Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker gefunden. Boxen für 20qm und 300€/stück?

+A -A
Autor
Beitrag
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Apr 2008, 07:41
guten morgen,

wie der threadtitel vermuten lässt, bin ich auf der suche nach einem verstärker (eher nach einer kompletten anlage, aber eben der amp bereitet mir das größte kopfzerbrechen).

momentane vorstellungen:
- nubert nuLine 32 (später evtl mit ATM)
- iPod-Dock sollte er haben (und zwar ein digitales, analogen cinchkram gibts auch bei apple selbst )
- ich hätte auch nichts gegen nen eingebauten tuner (möglichst DAB)
- weitere signalquellen sind PC und später ein cd player
- preis bis ca 400€
- hauptsächlich höre ich metal und rock, ab und an durchaus aber auch electro
- mein raum hat ca 20-25qm (könnte ich ausmessen, wenn nötig).

nach diesen überlegungen landete ich bei yamaha, da ich mit einer pianocraft 810 sehr gute erfahrungen gemacht habe.
allerdings gibts es keinen stereoverstäker/-receiver von yamaha mit dock-anschluss (von den pianocrafts mal abgesehen).

ick freu mich uff antworten
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 17. Apr 2008, 12:12
Hallo,

du suchst also im Klartext einen Receiver. Die Sache mit dem DAB würde ich mir nochmal genauer ansehen. In Deutschland ist das Projekt bisher ein absoluter Rohrkrepierer, da eigentlich nur in einigen Ballungsräumen eine handvoll Programme verfügbar sind. Ich könnte im ländlichen Hessen per DAB ganze zwei (ja, richtig gelesen) Programme empfangen. Deshalb ist hier nach wie vor UKW angesagt.
Hier kannst du nachschauen, wie Abdeckung und Programmangebot in Deiner Region genau aussehen:
http://www.digitalradio.de/digital-radio/verbreitung/

Wenn du ein ATM/ABL-Modul betreiben willst, brauchst du ein Gerät mit auftrennbarer Vor- und Endstufe, da hier das Modul eingeschleift wird.

Meine Empfehlung wäre ein Yamaha RX-797 für ca. 300€. Solides Gerät mit satter Leistung, das dank Auftrennbarkeit späteres Aufrüsten mit dem ATM/ABL-Modul ermöglicht. Ipod-Anschluss hat der zwar nicht, aber dafür gibts ja schliesslich Adapter.

Eventuell wäre der Denon DRA-700 noch ne Möglichkeit. Der hat nen Anschluss für eine optionale Ipod-Dockingstation, allerdings weiss ich nicht, ob der auftrennbar ist.
Von dem gibt es auch eine Version mit DAB-Modul, die kostet dann aber über 400€.
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Apr 2008, 17:19
vielne dank erstmal, ging ja flott^^

ich wohne in berlin, da siehts ja mit DAB ein wenig besser aus.

bei nubert las ich, dass man das ATM auch ohne auftrennbare vor- und endstufe nutzen kann, indem man es zwischen receiver und quelle hängt (nur muss man dann halt die quelle am atm immer wechseln...).

genau die zwei receiver hatte ich auch im auge (von denon entsprechend die version mit DAB).

das ipod-dock sollte nicht ohne grund ein digitales sein, ich würde gern den ipod vom receiver aus steuern können (nur vor, zurück etc...nicht zwangsweise menü, da ohnehin kein fernseher vorhanden). der "adapter", den du meinst, wäre ja nur ein dock mit cinchausgängen (bzw ein klinke-auf-cinch adapter).

bleibt also der denon. DAB ist nich so tödlich wichtig, dass ich dafür VIEL mehr zahlen würde. allerdings ist mir der "neue" denonkram einfach zu hässlich (schwarz wäre halt gut).

wie siehts aus mit der kombination yamaha AX497 oder AX 596 plus externer receiver? sollte klanglich wohl nich besser sein und dennoch mehr kosten, richtig?

kann denn irgendjemand was zu den boxen sagen? evtl gibt es für die knapp 300€/stück auch schon brauchbare standboxen?

