Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Receiver bis 600 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
tzapf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2004, 21:37
Hallo,

ich will jetzt endlich mal mit kleinen Schritten meine
08/15-Anlage durch etwas anspruchsvollere Erzeugnisse ersetzen.

Eigentlich sollte man wohl mit LS beginnen, aber da mich mein Receiver gerade verlassen hat, muss ich wohl damit anfangen...

Meine Rahmendaten:
- Wohnraum hat ca. 28 qm
- Ich höre Rock & Blues
- Es sollte ein Receiver sein, weil mich zuviele
"Komponenten" optisch nerven. (ich weiss, das diese
Aussage jetzt einige von Euch zum Weinen bringt....aber man hat ja auch einen Lebenspartner, den man nicht allzusehr verstimmen mag.
- Ich kann für den Receiver bis zu 650 Euro anlegen

- Angedacht als Boxen sind B&W DM 601 S3..aber da darf jeder Alternativen nennen (maximal 700 Euro /Paar und keine Standbox mit überbetontem Bass...)

Ich hatte an NAD gedacht (aber da gab es jawohl die Einschränkung, dass man einen Phone-VV braucht und ab und an höre ich meine "Scheiben" noch.)

Also, immer her mit Euren Tips.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jan 2004, 22:44
ICh könnte dir den TEAC AG5D ans Herz legen. Kostet deutlich weniger und ist IMHO ausreichend. Und den Rest ruhig in die Boxen investieren.
tzapf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2004, 11:30
Na ja, das ist ja wohl ein Surround-Gerät...das brauche
ich doch nicht. Ist mir viiiiiel zu modern.

Wäre es nicht sinnvoller, sich lieber auf die "klassischen" Funktionen zu beschränken ?

Habt ihr noch Alternativen?

besten Dank!
anon123
Administrator
#4 erstellt: 19. Jan 2004, 12:14
Hallo tzapf,

es gibt kaum noch klassische Stereoreceiver, das dürfte schwierig werden. Außerdem haben auch einige Surrounder einen vernünftigen Stereoklang, und man hat immer noch die Möglichkeit, sich zukünftig auch mit Filmton zu beschäftigen. Auch für im Schwerpunkt Stereomenschen (wie mich z.B.) macht das bisweilen Spaß.

Der von Markus genannte Teac ist eine gute Idee, aber auch die Receiver von Onkyo haben einen tadellosen Stereo-Ruf. In Deinem Preisrahmen vielleicht der 501 oder der 601. Deutlich mehr in Richtung Surround "optimiert" aber für Stereo ganz manierlich sicherlich auch der Denon 1803/1804, der übrigens auch einen Phonoeingang hat.

Im klassischen Stereobereich fiel mir für Verstärker plus Tuner im Moment in diesem Preisbereich nicht so viel ein. Der NAD-Receiver scheint mit 2*30W trotz der NAD-bekannten Leistungsreserven für Deinen Raum ein wenig schwach auf der Brust. Um einiges teurer wäre eine Kombination aus Tuner und Verstärker, z.B. C-422 mit C-320BEE für insgesamt EUR 700. Der Verstärker ist enorm leistungsfähig, aber auch ein "Charakterkopf", den man mögen muß. Als Ergänzung für's Plattenhören böte sich der allseits gelobte PP-2 (EUR 90) an. Zu B&W passt NAD IMHO eher weniger, da böten sich vielleicht Kompakte von Dynaudio an (für Deine Raumgröße eher die Audience 52, EUR 800/Paar, zzgl. Ständer und Kabel). NAD wird von Dynaudio vertrieben, ein gemeinsames Probehören sollte also kein Problem sein.

