Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Standlautsprecher ! Aber welche ?

+A -A
Autor
Beitrag
Bass_Lover
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2008, 22:28
Hallo,
Da ich mich nun vollständig von meinen Hifikomponenten getrennt habe(Avr, Lautsprecher, Kabel, DVD-Player.. einfach alles weg), will ich komplett von neu anfangen.
Da ich nun noch einen Harman/Kardon HK 690 hier stehen habe, wird der erstmal genutzt um ganz von vorne mit den Lautsprechern anzufangen.

Ich habe mich mal schlau gemacht und es sind dabei 3 Paare in die engere Wahl gekommen:

- Infinity Beta 50
- JBL E 100
- JBL ES 100

Preislich sollte es so im Rahmen bleiben, wie die 3 schon genannten Paare.
Raum ist momentan noch ca 40m² Kellerraum. Da aber ein Umzug bevor steht, ist es sinnvoller den Raum zu beschreiben

Wohnzimmmer mit 2,60 Deckenhöhe, gefließt, 2 Teilig mit großem Durchgang. Hinterer Teil "Hifi-Ecke" hat ca. eine größe von 20m² und ist 4m breit und 5 m lang
Der andere Teil des Raumes hat so um die 30- 35m². Es gibt eine Fensterfront mit jeweils pro Raumteil 2 Fenstern, weiß jetzt nicht ob das so eine große Roller spielt.

Wenn das finanziell klappt, möchte ich mir jetzt eines der Paare kaufen und wenn ich wieder "flüssig" bin, das gleiche Paar nochmal für hinten. Ich weiß nur nicht wie das mit den Raummoden aussieht, also ob das eher eine schlechte Idee oder eher eine gute ist.
Ja, jetzt werden wieder einige sagen: " Warum 4 LS, mit 2 LS klingt es um welten besser, wegen ortbarkeit und so".
Aber nein! Für mich klingt Musik besser, wenn sie aus jeder Ecke kommt und den Raum mit Bass ausfüllt!

Welche der JBL sind eingentlich vom Klang her besser ?
Denn die E Serie ist jetzt shr günstig und wenn sich nicht viel tut in sachen klang, sicherlich die bessere wahl!

Gerne auch andere Vorschläge im selben Preisrahmen. Und ich hätte gerne Lautsprecher mit mindestens 2x 20cm TT !
Hatte vorher welche mit 2x 17cm und da kam überhaupt kein Schalldruck raus und das will ich nicht nochmal haben!

Danke im Vorraus.


[Beitrag von Bass_Lover am 03. Jul 2008, 22:30 bearbeitet]
Bass_Lover
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jul 2008, 09:44
Hat niemand ein Paar dieser LS und kann seine Höreindrücke schildern und den günstigesten Preis nennen, finde im I-net nicht viel an preisen über die LS.
TonyFord
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jul 2008, 11:36

Aber nein! Für mich klingt Musik besser, wenn sie aus jeder Ecke kommt und den Raum mit Bass ausfüllt!

Da würde ich mir an deiner Stelle vorwiegend Gedanken machen, wie du deine Raumakustik optimal hinbekommst.
Denn allein durch Reflektion kommt ein Teil des Klangs auch von hinten, somit würde ich an deiner Stelle lieber 2 höherwertige LS kaufen, statt 4 weniger hochwertige LS, denn davon hast du mehr davon.
Wenn du zu einem Konzert gehst, gelangt die Musik ja letztendlich auch nur Stereo zu dir.

Außer, du willst ein Surroundsystem aufbauen, womit du deine DVDs anschauen kannst. Dann müsstest du dich fragen,wie oft du Musik hörst und wie oft du DVD schaust und entscheiden was sinnvoller ist.


Gerne auch andere Vorschläge im selben Preisrahmen. Und ich hätte gerne Lautsprecher mit mindestens 2x 20cm TT !
Hatte vorher welche mit 2x 17cm und da kam überhaupt kein Schalldruck raus und das will ich nicht nochmal haben!

Die Größe ist hier nicht so sehr entscheident, sondern vielmehr der Tieftöner und das Gehäusesystem worin der Tieftöner installiert ist. Durch einen teilweise komplexen Innenaufbau und einem passenden Bassreflex-System, kannst du mit 15cm Tieftönern genügend Bass bekommen.

Hierbei sind höherwertige Lautsprecher meist effektiver und geben die Bässe auch bei höherem Pegel sauber rüber.
Habe mir selbst LS mit 12,5cm großen Tieftönern gekauft und die bringen erstaunlich viel Druck, so dass meine Ohren eher zu laut schreien, als dass der Bass unsauber ausgegeben wird.

