Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für NAD-Konbi

+A -A
Autor
Beitrag
fenderman
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mai 2008, 14:11
Suche geeignete Kompaktlautsprecher für meine Zweitanlage aus NAD C325 BEE (Verstärker) und NAD C525 (CD-Player). Zurzeit betreibe ich meine alten ASW Cantius ML2 aud Ständern über diese Kombi. Das Klangbild ist jedoch zu "warm" und zu wenig differenziert.
J.Star
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Mai 2008, 19:50
In welchem Preisbereicht bewegen wir uns denn, d.h., was würdest Du maximal ausgeben wollen?

Gruß,

J.Star
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 02. Mai 2008, 12:35
Ja, das Budget wäre schon wichtig. Ich würde mal Canton, Nubert u. Monitor Audio in Augenschein nehmen. Die haben gute kompakte Lautsprecher mit guter Auflösung & Dynamik.


[Beitrag von Hifi-Tom am 02. Mai 2008, 12:36 bearbeitet]
fenderman
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 02. Mai 2008, 16:06
Ich denke, maximal 600 € wären machbar.
J.Star
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Mai 2008, 16:12
Was hieltest Du denn von den KEF iQ3?

Gruß,


J.Star
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 02. Mai 2008, 18:02

J.Star schrieb:
Was hieltest Du denn von den KEF iQ3?

Gruß,


J.Star


Hallo,

alternativ ist sicher eine Epos M 5 interessant...

Viele Grüsse

Volker
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 02. Mai 2008, 18:16

Ich denke, maximal 600 € wären machbar.


Also, da wirst Du sowohl bei Nubert wie auch bei Canton od. MA RS-Serie ) fündig u. sicherl. noch bei einigen Herstellern mehr.
lichtgestalt888
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Mai 2008, 18:43
Hallo,

eine Heco Celan 300 wäre eine ensthafte Alternative. Die hat eine UVP von 700€, aber der Marktpreis liegt so um 500€.
Hat echt Druck für eine Kompakbox und ist trotzdem präzise und räumlich.
Die kann man sogar in einem guten Mediamarkt an ähnlicher Elektronik wie deiner hören.


Jens
ML1
Neuling
#9 erstellt: 02. Mai 2008, 19:25
Moin zusammen,

ich habe mir zu meiner NAD-Kombi (C515BEE in Verbindung mit Dynavox TPR-2 + C355BEE) die Elac FS 207.A gegönnt.

Mit dem Preis-Leistungsverhältnis wie auch dem Klangbild der LS bin ich sehr zufrieden.

Gruß
Michael


[Beitrag von ML1 am 02. Mai 2008, 19:34 bearbeitet]
buschi_brown
Inventar
#10 erstellt: 03. Mai 2008, 19:14
Hallo,
ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen die Wharfedale Evo²-10 mal anzuhören. Passt meiner Meinung nach sehr gut zu NAD.
Grüße
Thomas
J.Star
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Mai 2008, 23:55

buschi_brown schrieb:
Hallo,
ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen die Wharfedale Evo²-10 mal anzuhören. Passt meiner Meinung nach sehr gut zu NAD.
Grüße
Thomas



Diesen Lautsprecher oder überhaupt einen dieser Serie zu hören, würde nicht lohnen.
Es existieren in dem Preisbereich der Evo2 zahlreiche besser Alternativen, zum Beispiel von KEF.



Gruß,


J.Star
buschi_brown
Inventar
#12 erstellt: 04. Mai 2008, 04:21

J.Star schrieb:

buschi_brown schrieb:
Hallo,
ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen die Wharfedale Evo²-10 mal anzuhören. Passt meiner Meinung nach sehr gut zu NAD.
Grüße
Thomas



Diesen Lautsprecher oder überhaupt einen dieser Serie zu hören, würde nicht lohnen.
Es existieren in dem Preisbereich der Evo2 zahlreiche besser Alternativen, zum Beispiel von KEF.



Gruß,


J.Star


Naja, als allgemeine Wahrheit würde ich das so nicht unbedingt stehen lassen . Klar baut KEF ordentliche Lautsprecher (ich habe selbst ein Paar iQ7 mit denen ich sehr zufrieden bin), aber aufgrund der Tatsache, dass es beim Lautsprecherkauf in erster Linie um den Geschmack bzw. die Hörgewohnheiten geht, sollte man andere Hersteller aufgrund der eigenen, sehr subjektiven, Erfahrungen nicht gleich kategorisch ausschließen (es sei denn ich versehe diese Aussage mit dem Hinweis "imho" o.ä.).
Grüße
Thomas
furvus
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2008, 08:53
Hallo fenderman,

wie schon erwähnt wurde, dürftest du bei Nubert (natürlich auch bei anderen)fündig werden.

Bei mir spielt ein Paar Nubert Nuwave 35 am NAD C 355BEE und C 525BEE und ich bin sehr zufrieden damit. Einfach ausprobieren und bei Nichtgefallen zurückschicken...

Gruß vom Chris
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 04. Mai 2008, 09:11
Hallo,

das wichtigste ist einfach sich erst einmal einige Höreindrücke zu verschaffen. NAD + Wharfdale z.B. würde mir persönlich zu warm, zu wenig detailliert klingen, anderen wiederum gefällt es. Man muß einfach sehen, wohin sich der eigene Geschmack orienntiert.
buschi_brown
Inventar
#15 erstellt: 04. Mai 2008, 10:40

Hifi-Tom schrieb:
Man muß einfach sehen, wohin sich der eigene Geschmack orienntiert. :prost


Genau .
Grüße
Thomas
fenderman
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Mai 2008, 17:12
Hallo zusammen,
also, ich höre in meinem Refugium unter´m Dach in meiner leider knappen Zeit fast ausschließlich Blues und coolen oder balladesken Jazz, nur demnächst vielleicht ohne "Mumpf".
Schöne Grüße,
Euer Fenderman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player zu NAD C325 Verstärker gesucht
Fagan am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
NAD C325 BEE und B&W DM602
JTom am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  15 Beiträge
CD-Player für NAD C320 BEE
antosa am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  2 Beiträge
NAD 375 BEE VS. NAD M3
austrianbear am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  30 Beiträge
Dali Suite 1.5 für NAD BEE Serie
clerenz am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  2 Beiträge
Passende LS zu NAD C325 BEE
Ein_Philosoph am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  3 Beiträge
welche Lautsprecher für nad c 316 bee
*Flix* am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  21 Beiträge
NAD C325 BEE + Quadral Argentum 07.1
noghx am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für NAD C 325 BEE
Lohmax am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  59 Beiträge
suche standlautsprecher für nad c326 bee
teufele9 am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Elac
  • Dynavox
  • Epos
  • Heco
  • NAD
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMacGillivray
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.168