Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage, Budget etwa 1.000,-€

+A -A
Autor
Beitrag
tomatoes
Stammgast
#1 erstellt: 26. Nov 2014, 10:14
Hallo zusammen,

ein Freund von mir ist auf der Suche nach einer neuen Anlage.
Da das Budget 1.000,-€ beträgt und das Musikhören im Vordergrund stehen soll, wir auf Surround verzichtet. Der TV wir sicherlich trotzdem über die Anlage betrieben werden.

Es ist theoretisch noch ein alter Verstärker vorhanden, jedoch ist die Wiedergabe von MP3, streaming und (wenn realisierbar auch Internetradio bzw. DAB) ein Anliegen.
Definitiv muss ein CD-Spieler im Gerät verbaut sein.

Der Wusch geht zu einem All in ohne Receiver (inklusive cd), damit nicht zu viele Geräte herumstehen.

Ob ein Sub unbedingt sein muss, sei mal dahin gestellt, da kommt es sicherlich auch auf die Gesamtauswahl an.

Zuerst hatte er eine Anlage von Teufel ins Auge gefasst. Das waren folgende:
1) http://www.teufel.de/stereo/kombo-42-xbe-streaming-p13699.html
2) http://www.teufel.de/stereo/kombo-42-power-edition-p12010.html

Nach meinem Einwand, dass ich Teufel nicht wirklich gut finde (ja ich habe schon Komponenten gehört und angefasst und es hat mich nicht überzeugt) hatte er dann folgende Auswahl/Ideen:
Anlage: http://www.de.onkyo....products=24440,12006
Lautsprecher: http://www.lautsprechertest.de/canton/chrono-509-dc/


Jetzt würde ich Euch bitten, mal ein paar Hilfeleistungen zu stellen, auch was die jetzige Auswahl an Qualität usw. angeht. Ich kenne die Lautsprecher von Canton, die ausgesuchten aber nicht.

Er ist keinesfalls auf eine Marke festgelegt. Der tatsächliche Raum der zum Musikhören genutzt wird betrifft in etwa einer Sofaecke. Das Wohnzimmer ist jedoch größer, dies "nur zu beschallen" stellt sicher für keine der bisherigen Ideen ein Problem dar. Im Bereich des Sofas (ich schätze mal etwa 10-15qm) sollte jedoch schön Musik gehört werden können.

Für eure Hilfe bedanken wir uns bereits jetzt.

Grüße


[Beitrag von tomatoes am 26. Nov 2014, 10:35 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2014, 12:32
Bei der Elektronik können wir dich und deinen Freund beraten, bei der Auswahl der Lautsprecher aber kaum, jedenfalls nicht, ohne mehr Informationen zu haben, also Skizze und Fotos zu Raum und möglicher Aufstellung, Hörgewohnheiten usw.

Hier wird dein Freund wohl einmal probehören gehen müssen, denn Lautsprecher sind nun einmal Geschmackssache. Mir persönlich zum Beispiel gefallen die Canton gar nicht, aber das heißt nicht, dass es schlechte Lautsprecher sind, ebenso wenig wie Grünkohl ein schlechtes Essen ist, nur weil manche ihn nicht mögen.
Opiumbauer
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2014, 14:57
Ich versteh nicht so recht, warum es nur ein Gerät sein darf.
Der Onkyo All-in ist praktisch so hoch wie zwei einzelne Geräte, da gewinnt man nichts.
Man verliert aber viel an Flexibilität, wenn man sich sklavisch an solch ein All in one Gerät klammert.

Seit 15h gibt es bei Amazon den Receiver Yamaha RX-V477 beim Cyber Monday im Angebot für 259€ statt 327€.
Ein Topppreis.

www.amazon.de/dp/B00ISICOMI/

Dazu noch einen CD Player und fertig.


[Beitrag von Opiumbauer am 26. Nov 2014, 15:05 bearbeitet]
tomatoes
Stammgast
#4 erstellt: 01. Dez 2014, 08:10
Hallo zusammen,

Der Yamaha ist in der engeren Aussahl, er gefällt ihm sehr gut.

Anbei mal der Grundriss vom Wohnzimmer.
Musik ist eigentlich Quer Beet. Es sollten also am Besten Allrounder sein, die neutral (soweit man das sagen kann) abgestimmt sind
Vom Budget sind nach dem Receiver etwa noch 700,-€ frei, abzüglich eines Players für CD (es wird dann wohl direkt ein BluRay Player) sind also noch gute 600,-€ für Lautsprecher da.

Es wird natürlich auch Probe gehört, soweit das geht. Aber Ei e erste Hilfestellung welche Richtung wäre sehr gut.

Grüße image
Opiumbauer
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2014, 08:49
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Dez 2014, 08:55
viel klang fürs geld bekommt man hier, falls gefällt, anhören lohnt sich.
http://www.amazon.de...-Horn/dp/B00E87IZ44/

super preis, super boxen
http://www.csmusiksy...f_q500_wsb/index.htm


[Beitrag von Soulbasta am 01. Dez 2014, 08:55 bearbeitet]
tomatoes
Stammgast
#7 erstellt: 02. Dez 2014, 07:40
Hallo zusammen,

schon mal vielen Dank für Eure Unterstützung!

