Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

schicke Standlautsprecher gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
Frankster
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:12
Hallo,

bin auf der Suche nach schicken Standlautsprecherns fürs Wohnzimmer. Die Lautsprecher sollten einen möglichst geringe Breite (ca. max 20cm) und eine möglichst geringe Tiefe (ca. max 30cm) aufweisen.
Welche Modelle fallen euch zu dem Thema ein? Was ist klanglich empfehlenswert?

Lieber Gruß,
Frank
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:18
Hallo Frank !

http://dynaudio.com/d/systems/lines/focus/focus220.php

Oder gibt es Einschränkungen / Vorgaben zu Größe / Preis / Farbe / Hersteller / Klangfarbe ....

Gruß
pragmatiker
Administrator
#3 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:21
Servus Frank,

Deinem Beitrag entnehme ich, daß ausschließlich Optik zählt - die akustische Qualität ist also total nebensächlich bis völlig egal, oder? - dann würde ich das hier nehmen (entspricht Deinen Maximalabmessungen):

http://cgi.ebay.de/2...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Scherz beiseite: Wenn dem nicht so sein sollte, müssen ein paar mehr Informationen für eine seriöse Aussage her, z.B.:

  • Raumgröße.
  • übliche Hörlautstärke (eher laut? eher leise?).
  • bevorzugte Musikrichtung (ein kleines Jazztrio braucht halt einfach nicht soviel Tiefbaß wie Techno-Gedöns oder das tiefste Pedal einer Kirchenorgel).
  • Vorhandene Gerätschaften (reagiert der Verstärker - da z.B. Röhrenverstärker - stärker auf Impedanzwelligkeiten des Lautsrpechers oder treibt der Verstärker alles an, was ihm vor die Anschlußbuchsen kommt? Vorhandene Ausgangsleistung des Verstärkers - eher 3[W] oder eher 300[W]?).
  • Besteht bei der akustisch idealen Wahl des Lautsprecheraufstellortes absolute Wahlfreiheit oder will z.B. eine Dame im Haus die Lautsprecher unbedingt möglichst unauffällig mit dem Rücken zur Wand oder in der Ecke stehen sehen (bzw. am besten gar nicht sehen)?
  • Läßt sich die Position des Hörplatzes genau im Sweetspot der Lautsprecher einrichten oder braucht's breit strahlende Lautsprecher, die überall im Raum gut hörbar sind?
  • Was ist denn die maximal zulässige Höhe der Dinger?
  • Was dürfen die Dinger maximal kosten?
  • Ist Selbstbau (DIY) eine denkbare Alternative?

Wenn Du zu Deinen Gegebenheiten und Voraussetzungen sowie Wünschen genauestmögliche Angaben machen kannst, dann werden Dir die Lautsprecherspezialisten hier sicher auch weiterhelfen können.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 17. Mrz 2008, 11:30 bearbeitet]
GlobalPlayer
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:30
hallo,
etwas mehr Infos könnten nie schaden;
sehr klein, schick und gut für nicht zu grosse Zimmer : RADIUS
mfG
Frankster
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:42
Hallo,

wow das ging aber schnell mit den Antworten. Also dann mal noch ein paar Infos. Derzeit steht im Wohnzimmer ein Home Cinema System mit Beamer, B&W XT Serie Lautsprechern, Rotel Elektronik. Rechts und links neben der Leinwand sind ca. 60cm tiefe Mauervorsprünge. Die Boxen können nur direkt vor den Mauervorsprüngen stehen, sonst ist die Leinwand verdeckt...
Und das macht es auch notwendig das die Boxen nicht sonderlich tief sein dürfen. bzw. sie stehen direkt am Mauervorsprung, anders geht es nicht von den räumlichkeiten.
Durch das HT System ist ein recht guter Subwoofer vorhanden. von daher kommen auch gern etwas bassschwache boxen in frage.

Warum ich hier im Stereothread schreibe? Weil ich die Anlage zu 90% nur für Stereo nutze. Erst dachte ich mir reicht ein Setup für HT aber für Stereo ist es eben nicht gut genug.

bisher stehen dort b&w xt4. die sind gut, aber vom klang darf es gern noch etwas mehr sein. dynaudio mag ich sehr, aber ich beweifele das zB. die Focus 220 einen echten fortschritt gegenüber den xt4 bringt. von piega hatte ich die TP4 (mit Bändchen) zuhause zur Probe. Fand ich auch gut, bei el. Musik im Vorteil bei Gitarren eher im Nachteil.... Aber unterm Strich auch nicht besser als die XT4.

