Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufempfehlung LS und Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
whaaat
Neuling
#1 erstellt: 27. Nov 2013, 14:19
Hallo Hifi-Forum,

so langsam hat sich bei mir das Gefühl breit gemacht, dass PC-Lautsprecher einfach nicht mehr das Wahre sind. Somit möchte ich gerne den Umstieg auf etwas qualitatives wagen.

Kurz zu den Daten.

Raumgröße: 15 qm²
Budget: max. 800€
Einsatzgebiete: Filme, Musik, Konsole
Musikgenre: Alles was gut klingt, gerne etwas basslastiger
Lautstärke: Ich mag es gerne etwas lauter, solange sich die Nachbarn nicht beschweren
Quellen: PC per SPDIF, Fernseher, Konsolen (alles per HDMI)
Abstand der LS zur Wand: jeweils 0,8 - 1m seitlich und 0,5m nach hinten weg
Abstand zu den LS: von der Couch aus 2m
Boden: zurzeit Teppich, später PVC oder Laminat

Da ich absolut keine Ahnung habe, worauf man bei dem Kauf achten muss, würde ich mich über ein paar Infos freuen. Ausgesuchte Modelle werde ich dann natürlich noch einmal in einem Hifi-Laden probehören, um mir dann selbst ein Bild zu machen.

Zu den Anforderungen.

Ich suche Standlautsprecher und einen Receiver der die oben genannten Quellen unterstützt.

Die Canton Chrono 509 DC haben bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen, passen aber nicht in mein Budget, da ich bestimmt kein Receiver für 100€ bekomme.

Was wäre eurer Meinung nach eine passende Konstellation?

Ich würde auch gerne einmal wissen, was Receiver wie der Sony STR-DH540 taugen.

Vielen Dank im Voraus,
whaaat
anakyra
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2013, 14:54
Hallo,

15 qm klingt an sich ja etwas klein für Standboxen. Aber 1 Meter seitlich und 50 cm nach hinten ist schon noch ok. Und für 800,-. € bekommt man da auch schon was geeignetes.

Als erstes der AVR, der ist ganz einfach zu finden: Denon X1000. Kostet ca. 290,- € und ist in der Klasse der beste, ordentlich ausgestattet und kann mit einem guten Einmesssystem aufwarten. Ein Stereo-Verstärker mit HDMI wäre auch nicht günstiger und so hast Du ja noch die Option irgendwann auf 5.1 zu gehen. Die Konkurrenz kann in der Preisklasse nicht mithalten und hat immer irgendeinen Haken, den der Denon nicht hat. Nachdem was Du schreibst hast Du ja auch keine besonderen Anforderungen, wenn Dir vier HDMI-Eingänge reichen passt es. SPDIF gibts zwei Mal optisch.

Von einem Sony würde ich Abstand nehmen, man hört wenig positives darüber. Zumal der DH540 für nur wenig weniger als der Denon nicht mal einen Ethernet-Anschluß hat. Ob das Einmesssystem des Sony mittlerweile wenigstens im Ansatz konkurrenzfähig ist, weiß ich nicht. Alternativ zum Denon könntest Du dir aber noch den Yamaha RX-V475 ansehen. Von Onkyo würde ich in dem Segment die Finger lassen, weil das Einmesssystem deutlich schlechter ist und Pioneer hat zwar ein eigentlich gutes Einmesssystem, das greift aber erst ab 63 Hz und kann so im Bassbereich nicht vollständig korrigieren.

