Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche: Neue Stereo-Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
xTs
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 20:17
Hallo zusammen,

nach langer Suche und vielen Tips, Meinungen und Vorschlägen, die ich bekam, wovon aber nichts wirklich brauchbar war, frage ich mal dort nach, wo mir hoffentlich geholfen werden kann.


Was ich bräuchte wäre ein Reciever oder Vollverstärker und Tuner, dazu ein Paar Regallautsprecher, sowie einen - möglichst passiven - Subwoofer.

Das zu beschallende Zimmer ist etwa 10 - 12 m² groß und etwa quadratisch, dennoch sollte es möglich sein das System in anderen Räumlichkeiten einzusetzen, da eventuell in einiger Zeit ein Umzug ansteht.

Alles zusammen sollte jedoch nicht mehr als 900 EUR kosten und vorwiegen für schnelle, harte Klänge, aber auch weiche Höhen zu gebrauchen sein.


Ich habe mich schon lange umgeschaut und so halb schon für den Reciever 3470 von Harman Kardon entschieden.
Eigentlich wollte ich dazu Infinity Lautsprecher kaufen, ein Paar Alpha 20 plus den Alpha Sub, doch ein Bekannter meinte zu mir, dass die Infinity Boxen nicht für die Musik geeignet wären, die ich höre und auch generell ein wenig träge wären.

Nach weiterem Umschauen bin ich auf die Bose Acoustimass-Serie gestoßen, ins besondere auf die 5-er Serie.
Doch auch hier gab es Kritik, die Satteliten seien zu schwach und könnten, aufgrund ihrer Größe, keine ordentlichen mittleren Töne erzeugen, weshalb der Subwoofer dafür herhalten muss, was zu Lasten der tiefen Klänge ginge.
Dann habe ich von JBL noch eine interessante Serie gefunden, die Northridge-Serie, welche jedoch nur aktive Subwoofer mitbringen würde.


Ich wäre für weitere Tips dankbar, so dass ich mich endlich entschließen kann, mir etwas zu kaufen. Ansonsten gehe ich doch zum Selbstbau über (aber dafür reichen die 900 EUR -Reciever niemals)

MfG
Matthias
das_n
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2004, 20:39
der infinity-sub ist auch ein aktiver. warum möchtest du einen passiv-sub?

die infinitys sind in deiner aufzählung mit abstand die besten. die jbl´s sind qualitätsmäßig weit darunter, auch klanglich nicht so gut. die boses kannst du in die tonne treten. (oder verbrennen)
xTs
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Jan 2004, 22:07
Nun, 500EUR verbrennen ist nicht so gut, da lasse ich es lieber im Laden stehen


Hm, was soviel heißt wie, dass die Infinity Boxen nicht so träge sind, wie behauptet wird?


Und der Alpha Sub ist wirklich ein aktiver? Nicht vielleicht der Alpha5 Sub?
(irgendwie bekommt man von Infinity nicht so wirklich Informationen darüber...)

Warum ein passiver? Es ist keine weitere mögliche Verzerrquelle in einem passivem Lautsprecher vorhanden.
das_n
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2004, 22:08
wobei das verzerren bei tiefen frquenzen kaum wahrnehmbar sein wir, naja egal............

was heisst träge? was hörst du für musik? gerade die fürde ich nicht als träge bezeichnen......
xTs
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Jan 2004, 22:53
Darf man hier laut sagen, dass man eine solche Anlage nicht für klassische Musik einsetzt, sondern um damit echten Trance zu hören? Also nicht den Schrott, welchen man in den Medien um die Ohren gehauen bekommt, sondern _echten_ Trance, bei dem es auf ein verzerrungesfreies Klangbild ankommt, aufgrund der Art, wie die Klänge erzeugt werden.

