Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS: Canton / Kef / Dynaudio / B&W Showdown

+A -A
Autor
Beitrag
HiPhi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2008, 11:54
Hallo! Vor einiger Zeit habe ich nach Standlautsprechern gesucht. VIELEN VIELEN DANK für die ganzen Tipps damals.

Jetzt bin ich schon fast fündig:

KEF iQ 9
Canton Karat 790 DC
Canton Vento Reference 7 DC
Dynaudio Focus 220
ProAc response d-15 (etwas schwierig in der beschaffung)
B&W 805S (grandios, aber kein richtiger Stand-LS)

Die Boxen sind ja nur die halbe Miete - Einen Verstärker/Endstufe brauch ich auch noch. Während die Cantons wohl recht anspruchslos sind könnte ich mir vorstellen, die B&W geht erst mit entsprechend High-Endiger Verstärkerlektronik richtig ab.

Was würdet ihr da empfehlen? Irgendwie steh ich auf pulsweitenmodulierte Verstärker, zwecks Platz, Wärme und Strom (mal davon abgesehen, dass ichs prinzipiell geil finde)....

aber Hauptsache ist, dass es elektrisch sowie "High-End-Level"-mässig passt. Was sagt ihr dazu?

Budget für Endstufe 2-kanal ist so 700-1000 Euro.

Wie findet ihr z.b. die Rotel 1072 ?!

Danke
Stephan
dschaen81
Stammgast
#2 erstellt: 01. Aug 2008, 13:42
Hallo Stephan,


HiPhi schrieb:
Während die Cantons wohl recht anspruchslos sind könnte ich mir vorstellen, die B&W geht erst mit entsprechend High-Endiger Verstärkerlektronik richtig ab.


Also wenn ich mir die Spezifikationen der 805S genauer anschaue, dann scheint sie mir nicht zu den Lautsprechern zu gehören, die besonders hohe Anforderungen an den Verstärker stellen.

Mit ihrer Auslegung als 8 Ohm-Box und einer Minimal-Impendanz von 3,7 Ohm sollte sie eigentlich recht gutmütig sein. Sie hat mit 88db einen passablen Wirkungsgrad und B&W gibt als empfohlene Mindesleistung für den Verstärker 50 Watt an 8 Ohm an. Das ist für die meisten Verstärker kein Problem dar.

Hast du schon eine Vorstufe? Wenn nicht, dann könntest du auch über einen soliden Vollverstärker nachdenken.
In der Klasse bis 1000€ gibt es eine Reihe toller Geräte, die spielend mit der B&W klarkommen.
Um nur ein paar zu nennen:
Onkyo A-9755
Denon PMA-1500
Yamaha A-S 1000
Cambridge Audio 740 A
Creek Evo
etc.

Von manachen B&W-Händlern wird oft behauptet, dass Rotel-Verstärker besonders gut mit B&W harmonieren würden. Ich halte das persönlich für Quatsch. Da die beiden Hersteller aber den gleichen Vertrieb haben, kann man sich schon denken, weshalb das gerne den Kunden erzählt wird.

Alle o.g. Geräte sollten gute Ergebnisse mit der 805S erzielen. Welchem man den Vorzug geben will, hängt weitestgehend vom persönlichen Geschmack ab.

Gruß,
Jan


[Beitrag von dschaen81 am 01. Aug 2008, 13:44 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2008, 13:42
Hallo,

gegen den Rotel Verstärker ist grundsäzlich nichts einzuwenden.

Jedoch möchte ich dir Raten, zunächst noch mal auf Probehörtour zu gehen. Die von Dir angebenen Boxen klingen derart unterschiedlich, dass Du dir erst mal da klar werden musst was Du über möchtest. Wenn das Lautsprechermodell feststeht, kann sich gedanken über die Elektronik machen.

Gruß
Bärchen
HiPhi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Aug 2008, 13:58
Danke für die Antworten

Ich möchte nur schon frühzeitig herausfinden, ob meine Wunschboxen erst mit 2500€ elektronik richtig auf trab kommen....

Endstufe bild ich mir deshalb ein, weil ich heimkino fan bin, und ich dann besser kombinieren kann, falls mal neue Formate kommen. Jetzt hab ich einen AV-Receiver, das ist halt friss oder stirb, der weiß z.b. nix von MP3 oder Internetradio; Und mit ES kann ich die frontkanäle mit was potentem befeuern wenn auch Stereo mal mit Bumms gehen soll, und für die Rückwärtigen plus Center auf was kleineres zurückgreifen (oder die LS-Ausgänge vom AV-Receiver benutzen und Front zur externen Endstufe schleusen)

Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?
WillyCH
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2008, 14:13
Ich würd vor allem zu den Dynaudios noch den Rega Mira ins Rennen schicken...
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2008, 14:33
Hallo,

hat denn dein AV-Receiver überhaupt einen Preout für die Frontkanäle? Bei den aktuellen Modellen der unteren Preisregionen ist das heute eher eine Seltenheit.

Auch sind die meißten heutigen AV-Receiver eigentlich kräftig genug, um die genannten Boxen anzutreiben.

Aber wenn du Heimkino Fan bist und etwas von hoher Qualität mit ordentlich "Rumms" suchst, das auch noch relativ zukunftsicher ist, dann schau dir mal diese Kombi an http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem Nicht nur Power ohne Ende sondern durch Softwareupdate jederzeit auf neue Formate upgradebar. Hier der passende DVD-Player http://www.sherwood-...39_41/products_id/66

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt LS 500? -> Nubert, KEF, Canton od B&W?
trannoc am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  11 Beiträge
SuperNAIT an KEF, Dynaudio oder B&W oder ?
frosch2000 am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  41 Beiträge
Monitor Audio, B&W,KEF ???
Loud'n'Proud am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.05.2004  –  10 Beiträge
Dynaudio Focus 360 vs. B&W 803 S vs. Canton Reference 5.2
Rufus49 am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  29 Beiträge
Von Canton über B&W zu Dynaudio: Odyssee beim Aufbau einer Hifi-Anlage
Jebbington am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  36 Beiträge
Welche LS Canton oder B&W
Michael_ am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  16 Beiträge
Dynaudio Focus 220 / Canton Vento 890 DC / B&W 703
Frank2010 am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  43 Beiträge
Standboxen bis 600? (Stück) - Canton, Pioneer, Kef, B&W
Audiorama0711 am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  104 Beiträge
Kef Q oder gar xq, Dynaudio oder Dali Ikon 6?
bosmiq am 23.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  2 Beiträge
B&W oder Dynaudio?
Thalja am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  60 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dynaudio
  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.194
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.773