Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zwei- oder Drei- Wege Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
matze1000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2008, 14:14
Hallo, ich hatte bis jetzt ín unserem Arbeitszimmer (ca. 15m²) die ausrangierten Teile aus meiner Jugendzeit stehen (einen alten Technics Receiver SA-160, der noch nie das Gelbe vom Ei war, einen CD-Player Sony CDP 270 und am Receiver zwei Boxen von Aldi Medion MD 8998 (Nennbelastbarkeit 90 W; max. Musikleistung 140 W, 30-22000 Hz, 4-8 Ohm.
Ich habe mir jetzt vorgenommen nicht nur im Wohnzimmer ordentliche Qualität hören zu können, sondern eben auch im Arbeitszimmer.

Mein alter Technics Receiver hat einen Wackelkontakt und geht immer aus (werde ich wegwerfen).

Habe mir zwischenzeitlich überlegt, ob ich nicht Komponenten, die bisher im Wohnzimmer standen, austausche.
Die Anlage aus meinem Wohnzimmer: (Verstärker Kenwood KA 5050R, Deck Kenwood KX 5060S und Plattenspieler Technics Quartz SL1210 MKZ, dazu Boxen Canton Fonum 701 DC)
Ich könnte den Verstärker (Kenwood KA 5050R) fürs Arbeitszimmer nehmen und für unser Wohnzimmer (ca. 40m²) einen anderen amp kaufen. Die Boxen fürs Wohnzimmer würde ich auch da stehen lassen (reichen meiner Meinung nach voll aus, die Aldi Boxen im Arbeitszimmer aber ausrangieren.

Hättet ihr eine Idee, welcher Verstärker dann zu den Boxen im Wohnzimmer (Canton Fonum 701 DC) passen würde,
bzw. welche Boxen könnte man im Arbeitszimmer an einen Kenwood KA 5050R anschließen (Raum hier aber nur 15 m²)



Würde mich über eure Meinung freuen! Vielen Dank
Gruß Matze1000


[Beitrag von matze1000 am 09. Mrz 2008, 19:09 bearbeitet]
matze1000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Mrz 2008, 19:59
Hallo,
habe mir gerade bei ebay einen Nakamichi IA-3s "im Neuzustand" gekauft. Lasse dann meinen Kenwood im Wohnzimmer und teste den Nak mal im Arbeitszimmer. Hätte jemand dafür eine Boxenempfehlung?

Danke Matze1000
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Mrz 2008, 20:06
Hi,

Canton Quinto
Gute Gebrauchtboxen, sollten für 100€ oder weniger erhältlich sein.
So klingen sie, klick.

Gruß
Robert
matze1000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mrz 2008, 20:24
Hallo Robert,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich glaube, das ist ein sehr guter Tipp, vor allem super Preis Leistungsverhältnis. Wahrscheinlich sind sie auch "etwas besser" als meine Medion / Aldi Lautsprecher. Wenn ich ein paar ersteigert habe, werde ich gegen Medion testen und davon hier berichten. Herzliche Grüße Matthias
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mrz 2008, 20:26
OK, viel Erfolg!
matze1000
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mrz 2008, 22:09
Hallo Robert, vielleicht bist du im Netz, vielleicht hat auch jemand anderes Erfahrungen.
Ich beobachte einige Canton Quinto im Netz, laufen noch mehrere Tage. Zwischenzeitlich habe ich viel Gutes über die B&W DM 303 gelesen. Die gibt es als Gebrauchtboxen (2 Monate alt) in der Bucht für 139,- Euro. Leider habe ich bei uns im schwäbischen Dorf keine Möglichkeit, ordentliche Lautsprecher zu hören. Fahr vielleicht mal am Wochenende nach München und versuche, noch einige Kompaktboxen anzuhören. Sind Zwei-Wege Boxen eigentlich vom Klang schlechter als Drei - Wege ?

Gruß Matze1000


[Beitrag von matze1000 am 13. Mrz 2008, 22:10 bearbeitet]
ZEPHYR87
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mrz 2008, 22:41

matze1000 schrieb:
Sind Zwei-Wege Boxen eigentlich vom Klang schlechter als Drei - Wege ?


Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich könnte mir vorstellen, dass Drei-Wege Boxen für den Hersteller schwieriger abzustimmen sind, weil sie ja ein Chassis mehr haben müssen. Wenn das vernünftig gemacht wird, hat jedes Chassis für sich einen kleineren Frequenzausschnitt zu versorgen, was vielleicht ein Vorteil sein kann.

Grundsätzlich würde ich aber keine Kaufentscheidung davon abhängig machen, ob die Box nun eine Zwei- oder Drei-Wege Box ist. Ich hatte auch mal eine Aldi Kompaktanlage (Drei-Wege) und die Boxen, die ich jetzt habe (Zwei-Wege) klingen um Welten besser :).

Gruß
zephyr
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Mrz 2008, 08:27

Zwischenzeitlich habe ich viel Gutes über die B&W DM 303 gelesen.


gerade B&W lautsprecher wird man in der Bucht bei nichtgefallen schnell wieder los.

Für 140 euro kann man die blind kaufen wie ich finde. die lautsprecher sind ziemlich gut.

Als Alternative:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Auslaufmodell, inzwischen ziemlich günstig, die vintage Serie war früher die etwas bessere Serie von Magnat.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Mrz 2008, 19:17
Hi Matze,

habe mal in der Stereo einen kleinen Testbericht von der B&W 303 ausgegraben:B&W DM 303

Stimmt, kann man für 140€ nix falsch machen.
Ich habe mir den Text nicht durchgelesen , aber die Messwerte veranschaulichen doch ´ne solide Boxenkonstruktion.

Leider habe ich bei uns im schwäbischen Dorf keine Möglichkeit, ordentliche Lautsprecher zu hören.

Wie weit ist es denn nach Schwäbisch-Gmünd oder Aalen?
Da kannst Du Nubert-Lautsprecher probehören, die kosten allerdings mehr, siehe hier.

Gruß
Robert
matze1000
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mrz 2008, 19:32
Hallo Robert, nach Schwäbsich-Gmünd ist es immer noch zu weit, wohne 100 km südlich von München.

Bin aber heute trotzdem mal bei uns im Dorf zu expert und ep markt gegangen und konnte dort sogar einiges anhören.
Muss ehrlich sagen, die Verkäufer waren bemüht, aber nicht aufdringlich, haben mir sogar angeboten, Boxen mit nach Hause nehmen zu können.
Ich habe u.a. gehört: Kef iQ3, Heco Celan 300 und Canton Chrono 502. Am schlechtesten war der Heco Celan 300 - für mich keine Wahl. Sehr begeistert war ich vom Kef iQ3. Voller satter Klang, gleichzeitig klare, saubere Höhen, für mich keine Verzerrungen. Ich glaube, diese Box kann locker mit einer größeren Standbox mithalten.

Nun stehe ich vor zwei Problemen.

1. Die iQ3 kosten als Paar 400,-

2. die Canton Quinto 520 und die B&W DM 303 sind zwar in der Bucht viel billiger, aber: ICH KANN SIE NICHT PROBEHÖREN !

Habe heute gemerkt, wie wichtig es ist, Boxen vorher zu hören! Beste Grüße Matthias


[Beitrag von matze1000 am 14. Mrz 2008, 19:33 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Mrz 2008, 20:06
Hmmmmm....schwierig jetzt den passenden Rat zu geben, weil ich bzgl. KEF und Canton nur die LE, Ergo bzw. von KEF die iQ9 etwas näher kenne.

Wenn Du Boxen ausleihen kannst dann schlepp die iQ3 doch mal mit nach Hause und teste sie da.
Wenn auch daheim Deine Begeisterung nicht zu bremsen ist würde ich an Deiner Stelle die KEF nehmen.

Gruß
Robert
matze1000
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Mrz 2008, 20:33
ja, ist bestimmt sinnvoll! Man muss wirklich testen, wie sie im Raum klingen und am Verstärker. Der Verkäufer hatte auch auf ein paar große Canton Standlautsprecher umgestellt, weiß leider die Bezeichnung nicht mehr, die waren für ihre Größe nicht zu breit und hatten einen Super klang! Aber für meine Verhältnisse ungeeignet.