/EDIT
ich sah gerade, dass der denon MIT DAB gleich satte 110€ mehr auf die waage bringt, damit ist er eh raus.


[Beitrag von h4x0r0r am 17. Apr 2008, 17:25 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Apr 2008, 18:21
Hi,

Kauf Dir doch für ein paar € ein fernbedienbares ipod-Dock, siehe hier.

An Stereo-Geräten kannst Du kein ipod-Dock bedienen, weil die entsprechenden Tasten am Gerät fehlen (soweit ich weiß) .

evtl gibt es für die knapp 300€/stück auch schon brauchbare standboxen?

Imho ja:
KEF Q5
Canton Ergo 702
Magnat Quantum 505
(alles Ausläufer)

Infinity Beta 40
Monitor-Audio Bronze BR5

Oder, insbesondere für Metal/Rock/Elektro, Klipsch-Boxen in der Preisklasse.

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 17. Apr 2008, 18:27 bearbeitet]
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Apr 2008, 13:04
die "paar euro+ sind immerhin mehr als das ohnehin schont eure yamaha-dock. ausserdem hatte ich gehofft, dass durch die digitale einspeisung in den receiver die soundquali besser ist (der receiver wird ja sicherlich bessere A/D-wandler haben als der iPod). des weiteren wollte ich den ipod mit der reciver-FB steuern, nicht mir der haesslichen und teuren von apple. gut, um das dock-problem werde ich wohl bei yamaha (und stereo) wohl nicht herum kommen.

unterscheiden sich die KEF Q5 von den iQ5? sind das vllt die nachfolger? ich finde nur Q5, die mir zumindest optisch erstaunlich gut gefallen, aber pro stueck ueber 400 euro kosten, das ist einrfahc nicht drin. sonst haette ich mir die sehr gern mal angehoert...

canton und magnat kommen wegen der verarbeitungsqualitaet nciht in frage (ja, bei mir reicht EINE schlechte erfahrung fuer ein absolutes urteil aus xD). die infinity geallen mir optisch nicht.

die monitor audio BR 5 kosten auch weit mehr, als mein budget es erlaubt.

zu klipsch: bei hirsch-ille gibt es die F3 synergy fuer 300, hat damit jemand erfahrungen? interessant zumindest, dassd ei satte 30kg wiegen, waehrend die Q5 nur 10kg auf die waage bringen. (ich weiss, dass das gewicht nciht soooo aussagekraeftig ist, aber schon komisch, dass der dreifache materialaufwand WENIGER kostet...).

die klipsch waeren allerdgings schon wegen des preises ne alternative zu den nuLIne 32. die ksoten 2x285 PLUS 250 fuer das ATM PLUS standfuesse.

(entschuldigt die fehlenden umlaute, ich schreib von der uni aus an ner US-tastatur...)
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Apr 2008, 15:47

die monitor audio BR 5 kosten auch weit mehr, als mein budget es erlaubt.

599€/Paar, siehe hier.
Händler in Berlin -> siehe hier.

zu klipsch: bei hirsch-ille gibt es die F3 synergy fuer 300, hat damit jemand erfahrungen? interessant zumindest, dassd ei satte 30kg wiegen, waehrend die Q5 nur 10kg auf die waage bringen. (ich weiss, dass das gewicht nciht soooo aussagekraeftig ist, aber schon komisch, dass der dreifache materialaufwand WENIGER kostet...).

Das Gehäuse der Synergy ist auch einiges größer als das der Q5, die (Q5) übrigens 14,5 kg wiegt.
Die Q5 gibt´s bei HiFi im Hinterhof in Berlin für 444€/Paar, klick.
Die Händlerliste für Klipsch gibt´s hier.