Wiegesagt meine Idee wäre, dass du dir 2 mittelgroße StandLS im Preisrahmen um 1000 EURO zulegst, denn da lohnt es sich die Zeit zu nehmen und viele LS dieser Preisklasse zur Probe zu hören und zu vergleichen. Dann wirst du ein Paar finden, was dir richtig gut gefällt und womit du dauerhaft viel Freude haben wirst, weil es eben keine Massenware, sondern etwas hochwertiges ist.
Dann klärt sich sicherlich schnell die Frage mit den 4 LS.

Spezielle Empfehlungen kann ich dir nicht geben, dazu fehlt mir dein Ohr, denn das entscheidet über den LS.
Bass_Lover
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jul 2008, 11:52
Danke für die Antwort. Ich habe schon höherwertige Lautsprecher gehört und es klingt vielleicht ein bisschen besser, aber mich überzeugen 4 Lautsprecher mehr.
Und ich will in dem Rahmen bleiben, was den Preis angeht!



Also weitere Erkenntnisse!

Übrigens hatte ich vorher die GLE 409 mit 2x 17cm Basschassis (sollen ja 20cm sein hab aber mal nachgemessen!) der bass war okay, aber nicht druckvoll.. also es kam kein geniales feeling auf.


[Beitrag von Bass_Lover am 04. Jul 2008, 11:53 bearbeitet]
Son-Goku
Inventar
#5 erstellt: 04. Jul 2008, 12:08
wie wärs mit nem sub?
Bass_Lover
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jul 2008, 13:55
Nein. Sub ist schon vorhanden, musik will ich aber ohne sub genießen!

Denn machen wirs mal einfacher: Welcher dieser 2 Paare, ist von der Preis Leistung am besten, mal ganz davon abgesehen, wieviele man sich davon in die bude holt !?
TonyFord
Stammgast
#7 erstellt: 04. Jul 2008, 14:35
@Bass_Lover
Wenn du jemanden suchst, der dir die Kaufentscheidung abnimmt, dann wirst du hier niemanden glaubwürdiges finden.
Preis/Leistung ist besser, wenn dir ein LS davon klanglich besser gefällt, denn darauf kommt es doch letztendlich an.
Diesen Kompromiss zwischen Kosten und Hörgenuss musst allein du fällen.

Falls du dich doch für einen der beiden entscheiden willst, so wäre es eine interessante Sache, wenn du beide Lautsprecher mit nach Hause nimmst und beide bei dir daheim vergleichst und dich für den LS entscheidest, der bei dir am besten klingt.

Falls du etwas weitersuchen willst, fallen mir noch
Klipsch,
Focal,
T+A,
Canton,
Quadral
ein.
Suche dir Modelle in deiner Preisklasse die du zur Probe hören kannst, denn die Hersteller haben Modelle die tendenziell eher bassreich als bassarm spielen.

ELAC, B&W, Dynaudio kannst du definitiv schon mal ausschließen.
Bass_Lover
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2008, 14:45
Hmm...

Hier versteht mich keiner

Kann nirgendswo die Lautsprecher probehören oder zu hause testen.


Es muss doch jemanden geben, der die paare zu hause hat und mal seine meinung dazu sagen kann und auch, wie teuer, und wo er sie gekauft hat!
armindercherusker
Inventar
#9 erstellt: 04. Jul 2008, 15:09
Hast Du schon mal die SuFu "gequält" ? : http://www.google.de...3BFORID%3A1%3B&hl=de

Gruß
Bass_Lover
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jul 2008, 15:11
Ja hab ich schon, bin aber nicht wirklich so fündig geworden wie ich mir das gewünscht hätte. zb. unterschied vom klnag her bei E 100 und ES 100.
TonyFord
Stammgast
#11 erstellt: 04. Jul 2008, 17:22
@Bass_Lover
Ich kann dein Anliegen verstehen, dass du lediglich die Meinung einer anderen Person zu diesen LS haben willst.
Meine Bedenken gehen jedoch dahin, dass ein anderer in einer anderen Räumlichkeit mit einem anderen Hörgeschmack dir keine Hilfe sein kann.

Allein dein Gehör, deine Wahrnehmung entscheidet ob ein LS geeignet, sehr treffend oder nicht geeignet ist.

Diese Erfahrung kannst du nur machen, indem du Probe hörst und vergleichst.

Dass ist zwar alles mühsam und mit Kosten und Aufwand verbunden, doch leider wirst du keine andere Wahl haben. Hier im Forum kannst du dir lediglich Anregungen holen, welche evt. deinem geschilderten Hörgeschmack und Räumlichkeiten am besten entgegen kommt.

