Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pinoneer PD-D9-J oder Rotel RCD 1072 oder NAD C 542

+A -A
Autor
Beitrag
clkol
Neuling
#1 erstellt: 11. Mrz 2008, 17:55
Hallo,

ich stehe vor der Neuanschaffung eines CD-Spielers.

Kurz zum Rahmen / zur Vorgeschichte:
Ich bin in erster Linie (Vinyl-)Plattenhörer. Da es aber doch viel Musik nur auf CDs gibt, haben sich in den letzten 20 Jahren doch so um die 400 CDs angesammelt. Mein jetziger CD-Spieler ist ein Denon-Flagschiff DCD 1520 (20 Jahre alt). Seit einiger Zeit kommt es immer wieder zu Aussetzeren, wahrscheinlich ist die Laser-Einheit hin.

Deshalb suche ich einen neuen CDP. Die oben genannten Player werde ich am Wochenende zur Probe bei mir haben. Doch möchte ich gerne im Vorfeld Eure Expertenmeinung einholen. Ich suche einen günstigen (bis max. 1000 €), dynamischen und "analogen/musikalischen" Spieler. Kurzum, einen mit dem ich lange Freude habe und der mich Musik genissen lässt.

Also, was sind die Schwächen der oben genannten Spieler? Welcher Spieler hat den Swing? Welcher ist besonders laut oder klapprig? Welche Langzeiterfahrungen habt Ihr mit den obigen Marken? Welchen würdet Ihr nehmen?

P.S.
1 - Ich höre (fast) alles, von GitarrenRock zu Jazz zu Klassik zu Punk und Folk
2 - Meine sonstige Kette ist "bunt", ich bin nicht Marken- oder Farbgebunden, der Verstärker ist ein Marantz PM 15S1 und die Boxen sind die Dynaudio Audience 72 SE.

Schon jetzt vielen Dank für Eure Anregungen.
Opium²
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2008, 17:06
hallo,
also 1000 für einen CD-Player halte ich schonmal nicht für günstig, was soll da auch so viel besser sein als an einem 600 Euro gerät?
Jedenfalls sind alle 3 sehr gute Geräte, kenne aber klanglich nur den Rotel. Pioneer hat für mich eher das "HiFi von der stange" Image, Nad gefällt mir das Design nicht --->also Rotel.
Den Klang des Rotels würde ich als neutral und vor allem luftig bezeichnen, aber das sind nur Gedanken, wer kann schon wissen wirklich wissen, ob Klangmerkmale jetzt der Vorstufe oder dem CD-Player zuzurodnen sind.
Bis 1000 wäre aber auch ein Rega Apollo ein sehr feines Gerät, schau dich doch mal um, vielleicht kanns du auch ihn ausleihen.
gruß


[Beitrag von Opium² am 12. Mrz 2008, 17:08 bearbeitet]
AudioTrip
Stammgast
#3 erstellt: 12. Mrz 2008, 18:41
Hallo!

Deine drei genannten Player spielen doch auch in unterschiedlichen Preisklassen oder täusche ich
mich da!
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 12. Mrz 2008, 19:25

clkol schrieb:
Ich suche einen günstigen (bis max. 1000 €), dynamischen und "analogen/musikalischen" Spieler. Kurzum, einen mit dem ich lange Freude habe und der mich Musik genissen lässt.



clkol schrieb:
Welcher Spieler hat den Swing?


Den Rotel kenne ich nicht, den "Swing" hat m.E. eher der NAD.


clkol schrieb:
der Verstärker ist ein Marantz PM 15S1 und die Boxen sind die Dynaudio Audience 72 SE.



clkol schrieb:
Welchen würdet Ihr nehmen?


Rega Apollo, 1000 EUR
Creek EVO CDP, 765 EUR
Exposure CD 2010 S, 1000 EUR
Atoll CD 100, 1000 EUR


clkol schrieb:
Schon jetzt vielen Dank für Eure Anregungen.


Gern geschehen.

Carsten
clkol
Neuling
#5 erstellt: 25. Mrz 2008, 13:36
Hallo,

nach gut einer Woche Probehören mit den drei genannten Geräten möchte ich Euch meine Erfahrungen mitteilen.

Vorgehen:
Ich habe alle drei CD-Player gleichzeitig an meinen Verstärker angeschlossen (CD Eingang, Tape1 und Line2). Ich habe im Vorfeld für mich eine Liste mit relevanten Kriterien erstellt. Kriterien waren Design; Laufgeräusch beim Einlesen, Titelsprung und Abspielen; haptische Eindruck und als wichtigstes der musikalische (subjektiv wahrgenommene) Eindruck. Als Material kamen CD zum Einstz die ich gut kenne. Außerdem habe ich einige Problem-CD getestet, die mein alter Player nicht spielte. Zum Abschluss habe ich eine MP3-CD gestestet. Den Preis habe ich bewusst aussen vor gelassen.

