Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tannoy Mercury F4 oder I.Q. Ted 4

+A -A
Autor
Beitrag
tcsoft
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2008, 03:15
hi!

stehe vor der wahl:
Tannoy Mercury F4
oder
IQ Ted 4

Einsatzort ist mein ~22m² Zimmer bei vorwiegend Progressive Metal, Hard Rock und Instrumental wie Steve Vai, etc.

So:
Die F4 haben einen Listenpreis von 600€ und könnte ich morgen eigtl. günstig beim Händler um 149,90 pro Stück (=300€ Paar) bekommen. Müsste ich nur ein paar Kilometer nach Wien fahren.

Variante 2 wäre, dass ich mir IQ Ted 4 in der Bucht besorge. Bekomme ich vll welche zwischen 100 und 150 bei 42€ Versand (hab ich schon nachgefragt).

Persönlich habe ich beide Boxen noch nicht gehört. Mein Bruder besitzt jedoch ein Paar "Tannoy Fusion 1" Kompaktler die für mich relativ gut klingen. Deshalb meine Tendenz zu den Tannoys.

Die Ted 4 haben ja einen "Legendenstatus" hier im Forum. Zuletzte 2005 im AUDIO als "Alte Helden" getestet. Die genaue Punkteanzahl weiss ich aber nicht, die sie bekommen haben (vll weiss ja noch wer). Nur noch, dass sie angeblich mit LS in der 600€-Klasse mithalten können. Natürlich eine relative Aussage - ich weiss
Von IQ Boxen hab ich selbst nur die "Labor 3" gehört - die sind aber schon aus der Absturzphase von IQ. Also nicht so toll.

Die Frage ist nun:
Würde es sich auszahlen, gebrauchte IQ in der Bucht zu kaufen? IQ Ted 4, altes Semester - sind bestimmt schon locker über 10 Jahre alt. Man weiss ja nie was man bekommt (und wie lang die dann noch halten, ganz zu schweigen von der nicht mehr vorhandenen garantie).

Eine Variante die ich mir durchaus vorstellen könnte, dass ich mir die Ted 4 ersteigere und die Tannoy Mercury F4 trotzdem kaufe - aber mit einer Rückgabeoption beim Händler (müsste ich aber erst aushandeln). Dann könnte ich beide LS mal vergleichhören. Fahre aber ungerne 180km (hin&zurück) :/

Andererseits denke ich mir, bei 300€ für die F4 kann ich nicht viel falsch machen, oder?
Was meint ihr?



mfg
Ingo


[Beitrag von tcsoft am 05. Jan 2008, 03:18 bearbeitet]
Modulor
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jan 2008, 10:25

tcsoft schrieb:

Andererseits denke ich mir, bei 300€ für die F4 kann ich nicht viel falsch machen, oder?


Richtig.Bei dem Preis würde ich nicht lange überlegen...auf nach Wien!
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2008, 11:14
Hallo,

vor einigen Jahren hatte ich die TED4 mal bei mir im Wohnzimmer stehen. Mit einem entsprechend kräftigen Amp wäre sie für deine Musik die ideale Box, wenn dein Hörraum etwa doppelt so groß wäre. Auf etwa 22 qm gibt es nur Bassgematsche und Klangbrei. Daher ist sie damals auch ziemlich schnell wieder rausgeflogen.

Die Tannoy ist für deinen Hörraum sicher besser geeignet. Aber nicht ohne Probehören kaufen!! Achte auch darauf welche F4 du kaufst. Die alte F4 oder die neuere F4 Custom. Bei dem von dir genannte Preis tippe ich mal auf die alte Baureihe.

alte F4
neue F4

Gruß
Bärchen
tcsoft
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2008, 12:12

baerchen.aus.hl schrieb:
Die Tannoy ist für deinen Hörraum sicher besser geeignet. Aber nicht ohne Probehören kaufen!! Achte auch darauf welche F4 du kaufst. Die alte F4 oder die neuere F4 Custom. Bei dem von dir genannte Preis tippe ich mal auf die alte Baureihe.

alte F4
neue F4


ja, es handelt sich hier um die normale F4 ohne dem "Custom" Zusatz. Hab ich mir eh schon gedacht - hab nämlich schon in einem anderen Thread gehört, dass die "alten" F4 im Ausverkauf sind. Umsomehr ein Preistipp, oder?images/smilies/insane.gif

