Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Verstärker mit ca. 2x 500W

+A -A
Autor
Beitrag
--flying-hirsch--
Stammgast
#1 erstellt: 09. Feb 2008, 17:00
suche einen verstärker für meine zukünftigen subwoofer.

er sollte ca. 2x 500W haben und auch nicht zu teuer sein...

mfg hirsch

PS: kennt jemand von euch Bassreflexröhren die einen max. außendurchmesser von ca. 50-70mm haben?
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2008, 20:25
meinst du das in bezug auf home- oder car-hifi?
--flying-hirsch--
Stammgast
#3 erstellt: 09. Feb 2008, 21:03
ne das ganze würd ich in meinem zimmer aufstellen.....
Moosman
Stammgast
#4 erstellt: 09. Feb 2008, 21:09
Was hast du denn vor?!

Bezahlbar wird's wahrscheinlich nur im Studio-/PA-Bereich.
Karma-Club
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Feb 2008, 21:11

Moosman schrieb:
Was hast du denn vor?!

Bezahlbar wird's wahrscheinlich nur im Studio-/PA-Bereich.


Hab ich mich auch grad gefragt.




Ist Dein Zimmer den so groß wie eine Sporthalle???
--flying-hirsch--
Stammgast
#6 erstellt: 09. Feb 2008, 21:14
doch doch das wird schon irgendwie klappen.....

aber die meisten verstärker die ich finde, also nach den oben angeführten vorgaben, sind meistens passiv und das is mein problem.....

ich hab auch schon ein paar aktive entdeckt und ja die waren wirklich teuer deshalb wollt ich euch fragen ob ihr nicht vll irgendwelche schnäpchen für mich habt.
natürlich auch nur zeug das was taugt....
Moosman
Stammgast
#7 erstellt: 09. Feb 2008, 21:18
Was ist denn ein aktiver Verstärker?

Vielleicht meinst du Vor- und Endstufe?

Wenn du diese Leistung möchtest, führt, wie gesagt, kein Weg an einer PA-Endstufe vorbei: Der einzige preislich freundliche Weg. Je nachdem bräuchtest du dann aber noch eine Vorstufe wie die Gemini PA-7000.

Verrätst du uns, wofür du diese Leistung brauchst?
--flying-hirsch--
Stammgast
#8 erstellt: 09. Feb 2008, 21:36
also eine ganze sporthalle is es natürlich nicht......

aber ich hab keine nachbarn die das stören würde wenn ich da mal voll aufdrehe(weil sie,zumindest hoff ich dass, weit genug wegwohnen)...

und ich will das teil im sommer wenn ich mal ne poolparty gebe auch ein wenig outdoor verwenden.....
--flying-hirsch--
Stammgast
#9 erstellt: 09. Feb 2008, 21:40
aja aktiver verstärker...mir wurde geasgt aktiv ist es wenn er mit einer spannung von 230 V läuft,also strom aus der steckdose und passiv wenn er mit 12V läuft wie es im auto halt so üblich ist....
el_agil
Stammgast
#10 erstellt: 09. Feb 2008, 21:46
wenn dann würde ich dir einen verstärker von thomann empfehlen. wenn du den brückst, beispielweise edn t-amp 450 mkx, dann hast du etwa 400 watt. ich frage mich aber auch ob man so viel leitung braucht.
Moosman
Stammgast
#11 erstellt: 09. Feb 2008, 21:47
Diese Endstufe wäre sicher ein brauchbarer Anfangspunkt.

Dazu noch so eine Vorstufe und die Poolparty kann beginnen.

Bedenke aber, dass du dazu auch noch die entsprechend pegelfesten LS brauchst und so eine Endstufe nicht für den normalen Hifi-Betrieb mit vergleichsweise lächerlichen Lautstärken gedacht ist, sondern für langen Betrieb am Leistungsmaximum - daher auch die aktive Kühlung einer ordentlichen PA-Endstufe.