Dachte sogar an die B&W Signature, auch wenn die wirklich teuer ist - aber es gibt sicher nicht ganz so teure alternativen.

Farblich würde hochglanz schwarz, weiss oder gar Rosenholz von der Optik gehen. Bin da offen. Hautsache klanglich tut sich da etwas....

Nach wie vor schwärme ich auch von einem Paar Wilson Benesh Arc. Auch wenns nur Kompaktlautsprecher sind... und die optisch nicht ganz so passen, naja....

Achso, der raum ist ca. 30qm groß. ich höre alles querbet. Viel elektronische Musik, Livehaftige Gitarren, Frauenstimmen... Kaum Klassik oder Jazz. Bei niedrigen bis mittleren Lautstärken....

LG,
Frank
taubeOhren
Inventar
#6 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:49
Hi ...


schau Dich doch hier mal um, gibt auch einen eigenen Thread zu diesen LS ....


www.sehring-audio.de

durch das modulare System vielleicht interessant für Dich, ein Kuschelnoppen verursachender LS ....



Gruß
taubeOhren


'Kuschelnoppen' = Gänsehaut
brystonfreund
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Mrz 2008, 11:54
Hallo Frankster,

vielleicht eine Möglichkeit für dich: HGP 1983LS (ca. 5.000 Euro)
http://www.hgpaudio.homepage.t-online.de/40661/40822.html
Frankster
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mrz 2008, 14:29
also die sehring wirken auf den bildern recht tief,
hpg audio scheinen mir sehr interessante LS. aber passen optisch nicht so ganz bei mir rein.
die monitor audio r270 finde ich dagegen optisch als highlight - hat die hier schonmal jemand gehört und kann was dazu sagen?
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Mrz 2008, 14:38
Audiophysic? Also schmal und schick sind die und vom Klang her auch net zu verachten.


[Beitrag von Glen_S. am 17. Mrz 2008, 15:40 bearbeitet]
brystonfreund
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Mrz 2008, 15:21
Hallo Frankster!

"...passen optisch nicht...": HGP kann man in fast allen Oberflächen bauen lassen.

Mir sind noch von T+A sehr schlanke LS eingefallen (Talis & Lignum).
http://www.taelektroakustik.de/deu/index.htm


[Beitrag von brystonfreund am 17. Mrz 2008, 15:24 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2008, 15:29
Hi,

die Boxen sollen so nahe an die Rückwand das diese fast berührt wird ? Wie gross werden die seitlichen Abstände ?
Hast du mal deine bisherigen B&W Boxen genau da aufgestellst und kannst berichten wie gut das von der Akustik her ging ?

Grüsse
Nick
Frankster
Stammgast
#12 erstellt: 17. Mrz 2008, 18:16
audiophysic - die yara classic würde gehen.
mein händler meinte allerdings beim thema audiophysic - sind zwar gut, aber nicht für dynamische musik geeignet - stimmt das?

hpg, die form stört mich. kann auch mal bilder von der wand posten mit den nischen, dann sieht man das....

von t+a die talis tls-3 besitze ich in meinem anderen zuhause. die b&w xt4 sind diesen schon überlegen...

@leisehörer
die wand hat eine breite von ca. 2,7m
rechts und links sind mauervorstände die ca. 60cm in den raum hineinstehen. genau davor stehen die lautsprecher - also quasi frei im raum. rechts und link ist auch genug platz und der sub ist rechts vorne zur bass unterstützung plaziert...

im moment stehen die xt4 boxen da. das haus ist ein holzhaus - d.h. keine merklichen resonanzen. akustisch sind die räumlichkeiten nicht schlecht. ist fast der level wie ich die anlage im hörstudio kennengelernt habe...

jeder gelegenheitshörer würde auch sagen klingt super. mehr braucht man nicht. aber wenn man hifi verseucht ist - hilft das wenig
jopetz
Inventar
#13 erstellt: 17. Mrz 2008, 19:15

Frankster schrieb:
also die sehring wirken auf den bildern recht tief,

Sehring 700 bis 703 sind knapp 30 cm tief, die 704 dann vermutlich so um die 35 cm. Breite jeweils knapp 19 cm (Tieftöner der 703 & 704 etwas breiter). Allerdings stehen die Boxen nach hinten geneigt und haben zur Aufstellung eine breitere Querstrebe. Klanglich wird es bei der SE-Reihe (nicht auf der Homepage aufgelistet) m.E. schwer, fürs gleich Geld was Besseres zu finden -- aber ich kenne natürlich auch nicht jeden LS.


