 681 habe ich auch (an einer großen NAD-Endstufe). Das ist schlicht und ergreifend ohne Worte! Ich glaube kaum, das es zu dem Tarif etwas besseres gibt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Vollverstärker für NuBox 481/511 gesucht!
gartensalat am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  9 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Nubert NuBox 511 ?
emig am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  6 Beiträge
Heco Victa 700 oder Nubert Nubox 481 !
Bartolomeus am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  8 Beiträge
Canton GLE 490 oder Nubert Nubox 481
Langenau am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2014  –  15 Beiträge
NuBox 400 oder 481?
Beckstar am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  5 Beiträge
Nubert Nuline 82 oder Nubox 511 - oder gar neue KEF iQ 50?
sabireil am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  4 Beiträge
teufel ultima 60 oder nubert nubox 481
Bassoptimist am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  24 Beiträge
Teufel Ultima 40MKII oder Nubert NuBox 481
alexthegreat am 16.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  14 Beiträge
nuBox 511 oder Canton GLE 409?
mauritius7770 am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  8 Beiträge
nubert nubox oder canton gle
flipthescrip am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  31 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • KEF
  • Dali
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.817