Willst du was Passivgekühltes, musst du Abstriche in der Leistung machen, bekommst aber mit Geräten wie der Alesis RA-500 schon ein ordentliches Pfund, das übrigens auch von dem einen oder anderen hier im Forum verwendet wird.
--flying-hirsch--
Stammgast
#12 erstellt: 09. Feb 2008, 21:52
jo gefällt mir...

aber so stark braucht es dann auch wieder nicht sein.....

so ca. 2x400-450W würdens auch tun....
kadioram
Inventar
#13 erstellt: 09. Feb 2008, 21:55
hi hirsch,
ich will dir ja nicht ans bein pissen,
aber deinen anderen thrads zufolge hast du von solchen dingen nichtmal den ansatz von ahnung. was ist deiner meinung nach der unterschied zwischen einem sub mit 200Watt und einem mit 1000Watt? der mit 1000 hat mehr bums? weit gefehlt...


ich habe vor einen Subwoofer zubauen...sollte ungefähr 1000w haben (2*500W)....und da wollt ich wissen ob ihr mir das subs entfehlen könnt und wie groß dann ca. das gehäuse sein muss.....

ein paar informationen über mein projekt...

also geplant hätt ich eine ungefähre größe von 900*450*350mm
Werkstoff: PMMA (für die dies nicht wissen das ist Plexiglas) und teilweise Holz....

aus: http://www.hifi-foru...ad=3167&postID=18#18

wenn du einfach ein gehäuse baust und da die bass-chassis reinsetzt, ist´s egal ob 100 oder 1000Watt.
du hast echt keinen peil, oder???
aber zum glück gibt´s ja das forum mit lauter geduldig freundlichen helferleins.

bitte denk nicht, lautsprecher sind beliebeige kisten und wenn man sich ne box nagelt und was rundes reinschraubt und nen 1000watt-amp dranhängt klingt das geil.

so, genug polemik, jetzt konkrete sofortmaßnahmen:

ich empfehle dir das Bass-Betthorn


Ein Beispiel zum zusammenhang wattzahl und lautstärke

oder gib ins suchfenster unten rechts mal "bass-eckhorn" oder "Geist-eckhorn" ein
--flying-hirsch--
Stammgast
#14 erstellt: 09. Feb 2008, 21:55
sowas zum beispiel sieht mir auf den ersten blick nicht schlecht aus:

http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800_retoure.htm
http://www.thomann.de/de/tamp_ta1050ii_endstufe.htm

was sagst ihr dazu?
Moosman
Stammgast
#15 erstellt: 09. Feb 2008, 21:58
...dann geh' halt eine Leistungsstufe runter.

Hast du entsprechende Boxen zur Verfügung?
Eine standard-Hifi-Box wird auch von 400W Sinus schlich und einfach geschossen!

Unter Umständen kannst du dir den Vorverstärker auch sparen: Wenn du sowieso nur einen CD-Player verwenden möchtest und dieser Player die Ausgabelautstärke regeln kann, dürfte das gut direkt an der Endstufe funktionieren.
--flying-hirsch--
Stammgast
#16 erstellt: 09. Feb 2008, 22:05
@kadioram....

wenn ich ahnung von all dem hätte würd ich euch nicht fragen.




so jop ich hät nen cd-player aber der ist schon ziemlich ausgelastet darum will ich einen verstärker.....
ja gut das teil muss nicht unbedingt 1000 W haben......

lassen wir die leistung mal aus dem spiel...

was ich eigentlich suche sieht so aus:

ich such was mit fettem bass und mat soll es auch richtig spüren wenn man die anlage aufdreht...

es soll einfach richtig fettes feeling in die sache reinkommen....
Moosman
Stammgast
#17 erstellt: 09. Feb 2008, 22:12

--flying-hirsch-- schrieb:
so jop ich hät nen cd-player aber der ist schon ziemlich ausgelastet darum will ich einen verstärker.....


Diese Aussage verstehe ich nicht ganz. Was hat die Auslastung des CD-Players mit einem Verstärker zu tun?


--flying-hirsch-- schrieb:
ich such was mit fettem bass und mat soll es auch richtig spüren wenn man die anlage aufdreht...

es soll einfach richtig fettes feeling in die sache reinkommen....


Hast du entsprechende Boxen? kadiorams link suggeriert, dass du dir was bauen möchtest.

Nur mal so: Viel Watt bedeutet nicht gleich viel Lautstärke! Selbst mit einem 100W Verstärker und wirkungsgradstarken LS kannst du Pegel fahren, die man als Körperverletzung verstehen könnte. Mein Hinweis geht in Richtung Hornsysteme.