Wenn's Boxen von B&W sein sollen, so empfinde ich Rotel als interessante Spielpartner. Deren kleine "Silver-Line" scheint mir sehr empfehlenswert, allerdings kostet der kleinste Verstärker (RA-01) bereits EUR 400, und wird als RA-02 für den unverschämten Aufpreis von EUR 200 auch mit Fernbedienung angeboten -- beide inkl. Phonoeingang. Der passende Tuner (RT-02) kostet EUR 449, der passende CD-Player (RCD-02) EUR 600. Ob man tatsächlich so viel Geld für vergleichsweise "einfache" Komponenten ausgeben möchte, müßte man selbst entscheiden. Ich finde die Anlage ausgesprochen stimmig mit einem sachlich-musikalischen Hausklang. Zudem passen sie IMHO sehr gut zu Boxen von B&W. Da Rotel von B&W vertrieben wird, kann man sich auch immer beim selben Händler zusammen Probe hören. Und -- last but not least -- sie sehen recht schick aus uns sind relativ klein, was vielleicht dem Lebenspartner entgegen kommen würde.

Beide -- NAD und Rotel -- sind üblicherweise tadellos verarbeitet (wie das beim NAD-Receiver aussieht, weiß ich nicht) und genießen einen ebenso tadellosen Ruf. Gerade die Verstärker sind sehr aufwendig und stimmig aufgebaut, u.a. mit großzügigen Ringkerntrafos. Aber auch Tuner und CD-Player verfügen z.B. qualitativ sehr hochwertige Digital/Analog-Konverter bzw. Ausgangsstufen. NAD sieht äußerlich etwas "billig" aus (Plastik), ist aber innen piekfein verarbeitet. Rotel erscheint äußerlich wertiger, ist aber etwas lieblos zusammengesteckt (bei dennoch sinnvollem Aufbau). Übrigens spielen die genannten "Getrenntlösungen" klanglich (Stereo) in einer völlig anderen Liga als die genannten Receiver. Das kommt vor allem guten LS, wie der 601, sehr zu gute.

Die Auswahl von Komponenten und LS hängt aber immer vom eigenen Höreindruck ab. Ich persönlich bin von der Qualität des Genannten grundheraus überzeugt und kann sie guten Gewissens als Hörkandidaten empfehlen. Wie sie Dir/Euch gefallen, wird Dir/Euch eine Hörprobe im guten Fachhandel (bitte nicht Versand oder Fachmarkt) sagen können.

Viel Spaß und Erfolg bei der Suche und beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 19. Jan 2004, 12:16 bearbeitet]
hakki99
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2004, 13:33
Sehr gute Antwort....

schau dir doch einfach mal den NAD-742 an . Kostaquanta 499 EUR. Sehr gut in Stereo und Surround. + 80 EUR für PP-2 !

Damit bist du schon gut bedient. Ansonsten schliesse ich mich meinem vorgänger an !
Malcolm
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2004, 13:41
Hmmm, 600EUR für einen Stereoreceiver ist bei LS für 700EUR/paar deutlich überdimensioniert!!!
Da würde ich eher für den Receiver ca. 300-400EUR einplanen und dafür mehr in die LS stecken. Das Ergebnis dürfte IMHO Klangtechnisch besser werden.

ps.: Stereoreceiver würde ich bei Ebay gebraucht kaufen.
Da es eh´kaum aktuelle gute Modelle gibt. Zumindest ist mir keiner bekannt

Lautsprecher würde ich z.B. KEF Q7, Nuwave 85 oder Nuline 80 mal testen.


[Beitrag von Malcolm am 19. Jan 2004, 13:43 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Regallautsprecherpaar bis 600 Euro
DonPenne am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  7 Beiträge
Suche 2.0 System + Receiver bis max 600 Euro
Drenalim am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 01.08.2013  –  10 Beiträge
Suche Stereo Lautsprecher bis 600 Euro
sound1989 am 02.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.08.2010  –  35 Beiträge
Suche AV Receiver bis 600 ?
superbahli am 13.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  24 Beiträge
Anlage bis 600 Euro
Paul1985 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  15 Beiträge
Suche Frontlautsprecher bis 600 Euro das paar!
Germanspeaker96 am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 15.04.2013  –  17 Beiträge
Welche Boxen bis 600 Euro?
OrtAeonFluxx am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher (bis 600 Euro)
OrtAeonFluxx am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  11 Beiträge
Welcher SUB bis 600 Euro
bomber33 am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage bis 600 Euro
Ranickel am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • KEF
  • NAD
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRobmaster1983
  • Gesamtzahl an Themen1.346.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.586