Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Guter Sound 20qm und 300€ machbar?

+A -A
Autor
Beitrag
BoseIstBöse
Neuling
#1 erstellt: 08. Jun 2014, 11:46
Hallo zusammen :),

seit einiger Zeit interessiere ich mich mehr und mehr für Sound & Hifi etc.

Jetzt ist es endlich an der Zeit , dass ich in meinen Zimmer einigermaßen vernünftigen Sound habe für Musik fast aller Art (kein Techno&Elektro oder so) und zum Spielen, da ich vor habe meinen PC dann mit dem Verstärker zu verbinden.

Leider liegt mein Budget "nur" bei 300€ (Schüler) , mittlerweile weiß ich, dass man sich im Hifi-Bereich halt echt verausgaben kann.

Räumliche gegebenheiten.. Also mein Zimmer hat 20qm (4x5) Teppichboden sonst naja Wände aus Holz bzw. Beton. Würde die Boxen mit 3m abstand nebeneinander an die Wand hängen..

Mein Erster Gedanke waren die JBL Control one oder Canton Plus MX3 , so etwas in der Art.
Verstärker hab ich noch keinen im Auge.

Momentan hab ich übrigens Logitech z323

Vielen Dank für eure Vorschläge und LG
Hornfantastisch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Jun 2014, 11:55
Bei so einem Preisbudget rate ich eigentlich immer zu Selbstbau. Du bekommst wesentlich mehr für dein Geld.

Schau mal bei lautsprecherbau.de
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 08. Jun 2014, 12:18
Hallo,

bei deinem Budget wäre die Denon D-M39 mMn eine sehr gute Idee.

Die LS kannst du allerdings nicht an die Wand hängen sondern am besten auf Ständer mit genügend Freiraum stellen z.B. minify BS03

Hier noch Info´s http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG Beyla
BoseIstBöse
Neuling
#4 erstellt: 08. Jun 2014, 12:22
Ohje, ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist

Andernfalls.. wie hoch müsste mein Budget denn sein?
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2014, 12:29
Wenn der PC die Quelle ist dann wären Aktiv LS wie zum. Beispiel diese hier auch ein Tipp.
Ggf. noch ergänzt um ein kleines USB Mischpult falls Du neben dem PC noch ein oder zwei weitere Geräte analog anschließen wolltest.
USB Mini Mischpult + 1xAudio Eingang (stereo RCA)

Sind dann €356,- ... und IMHO guter Sound fürs Geld...

Ciao
sealpin


[Beitrag von sealpin am 08. Jun 2014, 12:31 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Jun 2014, 12:41
Moin

Wenn der Verstärker vorhanden ist und die Boxen an die Wand sollen muss man nicht mehr als 300€ ausgeben.

Für 280€ gibt es einen Lsp. von XTZ der mit 18cm Tiefe nicht so dick aufträgt und sich sehr gut an die Wand hängen lässt:

http://www.xtzsound....echer/93-21-mkii.htm

http://shop.xtzsound...te-speaker/xtz-93-21

In Deutschland kann man die entweder hier kaufen:

http://www.xtzsound.de/de/showroom-deutschland

oder bei:

http://www.xtzaudio.de

Die Box hat ein technisch hohes Niveau (Chassis, FW etc.) und bietet hervorragende Qualität bzw. Verarbeitung für kleines Geld.
Der Klang ist recht ausgewogen bis neutral, der Tiefgang ist durch das ausgewachsene 16 cm Chassis ordentlich für die Größe.
Ob der Klang gefällt ist aber wie immer Geschmacksache sowie vom Raum, der Aufstellung und dem jeweiligen Sitzplatz abhängig.

Aktivboxen sind sicher eine Alternative, vor allem wenn der Verstärker noch gekauft werden muss, allerdings kann man die Boxen
aus verschiedenen Gründen nicht direkt an die Wand hängen, aber hier scheint das letzte Wort ja noch nicht gesprochen zu sein.

Glenn
Future30
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jun 2014, 14:35
Meine standartempfehlung Edifier Studio 6 plus.von rest kaufste dir noch nen paar ständer. FÜR DEN PREIS sind die echt hammer und genug tiefgang haben die auf jeden falll. Würde trotzdem empfehlen verschieden probe zu hören. Einen Test kannst du von mir auch lesen.

gruß daniel
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2014, 15:06
Die haben den BR Ausgang hinten, so das sehr wandnahe Aufstellung eher schwierig wird.