(und ich mag ausserdem keine Standby-Leutchen ;)
das_n
Inventar
#6 erstellt: 25. Jan 2004, 09:01
dafür wäre 1. ein aktivsub gar nicht schlecht, da du da die lautstärke nochmal separat regeln kannst und er mehr tiefgang bringt (ok, techno geht eh nicht sonderlich tief, aber besser iss das )und 2. sind die infinitys aufgrund ihres hohern wirkungsgrades bestens geeignet, weil du damit recht hohe lautstärker erzielen kannst. verfärbungen sollten bei lautsprechern dieser preisklasse nicht vorkommen, tun es bei den infinities auch nicht.

auch solltest du bedenken, dass die northrigde jbl´s eine neue serie sind und somit vermutlich recht teuer verkauft werden. ausserdem sind sie potthässlich aber das ist geschmackssache. die infinities dagegen sind auslaufmodelle, die recht günstig verkauft werden. ausserdem sind sie imho höherklassig als die jbls.
driesvds
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jan 2004, 10:08
ebay nicht vergessen: da gibt's manchmal preise.......unglaublich.

aber bei wirkliche schäpchen ist es empfehlenswert die geräte persönlich anzuhören / abzuholen und bar zu bezahlen!
hhasi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Jan 2004, 10:46
bei dem harman kardon 3470 liegste schon richtig obwohl bei deiner raumgröße auch der 3370 reicht, auf den schnickschnack Vmax kanste eh verzichten, weil das klingt elendig (hab selber den 3470 im Internet in dresden unter günstiger.de für 320,00 erworben) Also packste noch ein DVD Player drauf und Lautsprechersysteme von Cabasse Somoa oder B&W 6er Serie und fertisch. JBL hat derzeit nix reelles im Angebot. Ansonsten mal Canton Regalboxen anhören, von Infinity lass die Finger...ist nicht mehr dass was es mal war!
ThirdEye
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jan 2004, 11:00
also die alpha 20 sind doch ok. haben auch einen recht linearen frequenzgang. gut verarbeitet sind sie außerdem.
das_n
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2004, 11:36
ich find die alphas auch top.
hochwertiger verarbeitet als canton le und co.....
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Jan 2004, 12:36

ebay nicht vergessen: da gibt's manchmal preise.......unglaublich.


Aber das wird immer seltener....
reznor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jan 2004, 13:32
Hallo!

Zunächst möchte ich dir nochmal eindringlich von einem passiv Sub abraten! Mal davon abgesehen, das es das eh fast nirgens mehr gibt.
Den passivsubwoofern ist gemein, das sie wenig, besser keine Einstellmöglichkeiten haben.

Das heißt, das die Regalboxen genau auf den Sub abgestimmt sein müssen. Teufel hatte da mal ein gutes Stereoangebot, im Set.

Mal ganz abgesehen, von der teureren Endstufe die du dann benötigen würdest hättest du bei einem passiv Sub entweder ein zu starker oder zu schwacher Bass. Lass die Finger von passiv Subs.

Zu den Lautsprechern von Infinity kann ich nichts sagen. Aber ich find halt Quadral, B&W, T+A recht fein. Und ich bin schon der Meinung, daß du mit einer gebrauchten B&W CDM 1NT/SE (Feine Regalbox mit 16er und dickem Magneten)und einem kleinen Sub super beraten bist. Kannst dir von B&W evtl. auch mal überlegen den großen Centerspeaker aus der 600 Reihe im Doppelpack zu holen. Der ist auch Fullrange, und passen trotz seinen 2 16ern ins Regal.
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2004, 14:36
Hi, bei 900 Euro Gesammtpreis halte ich einen Subwoofer für rausgeschmißenes Geld. Ich versuche mal eine für mich sinnvolle Kombination zusammenzufinden. 1. Verstärker Maranz PM 4000 für 300 Euro. 2. CD Spieler Marantz CD 4000
für 200 Euro, 3. Tuner egal von wem hauptsache günstig 100 Euro ? . Bleiben 300 für Boxen. Wie währe es mit Gebrauchten ? Für 300 Solltest Du Schon was ordentliches bekommen. Ansonsten noch ein bischen drauflegen ? und so ab 400-500 Euro ein Paar mittelgroße kompaktboxen mit wenigstens 17 er Tiefmitteltöner. Ich bin davon überzeugt das eine solche Kombination klanglich weit mehr bringt wie schon jetst alles auf einmal.