Wenn du in den Bereich Party-PA einsteigen willst, gibt's hier im Forum auch kompetente Leute, die dir entsprechende LS empfehlen können.
--flying-hirsch--
Stammgast
#18 erstellt: 10. Feb 2008, 15:40
mein cd-player ist einfach nicht für so viel watt ausgelegt deshalb brauch ich etwas um seine leistung zu steigern...
Moosman
Stammgast
#19 erstellt: 10. Feb 2008, 15:45
Du verstehst es nicht, oder?

Den CD-Player sollst du nicht an die LS, sondern an den Endverstärker anschließen: Du sparst dir die Vorstufe, an die du normalerweise deine Zuspielgeräte anschließt, Klangregelungen vornehmen kannst usw.

Bevor du irgendwie Geld ausgibst, empfehle ich dir, dich erst mal über die Grundlagen des ganzen zu informieren. Hier im Forum gibt es unter der Rubrik 'Hifi-Wissen' sehr gute Artikel zu allen möglichen Hifi-Grundlagen.
--flying-hirsch--
Stammgast
#20 erstellt: 10. Feb 2008, 15:46
ah so läuft das ganze...

schön langsam kom ich der sache schon näherer...


ty
--flying-hirsch--
Stammgast
#21 erstellt: 10. Feb 2008, 15:55
so wenn ich das ganze richtig verstanden habe sieht das ganze am ende ca. so aus....

1. der CD-Player
2. der verstärker und dann geht das ganze wieter zum subwoofer.....

verstehe ich das so richtig?
Moosman
Stammgast
#22 erstellt: 10. Feb 2008, 17:46
schon richtig.

Allerdings kommt aus dem Sub alleine auch nur der Bass raus. Andere LS, um den "Rest der Musik" auszugeben, brauchst du trotzdem.

Wenn du unbedingt einen Sub verwenden willst und das ganze noch auch Partylautstärke, wirst du um eine extra Endstufe für den Sub nicht herumkommen - also eine für die normalen LS und eine zweite für den Sub.

Wie gesagt: Werde dir erst mal darüber klar, was du genau willst und in welcher Dimension (zu Hause oder Party-PA) und les' dir ein Paar Grundlagen an... zumindest was ein Verstärker ist, sollte man schon wissen
Burmester808
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 10. Feb 2008, 17:48
Hallo,


Du verstehst es nicht, oder?

Den CD-Player sollst du nicht an die LS, sondern an den Endverstärker anschließen: Du sparst dir die Vorstufe, an die du normalerweise deine Zuspielgeräte anschließt, Klangregelungen vornehmen kannst usw.


Aber nur wenn der Player regelbar ist,
gibt auch welche ohne variablen Ausgang sprich fixed.

MfG

Christian
Moosman
Stammgast
#24 erstellt: 10. Feb 2008, 17:53
hatte ich weiter oben schon geschrieben.
Burmester808
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Feb 2008, 17:55
Sorry, hat ich dann wohl überlesen.
Moosman
Stammgast
#26 erstellt: 10. Feb 2008, 18:01
Schon Ok: Wollte dich nicht maßregeln - beim TE kann man die Dinge sowieso nicht oft genug wiederholen
--flying-hirsch--
Stammgast
#27 erstellt: 10. Feb 2008, 20:47
ok...

das ganze bei mir zuhause sieht im moment so aus:
ich hab einen CD Player mit insgesamt 4 lautsprechern (2x ein 2 wege sytem und 2x ein 3-wege system)...

wer nicht auch ne möglichkeit einfach gleich einen etwas größeren/besser verstärker anzuschaffen der auch gleichzeitig einen sub ausgang hat?
Moosman
Stammgast
#28 erstellt: 10. Feb 2008, 20:52
Aber doch sicher nicht direkt am CD-Player, oder?
Ist der CD-Player vielleicht Teil einer Kompaktanlage oder so?
--flying-hirsch--
Stammgast
#29 erstellt: 10. Feb 2008, 20:53
ach ja...

ich will damit natürlich auch party lautstärke erreichen, aber im großen und ganzen glaub ich müsste fürs erste einmal ein einzelner wie gesagt größerer bzw besser verstärker die sache schon regeln.....

und es ist natürlich auch eine sache des finanziellen....
--flying-hirsch--
Stammgast
#30 erstellt: 10. Feb 2008, 20:56
also wie schon oben geschrieben....

sowie ihr es mir erklärt habt so will ich das ganze auch machen..

also

der ganze kreislauf sieht dann so aus:

cd player -> verstärker -> Ls bzw subwoofer
Moosman
Stammgast
#31 erstellt: 10. Feb 2008, 20:59
Ok, letzter Versuch

Was hast du denn zu Hause stehen?