Jochen
Leisehöhrer
Inventar
#14 erstellt: 17. Mrz 2008, 20:09
Die Monitor Audio GS 20 ist meiner Meinung nach sehr hörenswert. Von der Grösse her nur minimal drüber (H*B*T 92,4 * 20,6 * 28 cm ). Erstklassig verarbeitet und um 2000 Euro Paarpreis. Klingt analytisch ohne Kälte mit ausgezeichneter Ortbarkeit feinster Klangdeteils.
Ansonsten finde ich auch Elac hörenswert. Die bieten vor allem auch von der Grösse her kleine aber leistungsstarke Standboxen.

Grüsse
Nick
taubeOhren
Inventar
#15 erstellt: 17. Mrz 2008, 20:41
Hi ...


natürlich bleiben Höreindrücke immer subjektiv, auch meine, aber im Vergleich zu einer Sehring 700/701 fnde ich die GS20 kalt und emotionslos ...

Aber wie gesagt, wenn Du ein paar Tage hier im Forum bist, wirst Du so viele Tips bekommen, die kannst Du im Leben nicht abhören ... letztendlich wirst Du ein Vorauswahl treffen müssen und dann selbst hören

viel Spaß und viel Erfolg bei der Suche



Gruß
taubeOhren
Leisehöhrer
Inventar
#16 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:08
Bitte kein Sehring Werbethread.
Es liegt hier immer an den Fragestellern herauszufinden was am Ende für ihn das Beste ist.
Die Sehrings werden oft mit fast schon absolut richtigem neutralen Klang beworben, auch von Besitzern in diesem Forum.
Meiner Meinung nach passt ein färbend warmer Klang nicht so recht dazu. Emotionen als Versuch einer Klangbeschreibung sagt mir garnichts. Die Monitor Audio GS 20 geniesst einen ausgezeichneten Ruf, nicht nur in diesem Forum.
In welcher Preisklasse bewegen wir uns hier eigentlich ?

Grüsse
Nick
taubeOhren
Inventar
#17 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:19
Hi ...

ich weiß nicht, was soll ich davon halten - schreib ich hier, bitte keinen Monitor-Audio-Werbethread ... also

Ich habe darauf hingewiesen, dass das mein persönlicher Höreindruck ist - und ich kenne beide - fertig - mehr nicht

700 - das Paar 1.500,-
701 - das Paar 2.500,-


Hören und entscheiden muss sich Frankster eh alleine
jopetz
Inventar
#18 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:24
Hi Nick

Leisehöhrer schrieb:
Bitte kein Sehring Werbethread.

Ist er das denn? Sehe ich nicht so.

Leisehöhrer schrieb:
Es liegt hier immer an den Fragestellern herauszufinden was am Ende für ihn das Beste ist.

Genau das hat taubeOhren geschrieben.

Leisehöhrer schrieb:
Die Sehrings werden oft mit fast schon absolut richtigem neutralen Klang beworben, auch von Besitzern in diesem Forum. Meiner Meinung nach passt ein färbend warmer Klang nicht so recht dazu.

Wo hat irgend wer was von einem färbend warmen Klang geschrieben? Ich würde die Sehrings tatsächlich als neutral beschreiben. Wenn ein anderer LS dagegen 'kalt' wirkt, heißt das ja nicht, dass der neutrale 'gefärbt' ist, oder?

Leisehöhrer schrieb:
Emotionen als Versuch einer Klangbeschreibung sagt mir garnichts.

Das bleibt ein Grundproblem: wie will man den eigenen subjektiven Höreindruck einem anderen Menschen deutlich machen? Ohne das Hirn zu verpflanzen, bleibt uns nur die Annäherung über Worte. Deshalb ja auch die Aussage, letztlich müsse Frankster selbst hören...

Leisehöhrer schrieb:
Die Monitor Audio GS 20 geniesst einen ausgezeichneten Ruf, nicht nur in diesem Forum.

Aber ein Monitor Audio GS 20 Werbethread darf es werden?