Die Kanditaten:
NAD C 542
Pioneer PD-D6-J
Potel RCD 1072

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Ergebnisse:

1: Design
Design ist natürlich Geschmackssache. Grundsätzlich sind alle drei zumindest akzeptabel, sonst hätte ich sie nicht in die engere Auswahl miteinbezogen. Platz drei für den NAD er sieht doch sehr nach Plastik aus. Der Rotel ist schick und hat das beste Display, doch die seitlichen "Hörner" sind gewöhnungsbedürftig. Platz 1 belegte der Pioneer, die geschwungene Front gefällt mir und durch das Fehlen von Bedinungselementen an der Front sieht er sehr aufgeräumt aus (er hat nur zwei Tasten auf der Front).

2 - Haptik
Sieger in dieser Kategorie war der Rotel. Alle Knöpfe fassen sich gut an, Sie sind nur etwas klein geraten. Platz zwei geht an den NAD, nicht so sehr wegen der Anfassqualität, sondern weil alle wichtigen Bedienungen am Gerät selber ausgeführt werden können. Platz drei geht an den Pioneeer. Hauptkritikpunkt an den Pinoeer sind die fehlenden Bedienelemete an der Front. Der Spieler muss mit der Fernbedienung gesteuert werden. Außerdem hat er die "labbrigste" Lade.

3 - Laufgeräusche
Die Laufgeräsche sind bei 0-Laustärke gestestet worden damit sie nicht von der abgespielten Musik übertönt werden.
Am wichtigsten ist mir das Abspielgeräusch, da sind alle Player sehr gut. Aus ca. 20 cm Abstand ist keiner im Spielbetrieb zu hören. Somit gibt es hier keinen Knock-Out. Beim Einlsen und Titelsprung war der NAD am leistesten, der Rotel belegte Platz 2 (nahe am NAD). Der Pioneer ist laut beim Einlesen.

4 - Musik
Ich habe bewusst nur CD genommen die ich recht gut kenne und keine "audiophilen" CDs. schließlich sollen mir die Player mit "meiner" Musik gefallen (esoterische Flöten/Orgelmusik höre ich nicht).
Als wichtigtes: Die Unterschiede im CD-Klang waren sehr gering. Ich habe Unterschiede gehört, diese waren aber sehr "fein". Je nach CD klang mal der eine, mal der andere Player "besser". Vom Klang beurteile ich für mich den Rotel und den Pioneer als minimal "schöner" als den NAD. Also auch hier kein Kock Out.

5 - Problem-CDs
Ich habe hier zum einen CDs mit einem Alter von ca. 20 Jahren, verschhmutze CDs und CDs mit Kratzern getestet. mein alter CD-Spieler wollte keine der Probanden abspielen. Der Pioneer und der Rotel spielten alle ab, der NAD wollte zwei der CDs nicht. Der Rotel hatte bei einer leichte Aussetzer im Abspielen, lief aber durch. Sieger in dieser Kategorie ist also der Pioneer. Dabei ist zu emerken, dass die Test-CDs keine Extem-CDs waren.

6 - Medien
CDs konnten allt, CD-R und CD-RWs habe ich nicht ausprobiert, da ich keien habe. Der Pioneer war der einzige der MP3-CDs spielen kann. Ich ahbe einige Hörbücher im diesem Foramt, deshalb ist mir das nicht unwichtig. Der Pioner kann ach SACD, doch mangels Software habe ich das nicht überprüft.

7 - Preis
Die Player-Preise bewegen sich zwischen 500 und 850 Euro (Liste), der Strassenpreis geht ab 420 Euro los. Der Preis war aber für mich kein Auswahlkriterium (unterhalb des selbst gesetzen Limits von 1000 Euro).



>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Fazit:
Jeder Kandidat hat überzeugt, mit Vorteilen in Einzelkriterien. Insgesamt war der Pioneer das für mich beste Gerät. Mein Händler war von meinem Ergebnis etwas überrascht, favorisierte er doch den Rotel. Bestellt habe ich jetzt den großen Bruder des Pioneer, den PD-D9-J. Dieser ist massiver gebaut und besser gegen Vibrationen geschützt.

Vielen Dank für Eure Hilfe bei der Auswahl,
Claus
dschaen81
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mrz 2008, 09:47
Hallo Claus,

ein sehr schöner, bodenständiger Erfahrungsbericht! Ich denke viel praxisgerechter kann man beim CD-Player-Testen kaum vorgehen um seinen eigenen Favoriten zu finden.

Ich wünsche Dir viel und lange Freude mit Deinem neuen "Pionier"!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rega Planet 2004 oder Rotel RCD-1072
Stephan am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  2 Beiträge
Rotel RCD 1072 oder RDV 1092
CrashDech am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  4 Beiträge
Denon DCD-1500ae oder Pioneer PD-D9-J CD-Player?
electri159 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
NAD C 521 BEE oder C 542?
stipey am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  5 Beiträge
NAD C 542 oder Cambridge Azur 640?
Tom21 am 05.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  3 Beiträge
Rotel RDV-1062 gegen Rotel RCD 1072 welchen nehmen?
bautzel am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  13 Beiträge
B&W 804S an Rotel RC-1082, RB-1072, RCD-1072 oder doch was anderes?
Markus74MUC am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  18 Beiträge
Rotel RCD-02
Bergamo am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  26 Beiträge
Kaufberatung - Rotel oder NAD
Zeppelin03 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
Rotel oder Nad
charli am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • NAD
  • Denon
  • Marantz
  • Dantax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedalbone_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.202