Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Aleva und Alternativen? ~1000eur/Paar

+A -A
Autor
Beitrag
Puenkchen
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jan 2008, 21:28
Hallo

Werde am Mittwoch zum MM fahren(ja zum Blödmark *schäm*) einige Standlautsprecher probehören, mich umsehn was es so gibt.

Hab mich im Inet mal ein wenig umgesehn und auf die Heco Aleva 400 und Magnat Quantum 709 gestoßen. Ich mag unbedingt schöne Lautsprecher im Glanzlack haben. Ich hasse solche Holzklötze! Oder soll ich mir Qualitative Lautsprecher holen und die umlackieren? Aber dann geht die Garantie dahin.
Was würde das beim Lackierer kosten?

Preislich würde ich bis zu 1000eur für ein Paar ausgeben, evtl bau ich das ganze zum Surroundset auf oder einfach nur 2 Standlautsprecher und 1 Sub.

Dumme Anfängerfrage: Unter Stereo versteht man ja auch 2.1 oder? Sollte mir der Bass von Standlautsprechern nicht reichen kann ich ja einfach 1 Sub dazuschalten auch wenn das Ausgangssignal am Pc Stereo(192khz) ist oder?

Gibs Alternativen zur Aleva Serie? Kenne nicht viele gute Hersteller.

Wenn ich im MM probehöre auf was soll ich da achten? Soll ich CD's oder meinen MP3-Player mitbringen?

Zu den Lautsprecher wollte ich mir ein Harman AVR 245 AV-Receiver holen, müsste in ordnung sein oder? (Finde das Teil echt schick.)

Bitte um Antwort bis Dienstag da ich ja am Mittwoch fahre. Auch wenns Anfänger fragen sind und ihr manchmal nicht gerne darauf antwortet, für mich sind das fragen die nachher 1000eur kosten ist ja nicht grade wenig Geld.

mfg Puenkchen

EDIT: Rechteckiger Raum 12m², Musik: Rock und ein wenig Tech und House


[Beitrag von Puenkchen am 28. Jan 2008, 21:31 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2008, 22:10
also anstelle des Hk würde ich ein Onkyo 605 oder Denon 1908 wählen..

weil mich würds stören bei dem "preis", das ich hdmi hab, aber hier nur das bildsignal durchschleifen könnte.


Für Probehören bestenfalls "qualitative Quellen", heisst CDs... wenn Mp3´s, welche die nicht von schlechten Eltern sind.

Under Stereo versteht man 2.0 und 2.1 Bei Allen AVRs ist beides Möglich.

für 12m² halte ich Stand Ls für zu überdimensioniert.


du brauchst zu allen seiten min. 30cm platz bestenfalls. Es geht zwar manchmal auch gut mit der aufstellung, sollte aber seltender sein.


Ich rate dir hier dringend zu Regal ls, später mit sub..

aber, ich kann dir noch andere Ls nennen, die für 1000€ zu haben sind, aber überdimensioniert sind für dein Raum:

Focal Chorus 816V
Heco Celan 400/700
Canton Karat 707/709/Ergo 902/607
Nubert Nuline
Elac Fs 68/207.2/127




also Regal ls.. die gehen sollten:

Canton Vento 802
Elac Bs 204.2
Focal Chorus 807V
KEF xq10 (verhandeln)
Phonar Veritas m3
Audio Physic avanti a.10
Audio Pro yara Compakt II
Triangle Esprit Comete EX
Nubert Nuline 32

wie gesagt.. wirst stand ls nicht so wirklich aufstellen können..
Puenkchen
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 30. Jan 2008, 17:55
War heute im MM, habe hauptsächlich Magnat Quantum 709, Heco Celan 700, Heco Victa 700 probe gehört. Die Heco Aleva bekommen sie erst nächste Woche.

Mir gefiel es dass man die ganze Zeit zwischen den Lautsprechern hin und her wechseln konnte somit gut vergleichen konnte!
Am besten haben mir definitiv die Magnat gefallen! Schöne satte Musik, nicht zu hell.
Dann die Victa, für den Preis find ich die echt gut jedoch klang es etwas "hohl"?
und die Celan waren mir definitiv zu hell für den Preis echt mies.
Oder ist das Geschmacks Sache ob man Musik lieber heller mag?

Der Verkäufer hat mir die Quantum 709 für 500eur pro Stück angeboten(für die Ausstellungsstücke). Ist das billig? UVP ist 649.

Werde nächste Woche wieder hinfahren mir die Aleva anhören.
frankp.
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 15. Feb 2008, 21:12
hi,
also bei 12qm reichen definitiv regal-ls.
sieh mal bei e-bay, da gibts magnat quantum 903 als b-ware für 400 euronen.
bei 12qm brauchst du dann auch keinen sub mehr.
bei rückgaberecht brauchst du dir auch keine gedanken zu machen, ob du was falsch machst; findest du sie nicht gut, schick sie einfach wieder zurück!
ich denke jedoch, daß du damit genau richtig liegst...
mfg
frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für Heco Aleva 400
datzi147 am 29.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  24 Beiträge
Heco Aleva GT 402.Was haltet ihr von diesen Standlautsprechern? Alternativen?
omni1-toc am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  2 Beiträge
Heco Aleva GT 602 + Yamaha rxv 475 ?
sangreloca am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  13 Beiträge
Monitor Audio oder Heco Aleva
snowblind89 am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  39 Beiträge
Verstärker für Heco Aleva 500
rippuli am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  4 Beiträge
Heco Aleva GT 602 oder Teufel T500 Mk2?
Stereofreund_2.0 am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  8 Beiträge
Heco Aleva GT 402 oder Canton sp 706
micfus am 04.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  2 Beiträge
Vergleich Heco Aleva 200 - Dali Zensor 1 - Magnat Vector 203
Hoasd am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  21 Beiträge
Onkyo TX-8050 und Heco Aleva 200
HeliusFR am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  4 Beiträge
HK3770 und Heco Aleva GT 1002?
Johnny.2605 am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Elac
  • KEF
  • Canton
  • Magnat
  • Nubert
  • Phonar
  • Triangle

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.979