Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker mit Digital-in Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
z.air
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jun 2008, 23:16
Hallo,
ich suche einen Verstärker, (am besten auch keinen Receiver),
ohne surround schnick schnack aber mit digitalem eingang.
Würde gerne die Optischen Ausgänge meiner Soundkarte nutzen ,
höre aber Stereo.

Der Verstärker sollte B&w 603er gut betreiben können.

Bin bis jetzt nur auf harman/Kardon HK 670 oder 970 gestoßen,
kennt jemand auch solche verstärker von z.b. denon oder marantz... wäre dankbar für antworten.
Coffey77
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2008, 07:07
Früher gab es ein paar Modelle dieser Art, die werden jedoch allesamt schon 15-20 Jahre alt sein. Man ging davon aus, dass ein zentraler D/A-Wandler in der Anlage genügen würde, und die restlichen Geräte irgendwann einmal nur mehr digital ihren Ton weitergeben würden - war natürlich eine Schnapsidee:D

Du könntest natürlich auch über USB rausgehen, dann kannst du jeden Stereoverstärker verwenden (zB ProJect USB-Box)
vksi
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jul 2008, 07:13
Von Advance Acoustic gibts den MAP 305 DA. Der hat 4 Coaxial und einen optischen Digital Eingang.
SpaceGhost
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2008, 07:46
Hallo

Auch Naim Audio bietet mit dem SUPERNAIT einen Vollverstaerker mit D/A Wandler an. Es gibt vier Digitaleingaenge, 2 x TosLink, 2 x Cinch.
AudioTrip
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jul 2008, 08:02
Hi!

Was für eine Soundkarte hast du denn?
z.air
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Jul 2008, 10:51
hallo , danke erstmal für die antworten,
bin jetzt nicht sicher, ob es die nur vor 15 20 jahren gab weil wie gesagt, ein beispiel für so einen verstärker wäre ein harman/kardon 670 , ist ein stereo verstärker der einen optischen eingang besitzt.und dieser verstärker ist relativ neu.
der advance acoustic map 305 DA-oder der naim supernait sind wohl genau richtig, nur leider zu teuer.(danke trotzdsem für den vorschlag) gibt es solceh verstärker nicht von anderen herstellern? können ruhig gebraucht sein.

Meine Soundkarte ist eine emu 0404.

danke
AudioTrip
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jul 2008, 11:11
Warum brauchst du denn einen D/A-Wandler im Verstärker?
Ist doch völlig unnötig, da du doch ein sehr gutes
Audiointerface hast!?
z.air
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Jul 2008, 11:30
weil ich gerne die digitalen ausgänge der karte nutzen möchte.

wie ist das eigetnlich, zuzeit(ich betreibe einen yamaha cr2020) wandelt meine soundkarte dei signale, und das geht dann über cinch in den Verstärker?! wenn ich jetzt eineen verstärker über optische kabel anschließe hab ich außer vllt weniger rauschen, nix gewonnen da jetz einfach der verstärker selbst erts wandelt???



danke
AudioTrip
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2008, 12:14
Warum willst du unbedingt die Digital-Ausgänge nutzen?

Bringt ja nichts, weil die D/A-Wandlung von deinem
Interface hervorrangend ist. Da brauch man keinen
Verstärker mit eingebauten Wandler!

Also wirst du dich klanglich nicht verbessern!

Bei dem MAP 305 DA mögen die Wandler vieleicht
ein bischen besser sein aber ob man das raus hört!?
z.air
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Jul 2008, 12:36
ja du hast recht.
aber ich möchte garnich unbedingt eine klangverbesserung, auser dieser verstärker hat ansich einene besseren klang als mein yamaha, das wäre natürlich sehr gut.
würde einfach gerne schön mit einem optischen kabel arbeiten:)

weis jemand um solche verstärker, die gebraucht für hochstens 250€ zu kriegen sind?

danke
SpaceGhost
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2008, 13:38
Hallo

Und wie wäre es einfach mit einem externen Wandler (wenn es Dir wirklich nur um die Verwendung eines optischen Kabels geht)?

Alternativ könnte ein Blick auf diese AV Receiver Kisten etwas zu Tage fördern, die haben meines Wissens allesamt kleine Rechenzentren an Bord, die D/A Wandlung leisten können.
z.air
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jul 2008, 16:58
das wäre ja wieder zuviel drumherum.
meint ihr denn ein dolby surround(digital) verstärker
für die stereo nutzung wäre verlorene qualität im vergleich zu einem guten stereo verstärker?

danke
Coffey77
Inventar
#13 erstellt: 02. Jul 2008, 05:34
Also spontan fällt mir jetzt ein Onkyo A-8690 ein, ebenso ein Kenwood KA-3300 D. Die hatten das früher.

Es wird noch ein paar mehr geben, aber die weiss ich alle nicht mehr auswendig...