Gruß leisehöhrer
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Jan 2004, 14:41

Hi, bei 900 Euro Gesammtpreis halte ich einen Subwoofer für rausgeschmißenes Geld.


Sehe ich ebenso.
xTs
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Jan 2004, 18:09
Hm, nun, da ich lange Zeit ohne Subwoofer auskommen musste und weiß, wie es mit klingen kann, würde ich schon gerne einen haben.

An die Anlage selber wird später eh ein Mischpult angeschlossen. Jeder würde mir jetzt eine PA-Anlage wohl eher empfehlen, aber für 10m² Raum ist das dann doch übertrieben.


CD-Spieler brauche ich keinen, weshalb der gleich einmal wegfällt.

(und ist ja wieder das typische hin und her, der eine sagt, Infinity wäre gut, der andere ich soll die Finger davon lassen... hilfe ich kann mich noch weniger entscheiden ;)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Jan 2004, 18:11
Du solltest dir selber stärker vertrauen!
Aber bei einem begrenzten Budget ist es mehr als sinnvoll auf den Sub z.B. VORERST zu verzichten.
xTs
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Jan 2004, 18:16
Ok, also für die 900 EUR bekäme ich den HK 3470 (habt ihr mal die Sonderedition davon gesehen? Pfui!), die Regallautsprecher Infinity Alpha 20 und den Infinity Alpha Sub.

Leider kenne ich auch keinen Laden hier in der Nähe, wo man da mal reinhören kann.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 25. Jan 2004, 18:27
Woher kommst du denn?

Und ich würde immer noch auf den Sub verzichten und eher z.B. die Kappas nehmen....
Evingolis
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 25. Jan 2004, 18:32
>und ist ja wieder das typische hin und her, der eine sagt, Infinity wäre gut, der andere ich soll die Finger davon lassen... hilfe ich kann mich noch weniger entscheiden

warum erwartest du eigentlich, daß andere dir die last der entscheidung abnehmen? nimm ne münze oder würfel, und gut is

nein, im ernst: is doch nur normal. jeder hat andere vorlieben, _niemand_ kennt alles, und je nach raum und zusatzelektronik hört sich der kram eh etwas anders an. deshalb is imho der gerngeäußerte vorschlag "hör es dir an" auch nur begrenzt hilfreich: im grunde müßte man den kram dann _zuhause_ hören, dort mehrere tage verschiedene aufstellungen gegeneinander testen, am besten noch mehrere setups im wenige-sekunden-abstand gegeneinander blind..

.. das kann man machen, wenns um mehrere 1000 euro geht, auch dann isses schwer genug (und da zudem tagesgeschmack/laune ne rolle spielen, immer noch nich der weisheit letzter schluß).

>da ich lange Zeit ohne Subwoofer auskommen musste und weiß, wie es mit klingen kann,

in 10m2? oder in nem anderen raum? das is nich direkt vergleichbar

insgesamt gibts für deinen bedarf wahrscheinlich hunderte mögliche gute kombis. daß da die empfehlungen auseinander gehen, is doch nur normal
xTs
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 25. Jan 2004, 20:06
Die Anlage soll so dimensioniert sein, dass sie später auch gut 20 - 30m² schön beschallen kann, da in naher Zukunft wohl ein Umzug in größere Räumlichkeiten anstehen wird.