Ansosten ist ausproboeren sicher der Königsweg.

Ciao
sealpin
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2014, 15:20

Edifier Studio 6 plus


PC Quäken, allerdings welche der besseren Sorte
am Schreibtisch ok aber um 20qm zu beschallen nicht unbedingt die Lösung
Wo holen die denn den Tiefgang her

halte Dich lieber an die Denon oder an die Tips von GlennFresh
alternativ schau Dich mal in den Kleinanzeigen in Deiner Umgebung um
einen guten Lautsprecher kann man auch gebraucht kaufen und dabei viel Geld sparen
BoseIstBöse
Neuling
#10 erstellt: 08. Jun 2014, 15:31
Ich habe mich gerade bei Teufel noch etwas umgesehen..

und ich muss sagen, dass mir das Concept C200BE schon ziehmlich gut gefällt. Steht auch dran, dass die 20qm optimal beschallen können.. und für 229 €..

http://www.teufel.de/pc/concept-c-200-be-2.1-set-p9901.html

Was haltet ihr davon :D?
Cogan_bc
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2014, 15:32
kurz und trocken
NIX
aber jeder wie er mag
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 08. Jun 2014, 15:35
Hallo,

meine Tips - für die von Dir geplante Verwendung - sind die Tannoy Reveal 601P und die JBL Studio 220.

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/art-REC0007673-000V032086

https://www.otto.de/...tionId=401976375-M24

Dazu einen gebrauchten Verstärker vom Händler mit Paypal, Rückgaberecht und 12 Monaten Gewährleistung:

JVC AX-A342 BK

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e8bdef6d8

Aber ... guter Sound ist sehr von der guten Positionierung der Lautsprecher, der Raumakustik und der Hörplatzposition abhängig.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin

P.S.: Das Teufel-Set ist zum guten Musikhören ungeeignet.


[Beitrag von Tywin am 08. Jun 2014, 16:18 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 08. Jun 2014, 15:38

Cogan_bc (Beitrag #11) schrieb:
kurz und trocken
NIX
aber jeder wie er mag ;)


LG Beyla
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 08. Jun 2014, 15:58

BoseIstBöse (Beitrag #10) schrieb:
Ich habe mich gerade bei Teufel noch etwas umgesehen..

und ich muss sagen, dass mir das Concept C200BE schon ziehmlich gut gefällt. Steht auch dran, dass die 20qm optimal beschallen können.. und für 229 €..

http://www.teufel.de/pc/concept-c-200-be-2.1-set-p9901.html

Was haltet ihr davon :D?


Äh... wie drücke ich das mal freundlich aus? Das sind PC Tischhupen... zur Wiedergabe von PC Tönen grad noch tauglich.

Aber mach doch den Test, hol dir von Teufel die Teile und die von mir genannten RCF von Thomann und vergleiche bei Dir zu Hause.
Dann hier einen Bericht dazu einstellen und alle haben was davon howzat?

Und das bessere bleibt...Fernabsatzgesetz sei Dank.

Ciao
sealpin
Future30
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jun 2014, 18:06
Ich habe die Denon und auch Nubert 311 bei mir gehabt, siehe meinen Testbericht.

Die Denon sind quasi basslos. Die Edifier im vergleich zu den Denon Basswunder. Die Edifier gibts auch noch mit BR vorne heißen dann Studio 6 ohne plus. Klanglich konnte ich auch nciht wikrlich einen Unterscheid raushören.

Außerdem brauch man bei den Edifier keinen Verstärker mehr. Als Einstieg in der Preisklasse sind die überragend.
omimoo
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jun 2014, 18:42
Ich hab grad die Yamaha Pianocraft MCR N560D hier und es gefällt mir sehr, was ich so höre.

Die Denon M39 hatte ich auch auf dem Schirm und werde sie evtl. noch testen zum Vergleich.

Die Yamaha Anlage bekommst du definitiv für unter 400 Euro, ab und an auch Kundenrückläufer deutlich günstiger. Rein von der Ausstattung her ist die deutlich besser als die Denon - aber letztlich zählt der Klang.
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 08. Jun 2014, 21:02

Future30 (Beitrag #15) schrieb:

Die Denon sind quasi basslos.

