Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker m. gutem Wandler...welche Alternativen zu MAP 305 DA?

+A -A
Autor
Beitrag
Skalp
Inventar
#1 erstellt: 24. Apr 2008, 06:41
Moin Folks!

Ich habe einen Advance Acoustic MAP 305 DA im Einsatz, mit dem ich im Grossen und Ganzen auch zufrieden bin.
Ein Kaufgrund war zudem, dass er über einen DA-Wandler verfügt, ich SAT-Radio abgreife und darüber top Radio hören kann....mir der Tuner also erspart bleibt.
Im Zusammenspiel mit meiner Kette, siehe Signatur, ist der Amp wirklich klasse.

Trotzdem denke ich ab und an über Alternativen nach.
Welche Amps gibt es in diesem Preisniveau um 1000 Euro noch, die über digitale Eingänge verfügen und mind. mit dem Advance Acoustic mithalten können.
Klasse Vollverstärker gibt es ja ohne Ende...aber auch mit dig. Eingängen und gutem Wandler?
Steht der AA da allein oder gibt es wertige Alternativen. Danke für Eure Tips!

Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2008, 09:10
Hi!

Sicher nicht uninteressant - allerdings leicht unter Budget - dieser Sony-Verstärker:
http://www.sony.de/v...tegory=HFC+Amplifier

Der Aufbau wirkt nicht unaufwändig :):


Der Pioneer-A9-J verfügt ebenfalls über einen D/A-Wandler. Dieser ist allerdings nur via USB ansteuerbar:
http://www.pioneer.co.uk/uk/products/42/97/418/A-A9-J/index.html

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 24. Apr 2008, 09:14 bearbeitet]
Skalp
Inventar
#3 erstellt: 24. Apr 2008, 11:53
Hi Frank!

Stimmt, der Sony ist zumindest mal eine Alternative. Vollverstärker mit dig. Eingängen scheint es ja nicht gerade oft zu geben.
Ob der Sony allerdings meinem 305DA gewachsen ist, wage ich doch stark zu bezweifeln.
Dennoch scheint der Sony wertig verarbeitet und gut ausgestattet. Sogar die Optik finde ich jetzt nicht sooo übel. Ganz hübsch soweit.
Danke für den ersten Tip hier, ich hoffe es folgen Weitere.
Der Pioneer ist nichts für mich, dig. per usb ist kein Thema.
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 24. Apr 2008, 12:01

Skalp schrieb:
Hi Frank!

Stimmt, der Sony ist zumindest mal eine Alternative. Vollverstärker mit dig. Eingängen scheint es ja nicht gerade oft zu geben.
Ob der Sony allerdings meinem 305DA gewachsen ist, wage ich doch stark zu bezweifeln.

Da wäre ich mich gar nicht so sicher.
Das Schaltungskonzept ist jedenfalls sehr innovativ.
Und Du musst den Kostenvorteil bedenken, den ein Branchenriese wie Sony ggü. einer "Klitsche" wie Advance Acoustic hat.

Grüße

Frank
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2008, 12:09
Nachtrag:
Wenn Du
1. Dein Budget ausweiten könntest (Faktor 1,5 bis 2,0),
2. eine einheitliche Optik nicht so eine große Rolle spielt und
3. auch ein Vor-/Endstufenkombi denkbar wäre,
dann gäbe es sicherlich noch ein paar Alternativen.

Ansonsten fällt mir lediglich noch der weit unter Budget liegende KH 970 ein.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 24. Apr 2008, 12:10 bearbeitet]
Skalp
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2008, 12:28
...bei Faktor 1,5 könnte ich gerade noch schwach werden.
Habe den hier gerade mal so beim Stöbern entdeckt:
Bildschön, oder?

Esoteric AZ-1




Gebraucht um die 1500,- ....und sicher ein sehr edler Amp!
YamYam....
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 24. Apr 2008, 12:34
Hier ein Review.
Skalp
Inventar
#8 erstellt: 24. Apr 2008, 13:26

Hüb' schrieb:
Hier ein Review. :)


Tja, nur probehören ist bei so einem 'raren' Amp sicher etwas schwierig. Aber ein schönes Teil und 'bezahlbar'.
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 24. Apr 2008, 13:29
Warum willst Du überhaupt upgraden?