Robert, noch eine Frage, ich weiß, ist bestimmt nicht eindeutig zu sagen: Mit welchen Typ Lautsprecher würdest du die Canton Quinto vergleichen / auf eine Stufe stellen. Kann mir dann vielleicht mehr darunter vorstellen. Ich habe in der Bucht gesehen, da gibt es ja auch größere, z.B. die 540er Reihe

Gruß Matthias


[Beitrag von matze1000 am 14. Mrz 2008, 20:36 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Mrz 2008, 22:17
Was mir seinerzeit bei der KEF aufgefallen ist dass sie bei einer recht "doofen" Raumakustik, Saturn , eine sehr klare und gut durchhörbare Wiedergabe geboten hat.
Hier waren im Stereodreieck Stimme und Instrumente gut zu orten und meiner Meinung nach wenig Diffusmatsch vorhanden.

Mag daran liegen dass die KEF aufgrund ihres Koax-Konzept, Höchtöner im großen Chassis integriert, ein besseres Abstrahlverhalten/Bündelungsmaß als andere Boxen hat, was dann bei schlechterer Raumakustik um so mehr zum tragen kommt.

Vielleicht waren auch dadurch (raumakustisch bedingt) bei Deiner Hörprobe die KEFs den Cantons und Hecos deutlich überlegen.
Eventuell fällt der Unterschied bei Dir zu Hause (bei besserer Raumakustik) nicht so sehr auf.

Laut Franks Hörbericht kommt bei den Quintos ebenfalls ein gute Abstimmung der Boxen zu tragen. Womöglich ein ähnlich gutes Absrahlverhalten/Bündelungsmass.

Der Aufbau der Quinto, geschlossene 3-Wege-Box mit Mittel- und Hochtonkalotte, deutet meiner Meinung nach darauf hin, denn vergleichbares gibt´s heute noch bei Studio-Monitoren.
Und die müssen beim Abhören von Aufnahmen entsprechend klar und exakt ortbar klingen.

Bei den von Dir gehörten Boxen würde ich weiterhin zur KEF raten. Das Dumme ist nur dass ich nicht weiß woran ich letzlich die klanglichen Unterschiede zur Quinto festmachen soll.

Zumal bei Deinem Hörraum von 15 m² auch eher kleinere Hörabstande vorhanden sind, wo vermutlich beide Boxen (KEF und Quinto) geeignetes Terrain haben.

Nur für den Fall dass die KEFs zu teuer sind würde ich stattdessen zur Quinto raten. Schlimmstenfalls, d.h. wenn sie Deinen Erwartungen nicht entsprechen, verkaufst Du sie wieder.
Der Verlust, wenn überhaupt, dürfte sich in Grenzen halten.

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo welche Teller für zwei vier/drei- wege boxen
Victim-in-Pain am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  3 Beiträge
2-wege + 3-wege boxen?
Hustl0r am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  5 Beiträge
2 Wege vom Nachfolger besser als 3 Wege Boxen vom Vorgänger bei gleicher Technologie????
ChiliGonzales am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  2 Beiträge
2.1 System oder 2*3-Wege LS ?
Matze-Go am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  39 Beiträge
4-Wege Boxen, Welche Anlage?
Derrolle am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  40 Beiträge
Verstärker mit 3 (DREI) x 2 (MAL ZWEI) lautsprecherausgängen?
headbang0r am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  7 Beiträge
Zwei Quellen an Boxen anschließen
Fenderman2 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  2 Beiträge
Welche von den drei boxen für party sound/basslastig?
timack am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  2 Beiträge
WANTED: Verstärker/Receiver, schwarz + 2 Boxen
Carl_Köln am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  23 Beiträge
2 / 2,5 oder 3-Wege? (Musik)
koko222 am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Canton
  • KEF
  • Medion
  • Magnat
  • Technics
  • Bowers&Wilkins
  • Heco
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.987
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.984