Cd-Player, Boxen usw... schreib doch mal die Geräte genau hier rein.

Wie viel Geld kannst du denn investieren?

Welcher Raum soll denn beschallt werden?
--flying-hirsch--
Stammgast
#32 erstellt: 10. Feb 2008, 21:12
also ich verschaff euch mal nen kompletten überblick:

CD-Player
2x 3-wege Boxen mit je 150 W
2x 2-wege Boxen mit je ca. 60-70W
so beschallt soll mein zimmer werden...is nicht recht groß...ca. 4*5*3,...

und auch im sommer ab und zu unsere garten hütte.....

mit ca. 7*4,5*3,...
jopetz
Inventar
#33 erstellt: 10. Feb 2008, 21:23

--flying-hirsch-- schrieb:
2x 3-wege Boxen mit je 150 W
2x 2-wege Boxen mit je ca. 60-70W

Das sagt genau 0,gar nix.

Marke & Typenbezeichnung, dann kann man sich vielleicht was drunter vorstellen...

Wobei eigentlich offensichtlich sein müsste, dass du 2x150-W-Boxen mit einem 2x500-W-Verstärker und dem Wunsch, auch mal 'voll aufzudrehen' ganz schnell (und laut) in die ewigen Jagdgründe schicken wirst.

Wenn du vor hast, beide LS-Paare daran zu betreiben, wäre noch die Impedanz wichtig -- sonst kann es dir passieren, dass dir der Verstärker abraucht.


Jochen
===_ReTTi_===
Stammgast
#34 erstellt: 10. Feb 2008, 21:40


macht spaß euch "zuzuhören"^^.
jopetz
Inventar
#35 erstellt: 10. Feb 2008, 21:58

===_ReTTi_=== schrieb:
:D

macht spaß euch "zuzuhören"^^.

Na ja, wo der Tatort doch ne Wiederholung ist...


Jochen
Moosman
Stammgast
#36 erstellt: 10. Feb 2008, 22:05
--flying-hirsch--, welchen Teil von 'schreib doch mal die Geräte genau hier rein' hast du nicht verstanden?

Du hast einen CD-Player? Welchen denn? Wie heißen deine LS? Welchen Verstärker benutzt du, um die LS anzutreiben (und jetzt erzähl' mir nicht, du hättest keinen Verstärker!)?
===_ReTTi_===
Stammgast
#37 erstellt: 10. Feb 2008, 22:06

ich mein ich bin auch erst 17, hab mich letzten herbst auch mal in das thema ein wenig eingelesen (home-hifi) und hab hier seit dem, die in der singnatur aufgeführten komponenten zuhause.

nur wenn man dann sowas mitbekommt, 2x 500 watt , damit kannste deine bude einreißen.

lg

aber ich bin fest davon überzeugt, dass ihr das problem des jungen auch noch löst .
filtzi88
Stammgast
#38 erstellt: 10. Feb 2008, 22:17
Ich hab letztens auf Ebay einen Ghettoblaster mit 1000 Watt PMPO für unter 100€ gesehen...was meinste?

Ganz ehrlich, ich glaube dem Jungen sollten wir mal Erklähren was Pmpo Werte sind.

Erster Tipp: Schau dir mal meine Signatur an.

PS: Dein Zimmer mit 20 m² ist nicht besonders groß, da reichen noch locker Regalboxen :-P
===_ReTTi_===
Stammgast
#39 erstellt: 10. Feb 2008, 22:25

PS: Dein Zimmer mit 20 m² ist nicht besonders groß, da reichen noch locker Regalboxen :-P


ja tun sie!
allerdings hab ich meine in einem jugendzimmer mit 18m² stehen (bitte nicht schlagen )
hat sich aber so ergeben.