Sind die Bilder in Deinem Profil noch aktuell?
Wenn ja, dann bietet die Raumakustik mit uneinholbar weitem Abstand das größte Optimierungspotential.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 24. Apr 2008, 13:29 bearbeitet]
Skalp
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2008, 13:57
Ich bin nur mit dem Poti im Amp sehr unzufrieden, kratzt zudem und lässt sich nicht so ohne weiteres tauschen. Ein Alps soll anscheinend nur mit gehörigen Bastelarbeiten passen. Wenn du da eine Lösung kennen würdest, wäre das nicht soooo schlecht!?
Die Regelbarkeit spielt sich bei sehr leise bis nicht mehr erträglich so zwischen 7-9.30 Uhr ab. Fernbedienbar ist der schon überhaupt nicht, der kleinste Klick auf der FB lässt die Pegel enorm nach oben/unten fahren. Totales Ärgernis, wo ich noch keine rechte Lösung für gefunden habe.

Ansonsten schaut man doch auch sonst mal aus reiner Neugier nach neuer Elekronik, oder? Sollte was dabei sein, bin ich nicht abgeneigt mich hier und dazu verändern.

Zum Hörraum.....JA, es hat sich eine Menge verändert! Ich weiss, das die Akustik den meisten Zugewinn bringt. Regale sind voll, überall Blumen/Vasen/Bilder, rechts ein 3x3mtr grosser Teppich, ein Riesensofa, .....eigentlich ist es ein guter Kompromiss zwischen Einrichtungsgeschmack und HiFi. Optimal wird man es in diesem Hörraum nur unter starken Einbußen des Einrichtungsstils, den ich/wir nicht eingehen möchten. Trotzdem, es klingt nicht soooo hallig, wie es aussieht. Zudem können die Elacs recht wandnah stehen, hab' ich alles probiert. Der Granitboden ist absolut suboptimal, ist aber nun einmal so vorhanden gewesen beim Hauskauf und würde ich so sicher nicht wieder machen.
Keine Sorge also, es sieht auf den Bilder kahler aus, als es in Natura ist.

BTW: ...bei dir in der Sicke ist übrigens reichlich Staub, mein Guter!
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 24. Apr 2008, 14:03

Skalp schrieb:
:) Ich bin nur mit dem Poti im Amp sehr unzufrieden, kratzt zudem und lässt sich nicht so ohne weiteres tauschen. Ein Alps soll anscheinend nur mit gehörigen Bastelarbeiten passen. Wenn du da eine Lösung kennen würdest, wäre das nicht soooo schlecht!?
Die Regelbarkeit spielt sich bei sehr leise bis nicht mehr erträglich so zwischen 7-9.30 Uhr ab. Fernbedienbar ist der schon überhaupt nicht, der kleinste Klick auf der FB lässt die Pegel enorm nach oben/unten fahren. Totales Ärgernis, wo ich noch keine rechte Lösung für gefunden habe.

Ansonsten schaut man doch auch sonst mal aus reiner Neugier nach neuer Elekronik, oder? Sollte was dabei sein, bin ich nicht abgeneigt mich hier und dazu verändern.

Zum Hörraum.....JA, es hat sich eine Menge verändert! Ich weiss, das die Akustik den meisten Zugewinn bringt. Regale sind voll, überall Blumen/Vasen/Bilder, rechts ein 3x3mtr grosser Teppich, ein Riesensofa, .....eigentlich ist es ein guter Kompromiss zwischen Einrichtungsgeschmack und HiFi. Optimal wird man es in diesem Hörraum nur unter starken Einbußen des Einrichtungsstils, den ich/wir nicht eingehen möchten. Trotzdem, es klingt nicht soooo hallig, wie es aussieht. Zudem können die Elacs recht wandnah stehen, hab' ich alles probiert. Der Granitboden ist absolut suboptimal, ist aber nun einmal so vorhanden gewesen beim Hauskauf und würde ich so sicher nicht wieder machen.
Keine Sorge also, es sieht auf den Bilder kahler aus, als es in Natura ist.

BTW: ...bei dir in der Sicke ist übrigens reichlich Staub, mein Guter! :prost

Das hört sich ja schon mal ganz gut an, was die Akustik angeht.
Die Bilder in meinem Profil entstammen übrigens noch der Zeit vor dem Frühjahrsputz 2007...
Der Esoteric ist - ebenso wie Dein AA - ein China-Teil. Ist natürlich nicht auszuschließen, dass das Gerät über ähnliche Mängel in Funktion und Bedienbarkeit verfügt. Irgendwelche Zugeständnisse bei dem Preis muss man halt machen.