Dass jeder die LS empfiehlt, die er/sie selbst hat oder selbst gehört und für gut befunden hat, ist doch klar. Und wenn zwei Leute einen Hersteller gut finden, ist das m.E. noch kein Werbethread (und welches Interesse sollten nicht-gewerbliche Nutzer daran auch haben?).

Also locker bleiben, selbst vergleich-hören, und sich für den eigenen Favoriten entscheiden.


Jochen
Frankster
Stammgast
#19 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:31
also die sehrings muss ich leider ungehört ausschliesen, geht nicht. links u. rechts von den mauervorsprüngen sind türen. somit wären die sehrings stolperfallen... auch die monitor audio haben die breiten spike erweiterungen am stand.
am beste poste ich mal ein foto dann versteht ihr mich beser :-)

ich werd mir die tipps hier auf jedenfall zu herzen nehmen, da ich von subjektiven höreindrücken wie z.b. bewertungen in zeitschriften....

preisbereich: klar wäre ich happy wenn ich mit einem paar unter 3000,- bleibe. im falle der b&w diamond signature wäre ich sogar bereit in den saueren apfel zu beissen und mir die in weiss zu holen - aber weiss ist ausverkauft. gibt es nur noch gebraucht oder in wakame so ein ekelhaftes gold / schwarz.

aber so bin ich drauf gekommen. klar bin ich bereit mehr geld für besseren design auszugeben. aber der klang muss stimmen und ein gutes stück besser sein als die XT4. am liebsten wäre mir etwas wie die Dynaudio C2 aber das geht vom platz garnicht...

und last not least muss ich dann wohl nochh eine endstufe aufrüsten. anyway. aber wirklich uppig ist die auswahl wohl nicht im bereich der schlanken, designorienter LS die dennoch gut klingen...
Glen_S.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:39

Frankster schrieb:
audiophysic - die yara classic würde gehen.
mein händler meinte allerdings beim thema audiophysic - sind zwar gut, aber nicht für dynamische musik geeignet - stimmt das?


Kann ich so nicht unterschreiben, Dynamik machen die sehr gut mit, sind ausserdem sehr feinzeichnende Lautsprecher. Aber: Insbesondere die Yara Classic ist kein Basswunder (die Yara Superior hab ich noch nicht gehört), ab der Spark siehts da schon viel besser aus, wobei die Schwerpunkte von AP insgesamt eher bei Jazz zu finden sind als bei Metal oder Techno Wobei man mit dem Bassreflex nach hinten bei wandnaher Aufstellung natürlich vorsichtig sein muss ... aber wie immer gilt: selbst Anhören


[Beitrag von Glen_S. am 17. Mrz 2008, 21:42 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#21 erstellt: 17. Mrz 2008, 21:52
Moin Frankster

Schau dich doch mal bei Swans (link) um .

Einige der Monitor Serien passen von den Maßen die du angegeben hast ,die Diva Serie knapp nicht (Tick zu tief).

Aber kucken kostet ja nix , real zu sehen und zu hören werden sie laut Presse auf der High End in München sein .

Ich weiß ja nicht wo du her kommst ,aber vielleicht lohnt da ein Besuch für dich .

Gruß Haiopai
Frankster
Stammgast
#22 erstellt: 17. Mrz 2008, 22:12
von dem hersteler swans hab ich noch nie was gehört..
der s600 sieht hammermäsig aus. der würde sich bei mir gut machen:

swans s600

ja bin auf der high-end. vorher wird nichts gekauft :-)
wohne auch in münchen nähe...

danke für den tip
Haiopai
Inventar
#23 erstellt: 17. Mrz 2008, 22:48
Von Swans hab ich bisher nur mal die Diva Serie hören können und war ziemlich angetan davon .

Ansonsten dürfte durchaus ASW auch was für dich sein ,die bieten sehr schmale Boxen an und vor allem in allen möglichen Holzfurnieren und Lackfarben .

Schau mal hier

Die sind auch auf der High End vertreten .

Alternative bei deinem recht großzügigen Budget auch sehr interessant ,wäre die Selbstbauszene .
Nicht das du die Teile unbedingt selber bauen musst ,hier im Hamburger Raum gibt es mit Open Air zum Beispiel einen Laden ,der dir alle Bauvorschläge nach Wunsch auch fertig liefert .

Das sollte es in München doch wohl auch geben .

