Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufempfehlung: Stereolautsprecher, die später zu surround LS aufgerüstet werden können.

+A -A
Autor
Beitrag
niklasb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2008, 23:47
hey leute,

ich habe mir etwas geld zusammengespart und möchte mir dafür eine vernünftige musikanlage kaufen.
ich habe mich für stereo LS entschieden, da ich vorwiegend musik hören werde.

-ist es möglich stereo ls auch einen pc anzuschließen und damit zuzocken?

-könnt ihr mir lautsprecher empfehlen und ein dazu passenden cd-receiver (ist es vorteilhaft, dort gleich schon in die zukunft zu inverstieren und einen 5.1 cd-receiver zu holen ?)


mein zimmer ist knapp 20qm groß, rechteckig und mit parkett ausgelegt.
Mir stehen +/- 400-600 euro zur verfügung


ich bitte um empfehlungen von lautsprechern und dazu passenden cd-receivern (bevorzugt mit usb-anschluss)
(bzw bin auch für komponenten offen (möchte Verstärker, tuner, cd-player und gerne usb-anschluss))





ich danke schon im voraus


mfg
nikki
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mai 2008, 08:49
Hallo Nikki und willkommen im Forum,

in Deiner Situation würde ich Dir zu einem klassischen Stereo-Setup raten, da du deinen Schwerpunkt auf Musik legst. Ernstzunehmendes Heimkino wäre auch mit deinem Budget nicht zu realisieren. Ab und zu mal nen Film schauen geht aber auch in Stereo wunderbar.

Ich persönlich bin kein Freund von CD-Receivern - also Geräten, wo Verstärker, CD-Player und Tuner in einem Gehäuse stecken. Wenn du aber aus optischen Gründen so ein Gerät bevorzugst, dann könnte die Pianocraft-Serie von Yamaha interessant für dich sein. Da wären auch schon Lautsprecher dabei, die nicht schlecht sind.

Eine andere Möglichkeit wäre ein Kette wie z.B. diese hier:

Verstärker: Onkyo A-9155
CDP: Onkyo DX-7355
Lautsprecher: B&W DM303

Z.B. http://www.hirschille.de für zusammen 458,- plus Versand zu bekommen.

Radio könntest du über den PC hören, oder du kaufst dir einen gebrauchten Tuner für unter 50€. Da ist das Angebot riesig. Falls die Lautsprecher nicht im Regal stehen, besorgst du dir noch ein paar günstige Ständer und fertig ist eine vollwertige Anlage innerhalb deines Budgets.

Die B&Ws sind nur ein erster Vorschlag von mir um die Vorgehensweise zu erläutern. Da die Lautsprecher zusammen mit der Raumakustik massgeblich den Klang ausmachen, solltest du hier nach Möglichkeit ein paar Modelle probehören. Da kann man pauschal nichts empfehlen, da die Geschmäcker und Hörgewohnheiten einfach zu verschieden sind.
Prinzipiell lohnt es sich auch am ehesten nach Möglichkeit etwas mehr in die Lautsprecher zu investieren, da dort die größsten Verbesserungsmöglichkeiten liegen.

Schau dich einfach nochmal ein wenig im Forum um. Da gibt es eine ganze Reihe Threads, wo es um Einsteiger-Anlagen um die 500€ geht. Da findest du sicher noch mehr Tips.

Viele Grüße,
Jan
Coffey77
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2008, 10:19
USB könnte man sich auch über einen DVD-Player holen, das schränkt die Auswahl von Verstärkern/Receivern nicht so ein.

Einige HK-Receiver haben auch schon USB-Anschluss.
niklasb
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Mai 2008, 13:28
vielen dank euch für die schnellen antworten !

...hat mir schon ein großes stück weita gebracht
thanXx


grüße
von nikki
niklasb
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mai 2008, 14:16
...aba was haltet ihr davon ?


Yamaha RX-V 361 + Victa Set


könnt ihr mir dazu auch einen passenden cd-player empfehlen (mit usb) oder für das LS-system einen cd-receiver?


ich danke nich einmal im voraus für eure bemühungen.


mfg
von nikki
dschaen81
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2008, 14:30
Für Musikwiedergabe halte ich persönlich davon sehr wenig, da du dir da mit dem Surround-Gedöns ein Ei legst.

Wozu brauchst du denn den USB-Anschluss?
niklasb
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mai 2008, 14:33
hmm okay

... für meinen mp3 player ;D
...oder ist ein line-in empfehlenswerter?



grüße
niklasb
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Mai 2008, 14:36
das ist alles auch nicht unbedingt notwendig!
...ich wäre auch für andere empfehlung offen und würde mich darüber freuen !!
dschaen81
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mai 2008, 14:43
Also nen MP3-Player kannst du auch einfach mit nem Klinke-Cinch-Adpater an jeden Verstärker anschliessen. Für wenig Geld überall zu kriegen.
Wenn es etwas hübscher sein soll, kannst du dich auch nach einer Dockingstation umsehen.

Wirkliches Fernsteuern eines Ipod z.B. können meines Wissens nur hochpreisige AV-Receiver. Wie es mit DVD-Playern aussieht weiss ich nicht.
niklasb
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Mai 2008, 14:51
oke ... vielen dank ... dann nehm ich das mit usb natürlich zurück ! ;D
Eminenz
Inventar
#11 erstellt: 01. Mai 2008, 15:00
Du solltest dich schon entscheiden vorab ob du Surround oder Stereo hören willst.

Solltest du dich für Sourround entscheiden, dann kannste ja mit nem AV-Reciever anfangen und nach und nach Sachen dazukaufen.