Weitere Gerätehinweise kann ich Dir leider nicht geben, da mir zu Deinem Anforderungskatalog keine anderen Produkte einfallen wollen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 24. Apr 2008, 18:07 bearbeitet]
Skalp
Inventar
#12 erstellt: 24. Apr 2008, 16:47
Esoteric ist ja die Edelschiene von Teac und hat fast ausschliesslich highendige Teile im Programm. Ich konnte mir auf der IFA mal ein Bild von Esoteric machen. Das ist schon eine ganz andere Liga....zu einem gepfefferten Preis allerdings. Ich denke, die legen gegenüber AA noch eine gehörige Schippe drauf. In dem Nachfolger meines Amps ist ja auch ein besserer Poti verbaut. Chinakracher müssen ja nicht alle über derlei Mängel verfügen.

Egal, du hast mich doch bereits inspiriert und Vorschläge gemacht. Jetzt können doch andere nochmal hier aufschlagen...

Danke dir nochmal..
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 24. Apr 2008, 16:52
Tatsächlich:
http://www.teac.com/esoteric/AZ-1.html

Sorry, ich hatte die fälschlicherweise in die China-Low-Cost-Ecke vermutet.
Skalp
Inventar
#14 erstellt: 24. Apr 2008, 16:59

Hüb' schrieb:
Tatsächlich:
http://www.teac.com/esoteric/AZ-1.html

Sorry, ich hatte die fälschlicherweise in die China-Low-Cost-Ecke vermutet.
:prost



Tja, Esoteric ist schon was ganz Feines jenseits von LowCost!!
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2008, 06:04

Hüb' schrieb:
Sorry, ich hatte die fälschlicherweise in die China-Low-Cost-Ecke vermutet.
:prost


Ohh, Frank, das war peinlich ...

Hallo skalp,

ich kenne bis 1000 EUR (außer Receivern natürlich) keine Alternative zum MAP 305 mit Digitaleingängen. Ich fürchte, dass der Sony klanglich da nicht mithalten kann.

Also würde ich eher das Poti wechseln lassen.

Carsten

(Die Fertigsmengen von Sony sind u.U. nicht größer, da der Hersteller von Advance Acoustic auch unter anderen Labels vertreten sein dürfte.)


[Beitrag von CarstenO am 27. Apr 2008, 06:09 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 27. Apr 2008, 08:04

CarstenO schrieb:

Hüb' schrieb:
Sorry, ich hatte die fälschlicherweise in die China-Low-Cost-Ecke vermutet.
:prost


Ohh, Frank, das war peinlich ...

Shit happens!

CarstenO schrieb:
(Die Fertigsmengen von Sony sind u.U. nicht größer, da der Hersteller von Advance Acoustic auch unter anderen Labels vertreten sein dürfte.)

Dafür mit Sicherheit der zur Verfügung stehende Know-how-Pool, um den es mir in erster Linie ging.

Grüße

Frank
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 27. Apr 2008, 09:07
Moin Frank,

ja, das Know-How von Sony würde ich auch als höher einstufen. Leider fließt davon eher wenig in neue HiFi-Produkte ein.

Carsten
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 27. Apr 2008, 09:22
Moin,

viel wirklich Neues gibt es im Bereich der Hifi-Technik ja auch nicht zu verwirklichen.

Der verlinkte Sony ist technologisch gesehen sicherlich sehr innovativ. So etwas würden viele kleine sog. "High-End"-Firmen nicht verwirklichen können.

Aber mal zurück zum Thema: kennst Du noch eine Alternative mit hochwertigem integrierten Wandler?

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 27. Apr 2008, 09:24 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 27. Apr 2008, 09:29

Hüb' schrieb:
Aber mal zurück zum Thema: kennst Du noch eine Alternative mit hochwertigem integrierten Wandler?


Nee, wirklich nicht.

Carsten
Skalp
Inventar
#20 erstellt: 27. Apr 2008, 18:29
Hallo Frank,
Hallo Carsten (...danke fürs' Einschalten)

Tja, dann werde ich wohl mal schauen müssen, ob es jemanden gibt, der ein Alps-Poti in meinen Amp bekommt und das nötige Knowhow für die Einstellung der Dämpfung hat.
Wie gesagt, mit dem 305DA bin ich soweit zufrieden und P/L ist ziemlich unschlagbar. Mich nervt halt nur der Poti und der fehlende Komfort bei der Regelbarkeit.
Habt ihr noch eine Idee, wer solche Arbeiten wie Potitausch vornimmt? Soll ja etwas Bastelei sein, denn der Alps passt nicht ohne Weiteres rein.