2*40 Watt reichen locker für Ohrenschmerzen!!!

mehr macht der hk auch auf keienen fall!!!
und ich bekomm davon 2mal ohrenschmerzen!!!


Rettet die Suchfunktion und schreibt hier nicht eure Geräte rein.


??? signatur
Blackfriar
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 10. Feb 2008, 22:29

--flying-hirsch-- schrieb:
also ich verschaff euch mal nen kompletten überblick:

CD-Player
2x 3-wege Boxen mit je 150 W
2x 2-wege Boxen mit je ca. 60-70W
so beschallt soll mein zimmer werden...is nicht recht groß...ca. 4*5*3,...

und auch im sommer ab und zu unsere garten hütte.....

mit ca. 7*4,5*3,...


2 x 150 W = 300 W
2 x 70 W = 140

140 + 300 = 440

Nur Spaß aber ich glaube ich dreht euch im Kreis.
Vielleicht sollte sich der Threadstarter mal eine Verstärker mit 2 x 50 W an vernünftigen Boxen anhören und sich dann mal überlegen was er da möchte.
filtzi88
Stammgast
#41 erstellt: 10. Feb 2008, 22:30
Weil man, wenn man nach nem Gerät sucht Tonnenweise nutzlose Treffer erzielt, weil in einem Thread mit einem komplett anderen Thema halt einer das gesuchte Gerät in der Signatur hat. Aber das hilft einem dann auch nicht weiter.

Wenn meine Boxen einen besseren Wirkungsgrad hätten würden auch weniger als 2*40 Watt ausreichen , außerdem ist gemeint, dass man damit sehr schnell Ohrenschmerzen kriegt



@Themensteller:

Warum hast du eigentlich 5 oder so verschiedene Threads aufgemacht um zu fragen, wie du deinen 1000 Watt Subwoofer bauen sollst???
Einer hätte doch auch gereicht.
===_ReTTi_===
Stammgast
#42 erstellt: 10. Feb 2008, 22:38

Weil man, wenn man nach nem Gerät sucht Tonnenweise nutzlose Treffer erzielt, weil in einem Thread mit einem komplett anderen Thema halt einer das gesuchte Gerät in der Signatur hat. Aber das hilft einem dann auch nicht weiter.


loooooooool , du hast volkommen recht.
ich habs mal schnell ausprobiert .
ist schon gelöscht bei mir

lg
Hol'aB
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Feb 2008, 22:40


500w in nem nichtmal 20m² zimmer^^ damit kann man ja schon ein halbes stadion beschallen

mir hat das hier sehr weiter geholfen:


mantamanta schrieb:

Mal zum Vergleich: Ein Viech schafft die 95 db bereits bei einem Watt. Legt man diesen Wirkungsgrad zu Grunde ergibt sich folgendes Bild:

95 db -> 1 Watt
98 db -> 2 Watt
101 db -> 4 Watt (das ist Discolautstärke)
104 db -> 8 Watt (beim Viech ist noch lange nicht schluss)
107 db -> 16 Watt
110 db -> 32 Watt
113 db -> 64 Watt (jetzt ist das Viech am Ende, Eure Ohren aber auch)


filtzi88
Stammgast
#44 erstellt: 10. Feb 2008, 22:52
Ein Kampfflugzeug aus 100 Meter kommt auf 110-140 db
Ab 120db gibts Gehörschäden bereits bei kurzfristiger Einwirkung.
Ein Gewehrschuss aus 1 Meter kommt auf 140 db
Bei langfristiger Einwirkung gubts ab 90 db Gehörschäden


Mit 2*500 Watt zerlegst du wirklich dein Zimmer und dich.
ein 2*150 Watt Receiver ist schon "bärenstark"
Moosman
Stammgast
#45 erstellt: 10. Feb 2008, 23:07
Mensch Leute, verar**** ihn halt nicht - als ob wir hier allesamt Superprofis wären!

@ fliegender Hirsch: Wenn du einigermaßen brauchbare LS hast (bitte schreib endlich, welche!!), dann nimmst du dir das bessere deiner zwei Paare, hholst dir einen ordentlichen Verstärker mit ordentlicher Leistung (z. B. Yamaha AX-596, gibt's günstig da Auslaufmodell) und schließt da deinen CD-Player an. Das wird schon gut laut - glaub mir.