Das kann ich nicht bestätigen, bei mir spielten die Denon SC-M39, die Magnat Quantum 603, die Wharfedale Diamond 10.1, die Kenwood LS-K 711 und die Dali Zensor 1 (die hat wirklich keinen Bass) unter den gleichen Bedingungen (auf Ständern mit mindestens 30 cm Freiraum zu allen Seiten) und die Denon musste sich auf keinen Fall verstecken.

LG Beyla
omimoo
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jun 2014, 21:06
Haben die Denon SC-M39 Boxen mehr Bass als die beliebten Dali Zensor 1?
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 08. Jun 2014, 21:09
Ja, viel mehr Bass. Deshalb müssen die Denon "frei" auf Ständern aufgestellt werden und die Zensor dürfen an die Wand gehängt werden.

Weil die Zensor so unproblematisch aufstellbar sind, sind sie so beliebt. Ich würde aber eine "frei" aufgestellte Denon SC-M39 immer einer "egal wie" positionierten Zensor 1 vorziehen.

Und eine "egal wie" positionierte Zensor 1 würde ich immer einer "nicht frei" aufgestellten Denon SC-M39 vorziehen.


[Beitrag von Tywin am 08. Jun 2014, 21:14 bearbeitet]
omimoo
Stammgast
#20 erstellt: 08. Jun 2014, 21:13
Ok, das macht Sinn.

Hmm, ich lese hier überall von der Denon M39. Muss ich wohl doch auch noch mal ausprobieren, sonst kann ich nicht ruhig schlafen.

Es kann mir ja keiner sagen, wie sich die Denon M39 und die Yamaha Pianocraft N560D im Vergleich anhören.

Die 2x30 Watt reichen mir jedenfalls locker, da kommt die Denon F109C (mit höherer Leistung) gar nicht mehr in Frage, zumal die 109er Boxen fast identisch mit den 39er Boxen sind.
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 08. Jun 2014, 21:15
Leider kenne ich die neuen Yamaha Lautsprecher noch nicht. Ich bin neugierig wie die sich anhören.


[Beitrag von Tywin am 08. Jun 2014, 21:16 bearbeitet]
omimoo
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jun 2014, 21:22
Die klingen sehr gut!

Zumindest soweit ich das beurteilen kann. Besonders im Mittenbereich und Tiefmittenbereich richtig breit, das ist echt beeindruckend, was da für eine Sounddichte entsteht bei diesen kleinen Boxen.

Trotzdem würde mich echt interessieren, wie die Denon M39 im Vergleich dazu klingt. Bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die auch noch zu bestellen.
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 08. Jun 2014, 21:27
Ich möchte mich dem Beitrag #19 von Tywin gerne anschließen

LG Beyla
omimoo
Stammgast
#24 erstellt: 08. Jun 2014, 21:32
Sind die Pianocraft Lautsprecher, die ihr kennt, da auch so wählerisch in ihrer Aufstellung?

Was den Bass betrifft, kann ich nicht einschätzen, ob die mehr oder weniger davon haben als die Denon Boxen.
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 08. Jun 2014, 22:03
All das was w/der Aufstellung geschrieben wird, bezieht sich auf "wirkliches - nur - (Hin-)-Hören" in HiFi-gerechter Lautstärke, was wohl die wenigsten Menschen oft tun, die hier eine Kaufberatung wünschen.

Die "allermeisten" Kompaktlautsprecher müssen frei aufgestellt werden. Es gibt nur ganz wenige HiFi-Lautsprecher für die das nicht gilt.

Die Yamaha NS-BP200 (und kleiner) und NX-E400 können in ein Regal gestellt oder sonstwie suboptimal positioniert werden. Die NX-E800, NS-BP300 und NS-BP400 müssen frei aufgestellt werden.


[Beitrag von Tywin am 09. Jun 2014, 08:21 bearbeitet]
omimoo
Stammgast
#26 erstellt: 08. Jun 2014, 22:07
Was verstehst du unter "HiFi-gerechte Lautstärke"?
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 08. Jun 2014, 22:16
Der Begriff HiFi beinhaltet u.a. den Wunsch Musik so zu hören, wie sie Live (unplugged) vorkommt.

Also Instrumente und Stimme so zu hören, wie man es auf einem unplugged Konzert (oder Vortrag) zu hören bekommt. Diese Lautstärke ist eine HiFi-gerechte Lautstärke, die aber nur schwer in guter Qualität erreicht werden kann. Es bleibt somit meist nur ein Ziel (ein Anspruch), der nur mit sehr sehr viel Aufwand erreicht werden kann. Wer Livemusik kennt (oder selbst macht), dem brauche ich dazu nichts zu schreiben.