Glam-Attakk
Stammgast
#21 erstellt: 28. Apr 2008, 10:43
Deinen 305DA verkaufen & danach einen neuen 305DA kaufen, da diese nun Standard-Mäßig mit einem Alps-Poti ausgerüstet sind.

Oder du steigst gleich auf die große Vorstufen und Monoendstufen Kombi um, da die Vorstufe ebenfalls einen DA-Wandler integriert hat.
armindercherusker
Inventar
#22 erstellt: 28. Apr 2008, 15:50
Hallo Skalp !

... oder den ( neu nicht mehr erhältlichen ) MAP 303 DA II nehmen.

Der hat einen Drehgeber und FB

( habe ihn selbst an Dynaudio Crafft etc. .... und es ist mein bislang bester Amp )

Gruß und
Skalp
Inventar
#23 erstellt: 29. Apr 2008, 10:45

Glam-Attakk schrieb:
Deinen 305DA verkaufen & danach einen neuen 305DA kaufen, da diese nun Standard-Mäßig mit einem Alps-Poti ausgerüstet sind.

Oder du steigst gleich auf die große Vorstufen und Monoendstufen Kombi um, da die Vorstufe ebenfalls einen DA-Wandler integriert hat.


Nun ja, für einen zwei jahre alten 305DA wirst du nur noch schlechte Preise erzielen können. Ich denke, der Umbau ist günstiger, als den Aufpreis für einen 'Neuen' zu berappen.
Die Vor-Endkombi brauchts bei mir nicht, ich habe genügend Dampf und Kontrolle mit dem 305 in der Hütte.
Skalp
Inventar
#24 erstellt: 29. Apr 2008, 10:49

armindercherusker schrieb:
Hallo Skalp !

... oder den ( neu nicht mehr erhältlichen ) MAP 303 DA II nehmen.

Der hat einen Drehgeber und FB

( habe ihn selbst an Dynaudio Crafft etc. .... und es ist mein bislang bester Amp )

Gruß und :prost


Hi armindercherusker! (wat'n Alias?)

Tja, erstens lässt sich sicherlich schlecht ein 303 DA II auftreiben und ich mag zudem auch die VU-Meter, wenn's auch nur Spielerei ist.
Das der 303/305 mit Wandler ist dieser Preisklasse nahezu ohne Konkurrenz ist, ist wohl klar.

armindercherusker
Inventar
#25 erstellt: 29. Apr 2008, 10:54

Skalp schrieb:
... wat'n Alien? ...

Nee - bin´n Mensch


Skalp schrieb:
... Tja, erstens lässt sich sicherlich schlecht ein 303 DA II auftreiben und ich mag zudem auch die VU-Meter, wenn's auch nur Spielerei ist....

Stimmt ... hätte auch nichts dagegen gehabt

Gruß
Skalp
Inventar
#26 erstellt: 29. Apr 2008, 12:11

armindercherusker schrieb:

Skalp schrieb:
... wat'n Alien? ...

Nee - bin´n Mensch


Skalp schrieb:
... Tja, erstens lässt sich sicherlich schlecht ein 303 DA II auftreiben und ich mag zudem auch die VU-Meter, wenn's auch nur Spielerei ist....

Stimmt ... hätte auch nichts dagegen gehabt

Gruß


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Advance Acoustic MAP 305
Litium-ion am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  4 Beiträge
Vincent 233 oder Advance Acoustic MAP 305 DA an B&W 9NT
metalhead2007 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2007  –  12 Beiträge
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Klangaufwertung BD 650 durch externen DA Wandler?
Franco74 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  2 Beiträge
MAP 101 oder MAP 105?
DickyWest am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  4 Beiträge
Advance Acoustic Map 305 als Alternative zu Vincent SV 233
Andi71 am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  2 Beiträge
Stereo Amp mit gutem DA-Wandler - oder doch nur Soundkarte?
tcm2 am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  23 Beiträge
Suche Vollverstärker mit gutem Phono MC
darthi am 30.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  13 Beiträge
digitaler Vollverstärker oder D/A Wandler + analog. Vollverstärker
Rookie90 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Suche Vintage CD Player mit gutem D/A Wandler
Spezialized am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Sony
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitglied7ner
  • Gesamtzahl an Themen1.345.709
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.389