Trotzdem kann ich keinen Unterschied zwischen den beiden Versionen erkennen. Die Spezifikation der F4 und "F4 Custom" sind identisch. Oder überseh ich was (bzw würd ich was überhören^^)?

mfg

//edit
btw, zu den ted 4: hast du wahrscheinlich recht. habe atm einen denon pma-480r und möchte mir einen pma-500ae zulegen. beide verstärker sollen ja angeblich (laut ted 4 thread) nicht genug "powern" und den bass der eher bass-lastigen ted4 schammig machen. kA obs stimmt - aber die experten meinen

die F4 wären in "Apple" - würde zu meiner Möblierung passen, obwohl ich lieber die schwarzen hätte (aber die kosten 200/Stück). wollt ich nur kurz anmerken


[Beitrag von tcsoft am 05. Jan 2008, 12:25 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2008, 12:30
Vorausgesetzt der Sound gefällt dir, ist die Tannoy M F4 sicher ein Schnäppchen. Die klanglichen Unterschiede zwischen den beiden Baureihen dürften marginal sein.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 05. Jan 2008, 13:07 bearbeitet]
tcsoft
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2008, 13:54
passt. dann ab nach wien. muss dort eh noch bei einem freund vorbeischaun und it-techniker spielen, weil sein laptop streikt. könnte die boxen zwar probehören, aber nur per terminvereinbarung und dazu habe ich irgendwie keine lust. ausserdem, wie aussagekräftig, wenn der händler dort mit einem ganz anderen highend-verstärker in einem komplett anderem raum (im vergleich zu bei mir zuhause) aufspielt mit irgendeiner platte die ich nicht vergleichen kann?
also ab zum "blindkauf". kenne tannoy und wird schon nicht so schlimm sein. der preis rockt halt, da müsst ich mehr für vergleichbare LS hinlegen (ausser ich würde mich am gebrauchtmarkt umsehen)

na dann, ab ab
Modulor
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2008, 14:04

tcsoft schrieb:
passt. dann ab nach wien.
...
na dann, ab ab :prost


Cool - einer mehr
Schreib dann mal wie sie so sind!
tcsoft
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2008, 14:47
hehe, ja. bin ja eigtl schon länger mitglied und erst 44 beiträge. das muss ich jetzt ein wenig aufholen und regelmäßig , hier in diesem tollen forum vorbeischaun

tcsoft
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2008, 16:31
so, hab meine boxen gestern geholt. wie konnte es anders sein am samstag, auf der größten einkaufsstrasse wiens:
totales chaos und kein parkplatz.
also hab ich mich mal 200m entfernt geparkt und bin ins geschäft zahlen gegangen. dann bin ich mit dem auto vorgefahren und hab neben so einer leuchtreklame vor einem schutzweg gehalten. und wies der teufel will - ich steig aus und die polizei steht vor mir (mim auto).
"ich will nur schnell 2 boxen einladen, geht das? *grins*"
frau politesse meinte, dass ich trotzdem wegfahren soll.
prompt kam schon der nette mitarbeiter vom shop mit einer box in den händen richtung auto. dann meinte der polizist am steuer: "schiebns halt a bissl zrück, damit ma besser aufn schutzweg einsehen kann. passt scho"

dabei war ich 1min später schon wieder weg^^

soviel dazu.
leicht geschockt hats mich, als ich daheim auf der verpackung "Fusion 4", und nix von "Mercury" gelesen habe.
Hat sich aber gleich aufgeklärt, als ich auf audio.de gelesen hab:

Tannoy hat seine Einstiegslinie – um einem nervenzehrenden Rechtsstreit aus dem Weg zu gehen – kurzerhand in „Mercury F“ umgetauft

*huch*, bloß alte verpackungs-beschriftung.