Es liegt an dir, inwieweit du die Sache angehen willst und dir ein Vergleich wichtig erscheint. Dabei ist es auch ok, wenn du den Aufwand nicht betreiben willst und dich für ein Paar entscheidest, was dir gefällt, die du ja schon genannt hast, zumal du ja nicht zu großen Wert auf eine äußerst präzise Widergabe legst, sondern die LS für dich "Spaß" und Action machen müssen (knackiger kräftiger Bass und Sound aus allen Ecken wenn möglich)
Doch die Entscheidung musst allein du treffen, jede andere Meinung wäre zu wage und hätte kaum eine Aussagekraft.
Bass_Lover
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jul 2008, 09:18
Es wird doch aber möglich sien, dass mir einen den unterschied zwischen den E 100 und ES 100 beschreiben kann und ob sich (seiner meinung nach) wenn der klang der ES besser ist, der aufpreis lohnt !?
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 05. Jul 2008, 09:41
Ich "bewundere" Deine Erwartungshaltung

Wieviele Leute haben wohl diese beiden Boxen gehört / verglichen ?

Wieviele davon sind hier aktiv im Forum vertreten ?

Ich kenne beide Zahlen nicht, aber gemäß Wahrscheinlichkeitsrechnung tendiert das Ergebnis gen NULL

Außerdem kann es ja sein, daß Du den hörbaren Unterschied genau anders herum interpretieren wirst.

Also : SuFu quälen / Händler befragen / Geduld haben / selber vergleichen
TonyFord
Stammgast
#14 erstellt: 05. Jul 2008, 11:25
@Bass_Lover

Du hast folgende Möglichkeiten

Entweder du entscheidest dich ohne weiter zur Probe zu hören für einen der beiden LS. Wenn du nicht "zu" viel wert auf den Klang legst, würde ich an deiner Stelle die E100 wählen und nicht zu viel Geld investieren, zumal du ja 4 LS davon aufstellen willst.

oder

du legst auf den Klang etwas wert und möchtest möglichst viel "Klang" für dein Geld bekommen?
Dann lohnt es sich die Zeit zu nehmen und Probe zu hören.
Bass_Lover
Stammgast
#15 erstellt: 05. Jul 2008, 11:53
Dann hab ich noch 2 Fragen:

Wo bekommt man die "E 100" oder "ES 100" am günstigsten!? wenn bei amazon "E 100" eingibt kommt ein ergebnis von 350€ aber da steht nichts von paar oder stück. über die "es" hab ich nur ein ergebnis gefunden und das waren 698,-

macht es einen großen unterschied ob die Bassreflexöffnung vorne oder hinten sitzt ?


[Beitrag von Bass_Lover am 05. Jul 2008, 11:54 bearbeitet]
TonyFord
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jul 2008, 14:48
Ich will jetzt nix falsches sagen, doch ich denke mal
Bassöffnung nach vorne kann dazu führen, dass der Bass zu brummelig und weniger knackig trocken wirkt.
Bassöffnung nach hinten ist da günstiger, wobei hier wiederum entscheidend ist, wie nah die Lautsprecher an der Wand stehen, da dort der Bass reflektiert wird.


[Beitrag von TonyFord am 05. Jul 2008, 14:49 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#17 erstellt: 05. Jul 2008, 17:17
Die 350€ sind der Stückpreis...die E80 kosten bei Amazon ca. 200€/Stück...

Ich habe die E80 bin mit denen zufrieden, die E100 sollen sehr gut sein, sind halt Auslaufmodelle und die ES 100 die Nachfolger.
Bass_Lover
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jul 2008, 18:43
@ germi1982 : Die erste vernünftige Aussage

Hmm.. schade, irgendjemand hier im Forum hat die LS vor 2 Jahren schon für 440,- (das Paar!) gekauft. Hmmm...

Bryan
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jul 2008, 18:55
Hey ,
falls du dich noch nciht entschieden hast werfe ich mal die Canton Ergo 122DC in den Raum .
Sind wirklich sehr sehr gute LS , welche sehr gerne in großen Räumen betrieben werden.
Und die Bedingung min. 2mal 20cm , erfüllen sie auch (wenn auch knapp ).
Gebraucht sind die für ca 400-450 Euro zu kriegen .
Sind halt nicht die schönsten ^^

Gruß Bryan
Bass_Lover
Stammgast
#20 erstellt: 05. Jul 2008, 20:35
Haben die 122 Dc nicht 2x 26 cm Bässe ? Wenn du mir verrätst wo ich sie so günstig bekomme, sind sie auf jeden fall eine überlegung wert, aber ich finde sie nirgends.

bevorzugte farben: kirsch und buche

armindercherusker
Inventar
#21 erstellt: 05. Jul 2008, 20:38

Bass_Lover schrieb:
@ germi1982 : Die erste vernünftige Aussage ..