Vorteil ,du kannst dir deine Lautsprecher nach Maß fertigen lassen .
Erstklassige Chassis Hersteller wie Seas ,Scan Speak , Vifa ,Eton und wie sie alle heißen sind eben auch im Selbstbau vertreten .

Einfach mit deinen Wünschen hingehen ,vielleicht am besten eine Skizze mit Maßen und Designvorstellung mitnehmen und dann wird man dich schon vernünftig beraten ,mit was für Chassis und Weichen ,das zu realisieren ist .

Teurer wird das auch nicht ,im Gegenteil ,du bekommst so Unikate nach deinen Wünschen mit einem Klang der keinen Vergleich zu scheuen braucht .

Wäre auch nen Versuch wert .

Gruß Haiopai
Frankster
Stammgast
#24 erstellt: 18. Mrz 2008, 18:19
die ASW Opus L6 sieht wirklich toll aus. Kann mir den LS gut in hochglanz schwarz vorstellen - wie sieht es mit Preis und Klangeigenschaften bei ASW aus?

Hab selbst nochwas gefunden: Fischer & Fischer 370. Ist auf jedenfall sehr ordentlich bestückt. Schiefer müsste es meinetwegen nicht unbedingt sein...
Leisehöhrer
Inventar
#25 erstellt: 18. Mrz 2008, 20:04
Wenn du so kleine Lautsprecher in betracht ziehst und preislich auch nicht gerade doll eingeschränkt bis währe vieleicht auch musikelectronic Geithain mit dem Modell ME 25 was für dich. Die Lautsprecher dieses Herstellers werden oft so gut wie unwiedersprochen zur Spitze des Lautsprecherbaus
gezählt.

Grüsse
Nick
Uwiest
Stammgast
#26 erstellt: 18. Mrz 2008, 21:00
Hallo Frankster,

Sehr schöne Lautsprecher auf kleiner Grundfläche baut System Audio.

Schau mal hier!

Da dürfte was edles für dich dabei sein.

Z.B. sowas:


Gruß aus der schönen Eifel,
Uwe
armindercherusker
Inventar
#27 erstellt: 18. Mrz 2008, 23:33

Frankster schrieb:
...Hab selbst nochwas gefunden: Fischer & Fischer 370. Ist auf jedenfall sehr ordentlich bestückt. Schiefer müsste es meinetwegen nicht unbedingt sein...

Oh ja - kann ich nur empfehlen.

Oder nimm besser die 450 - der Esotar-Hochtöner stammt schließlich aus dem Hause Dynaudio

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 18. Mrz 2008, 23:51

Frankster schrieb:
die ASW Opus L6 sieht wirklich toll aus. Kann mir den LS gut in hochglanz schwarz vorstellen - wie sieht es mit Preis und Klangeigenschaften bei ASW aus?

Hab selbst nochwas gefunden: Fischer & Fischer 370. Ist auf jedenfall sehr ordentlich bestückt. Schiefer müsste es meinetwegen nicht unbedingt sein...


ASW? Unterschreib gibt es auch in Klavierlack (Schleiflack) schwarz

Angenehm "runder" Klang ohne Übertreibungen

Gruß
Bärchen
Rene_Serato
Stammgast
#29 erstellt: 23. Mrz 2008, 11:06
oder die hier MOOREA von Cabasse habe sie gestern höhren können, nicht schlecht
http://www.cabasse.com/de/produktreihe/oceo/mt4
Frankster
Stammgast
#30 erstellt: 23. Mrz 2008, 11:10
Cabasse?

Ich stand gestern vor einem verschlossenen Laden (Hifi-Alt in Schifferstadt) Auf der Homepage stand nichts das sie zu haben :-(

Zumindest hab ich dort die 'Augen' von Cabasse gesehen:

http://www.cabasse.com/de/produktreihe/artis/baltic-evolution

sehr schön auf jedenfall...
Rene_Serato
Stammgast
#31 erstellt: 23. Mrz 2008, 11:27
und die können was
georg123
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Mrz 2008, 14:11
Ich könnte dir die Heco celan 500, 700 oder 800 anbieten, wenn die für dich in Frage kommen. Kann dir auch sagen, wo du sie günstig und neu bekommst!
Gruß Georg
Hifi-Tom
Inventar
#33 erstellt: 24. Mrz 2008, 17:11
Frankster schrieb:


also die sehring wirken auf den bildern recht tief,
hpg audio scheinen mir sehr interessante LS. aber passen optisch nicht so ganz bei mir rein. Die monitor audio r270 finde ich dagegen optisch als highlight - hat die hier schonmal jemand gehört und kann was dazu sagen?