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Apr 2008, 01:51
danke für den aufwand^^

ich bin grad selbst erstaunt, wie ich auf die 10kg für die Q5 kam...aber für 444€/paar werden sie gerade interessanter.

bei hifi im hinterhof wollte ich ohnehin mal vorbeischauen, den laden fand ich vorhin hier im forum.

nun bin ich aber nicht schlauer, was die synergy angeht. da mein raum ja nicht gerade riesig ist, dürfte ne derart große box vllt sogar "unpassend" sein, oder? ich will nich viel "bums", sondern guten klang...

allerdings würde ich allein wegen des designs immer noch richtung Q5/nuLine 32 tendieren, was ich von den klipsch F3 nicht behaupten kann.

der nächste logische schritt wird wohl probehören bei hifi im hinterhof sein, evtl efolgt von ner probebestellung bei NSF.

@mods: ist es für den TE möglich, den titel zu ändern? momentan riechts hier ja eher nach boxen als nach verstärker ;-)

/EDIT: nett, dass es gravis in der händlerliste für klipsch steht, da lauf ich täglich vorbei^^. hab mich nur nie "reingetraut", weil ich dachte, dass es dort nur unnützes iPod-zubehör gibt.


[Beitrag von h4x0r0r am 20. Apr 2008, 01:52 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Apr 2008, 16:44
Hi,

soeben bei HiFi im Hinterhof entdeckt:

gebrauchte Dynaudio Contour für 770€/Paar, klick.

Falls bis dahin noch zu haben unbedingt mal anhören, vielleicht ist beim Preis noch Verhandlungsspielraum nach unten.

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Apr 2008, 13:09
naja, wenn die aber tatsächlich so gut sind, dann dürften sie schnell weg sein^^

mein momentanes budget erlaubt mir leider kein schnelles zuschlagen, auch bei nem "schnäppchen"...

leider hatte ich bisher keine möglichkeit, die Q5 zu hören (meine momentanen favoriten). ich muss mir nächste woche wohl einfach mal zeit nehmen...

gestern im assigen (aber großen ) mediamarkt nachm verstärker geguckt (an boxen hören is bei dem lärmpegel ja eh nich zu denken...) und mich relativ fest auf den yamaha 797 geeinigt, auch weil der 497 cp-player dazu passt (ich wollte einen mit mp3).
dschaen81
Stammgast
#10 erstellt: 23. Apr 2008, 14:56
Ich würde an Deiner Stelle auch nichts überstürzen und erstmal ausgiebig probehören. In den Blöd-und-Geil-Märkten sind die Bedingungen dafür, wie du bemerktest, natürlich nicht gerade prickelnd. Allerdings sollten sich doch in Berlin noch einige Läden finden lassen, wo das besser geht.

Auf den Gebrauchtmarkt würde ich auch weiterhin ein Auge werfen, da man dort halt oft wirklich gute Lautsprecher bekommen kann, die man sich neu nicht leisten könnte oder würde. Das Beispiel von Robert belegt es ja. Nach solchen Angeboten muss man suchen, aber mit etwas Geduld findet sich immer mal wieder sowas.

Was den CD-Player angeht, könntest du auch den CDX-397MK2 nehmen. Der ist noch etwas günstiger als der 497 und beherrscht auch MP3. Wären wieder ein paar Euro mehr für die LS übrig.
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Apr 2008, 08:40
hmm, laut yamaha-page hat der 497

"
CD-R/RW kompatibel
CD Text
MP3/WMA kompatibel
Inteligenter Digital Servo
Aluminium Front
Kopfhöreranschluss
Optischer / Koaxialer Digitalausgang
"

und der 397 MK2

"
CD-R/RW-Wiedergabe
• Vielfältige Komfortfunktionen:
• Wiedergabeprogrammierung für 40 Titel, Wahlfreier Zugriff, A-B-, Einzelstück und Disc-Wiederholung
• Intelligent Digital Servo
• Spitzenpegelsuche (Peak Search)
• CD-Text-Anzeige
• Synchroner Aufnahmestart von CD und Kassette
• Netzteil mit geringer Impedanz für stabilen Signalpfad
• Display-Dimmer
• Aluminium-Frontblende
"

wo in berlin lohnt es sich denn, mal zum hören hinzufahren? ich fand im netz NICHTS außer hifi im hinterhof und irgendwas in tempelhof.