Bleiben also 500,- € für zwei Boxen. Ich habe zu Hause selber einige, Magnat Vector 205, Canton GLE 470 und Klipsch RF82 II, dazu noch einige NoNames. Die Canton GLE würde ich bei dem Wunsch nach Bass außen vor lassen, das ist nämlich ihre Schwäche. Die Magnat Vector sind in der Hinsicht erheblich besser, zumal in Dein Budget die etwas größeren 207er passen würden, die ein Chassis mehr haben. Mein Favorit in der Klasse bis ca. 800€ pro LS sind aber die Klipsch. Die RF82-II passen leider nicht wirklich ins Budget und auch die etwas kleineren RF62-II liegen noch bei 700,- € für ein Paar. Aber die Regalversion RB81-II würde als Paar knapp über 500,- € kosten und so prima passen. Auch klanglich sind sie wirklich prima, ich würde ernsthaft darüber nachdenken
whaaat
Neuling
#3 erstellt: 27. Nov 2013, 15:22
Hallo anakyra,

vielen Dank für die überaus hilfreichen Informationen.

Du hast recht, 15 qm sind zurzeit relativ klein. Da ich nächstes Jahr ausziehe und mehr Platz haben werden, dachte ich, dass ich etwas in die Zukunft denke. Zurzeit habe ich eine Wohnung in Aussicht, die ein 25 qm Wohnzimmer bietet.

Der Denon X1000 passt exakt zu dem was ich suche und preislich völlig in Ordnung. Der Netzwerkanschluss ist sogar perfekt für meinen Raspberry PI, den ich in Verbindung mit einer externen Festplatte, als DLNA Server nutzen kann. Der Yamaha RX-V475 ist ebenfalls gute Alternative.
Ich denke hier werde ich spontan entscheiden, welchen der beiden AVR ich wähle.

Die Klipsch RF62-II haben es mir angetan, sehen sehr gut aus und sind preislich in einem guten Bereich.

Ich denke, dass ich Weihnachten abwarte und mit dem Geld den Receiver finanziere. Ergo ich gedulde mich noch etwas. Somit habe ich im neuen Jahr die 800€ für Lautsprecher übrig.

Welche guten Alternativen zu den Klipsch RF62-II gibt es, die ich probehören kann und reicht der Denon X1000 bzw. Yamaha RX-V475 für LS in diesem Preissegment?

Viele Grüße
whaaat
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Nov 2013, 16:38
Für den relativen kurzen Hörabstand halte ich weder die Canton noch Klipsch für wirklich geeignet und da Du sowieso
einen AVR haben möchtest, würde ich bei 15qm über Kompaktlsp. mit Subwoofer nachdenken, die lassen sich zumeist
einfacher und flexibler im Raum integrieren und sind bzgl. Tiefgang selbst im Vergleich zu großen Standlsp. meist im Vorteil.

Beispiel:

Denon X1000 ca. 300€
Dali Zensor 1 ca. 250€ (Paar)
Canton Sub 600 ca. 250€

Saludos
Glenn
whaaat
Neuling
#5 erstellt: 27. Nov 2013, 16:59

GlennFresh (Beitrag #4) schrieb:
Für den relativen kurzen Hörabstand halte ich weder die Canton noch Klipsch für wirklich geeignet und da Du sowieso
einen AVR haben möchtest, würde ich bei 15qm über Kompaktlsp. mit Subwoofer nachdenken, die lassen sich zumeist
einfacher und flexibler im Raum integrieren und sind bzgl. Tiefgang selbst im Vergleich zu großen Standlsp. meist im Vorteil.

Beispiel:

Denon X1000 ca. 300€
Dali Zensor 1 ca. 250€ (Paar)
Canton Sub 600 ca. 250€

Saludos
Glenn


Danke für die Antwort, aber wie in meinem Post davor beschrieben, sollen die Lautsprecher auch in meiner neuen Wohnung zum Einsatz kommen. Das Wohnzimmer wird mindestens 25 qm haben.

Machen da Kompaktlautsprecher noch Sinn?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Nov 2013, 17:04

whaaat (Beitrag #5) schrieb:

Machen da Kompaktlautsprecher noch Sinn?


Ja, alleine schon aus den von mir genannten Gründen und 25qm ist jetzt auch nicht gerade riesig!

Der AVR ist prädestiniert für den Einsatz mit einem Sub-Sat System, weil er a über eine Frequenzweiche
verfügt und b das Einmess System XT für gewöhnlich bessere Ergebnisse erzielt als mit Standboxen.