Hallo,

die Radius R270 ist wirklich sehr schick u. hat für Ihre schlanken Außmaße (12 x 92,5 x 14 cm B/H/T) einen wirkl. ansprechenden Klang. Natürlich ist der Tiefgang begrenzt, aber wie ich ja gelesen habe, steht ein guter Sub schon zur Verfügung. Du mußt sie Dir halt mal selber anhören.


also die sehrings muss ich leider ungehört ausschliesen, geht nicht. links u. rechts von den mauervorsprüngen sind türen. somit wären die sehrings stolperfallen... auch die monitor audio haben die breiten spike erweiterungen am stand. am beste poste ich mal ein foto dann versteht ihr mich beser


Die GS20 kann man auch ohne die Füße betreiben u. die Spikes direkt an die Lautsprecher schrauben, dann sind sie wesentl. schlanker. Breite währe dann real 20,6 cm, die Tiefe 28 cm.


[Beitrag von Hifi-Tom am 24. Mrz 2008, 17:12 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#34 erstellt: 24. Mrz 2008, 17:55
Hallo,

wie wäre es denn mit einer imho richtig schicken und haptisch sehr guten KEF XQ 30 ?

http://www.kef-audio.de/products/XQ/xq30.php



Viele Grüsse

Volker

PS.: Die kleine sieht vielleicht auf den ersten Blick etwas unscheinbar aus ist aber klanglich ein richtiges Biest und steht der größeren XQ 40 http://www.kef-audio.de/Reviews/pdfs/Audio/Audio_3_08_XQ40.pdf kaum nach.

georg123
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:00
Optisch eine Augenweide!
Wie sieht es denn klanglich bei dem Kef XQ 30 Set aus?
Und was solle es kosten?
bei mir öffnet sich die seite nicht!
klingtgut
Inventar
#36 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:11

georg123 schrieb:
:| Optisch eine Augenweide!


sag ich doch


georg123 schrieb:

Wie sieht es denn klanglich bei dem Kef XQ 30 Set aus?


das klangliche Niveau des XQ Sets ist imho ähnlich hoch wie die Optik,auch wenn ich nicht so auf Tests in Fachzeitschriften stehe aber der Audio Test der XQ 40 spricht Bände

siehe dazu auch folgende Threads

http://www.hifi-foru...d=5&postID=2422#2422

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=18653


georg123 schrieb:

Und was solle es kosten?
bei mir öffnet sich die seite nicht!


also bei mir geht die Seite problemlos.

KEF XQ 10 1198.- Paar
KEF XQ 20 1598.- Paar
KEF XQ 30 2398.- Paar
KEF XQ 40 2998.- Paar
KEF XQ 50 1199.- Stück

Viele Grüsse

Volker
georg123
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:16
Stoltzer Preis.
Aber wenn man was gutes haben will, muss man auch was hinlegen!!

Kef kenne ich nur grob, aber was ich schon so klanglich gehört habe, ist absolut top.
-Empfehlenswert-
klingtgut
Inventar
#38 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:20

georg123 schrieb:
Stoltzer Preis.


sicher ist viel Geld aber wenn man das gebotene dagegen setzt imho ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis.


georg123 schrieb:

Aber wenn man was gutes haben will, muss man auch was hinlegen!!


genau, you get what you pay for


georg123 schrieb:

Kef kenne ich nur grob, aber was ich schon so klanglich gehört habe, ist absolut top.
-Empfehlenswert-


stimmt
Frankster
Stammgast
#39 erstellt: 26. Mrz 2008, 10:19
also hatte gestern eine probehör-tag.

von KEF hab ich mir die Reference 203, 205 und 207 angehört.
wobei mir die 203 am besten gefallen hat. die ganz neue 207 refrence stand auch dort (ohne super hochtöner) allerdings noch nicht eingespielt.

desweiteren konnte ich die Wilson Benesch A.C.T. hören. Ein sehr sehr schöner Lautsprecher der auch sehr viel Rauminformation preisgibt....

Die KEF 203 war gut und stimmig. Aber alle KEF's kamen im Detail nicht an die Wilson Benesh ran.