zu den gebrauchten schnäppchen: jein. die dynaudio dürften bei dem neupreis sicher nich gerade schlecht sein (und lautsürecher altern ja nu nich sooo schnell^^), aber dank sichtbarer kratzer kommen sie eh nicht in frage.


n Stereo-Geräten kannst Du kein ipod-Dock bedienen, weil die entsprechenden Tasten am Gerät fehlen (soweit ich weiß)


dafür könnten die cleveren yammi-ingenieure ja der FB ein paar tasten spendieren... ;-)
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Apr 2008, 10:14
Hi,

Soundbrothers wäre ein weiterer Händler in Deinem Preissegment.
Hier der Shop.

Sonst sind hier noch weitere Händler in Berlin verlinkt.

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Apr 2008, 11:54
super, bei horch und guck wohn ich halbwegs um die ecke.

weiß nun jemand was zum 397 MK2? zb jemand, der shcon mal ne mp3-cd drin hatte?^^
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Apr 2008, 12:49
Hi,

bei Yamaha-Hifi gibt´s die Bedienungsanleitungen zum Download. Da steht drin dass der 397 MK II WMA/MP3 abspielt.

Nur zur Info:
Der Onkyo DX-7355 CD-Player hat ebenfalls MP3/WMA Abspielmöglichkeit. Kostet unter 200€.

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Mai 2008, 13:10
naja, den onkyo hatte ich auch im auge (aua^^), da aber der MK2 zur reciever passt, is der raus.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Mai 2008, 16:48

h4x0r0r schrieb:
naja, den onkyo hatte ich auch im auge (aua^^), da aber der MK2 zur reciever passt, is der raus.

Ich hatte heute die Heco "The Statement" im Auge, hat aber nicht wehgetan.
Haste mittlerweile schon ein paar Boxen angehört?

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Mai 2008, 11:37
hab gestern im MM (bitte schlagen^^) tatsächlich folgende combo gefunden:

yamaha AX 397
CDX 497
TX 497

KEF iQ5

der sound war gar nicht nach meinem geschmack, ein wenig "dünn" alles. konnte allerdings nur per tuner testen, da keine CD zur hand.

allerdings hat der besuch meine meinung zum RX 797 geändert. die bedienung der kombination verstärker-tuner war wesentlich shcöner als der receiver. z.B. dauert die sendersuche biem 797 ewig und das di9spaly ist grottig. dann lieber gar keins.

nun liebäugele ich mit ein AX-497, der allerdings keinen sub out besitzt (genau den hätte ich als übergang aber gern).

weitere verwirrung: bei nubert heißt es, man könne das ATM auch über den "tape monitor" einschleifen. der yamaha hatte nen kleinen wahlschalter "rec out": ist das dafür zu gebrauchen?

nach dem gestrigen "anfassen" denke ich zumindest, dass ich mir nen alten tuner (yammi RX900/1000) zulege statt eines receivers.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Mai 2008, 13:59
Hi,

der sound war gar nicht nach meinem geschmack, ein wenig "dünn" alles. konnte allerdings nur per tuner testen, da keine CD zur hand.

Kann ich mir bei der von Dir genannten iQ 5 gut vorstellen.
Da geht im Bass unterhalb 100 Hz wenig.
Imho eher als Lautsprecher im Surround-System geeignet (wo ein Subwoofer meist die Tieftonwiedergabe übernimmt) und weniger als Hauptlautsprecher.

nun liebäugele ich mit ein AX-497, der allerdings keinen sub out besitzt (genau den hätte ich als übergang aber gern).

Ein Vollverstärker mit Sub-Out wie bei AV-Receivern ist mir keiner bekannnt.
Man kann den Sub auch über Lautsprecherkabel anschließen, d.h. Kabel vom VV zum Sub und dann Kabel vom Sub zu den Boxen.

weitere verwirrung: bei nubert heißt es, man könne das ATM auch über den "tape monitor" einschleifen. der yamaha hatte nen kleinen wahlschalter "rec out": ist das dafür zu gebrauchen?