Ich habe mal Nachts in einem Wald mit hohen Bäumen - im Rahmen eines Live Rollenspiels - "eine" Alt-Blockflöte - aus einigen 10 Metern Entfernung ohne die Spielerin sofort sehen zu können - mit dieser Wald-Akustik (wie eine große Konzerthalle) gehört ... ich glaube so etwas werde ich nie wieder hören. So etwas einigermaßen zu Hause reproduzieren zu können, wäre schon richtig gut.

Ganz zu schweigen von einer Dudelsackkapelle, einem großen Sinfonie-Orchester, einem Folk-Konzert, einer Kirchenorgel oder "nur" einem Konzertfügel ....


[Beitrag von Tywin am 08. Jun 2014, 22:23 bearbeitet]
omimoo
Stammgast
#28 erstellt: 08. Jun 2014, 22:24
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich war schon auf sehr vielen Konzerten, auch Unplugged Konzerte, und kann mir jetzt sehr gut vorstellen, was du meinst.

Und würde auch behaupten, dass es quasi unmöglich ist, das 1:1 mit einer Anlage wiederzugeben.

Aber einen kleinen Lichtblick gibt es ja doch diesbezüglich - unser Gehör ist in dem Sinne so "schlecht", dass du wahrscheinlich selbst je nach Tagesform den Sound dieses von dir geschilderten einmaligen akustischen Erlebnisses jeweils etwas anders wahrgenommen hättest.

Ich kenne das selbst vom Musikmachen. An manchen Tagen kann ich mit dem Sound einfach nichts anfangen, an anderen Tagen wiederum finde ich ihn grandios. Obwohl ich weiß, dass das Equipment immer das Gleiche ist und ich auch nichts anders eingestellt hab, mich im gleichen Raum befinde, die Luftfeuchtigkeit/der Luftdruck die gleiche ist usw...

Was ich damit sagen möchte, ist, dass es für viele schon ausreichend ist, wenn man möglichst "nahe dran" kommt an den Sound, den man live hätte.
Fanta4ever
Inventar
#29 erstellt: 09. Jun 2014, 06:15

Was ich damit sagen möchte, ist, dass es für viele schon ausreichend ist, wenn man möglichst "nahe dran" kommt an den Sound, den man live hätte.

Genau so ist es

Das mit der Tagesform kenne ich auch nur zu gut Ganz wichtig finde ich die Quelle, das sollte man nicht vergessen, eine schlecht produzierte CD hört sich auch schlecht an, je besser die Lautsprecher um so stärker kann sich das bemerkbar machen.

Ich habe mir schon ein paar CDs gekauft die hier Audiophile und gut aufgenommene CDs, was ist euer Favorit empfohlen wurden und es ist mMn der Wahnsinn wie groß der Unterschied zu schlecht produzierten Werken ist.

LG Beyla
omimoo
Stammgast
#30 erstellt: 09. Jun 2014, 11:54
Danke für den Link zu dem "audiophile CDs" Thread. Ein Thread, in dem schon auf der ersten Seite Dead Can Dance empfohlen wird, kann ja nur gut sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
musikanlage wohnzimmer 40qm Schrägen und Deckenhöhe 6m -> guter Sound machbar bis ca. 600 Euro?
fergface am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  23 Beiträge
guter sound für mein mini-zimmer ?
ramonl am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  3 Beiträge
Guter Sound am Schreibtisch?
critical_error am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  3 Beiträge
Guter Sound für Zuhause
hotshot0001 am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  9 Beiträge
Verstärker gefunden. Boxen für 20qm und 300?/stück?
h4x0r0r am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  24 Beiträge
700€ - klein, USB und guter Sound
cocacola-light am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  8 Beiträge
AV Receiver und guter Stereo-Sound?
millenniumstar am 18.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  6 Beiträge
Stereo-System 20qm-Zimmer
ganonize am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  5 Beiträge
Suche Sound-System (PC) ~300?
BozzhafterTyp am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  32 Beiträge
Guter Sub mit viel spürbaren Druck ~300?
lalala1234 am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • JBL
  • Teufel
  • Denon
  • Wharfedale
  • XTZ
  • Sennheiser
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedholschnnaa
  • Gesamtzahl an Themen1.352.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.795.089