Der Highlight gestern war dann allerdings die Fischer & Fischer SN450. Die schlägt nicht nur meine Dynaudio C1 um eine ganze Ecke, nein - ich würde sogar sagen der beste LS den ich bisher gehört habe. Detail, Dynamik, Leichtigkeit, Abbildung stimmt alles. Nur etwas mehr Grundton wäre wünschenswert. kann aber auch an den Räumlichkeiten gelegen haben.... Dazu hat die SN450 wirklich Kompatkte abmessungen...

Die 550 war zu wuchtig und kam nicht in Frage. Deswegen hab ich sie nicht probegehört...

LG,
Frank
Hifi-Tom
Inventar
#40 erstellt: 26. Mrz 2008, 11:33
Äh, um welche Preisklasse geht es jetzt eigendl. ich komme da ein wenig durcheinander, weil Du ja teilweise deutl. billiger
wolltest.
Frankster
Stammgast
#41 erstellt: 26. Mrz 2008, 11:43
also ich würde im endeffekt für die LS gern unter 10.000 eur bleiben. ausser mich reisst etwas total vom hocker so, dass es mir der sprung wert ist...
Hifi-Tom
Inventar
#42 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:07
O.k. das ist natürlich jetzt ein sehr weites Spielfeld, da kommt dann so einiges in Betracht.

Frankster schrieb:


Nach wie vor schwärme ich auch von einem Paar Wilson Benesh Arc. Auch wenns nur Kompaktlautsprecher sind... und die optisch nicht ganz so passen, naja....


Also wenn Kompakte auch in Betracht kommen, dann würde ich mir mal folgende Probanden näher annschauen u. hören. Zum einenn die neue Platinum PL100 von Monitor Audio.



www.monitoraudioplatinum.de


Zum anderen die neue Whisky von Myro. Die konnte ich vor kurzem hören, ein wirklich außergewöhnlich guter Lautsprecher, der auch in Studios eingesetzt wird.

http://www.myro.de

Soweit ich weiß, gibt es den in der Farbe nach Wahl bzw. Kundenwunsch.
Frankster
Stammgast
#43 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:24
hi tom,

hab gesehen du bist sogar in meiner nähe (wohne in ottobrunn) vielleicht komm ich einfach mal vorbei...

bin immer offen für neue vorschläge. auch wenn es mir die fischer & fischer sn 450 schon sehr angetan haben...

lg,
frank
klingtgut
Inventar
#44 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:44

Frankster schrieb:
also ich würde im endeffekt für die LS gern unter 10.000 eur bleiben. ausser mich reisst etwas total vom hocker so, dass es mir der sprung wert ist...


huch ist sowas dann schon zu mächtig ?

http://www.proac-loudspeakers.com/d38.php

http://www.spendoraudio.com/306.htm


Frankster schrieb:
(wohne in ottobrunn)


dann solltest Du Dein Profil aber mal ändern da steht nämlich noch die Fußballstadt KL drin...

Viele Grüsse

Volker
Frankster
Stammgast
#45 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:50
hi volker,

ja die beiden genannten speaker sind mir schon eine nummer zu heftig. also kaiserslautern stimmt schon :-)
nur bin ich die meiste zeit in ottobrunn....
klingtgut
Inventar
#46 erstellt: 26. Mrz 2008, 12:59

Frankster schrieb:
hi volker,

ja die beiden genannten speaker sind mir schon eine nummer zu heftig. also kaiserslautern stimmt schon :-)
nur bin ich die meiste zeit in ottobrunn....


ah ok, dann würde ich eventuell noch auf die neue Spendor ST 1 warten...

http://audiofix.com....spendor_show_002.jpg

ist die schwarze auf dem Bild und dürfte sobald erhältlich irgendwo bei knapp 10000.- liegen...

ansonsten wenn Du beim Weg von Ottobrunn nach KL hier vorbeikommst kannst Du gerne auf einen Kaffee hier vorbeikommen...