Jetzt mal ein paar Fragen:
- Gibt es zu den vorgeschlagenen Lautsprechern noch ein paar Alternativen? Ich denke auch an die Möglichkeit mit zwei kleineren Lautsprechern zuzüglich Sub zu arbeiten? Oder geht die Empfehlung ganz klar zum Standlautsprecher?

- Weiter oben wurde von den Canton Lautsprechern abgeraten. Auch wird immer wieder von den Teufel Lautsprechern abgeraten. Sind das jetzt Ausnahmen die was taugen?

- die KEF sehen super aus. Kennt ihr den Händler? Was versteht der genau unter B-Ware? Ich nehme doch stark an, das die Lautsprecher technisch einwandfrei sind, oder?

- noch ein Vorschlag mit Alternativen?

Grüße


[Beitrag von tomatoes am 02. Dez 2014, 07:41 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 02. Dez 2014, 08:45
Hier hat niemand von Canton abgeraten. Ich habe lediglich gesagt, dass sie mir persönlich nicht zusagen.

Lautsprecher sind Geschmackssache, da gibt es kaum durchweg objektiv schlechte. Es gibt sogar Menschen, denen Bose gut gefällt.

Der eine liebt Pizza, der andere Gyros, der nächste Grünkohl mit Pinkel oder Feldsalat mit gebratenem Tofu.

Alternativen gibt es wie Sand am Meer, ohne aber eure Präferenzen zu kennen, ist das Stochern im Nebel. Die Kombination Kompaktlautsprecher mit Subwoofer ist sehr häufig flexibler in der Aufstellung und grundsätzlich empfehlenswert. Das gilt besonders bei kleinen Räumen und kurzen Hörabständen. In diesem Fall ist aber ein AVR empfehlenswert.

Die Händler deklarieren nicht selten nagelneue Lautsprecher als B-Ware, um Ärger mit dem Hersteller und Kunden, die zum UVP kaufen, zu vermeiden. Was man genau bekommt, weiß man aber nie.
Happy_Days_are_back_aga...
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2014, 08:56
also die anderen habe ich noch nicht gehört aber die teufel 40 mk2 würde ich ja fast als objektiv schlecht einschätzen ,D ne aber mein vorredner hat recht.

jeder hört anders.

es gibt zu viel auswahl als dass man hier sagen könnte, kauf die und alles passt.

hörweise spielt da ja auch eine rolle...laut, leise, musikart und und und...ist leider so
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Dez 2014, 09:00
der CSM shop ist empfehlenswert, die B-ware ist dort so gut wie neu und mit voller garantie.

hast du eine möglichkeit bei dir in der nähe ein hifi studio zu besuchen und sich dort verschiedene sachen anzuhören? das wäre der richtige weg die boxen zu finden die einem gefallen.

wenn du boxen auf ständern frei aufstellen kannst und nicht an die wand packst könntest du auch mit kompakten KEF Q300 versuchen, falls du dann ein sub brauchen solltest kannst du immer noch einen holen, für musk wird es aber nicht notwendig sein.
http://www.csmusiksy...ef_q300_sb/index.htm

dazu empfehle ich immer sie natürlich zu hören aber hier stehen viele gute infos von leuten die sich mit lautsprechbau auskennen.
weiter unten nach den messungen.
https://www.hifi-sel...tsprecher&Itemid=169

als cd/netzwerk/receiver würde so was vollkommen reichen
http://www.redcoon.d...Anlage-mit-CD-Player


[Beitrag von Soulbasta am 02. Dez 2014, 09:34 bearbeitet]
tomatoes
Stammgast
#11 erstellt: 02. Dez 2014, 09:29
Hallo zusammen,

@dadof3
Das sollte keinesfalls so klingen, als hättest Du in diesem Sinne abgeraten, das hörte sich blöd an, gebe ich zu. Ich kann die Canton eben nicht einschätzen, da ich sie nicht kenne. Ich selber habe Canton Lautsprecher zu Hause, aber eben relativ alte.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Anlage: 23,4m², max. 1.000?
Getit93 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  23 Beiträge
Neue Anlage: Budget 1000-1500?
lukasdesign78 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  43 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Anlage bis ? 1.000
Weenager am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  10 Beiträge
neue low budget anlage
[snk] am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  7 Beiträge
Analogkette Budget ca. 1.000 -1.200 Euro
THESYSTEM am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 17.09.2015  –  9 Beiträge
Neue Anlage für 5.000 ?
jazztastico am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  8 Beiträge
neue anlage für low budget
wolldecke am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  14 Beiträge
neue anlage :)
thomas245724 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  6 Beiträge
Neue Anlage für kleines Zimmer
Schimpänguru am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  18 Beiträge
Neue Anlage
Kampfgans am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Teufel
  • Yamaha
  • KEF
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.550