Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereo (Voll)verstärker mit Coax Digitaleingängen

+A -A
Autor
Beitrag
moto21
Neuling
#1 erstellt: 14. Aug 2008, 21:45
Liebe Leute!

Kurze Vorstellung:
Ich bin 29 Jahre alt, arbeite und studiere (Abi auf dem 2. Bildungsweg und KEIN Langzeitstudent:). Wohne seit 5 Jahren in Frankfurt am Main.
Seit einiger Zeit lese ich passiv mit zu verschiedenen Themen doch langsam wird es Zeit auch mal aus dem Wissenspool zu schöpfen. Bisher habe ich zu meinen Vorstellungen keine wirklich befriedigende Antwort finden können:

Ich suche eine eierlegende Wollmilchsau:

Mindestvorraussetzung:
Vor- oder Vollverstärker:
Stereo
mind. 2x digital Coax Eingänge (Für SACD, TV, PC...)
(Toslink zusätzlich zur Sicherheit)
Subwoofer Ausgang (zum Anschluss eines aktiven Subwoofers)
Fernbedienbar
Vollverstärker mit mindestens 2x40 Watt Sinus an 8 Ohm

Optimum:
Erweiterbarkeit (Upgrade/Update- Fähigkeit) auf 5.1/6.1/7.1..(Gerät entweder nur als Vorstufe weiternutzbar oder bei Vollverstärker als Endstufe)
USB Anschluss (Massenspeicher? Ipod?)
Netzwerkfähigkeit (DLNA)

Jetzt zur Erklärung:
Bisher höre ich in reinem Stereo-Betrieb mit einem Verstärker der seine besten Jahre schon vor meiner Geburt hinter sich gelassen hat (naja fast 20 Jahre alter Yamaha).

Besonders gefallen mir Systeme wie T&A oder Cyrus die man mit relativ geringen Mehrkosten auch nach Jahren noch Erweitern und Verbessern kann anstatt komplett eine neue Kette aufbauen zu müssen.

In meiner bisherigen Recherche habe ich nur drei annähernd passende Geräte gefunden (von denen ich aber bisher noch keines gehört habe, vielleicht habt Ihr da Meinungen?):

Advance Acoustic MPP 505 Vorverstärker:
Vorverstärker mit D/A - Wandler der neuesten Generation: 24bit/384kHz (Burr Brown)
Eingangsimpedanz: 20K
Eingangsimpedanz Phono: 47k/100k (MM/MC)
Nominal-Eingangspegel Aux/CD: <300mV
Phono MM/MC: 2,5mV/0,2mV (MM/MC)
5 Eingänge: CD, Tuner, AUX1, AUX2, Phono MM / MC
Symmetrische Ausgänge auf XLR
5 Digitaleingänge (4x koax, 1. opt.)
Zusätzlicher Subwoofer-Ausgang mit Frequenzweiche, wählbare Übergangsfrequenz 75-150Hz.
interne 2-Weg Frequenzweiche
Klirrfaktor <0,03%
Fremdspannungsabstand: >105dB
Kanaltrennung: >80dB
Transformatoren: 2
Frequenzgang: 10Hz-130kHz
Design passend zur Endstufe MAA-405
Infrarotfernbedienung

Preis: um die 850€

Advance Acoustic MAP 305 Vollverstärker DA
Class A 2x25W/8Ohm, Class A/B 2x x 100 W / 8 Ohm
Class A 2x50W/4Ohm, Class A/B 2x200W/4Ohm
Umschaltbar Class A / AB / Automatik-Betrieb
Frequenzgang: 15Hz-100kHz (+1/-3dB)
Klirrfaktor: <0,03%
S/N Ratio: >100dB
Kanaltrennung: >70dB
Eingangsimpedanz: 20K
Eingangsimpedanz Phono: 47k/100 Ohm (MM/MC)
Eingangspegel für Vollaussteuerung CD-Aux: <400mV
Eingangspegel Phono MM/MC: 2,5mV/0,2mV
- 4 digitale Eingänge COAX / SPDIF-Format
- 1 digitalen Eingang Optisch TOSLINK / SPDIF-Format
4 Eingänge: CD, Tuner, AUX, Phono MM/MC
Auftrennbare Vor-Endstufen (Pre Out/Amp In)
Infrarotfernbedienung, metall