Viele Grüsse

Volker
Frankster
Stammgast
#47 erstellt: 26. Mrz 2008, 13:14
hi volker,

die schwarze ist auch rein optisch die richtung was ich mir vorstelle. und du liegst tatsächlich auf meiner strecke :-)
danke für die einladung auf jedenfall....

weisst du ob der spendor LS zur hign-end messe vorgestellt wird? wird jetzt bei mir wieder ein bischen dauern bis ich nach kaiserslautern fahre....

konntest du den LS schon hören?

lg,
frank
klingtgut
Inventar
#48 erstellt: 26. Mrz 2008, 13:23

Frankster schrieb:
hi volker,
die schwarze ist auch rein optisch die richtung was ich mir vorstelle. und du liegst tatsächlich auf meiner strecke :-)
danke für die einladung auf jedenfall....


nichts zu danken würde mich freuen die ST 1 wird vielen verschiedenen Designs und mit auswechselbarer Mittelfrontblende erhältlich sein,bin schon sehr gespannt wie das ganze aussieht und vor allen Dingen klingt


Frankster schrieb:
weisst du ob der spendor LS zur hign-end messe vorgestellt wird?


auf der letzten High End war der abgebildete Prototyp zu sehen,dieses Jahr scheint Spendor nicht auf der High End vertreten zu sein


Frankster schrieb:
wird jetzt bei mir wieder ein bischen dauern bis ich nach kaiserslautern fahre....

konntest du den LS schon hören?

lg,
frank


es hat ja keine Eile...leider nicht bisher ist mir immer nur das nicht spielfertige Muster begegnet

Viele Grüsse

Volker
werner@atmosphere
Stammgast
#49 erstellt: 26. Mrz 2008, 13:50
Vielleicht wäre das hier ja eine Alternative ( oder zu günstig ? ) , unter 3k das Paar ( high gloss black oder high gloss white ) .


http://www.klipsch-direct.de/Audio-Pro-Lautsprecher.html







greetz . Werner .
Leisehöhrer
Inventar
#50 erstellt: 26. Mrz 2008, 14:02
Hallo,

ich bin gerade bei einen meiner vielen Internet Stöberaktionen auf Lautsprecher der Firma Geithain aufmerksam geworden. Aufmerksam deswegen weil sie richtige passive Hifiboxen darstellen und dieser Hersteller einen geradezu tadellosen Ruf auch in diesem Forum geniesst.
Es handelt sie um die ME Geithain ME 110, kosten um 3700 Euro Paarpreis (Masse : H-96 cm, B- 25 cm, T-28,5 cm).
Sonderfurniere sind auf Wunsch machbar. Interessant finde ich wie die Lautsprecher technisch konstruiert sind (Dreiwege Koax).

Grüsse
Nick
Frankster
Stammgast
#51 erstellt: 26. Mrz 2008, 14:59
@Werner

nein - zu günstig gibt es nicht :-)
die dinge müssen nicht ein maximum an sound für eine summe X darstellen - sondern mir muss musikhören damit einfach nur spass machen.
und last not least muss ich die Teile auch stellen können.

die klipsch finde ich z.b. auch optisch sehr ansprechend. aber doch etwas breit und tief (27cm bzw. 43cm)

aber das ist imho auch die kunst an (heim-)lautsprechern mit kleinen aussenmaßen viel sound rauszuholen.

@Leisehörer
die Geithain ME 110 hatte ich mir vor ein paar jahren schonmal angehört. Der LS mag alles gut und neutral machen. Aber der Funke ist bei mir nicht übergesprungen...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Möglichst kleine Lautsprecher (2.0) fürs Wohnzimmer
diggiy am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  8 Beiträge
Standlautsprecher / max. 500? / Wohnzimmer
daddycool2k am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  18 Beiträge
Stereosystem fürs Wohnzimmer gesucht
Awesome_Face am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  3 Beiträge
Vorauswahl schicke Standlautsprecher bis 600,- EUR gesucht
Cisie am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  8 Beiträge
Regallautsprecher + Subwoofer gesucht (max 800?)
B34STM0D3 am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  8 Beiträge
Stereo-kompaktlautsprecher mit max 14cm Breite gesucht
straissman am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 12.11.2008  –  7 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker fürs Wohnzimmer (max. ~1000 ?)
NoWay87 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  6 Beiträge
Optimale Lösung für geringe Lautstärken ?
groebner am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  20 Beiträge
Stereo-Lautsprecher bis max. 400? gesucht
gorgel am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
Stereo Standlautsprecher gesucht, KEF Q5 empfehlenswert?
homermorisson am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  50 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Dynaudio
  • KEF
  • Heco
  • Monitor Audio
  • ASW
  • Spendor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedPeter_Kürschner
  • Gesamtzahl an Themen1.361.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.982