Wenn du wieder Kohle hast, kannst du dir evtl. neue LS holen oder einen brauchbaren aktiven Sub für den Partyfaktor.

Es wäre alles nicht so schwer, wenn du dich mal entscheiden könntest, was du genau willst und uns genauere Infos geben könntest.
--flying-hirsch--
Stammgast
#46 erstellt: 11. Feb 2008, 07:37
ja ok..

ich schreib heute noch die genauen daten rein..

so mein ziel besteht einfach nur darin einen sub zu bauen der mal so richtig "dröhnt", tief, stark....alles was so zu einem guten sub dazugehört....
und ich will eigentlich nur wissen was ich alles dazu brauche.....

mfg

PS: ich weiß ja nicht wie ihr dazu sagt wenn man RED BULL mit JÄGERMEISTER mischt aber bei uns ist das ekin fliegender sondern ein FLYING hirsch...
aber ist ja jetzt auch egal......
storchi07
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 11. Feb 2008, 12:48
als, ein guter sub DRÖHNT schon mal überhaupt nicht
--flying-hirsch--
Stammgast
#48 erstellt: 11. Feb 2008, 12:58
ja stimmt....

aber ich mein das so das er ein gutes feeling haben muss....mann muss richtig spüren wenn er läuft...
kadioram
Inventar
#49 erstellt: 11. Feb 2008, 13:20
wie schon gesagt, hier meine sub-empfehlung an dich: Thor´s Hammer

Zitat des Erbauers:

ich fand den Namen Thor's Hammer nur zu passend, da der Sub im Freifeld noch ca 103db bei einer Frequenz von 30hz macht


kannst du dir überhaupt vorstellen, was das heißt???!!!

gruß max


[Beitrag von kadioram am 11. Feb 2008, 13:22 bearbeitet]
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 11. Feb 2008, 13:33

--flying-hirsch-- schrieb:
ja stimmt....

aber ich mein das so das er ein gutes feeling haben muss....mann muss richtig spüren wenn er läuft...



also wenn du willst, das es sich gut anhört, würde ich an deiner stelle von selbsbau abstand nehmen, und lieber einen ganzen kaufen... du wirst keinen kumpel mit "fetten Bässen" aus nem selbstgebauten Sub überzeugen können, wenn du darin keine Übung (= ), Fachwissen usw hast...

vorallem, du müsstest uns nun mal dein Budget nennen, weil ich glaube kaum, das deine jetzigen Lautsprecher geeignet sind, für das was du vorhast....

auch nicht mit 500 watt ... da fliegen dir nämlich die Lautsprecher um die Ohren...
Rehbraten
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 11. Feb 2008, 13:36

kadioram schrieb:
wie schon gesagt, hier meine sub-empfehlung an dich: Thor´s Hammer

Zitat des Erbauers:

ich fand den Namen Thor's Hammer nur zu passend, da der Sub im Freifeld noch ca 103db bei einer Frequenz von 30hz macht


kannst du dir überhaupt vorstellen, was das heißt???!!!

gruß max


==>
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker mit 2X 300Watt RMS@8Ohm
Southpark01 am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  32 Beiträge
Suche Verstärker 2x 130W RMS
GoldenGurke am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  69 Beiträge
Verstärker
Armani am 04.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  8 Beiträge
Lautsprecherkabel gesucht ca. 2x 15m Klotz, sommer?
Kossi911 am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  17 Beiträge
Verstärker für 2x Infinity Minuette + Subwoofer
mithodin am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für 2x Heco Victa 500
tomaeb am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  7 Beiträge
Boxen für alten Verstärker (2x 60W)
Kayy am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  8 Beiträge
Suche Verstärker (Endstufe) mit 2x 100 Watt (rms)
wrong am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  4 Beiträge
Suche Stereo Verstärker für 2x KEFIQ10 mit optischem Eingang
AU_Alex am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  9 Beiträge
Verstärker bis 100? für 2x Heco Victa 301 mit Fernbedienung
tobi5887 am 07.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Magnat
  • Alesis
  • Mc Crypt
  • JBL
  • Blaupunkt
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.209