_ _
Nachfolgemodelle sind nun mal besser _
Bass_Lover
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jul 2008, 21:21

Nachfolgemodelle sind nun mal besser


Naja. Ich finde zum beispiel die GLE 409 im nachhinein schlechter als die LE 190, da ich finde, dass die 409er noch schriller sind, nur mal so am rande, aber jedem das seine

Ich will einmal im Leben eine schlechte oder gute erfahrung aus dem bauch heraus machen und werde entweder die E 100 oder die ES 100 "blind" kaufen. Wenn ich noch eine antwort bekomme, wo man die 122dc bekomme, dann werdens wohl die
germi1982
Moderator
#23 erstellt: 05. Jul 2008, 21:31

armindercherusker schrieb:

Bass_Lover schrieb:
@ germi1982 : Die erste vernünftige Aussage ..

_ _
Nachfolgemodelle sind nun mal besser _ :.


Ich wollte eigentlich lediglich darauf hinweisen, dass man die E-Serie als Auslaufmodell wohl bald nachgeworfen bekommt (preislich gesehen). Ich bin mit der E-Serie sehr zufrieden, habe wie gesagt die E80 und auch noch die E20, die ES kenne ich nicht. Man bekommt aber für den Preis einen recht guten Klang, wobei das wieder von vielen Faktoren abhängig ist, aber mir gefällts.

Manche Hersteller ändern bei einem Nachfolgemodell auch nur das Design, innen bleibt alles beim Alten...solls auch geben. Da hilft nix anderes als Probehören!


[Beitrag von germi1982 am 05. Jul 2008, 21:35 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 05. Jul 2008, 21:56
Bass Lover schrieb:

Wenn ich noch eine antwort bekomme, wo man die 122dc bekomme, dann werdens wohl die

Als 10 Jahre altes Modell (oder noch älter ) irgendwann gebraucht in der Bucht .........
Wobei die Cantöner eher die helle-analytische Abstimmung gegenüber dem wärmer-gemütlichen Drive der JBL-Boxen haben, vermutlich ist eher letzteres dein Geschmack, oder?

Gruß
Robert
Bass_Lover
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jul 2008, 00:36

Wobei die Cantöner eher die helle-analytische Abstimmung gegenüber dem wärmer-gemütlichen Drive der JBL-Boxen haben, vermutlich ist eher letzteres dein Geschmack, oder?


Genau so siehts aus Nur noch die Frage ob der Aufpreis zur "Es" wirklich lohnt




[Beitrag von Bass_Lover am 06. Jul 2008, 00:37 bearbeitet]
Flörchi
Inventar
#26 erstellt: 06. Jul 2008, 01:43
Das kommt mir alles so bekannt vor:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=25476

Kannst hier auch mal rein schauen...
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 07. Jul 2008, 14:58
Bass Lover schrieb:

Nur noch die Frage ob der Aufpreis zur "Es" wirklich lohnt

Also die neuen JBL haben im Vergleich zu den älteren Modellen diese Doppelhochtöner aus den höherpreisigen JBL-Modellen.
Lt. STEREO allerdings etwas zuviel des Guten in den Höhen, klick.
Nachvollziehbar, denn nicht nur herbeigeschwurbelt, sondern anhand der Messung erkennbar, deutlicher Anstieg im Frequenzgang ab 3 kHz.
Verbesserung

Ich würde die "alten" E100 nehmen.

Gruß
Robert
Bass_Lover
Stammgast
#28 erstellt: 07. Jul 2008, 15:54
Danke! Das hat mir geholfen. Ich hab auch zu den alten "E 100" tendiert, denn ich möchte nicht nochmal so schrille Standboxen wie die GLE haben, dass war zu viel des guten.

Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 07. Jul 2008, 19:33
Nach dem bisher gelesenen nehme ich mal stark an dass die E100 die richtigen Boxen für Dich sind!
TonyFord
Stammgast
#30 erstellt: 09. Jul 2008, 05:52
dann gratuliere auch ich dem neuen Besitzer der E100 !?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Standlautsprecher - aber welche?
UweKi am 25.07.2012  –  Letzte Antwort am 26.07.2012  –  7 Beiträge
Neue Standlautsprecher
Rockfan! am 08.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  7 Beiträge
Neue Standlautsprecher
lxr am 26.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  10 Beiträge
Welche Standlautsprecher ???
I.Rolfs am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  8 Beiträge
Welche Standlautsprecher?
King-Dyeon am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  28 Beiträge
Welche Standlautsprecher und Empfehlung
impf0s am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  2 Beiträge
Neue Standlautsprecher
Nemesis684 am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  10 Beiträge
Neue Standlautsprecher
pollux81 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher, aber welche nur?
basti_sgd am 06.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  26 Beiträge
Neue Standlautsprecher
Skeet am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • JBL
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.796