Preis: um die 999€

Und jetzt das letzte Gerät und mein Favorit:
arcus Finest Class Amplifier 200

Ausgangsleistung: 2* 75 W RMS (b.c.d) / 8 Ohm
Geräuschspannungsabstand: > 90dB
Audio Eingänge: 2* Cinch
USB Eingänge: 1* USB
Digital Eingänge: 2*Coax, 1* Optical
Audio Ausgänge: 6.1 Sound Channel Output, 2* Subwoofer
Video Eingang: 1* Chinch
Video Ausgang: 1* Cinch
Frequenzgang: (20Hz - 20 kHz): +/- 0,2dB
Gesamtklirrfaktor (1W/8 Ohm): 0,002%
Getrennte Stereo und AV Schaltungen
AV Decoder: Dolby Digital 5.1, DTS 5.1, Dolby Digital EX 6.1, DTS ES 6.1, Dolby Pro Logic, Dolby Pro Logic II, THX

6.1 Sound Channel Ausgänge

Digital Control System
USB Eingang zum Anschluss und Steuerung von MP3-Playern
Diskreter Schaltungsaufbau
Ringkerntransformator für streuarme und Kraftvolle Stromversorgung
Getrennte Stromkreise für Analog- und Digitalboards
Individuelle User Modes
Schutzschaltung gegen Kurzschluss, Überspannung, Gleichspannung und Überhitzung
arcus FPS (FrequencyPowerSystem)
Aluminium Gehäuse
Lautstärke pro Kanal regelbar, digitale Höhen und Bass Einstellung
Standby Funktion
150*35 high pixel blaues fluorescent screen display (abschaltbar)

Preis: ca 795€

Ehrlich: Arcus gefällt mir extrem gut, vor allem der Preis, die Austattung und eben die Möglichkeit auf 6.1 zu erweitern. Wer von Euch kann mir was zu dem Gerät / zur Firma sagen?

Noch etwas zum Budget:
Inzwischen überrascht mich mein Gehör selbst ab und an... aber für einen Audiophilen würde ich mich doch (noch?) nicht halten. Ich könnte mir das auch nicht leisten
Also oberste Schmerzgrenze 1500€.

Vielen Dank und viele Grüße
Rene
krossi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Aug 2008, 05:58
Ein Verstärker, der auch im Stereobereich sehr gut klingt, ist der Denon 4306. Da hast du alles, was du brauchst und noch viel mehr. Der hat auch 7.1 und kann zwei Räume verwalten, wenn man das will.

Das Gerät ist immer noch neu zu haben und geht für unter 1000,- Euro über den Ladentisch. Der Nachfolger ist übrigens nicht so gut.

Gruß, Klaus
Heule
Inventar
#3 erstellt: 15. Aug 2008, 11:34
Stehe momentan vor dem gleichen Problem. Mei AV gefällt
mir an meinen XQ10 nicht. Daher werde ich mir jetzt einen
Vollverstärker holen und dazu einen D/A Wandler. Damit
kann ich dann meine Festplatte,PS3 usw. weiterhin an
dem Vollverstärker hören, und trotzdem tolles Stereo
genießen. Wer interesse an meinem Denon 3806 hat bitte
per PM melden.
Druß Oliver.
Iife
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Aug 2008, 12:03
die verstärker der firma atoll lassen sich mit einem digitaleingang aufrüsten.
Spreeaudio
Stammgast
#5 erstellt: 15. Aug 2008, 14:14
Hallo,
bei den ersten Sätzen fiel mir auch sofort Advance Acoustic ein.

Sind keine schlechten Amps, shen gut aus, haben aber noch ein paar Kinderkrankheiten. Habe gerade einen Kommentar dazu geschrieben Advance Acoustic Probleme mit der Lautstärkeregelung


Ich halte den Arcus für ein gutes Gerät, daß deinen Anforderung gerecht wird. Und wenn der Preis noch ins Budget passt umso besser.