Aber letztendlich entscheidet dein eigener Geschmack darüber was gefällt und was nicht!

Saludos
Glenn
whaaat
Neuling
#7 erstellt: 27. Nov 2013, 17:14

GlennFresh (Beitrag #6) schrieb:

whaaat (Beitrag #5) schrieb:

Machen da Kompaktlautsprecher noch Sinn?


Ja, alleine schon aus den von mir genannten Gründen und 25qm ist jetzt auch nicht gerade riesig!

Der AVR ist prädestiniert für den Einsatz mit einem Sub-Sat System, weil er a über eine Frequenzweiche
verfügt und b das Einmess System XT für gewöhnlich bessere Ergebnisse erzielt als mit Standboxen.

Aber letztendlich entscheidet dein eigener Geschmack darüber was gefällt und was nicht!

Saludos
Glenn



Danke Glenn. Ich werde mir die Dali Zensor 1 auf jeden Fall mal anschauen und probehören.

Mal schauen was dabei rumkommt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Nov 2013, 17:26
Ohne Subwoofer macht das aber im Vergleich mit einer Standbox natürlich wenig Sinn, die Dali profitiert
auch von einer Wand nahen Aufstellung bzw. man kann sie auch direkt an die Wand hängen, natürlich gibt
es je nach Aufstellung auch noch Alternativen in dem Preisbereich wie z.B. die neue Heco Music Style 200
usw., man sollte sich halt nicht nur einen Lsp. anhören, der Markt hat einiges zu bieten.

Daher mein Tipp, Standboxen mit Sat-Sub Kombinationen vergleichen bzw. gegeneinander hören.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 27. Nov 2013, 17:28 bearbeitet]
whaaat
Neuling
#9 erstellt: 27. Nov 2013, 17:51
Ich werde mir vor Ort mal ein paar Kompaktlautsprecher inkl. Subwoofer zeigen lassen.

Bin besonders auf den Subwoofer gespannt. Wenn dann die Kompaktlautsprecher in Kombination mit dem Sub das gewünschte Ergebnis erzielen, weiß ich was ich kaufen werde.
streifenkauz
Inventar
#10 erstellt: 27. Nov 2013, 20:08
Kenne auch beide AVR. X1000 und V475.
Beide sind gut. Beide haben Plus- und Minuspunkte.

Der RX-V475 ist um 20:45 Uhr bei Amazon im Angebot.
whaaat
Neuling
#11 erstellt: 28. Nov 2013, 17:45

streifenkauz (Beitrag #10) schrieb:
Kenne auch beide AVR. X1000 und V475.
Beide sind gut. Beide haben Plus- und Minuspunkte.

Der RX-V475 ist um 20:45 Uhr bei Amazon im Angebot.


Schade, leider zu spät gesehen.
streifenkauz
Inventar
#12 erstellt: 29. Nov 2013, 21:11
Der Yamaha RX-V475 jetzt nochmal im Angebot.

Auch im Angebot:
Teurer der Denon X2000
Günstiger der Sony STR-DH740
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kaufempfehlung
peter_der_meter am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  3 Beiträge
LS Kaufempfehlung
heikot01 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung LS zum Magnat 400
Arcus2 am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  12 Beiträge
Bitte um AV Receiver Kaufempfehlung
Maxi2526 am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  21 Beiträge
LS Kaufempfehlung . Händlerempfehlung
Astra1910 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Netzwerk-Receiver + Boxen
Scherberl am 25.07.2016  –  Letzte Antwort am 26.07.2016  –  6 Beiträge
kaufempfehlung sub und front-ls
gumbo123 am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung ?
xB3NNYx am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  20 Beiträge
Kaufempfehlung
CrowdDisruptor am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  16 Beiträge
Kaufempfehlung
pakob22 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Denon
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Sony
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMargret_zolg
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.537