Gut, also, wenn die Infinity Lautsprecher brauchbar sind, dann werde ich mir wohl diese besorgen und den Harman Kardon Verstärker dazu. Sagt mir jedenfalls mein Bauch und der lag schon oftmals nicht schlecht :)
das_n
Inventar
#21 erstellt: 25. Jan 2004, 20:07
erst probehören, dann kaufen! bitte! da sind schon viele mit auf die nase gefallen...............
josh
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2004, 20:08
hi guys!
also ich würde den aktiv-subwoofer von canton modell AS25 empfehlen. super bässe, bringt die möbel zum zittern und unauffälliges design, ist für homecinema sowohl für normale hifi-anlagen zu gebrauchen. ich hab ihn für 479CHF gekauft, das wären ca. 320 Euro. es gibt auch noch grössere modelle mit bis 200 Watt sinusleistung.

josh
xTs
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Jan 2004, 20:11
Mache ich!

Muss ich nurnoch eben ein Geschäft finden, das die hier vertreibt. Und der einzige, der als Händler hier in der Umgebung angegeben wird, ist der Blödma, äh, MediaMarkt und bei dem war ich schon... grauenhaft und hat davon nichts da. Wie immer eben.



@ Markus_P.:

Die Kappa-Serie gefällt mir nicht so sonderlich und wäre auch schwer aufzustellen. Die müsste ich dann wohl an die Wand hängen und das sieht doch weniger gut aus.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Jan 2004, 20:14
Woher kommst du denn?
xTs
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Jan 2004, 20:26
Frankfurt/Main, seeehr weit westlich dort wohnend.
hhasi
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 25. Jan 2004, 21:00
also wenn du vorhast später ein mischpult daran anzuschließen und größere räume zu beschallen mit einem pfurztrockenen bass, dann kauf dir lieber gleich ein gutes dynacord powermixer oder mackie oder behringer pult und schließ daran ein syrincs lautsprecherzeilen an!
weil dann klingts "professionel" und du hast keine sorgen mit ausbau. JBL, Yamaha oder andere PA Boxen kanste auch nehmen, gibts immer preiswert im ebay, weil dass andere zeugs ist nur "weich" und wird nie deine erwartungen hinsichtlich live und druckvollem sound erfüllen!
xTs
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Jan 2004, 21:11
Nein, nein, da soll später nur ein kleiner DJ-Mixer dran, kein großes System. Das bleibt alles schön in dem Raum stehen und soll auch für andere Musik taugen.



(Und über die Plattenspieler wird auch nicht gestritten, 1210er mit Ortofon Nightclub S ;)


[Beitrag von xTs am 25. Jan 2004, 21:11 bearbeitet]
xTs
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Feb 2004, 01:38
Hallo nochmal,


ich habe mich weiter umgesehen und bin jetzt bei Canton gelandet.


Würden zum HK 3470 ein Paar Canton LE 202 mit dem Subwoofer AS 15 SC passen? Rein Leistungsmässig? Oder sollte man dort eher ein Auge (bzw. ein Ohr) auf den LE 103 werfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Stereo-Vollverstärker und evtl. DAC dazu? Meinungen gesucht!
JarodRussell am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  15 Beiträge
Suche Anlage für mein Zimmer
Flip93 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  8 Beiträge
Suche Regallautsprecher
der_Musikfreund am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  10 Beiträge
suche Regallautsprecher
c_belt am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.09.2007  –  5 Beiträge
Standlautsprecher oder Regallautsprecher + Subwoofer für 16qm-Zimmer?
janpb am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  40 Beiträge
Vollverstärker, Tuner und DVD-Player für 1500?
Ironguardian am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  22 Beiträge
Suche Vollverstärker und Boxen
NesNes am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  3 Beiträge
Neue Anlage, Budget etwa 1.000,-?
tomatoes am 26.11.2014  –  Letzte Antwort am 02.12.2014  –  11 Beiträge
Suche Regallautsprecher
39606er am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 15.10.2012  –  13 Beiträge
Neue Regallautsprecher in kleinem Zimmer
ThePcSwagTogether am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.271