Gruß aus Berlin
Uwe
Heule
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2008, 22:12
Wenn ich diese ganzen Berichte so lese, ist es doch besser
sich für Stereo einen Vollverstärker zu holen der das
richtig gut kann, und dann einen Wandler dazu. Was meint
ihr? So habe ich von jedem genau das was er am besten
kann!
Gruß Oliver.
WURSCHTELPETER
Stammgast
#7 erstellt: 15. Aug 2008, 22:48
hi
sehe ich auch so.nachdem ich jahrelang alles durchprobiert habe mit receivern usw. bin ich jetzt bei stereovollverstärker gelandet sony fa1200es,dazu einen aqvox da-wandler.an diesen beiden geräten bekomme ich alles ran,was bei mir audio ausgibt.bin damit hoch zufrieden.
Spreeaudio
Stammgast
#8 erstellt: 17. Aug 2008, 00:25
das ist auch eine gute Lösung. In Aqvox hat gute Schaltung (genau wie bei CEC) von Carlos Candeias drin, klingen wirklich gut.

Gruß
Uwe
moto21
Neuling
#9 erstellt: 19. Aug 2008, 10:25

WURSCHTELPETER schrieb:
hi
sehe ich auch so.nachdem ich jahrelang alles durchprobiert habe mit receivern usw. bin ich jetzt bei stereovollverstärker gelandet sony fa1200es,dazu einen aqvox da-wandler.an diesen beiden geräten bekomme ich alles ran,was bei mir audio ausgibt.bin damit hoch zufrieden.



Hmmm. Aqvox kannte ich noch nicht, aber der hat nur 1x Coax, das reicht nun wirklich nicht!

Ansonsten scheint doch Advance Acoustic und der kleine Arcus nicht Euren direkten "Finger Weg!" Reflex herbeizuführen

Ich sag nur "Bose klingt toll:)" (Spass!!!!)

Im Advance Acoustic Thread steht ja ne Menge, dass muss ich mir mal alles in Ruhe durchlesen...

Hat aber wirklich niemand mit Arcus Erfahrungen?
chris30
Stammgast
#10 erstellt: 19. Aug 2008, 15:31
Hallo Rene,
mir ist nicht ganz klar, wohin Du eigentlich willst mit Deinen Anforderungen: zum einen SACD wird in den meisten Fällen analog ausgegeben (neuere Kombi-Spieler geben es über HDMI, ich meine 1.3, aus), Soundkarte dito, TV auch.
Der Arcus mag ein gutes Gerät sein, ich kenne es nicht ... hast du es schon mal gehört? Sorry, man hört Musik und guckt filme aber man hört keine Ausstattungslisten .

Willst Du denn Stereo, willst du Surround? (Eine nicht ganz unentscheidende Frage)

Wenn Du Stereo willst, würde ich einen Vollverstärker Deiner Wahl, der einen Endstufendirekteingang hat (vgl. z.B. Denon, wegen der Upgradefähigkeit) und einen SACD- Player samt Dir genehmen Boxen erwerben. Und um Fehlkäufe zu vermeiden würde ich das im Fachhandel tun. Wenn Du ergänzen willst, kaufst Du einen dir genehmen Surroundreceiver mit Pre-Outs.
Wenn Du Surround willst, fängst Du halt andersherum an. Wie bereits gesagt, hat ein Surroundreciever auch Digitaleingänge.
Vielleicht stehe ich ja total auf dem Schlauch... ich verstehe Deine Herangehensweise einfach nicht :L. (Und wollte hier eigentlich nicht den Oberlehrer spielen )

By the way: Advance Acoustic hat mir bislang nicht gefallen (einmnal aud ner Messe, einmal beim Händler gehört)

Aber nichts für ungut

Grüße vom Chris
moto21
Neuling
#11 erstellt: 19. Aug 2008, 16:05
@chris30

Ich möchte sowohl meinen DAT, DAB, CD, DVB-S und DVD digital an einem (Vor) Verstärker anschließen können der auf Stereo Basis arbeitet.
Schön wäre es auch wenn dann (später irgendwann) das Stereogerät erweiterbar wäre zu 5-X.1. bzw. sich eben durch Endstufendirekteingang in die Kette einreiht.