noch was lustiges:
irgendwie hatte ich das gefühl: "ich muss die boxen noch unbedingt dies wochenende haben".
tja, im shop beim zahlen, bemerkte der verkäufer: "da hams aber glück ghabt. hams noch die letzten original-verpackten F4 erwischt. sonst ham wir nur mehr ein paar in der auslage stehn".
da hatte ich wohl den 6ten sinn oder so

ausgepackt hab ich sie leider noch nicht. werd ich dann noch machen.
tcsoft
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jan 2008, 22:03
gerade bemerkt bzw. eigtl schon gewusst, dass mein verstärker - denon pma-480r - eine macke hat (rechter kanal ist leiser und klingt dumpfer).
na jedenfalls möchte ich nun gleich einen neuen amp kaufen.
angesehen hab ich mir so einige, in die engere auswahl hab ich genommen:
denon pma-500ae
yamaha ax-596

nun. meine F4 haben 100W und 8ohm. der yamaha bringt genau 100W bei 8ohm. denon laut daten nur 45W. natürlich alles messungssache der hersteller.
aber das ist ja alles relativ. Ich höre zimmerlautstärke und da wird der lautstärkeregler in seinem ganzen dasein nicht über die hälfte hinauskommen

hat jemand eine meinung dazu? welchen verstärker sollte ich bevorzugen. meine präferenz wäre der denon. was sagt ihr zum pma-700ae (der aber über meinem preis-range liegt, d.h. dafür möchte ich nicht zahlen :D)
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2008, 22:12
Ich würde den AX-596 nehmen - offenbar werden derzeit Restbestände davon recht günstig verkauft.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2008, 22:14
Hallo,

die Tannoy MF4 ist sehr genügsam was die Verstärkerleistung anbelangt. Herstellerempfehlung 10-140W RMS. D.h. du kannst so ziemlich alles ranklemmen. Also wenn dir der 500er Denon gefällt...wo ist das Problem?

Gruß
Bärchen
tcsoft
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jan 2008, 01:31
hast du recht. und da ich ja auch einen denon cd-player habe - da würd sicher der yamaha nicht besonders schick machen.
wobei das aktuelle denon-schwarz etwas heller sein soll, als das alte denon-schwarz.

//edit
werde aber noch nach einem pma-700ae ausschau halten. vll find ich ja was günstig.


[Beitrag von tcsoft am 07. Jan 2008, 01:43 bearbeitet]
tcsoft
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Feb 2008, 14:47
so, wieder mal aktivieren

hab vor wochen einen neuen pma-700ae gekauft. zu einem sehr günstigen preis

na jedenfalls, bin ich gerade am aufstellen der boxen und überlege mir, wie ich sie platziere. ich habe nun mein zimmer ausgemessen und gemerkt, dass es nur 3,5m x 4m ist (~18m²)

jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, wie geeignet die tannoy F4 dafür sind. beisse mir fast in den hintern - vll hätte ich nubert 311 nehmen sollen. die hätte ich dann auch leichter verstauen können.

habe die boxen nun ins wohnzimmer mal zum probehören verfrachtet, denn da hab ich weit über 30m² zur verfügung.
gibt mir einen eindruck, wie die boxen klingen können und vor allem den vergleich. werd ich jetzt mal testen und wenn die f4 in meinem raum - im vergleich zum großen wohnzimmer - "matschig"/"eingeengt" klingen, dann hab ich ein "problem".
januszm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jan 2009, 22:48
na und wie sind sie? habe die tannoy f1 und finde sie sehr angenehm, der tiefton bei der größe hat mich sehr überrascht.

janusz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
I.Q Ted 4 oder I.Q 5180 AT
Pannekopp1989 am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  6 Beiträge
Verstärker für I.Q TED 4
kuck-ei am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für I.Q Ted 4
tobias0903 am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  6 Beiträge
I.Q. Ted 4 oder Teufel Ultima 40
Sven1985 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  6 Beiträge
Gebrauchter Verstärker für Tannoy Mercury F4 Custom
flashrockingman am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  18 Beiträge
I.Q. Ted 4 an Pioneer SA-508?
Nubutee am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  6 Beiträge
I.Q. Ted 4 Frage zum Klang
Apartman am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  29 Beiträge
Tannoy Mercury F1 oder Heco Victa 300
*mr.oizo* am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  2 Beiträge
Verstärkerberatung für LS I.Q. TED 400
berzz am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  11 Beiträge
EILT: Empfehlung I.Q. TED 4 kaufen / nicht kaufen
Nubutee am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Yamaha
  • Denon
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedHenny87
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.691