Allerdings frage ich mich (wie schon in meiner ersten Antwort erwähnt), wozu man UNBEDINGT mit einem digitalen Kabel raus will, wenn es doch anders auch (und viel einfacher) geht
ronmann
Inventar
#14 erstellt: 02. Jul 2008, 05:40
Sony 650ESD (1000,-DM), Akai AM95 (2000,-DM), Akai AM67 (1000,-DM) ...
Verstärker aus den ´90ern mit viel Leistung und gewünschtem Digitaleingang. Sollte ins Budget passen.
z.air
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jul 2008, 08:51
jo danke, der onkyo gefällt mir schon ganz gut, zu sony und kenwood hab ich leider noch nichts gefunden
denke werde auch mal ausschau nach nem akai am 67 halten.
vielen dank für die beiträge.

kennt jemand denn vielleicht eine seite, wo man so ein überblick über alle serien und modelle verschiedener verstärker-hersteller bekommt, dann könnte man eventuell gut suchen?

danke
Coffey77
Inventar
#16 erstellt: 03. Jul 2008, 15:24
Joi, den AM-67 hatte ich sogar mal, man vergisst so schnell...:D
kiruato
Neuling
#17 erstellt: 20. Jul 2008, 14:16
Hallo allerseits,
ich erlaube mir, mich diesem thread anzuschliessen. Meine Frage ähnelt jener des thread-Starters. Und so muss nicht alles zweimal geschrieben werden...

Also; ich suche auch einen Verstärker mit digitalen Eingängen. Momentan habe ich einen Pioneer VSX-808 RDS - Verstärker und daran ein Canton Movie 25XL-Boxenset. An den Vestärker angeschlossen ist via Koax-Kabel der PC. Von ihm kommen Musik und Filme (DD 5.1 und DTS). Mit der Soundqualität und den Funktionen dieses Systems bin ich zufrieden.
In letzter Zeit bin ich allerdings häufig umgezogen und habe die Freuden spartanischer Wohnungseinrichtungen erfahren. Sprich; der Pioneer VSX-808 RDS ist mir zu klobig geworden. Ausserdem hat er viele Funktionen und Anschlüsse, die ich kaum verwende.

Deshalb möchte ich gerne einen neuen Verstärker. Er soll in erster Linie klein und einfach sein. Folgende Eckdaten schweben mir vor:
- Preis etwa 150-250 Euro
- kleine Aussenmasse (etwa in diesen Grössenordnungnen: Breite 30cm, Höhe 15cm, Tiefe 20cm)
- DD 5.1 fähig (d.h. 5 Boxenanschlüsse, Subwoofer-Out, DD 5.1- und DTS-Decoder)
- pro Kanal höchstens 60W
- jeweils ein optischer (SPDIF) und ein elektrischer (koax) digitaler Eingang, parallel dazu ein Cinch-Eingang. Also genügt eigentlich ein "1-Mode-Gerät" ohne die Möglichkeit, zwischen Signalquellen auszuwählen).
-KEINEN eingebauten Tuner

Bei ersten Recherchen habe ich noch nichts passendes entdeckt. Ggf. würde ich auf die DD 5.1/DTS-Funktion verzichten. Auch den Subwoofer könnte statt über PreOut über den Boxenweg einschleifen. Es kommt also auch ein ganz einfacher, kompakter Stereo-Verstärker in Frage.

Ich hoffe, den Thread des Startes nicht verwässert zu haben und freue mich auf ein paar Tipps.
MfG, Kiruato
Coffey77
Inventar
#18 erstellt: 20. Jul 2008, 14:21
Genaugenommen passt das aber doch nicht so ganz, da der Threadstarter einen Stereo-Verstärker suchte und du hier im Stereo-Bereich des Forums bist

Das, was du suchst, gibt es allerdings schon lange nicht mehr...

Vielleicht kannst du ja deine Frage im Surround-Forum noch mal stellen - wenn es eine Chance auf so ein Gerät gibt, wissen das die Surrounder am ehesten
Lukas_D
Inventar
#19 erstellt: 20. Jul 2008, 14:25
@ Kiruato
da gäb es den Yamaha 361, aber mit Tuner. Es gibt soweit ich weiß aber auch keinen Surroundverstärker ohne Tuner. Gibt es denn einen Grund warum der Tuner nicht mit an Bord sein darf?
kiruato
Neuling
#20 erstellt: 21. Jul 2008, 21:16
@Coffey77:
Okay, dann schau' ich mich mal dort um.

@Jaro_medien_GMBH
Ich habe keinen Fernseher. Wenn ich auch kein Radio hab', muss ich keine BILLAG (schweizer Version von GEZ) bezahlen. Ich zahl' zwar auch jetzt keine, aber dann bin ich auf der sicheren Seite. Höre eh nie Radio.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Kaufberatung / Lautsprecher / Verstärker
bonzo1999 am 31.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  35 Beiträge
kaufberatung
ronin7 am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  7 Beiträge
Kaufberatung Verstärker
incoggnito am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + Stereo-Standlautsprecher mit Streaming-Lösung
PrivateBanker12345 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker mit Airplay&Phono-Anschluss
marcelrati am 18.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo-LS - ggf. mit Verstärker/Receiver
/Ves/ am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker!
DJ-SoX am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker mit Digital eingang
KAMOV am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  14 Beiträge
Stereoverstärker mit Digital-In!
Anpera am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  12 Beiträge
Kaufberatung: Gebrauchtes Stereo-Equipment
diff am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Advance Acoustic
  • Pioneer
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedbilakos77
  • Gesamtzahl an Themen1.345.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.286