Ich Frage ja ob jemand den Arcus hat, da im Frankfurt Raum kein Händler ist um mir einen Vorabeindruck zu machen um dann eine Tagesreise zu einem Händler anzutreten.

"Vollverstärker Deiner Wahl, der einen Endstufendirekteingang hat"
EBEN da ist das Problem: Digitaleingänge.
chris30
Stammgast
#12 erstellt: 19. Aug 2008, 16:15
Hi,
wie siehts denn mit diesem aus?
Wie´s klingt weiß ich nicht aber vielleicht gibt es den ja in F .
Grüße vom chris
musikgeist
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Aug 2008, 16:21
Hall moto21.

was hältst du von ...
http://www.taelektroakustik.de/deu/ta2/r_system/pd_1200_r.htm

sogar mit Raumkorrektur für unter 1000 Euro allerdigs gebraucht.

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 19. Aug 2008, 17:07

Sind keine schlechten Amps, shen gut aus, haben aber noch ein paar Kinderkrankheiten. Habe gerade einen Kommentar dazu geschrieben Advance Acoustic Probleme mit der Lautstärkeregelung


Die Kinderkrankheiten sind mittlerweile bereinigt.


"Vollverstärker Deiner Wahl, der einen Endstufendirekteingang hat" EBEN da ist das Problem: Digitaleingänge.


Hallo,

da ist doch der MAP 305 DAII von Advance Acoustic genau das passende Gerät. Ist ein Vollverstärker mit 2 x 100 Watt Leistung an 8 Ohm, sehr laststabil u. verfügt zudem noch über einen integrierten Wandler mit 5 Digitaleingängen, 1 x optisch, 4 x koaxial. Zudem ist er auftrennbar, kann also sowohl als reine Vor, wie auch als Endstufe eingesetzt werden. In klangl. Hinsicht durchaus ein sehr gutes Gerät, ich würde Dir daher raten, es mal genauer unter die Lupe zu nehmen u. anzuhören. Achte darauf, daß es ein aktuelles Geräte ist, die sind mit einem sehr genauen Alps-Poti ausgestattet, Stichwort Potiproblem, was Uwe ansprach. Vom selben Hersteller gibt es auch eine Dockingstation für den I-Pot, die in klangl. Hinsicht sehr gut ist.
moto21
Neuling
#15 erstellt: 19. Aug 2008, 18:15

chris30 schrieb:
Hi,
wie siehts denn mit diesem aus?
Wie´s klingt weiß ich nicht aber vielleicht gibt es den ja in F .
Grüße vom chris


Hallo Chris

Na das ist doch mal ein Brummer

Ich höre mir den auf jeden Fall an wenn es Ihn irgendwo hier außer beim Saturn/Mediamarkt zu finden sein sollte.

@Musikgeist: pfft. Wenn Du umbedingt in der Bild Frankfurt lesen willst, dass ein Student sich für ein T+A Verstärker prostituieren muss
Im Ernst: traumhafte Produkte, traumhafte Firma (gradlinig, service, arbeitgeber) aber leider nicht in der Preisliga...

Also fasse ich zusammen Advance Acoustic MAP 305 DAII oder der Arcus (wenn ich da jetzt noch eine Stimme zu hören würde wäre mein Leben ein bissl Leichter der Sony im "Notfall"... Ich danke Euch soweit schonmal, bin aber natürlich weiterhin offen für Vorschläge aus Euren fachkundigen Reihen!

Grüßle
Rene
My_Fidelity
Stammgast
#16 erstellt: 19. Aug 2008, 18:33
Ich werf einfach so noch eine Alternative in den Raum:

Ich meine in der Stereoplay gelesen zu haben, dass Harman/Kardon jetzt einen Stereo-Receiver mit internem DAC bringt. (Preisklasse 500€ ?!).

Die Wertung war soweit ich mich erinnere ganz gut, wobei ich jetzt in der kurzen Zeit, in der ich die Stereoplay lese auch nur Geräte mit "sehr gutem" oder "überragendem" P/L-Verhältnis gesehen habe (was mein Vertrauen in solche Wertungen nicht gerade stärkt).