So wie ich´s laut Nuberts Bedienungsanleitung verstehe muss man hier die entsprechende Quelle anwählen, insofern würde ich Deine Frage mit "ja" beantworten.

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Mai 2008, 14:05
zur nubert anleitung:

es gibt 3 varianten:
- zwischen pre out und main in
- zwischen quelle(n) und amp (das ist dann mit umschalten)
- zw tape out und tape in (OHNE umschalten)

nur weiß ich nicht, ob das beim 497 klappt.

inwiefern unterscheiden sichj denn die iQ5 von den Q5? interessant auch, dass der tiefmitteltöner der iQ3 wesentlicher größer ist als der der iQ5. nun ja, die sind zumindest raus. schade, weil sie optisch ziemlich geil sind.

mein sub ist kein richtiger aktiv-sub, sondern der des teufel concept E magnum. sprich: sub inkl. 6 verstärker. hat also nur verstärkte ausgänge mit klemmen. dann könnte ich mir den amp ja sparen ;-) (zumal die kühlkörper des setz gnadenlos unterdimensioniert sind, im sommer geht nach ner stunde lauter mukke gern mal der sub aus...)
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 22. Mai 2008, 18:28
Bei Horch und Guck wird der AX-596 noch gelistet.

Der hat mehr Leistung als der 497er und ist zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar, beides gut für das ATM-Modul.

Und die nuWave 35 gibt´s dank Ausverkauf preiswerter.......

Gruß
Robert
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Mai 2008, 23:27
bei horch und guck wollte ich eh mal vorbeigucken und -hören (dank geografischer gegebenheiten).

die nuWave finde ich hässlich. der preis ist allerdings echt verlockend...die frage ist nur, wie lange es das ATM noch geben wird, anchdem alle nuwaves wech sind...
UltimateDom
Stammgast
#22 erstellt: 23. Mai 2008, 07:22
Moin.

evtl gibt es für die knapp 300€/stück auch schon brauchbare standboxen?

Hab bei mir die hier im Wohnzimmer stehen, kosten je nach Farbe ab rund 500€/Paar. Gibts nicht an jeder Ecke, deswegen am Besten bei Interesse mal den Hersteller antexten.

Gruß Dom
h4x0r0r
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 23. Mai 2008, 19:34
hmm, was omnidirektionales hab ich noch nie hören können. sehen mir allerdings ne ganze nummer zu extravagant aus, das passt nich in ne studentenbude ;-)
M@$tEr
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Mai 2008, 16:08
Ich kann dir die Mission M62i sehr empfehlen. Spielen wesentlich besser als meine alten MA BR2.

Da ich mich aber wieder verbessert habe möchte ich die Mission nun wieder verkaufen. Bei Interesse PM
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen für HK 3250 bis 300? pro stück
Whity84 am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  2 Beiträge
Standlautsprecher (+ ggf. Verstärker) für 20qm
doodoo am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.10.2015  –  9 Beiträge
Boxen für 300-400? - neuer Verstärker?
iakchos am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  21 Beiträge
Guter Sound 20qm und 300? machbar?
BoseIstBöse am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  30 Beiträge
Lautsprecher für max. 300?/Stück
Brickhouse am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  4 Beiträge
verstärker + boxen unter 300?
Madrock am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  2 Beiträge
verstärker + boxen bis 300?
svEnoR am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  4 Beiträge
Verstärker und 2 Boxen für 300€
alphaaut am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  21 Beiträge
Verstärker und Boxen für Dual 1225 ~300?
Greezhum am 13.05.2014  –  Letzte Antwort am 14.05.2014  –  4 Beiträge
suche kleine boxen für 20qm raum
NashEQ am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 26.03.2011  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • KEF
  • Onkyo
  • Infinity
  • Nubert
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247