Zum Beispiel nen Harman Kardon 245 + 1 Paar Wharfedale Diamond 9.2. Dann kannste schonmal Stereosound genießen und die Diamonds später als Rearspeaker benutzen. Lautsprecher würd ich aber probehören, ist alles Geschmacksache. Nen reinen CD Player würd ich mir überlegen, viele DVD Player hören sich mittlerweile schon sehr gut an.

Kannst ja schauen obde nen Denon DVD 700 irgendwo günstig bekommst, der ist zwar schon paar Jahre alt, liefert aber super Bild und Sound.
niklasb
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Mai 2008, 22:21
oke... ich habe mich für stereo entschieden und möchte nach und nach aufrüsten.... also ist es meiner meinung nach mpfehlenswert gleich einen 5.1 receiver zu nehmen ?!

....gibt es noch konkrete produkt empfehlungen ?


vielen dank erneut im voraus


mfg
nikki
Coffey77
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2008, 07:35
Hast du eventuell vor, einen BluRay-Player oder eine PS3 anzuschliessen?

Dann wäre überhaupt die Frage, ob man noch ein wenig spart, und zB einen Onkyo TX-SR 606 anschafft. Wenn nicht, guck mal nach Yamaha RX-V 861 oder den auslaufenden Onkyo TX-SR 505 (ev. 605). Das sind momentan Top-Produkte in diesen Kategorien.

Bei Yamaha würd ich nicht unter RX-V 461 gehen
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 04. Mai 2008, 07:51
Hatte jetzt 5 Yahre lang einen Yamaha 5.1 Reciever, der mehrere Umzüge, Partys, Staub, Stöße, etc. weggesteckt hat und bis zuletzt wunderbar lief, bis ich ihn nach langem hin und her gegen nen Harman AVR eingetauscht hat, der klanglich tatsächlich besser ist.

Klar kannst du einen 5.1 oder 7.1 Reciever kaufen, bedenkte nur, dass die im Moment sehr gefragt sind, was sich im Preis niederschlägt.

Viele Reciever lassen sich auf Stereobetrieb umschalten und liefern in der Regel auch mehr Leistung in dieser Betriebsart auf die Main-Kanäle.

Den Onkyo hab ich zwar noch nicht gehört, allerdings hört man (fast) nur Gutes über ihn. Den Yamaha 861 hab ich gegen den Harman AVR 245 probegehört, der Harman hat gewonnen. (Hab mir aber dann den größeren geholt)

7.1 oder 5.1? Raumfrage, ich hab kein Platz für ein 7.1 System. Ich benutze die 2 restlichen Kanäle meines 7.1 Recievers für Multibetrieb und hab noch 2 Boxen in die Küche gehängt damit mein Frauchen beim Abwaschen Musik hören kann Wäre auch ne Überlegung wert.

Am besten du legst dich mal auf 2-3 Geräte fest (z.B. den Onkyo 606, Yamaha 861, Harman 245), schnappst dir deine Lieblings-CD (oder mp3) und gehst mal zu dem Händler deines Vertrauens und hörst Probe.
niklasb
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Mai 2008, 10:38
danke für eure hilfen

ich habe mich jetzt festgelegt und entschieden ein stereo-setup durchzuführen und nach und nach aufzurüsten ...

aus diesem grunde hoffe ich wieder auf eure unterstützung.

- 5.1 receiver (guter stereobetrieb)
- stereoboxen (ls) die später gut aufzurüsten sind

(meine preisbudget und zimmerdaten siehe oben)


ich danke wieder einmal im voraus ! :)...

mfg
von nikki
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 04. Mai 2008, 11:28
Ich würde dir folgendes empfehlen: Bei deinem Budget würde ich eher erstmal für den Anfang eine Stereokombi mit nem gebrauchten Ebay Reciever nehmen.

NAD Stereo Reciever

dazu:

NuBox 311

Die kannste dann Später entweder als Rear-LS nehmen oder du ergänzt das ganze mit 3 weiteren + Woofer. Für den Anfang dürfte es Reichen.

Sofern du keinen Wert auf HDMI legst, kannst du dir auch einen älteren 5.1 bzw 7.1 Reciever kaufen. Wenn du Glück hast, findest du einen Harman Kardon AVR 430 Reciever, der liefert im Stereobetrieb sehr guten Klang. Der dürfte aber nicht viel mehr als 500 € kosten.
Coffey77
Inventar
#17 erstellt: 04. Mai 2008, 20:06
Und wie soll er einen Stereo-Receiver mit weiteren Boxen und Woofer erweitern? Verstehe ich nicht ganz...
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 05. Mai 2008, 13:55
Bei dem Budget isses besser erstmal nen günstigen Stereo-Reciever mit 2 gescheiten Boxen zu kaufen.

Meine Meinung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
stereolautsprecher
data-freak am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  3 Beiträge
LS Kaufempfehlung
heikot01 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  10 Beiträge
Kaufberatung erste "richtige"Stereolautsprecher
Bonkerz am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  8 Beiträge
Stereo LS für PC (~150 ?); 5.1 später?
R69 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  8 Beiträge
Stereolautsprecher
OOooOO am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung
pakob22 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  12 Beiträge
Kaufempfehlung LS für PC
Oneiros am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  25 Beiträge
Kaufempfehlung LS und Receiver
whaaat am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  12 Beiträge
Stereolautsprecher Kaufberatung
GTexel am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  50 Beiträge
Kaufempfehlung Stand LS bis 6000.- (neupreis)
deranti am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.12.2012  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Wharfedale
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.015