Edit: Hier ist das Teil


[Beitrag von My_Fidelity am 19. Aug 2008, 18:34 bearbeitet]
mklang05
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Aug 2008, 19:30
Hi,

ich habe das gute Stück. Ausnahmsweise schliesse ich mich dem Test an. Super gerät! Volle Empfehlung!

Michael
moto21
Neuling
#18 erstellt: 19. Aug 2008, 23:46

mklang05 schrieb:
Hi,

ich habe das gute Stück. Ausnahmsweise schliesse ich mich dem Test an. Super gerät! Volle Empfehlung!

Michael


WELCHES gute Stück hast du? Das wird mir nämlich gerde nich so ganz klar...
germi1982
Moderator
#19 erstellt: 20. Aug 2008, 01:39

moto21 schrieb:
Ich möchte sowohl meinen DAT, DAB, CD, DVB-S und DVD digital an einem (Vor) Verstärker anschließen können der auf Stereo Basis arbeitet.
Schön wäre es auch wenn dann (später irgendwann) das Stereogerät erweiterbar wäre zu 5-X.1. bzw. sich eben durch Endstufendirekteingang in die Kette einreiht.




Alle diese Geräte geben in der Regel auch ein analoges Signal raus. Wenn die einen gescheiten Wandler drin haben kann man die analog anschließen, digital würde ich die nur anschließen wenn der Wandler der Anlage besser ist als der der Quelle. Deswegen haben die meisten Leute keine Geräte mit so vielen digitalen Eingängen, man braucht sie meist auch nicht. Bei CD wäre es ok wenn du sagen würdest du nimmst irgendeinen billigen DVD-Player, denn die haben billige Wandler drin, aber das stört ja nicht wenn man den digital an die Anlage anschließt denn dann findet die Digital/Analog-Wandlung ja in der Anlage statt.

DAB... , das ist zur Zeit am sterben (wird nicht mehr von der GEZ und der öffentlichen Hand finanziert) und DAB+ steht schon in den Startlöchern und ist natürlich nicht kompatibel zu den DAB-Geräten. Ergo Geld rausgeschmissen...
mklang05
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Aug 2008, 06:23

mklang05 schrieb:
Hi,

ich habe das gute Stück. Ausnahmsweise schliesse ich mich dem Test an. Super gerät! Volle Empfehlung!

Michael



HK 3490. Sorry, war schon spät.

Michael
mwiz11
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Aug 2008, 11:29
Etwas ausserhalb des Budgets, aber hier sei
er mal erwähnt: Naim Supernait.

Naim hat gerade den Preis auf 3.500,- gesenkt.

Hat 2xCoax, 2xToslink und Analog-/Digitaleingang
an der Front für z.B. MP3-Player.

Ist zwar mehr als Stereogerät gedacht, läßt
sich aber als Verstärker über einen speziellen
AV-Eingang in eine Surround-Anlage integrieren.
Näheres bitte bei Naim recherchieren, ich bin da
nicht so bewandert.

Gruss
Thomas.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
? Welchen Stereo-Amp mit Digitaleingängen ?
wsh am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  46 Beiträge
Stereo Verstärker mit Digitaleingängen?
dmeier am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  5 Beiträge
Stereo Receiver mit Digitaleingängen
scirocco790 am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  6 Beiträge
(Vor-)Verstärker mit Digitaleingängen
ringenesherre am 13.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  4 Beiträge
Stereo-Vollverstärker mit digitalen Eingängen (Coax/Optisch)?
loco@circo am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  5 Beiträge
Suche Verstärker
Tiger am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  3 Beiträge
Suche Verstärker
dD1210 am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  14 Beiträge
Suche voll- und warmklingenden Verstärker!!
jin am 11.12.2002  –  Letzte Antwort am 26.12.2002  –  26 Beiträge
Stereo Verstärker gesucht
spintheblackcircle am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  9 Beiträge
Suche guten Stereo Verstärker!
jeybe76 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  49 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Sony
  • KEF
  • Harman-Kardon
  • Audio Agile
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.021 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedNonsens_
  • Gesamtzahl an Themen1.361.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.938.241