Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


absegnung für plattenspieleranlage

+A -A
Autor
Beitrag
finger-q
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Sep 2008, 12:11
hallo,

also ich habe versucht mich hier im forum möglichst gut durchzulesen... jetzt wollte ich noch ein paar anmerkungen zu meinem kauf einholen.

also, mein ziel ist es platte zu hören! hierfür würde ich einen plattenspieler, einen verstärker, einen vorverstärker und boxen benötigen.

also plattenspieler habe ich mich im moment für den Pro-ject Debut III entschieden, der scheint ein solides einstiegsmodell zu sein... oder? hier scheinen sich so die meinungen zu teilen. also sagt mir vlt. eine alternative in der gleichen preisklasse, ich berechne so 210€ für den Pro-ject.

beim verstärker brauche ich ja nur einen stereo-verstärker,
ich dachet hier an den Onkyo A-9155 oder den Denon PMA 500 AE.
ist das in ordnung, passend zum spieler? alternativen?
hier rechne ich also mit etwa 200€

beim vorverstärker wollte ich die Phonobox II von Pro-ject kaufen. kostet glaube ich etwa 85€

dann fehlen mir noch lautsprecher, hierfür rechne ich ebenfalls immer mit etwa 200€
da gibt es allerdings so viele, ich finde immer wieder neue... weiß jetzt nicht was hier gut und beliebt ist...

was fällt jetzt noch an kabeln an? und wie viele bräuchte ich?^^ und wenn ich das dann alles hätte... könnte ich dann platte hörn oder hab ich irgendwas vergessen oder falsch berechnet?

ok das wars, ich danke euch schonmal

grüße jannik

ps: mein zimmer hat eine dachschräge, das ist natürlich wichtig bei der wahl der LS.


[Beitrag von finger-q am 10. Sep 2008, 12:15 bearbeitet]
Spreeaudio
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2008, 13:02
Bei Lautsprechern mit Budget 200EUR werden es entweder gebrauchte oder bei neuen sehr kleine, z.B. Magnat Quantum 503.

Empfehlenswerter finde ich sind folgende:

- PSB Alpha B1 (300EUR)
- Monitor Audio BR1 (280EUR)oder BR2 (350EUR)
- SWANS D10R (290EUR)
- Swans D2000R (290EUR)


Einfach mal hören gehen....


Gruß aus Berlin
Uwe
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 10. Sep 2008, 13:14

finger-q schrieb:
also plattenspieler habe ich mich im moment für den Pro-ject Debut III entschieden, der scheint ein solides einstiegsmodell zu sein... oder? hier scheinen sich so die meinungen zu teilen. also sagt mir vlt. eine alternative in der gleichen preisklasse, ich berechne so 210€ für den Pro-ject.

Wie du sagst, hier gehen die Meinungen auseinander. Wenn es ein Neugerät in dieser Preisregion sein soll, kommt m.E. nur der Debut in frage; gebraucht kannst du natürlich deutlich günstiger einen Plattenspieler bekommen. Wenn noch Geld übrig ist, würde ich das normalerweise verbaute System OM 5E zumindest auf das OM 10 aufwerten oder insgesamt durch ein besseres ersetzen.

finger-q schrieb:
beim verstärker brauche ich ja nur einen stereo-verstärker, ich dachet hier an den Onkyo A-9155 oder den Denon PMA 500 AE.
ist das in ordnung, passend zum spieler? alternativen?
hier rechne ich also mit etwa 200€

Beides solide Einstiegsgeräte.

finger-q schrieb:
beim vorverstärker wollte ich die Phonobox II von Pro-ject kaufen. kostet glaube ich etwa 85€

Warum willst du einen Phono-Vorverstärker kaufen? Beide genannten Verstärker haben Phono-Eingänge. Mag sein, dass die PhonoBox etwas besser ist (müsste man ausprobieren), aber ob du den Unterschied mit einem Debut und dem normalerweise verbauten System hörst, wage ich zu bezweifeln. Das Geld würde ich viel eher in ein besseres System stecken (s.o.).

finger-q schrieb:
dann fehlen mir noch lautsprecher, hierfür rechne ich ebenfalls immer mit etwa 200€
da gibt es allerdings so viele, ich finde immer wieder neue... weiß jetzt nicht was hier gut und beliebt ist...

Da hilft eigentlich nur probehören. Was DIR gefällt, kannst nur DU entscheiden. Die 200 Euro waren pro Box gedacht, oder? Falls nicht würde ich hier das Budget auf mind. 400 Euro fürs Paar aufstocken.

finger-q schrieb:
was fällt jetzt noch an kabeln an? und wie viele bräuchte ich?^^ und wenn ich das dann alles hätte... könnte ich dann platte hörn oder hab ich irgendwas vergessen oder falsch berechnet?

Das Kabel für die Verbindung Plattenspiler-Verstärker hängt am Plattenspieler fest dran. Wenn du partout einen Vorverstärker einsetzen willst, brauchst du noch ein Cinch-Kabel (so was reicht völlig!); als LS-Kabel kannst du bis 5 oder 6 m Kabellänge problemlos 'einfache' LS-Kabel mit 2,5 qmm nehmen -- bekommst du in jedem Baumarkt/Elektrogeschäft für etwa 1,50 pro Meter. Und als Steckerleiste vielleicht nicht gerade eine für 1,99 -- aber mehr als rund 10 Euro muss die auch nicht kosten.


Jochen
finger-q
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Sep 2008, 13:49
also ich las ebenfalls das in den genannten verstärkern bereits vorverstärker drinne sind, diese aber nicht sonderlich gut sind und ich deshalb nochmal einen extra kaufen sollte...
also ich mache selbst musik und möchte deshalb schon einen sehr guten und prägnanten sound haben.

was bedeutet OM 5E und OM 10?

200€ für beide boxen.. leider, wenn ich mit den vorverstärker sparen würde vll max 300€.

grüße


[Beitrag von finger-q am 10. Sep 2008, 13:53 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 10. Sep 2008, 13:58
Hallo,

ich würde mir für dein Budget eher etwas auf dem Gebrauchtmarkt zusammenstoppeln.

Einen schönen Dual für 50-70 Euro, einen älteren Amp mit guten Phonoeingang z.B. Onkyo oder Denon für 40-80 Euro, Als Lautsprecher eine Canton Karat oder Ergo ca 100 Euro und eine anständiges System für den Dual z.B. Ortofon OM 20

Gruß
Bärchen
jopetz
Inventar
#6 erstellt: 10. Sep 2008, 13:59

finger-q schrieb:
also ich las ebenfalls das in den genannten verstärkern bereits vorverstärker drinne sind, diese aber nicht sonderlich gut sind und ich deshalb nochmal einen extra kaufen sollte...
also ich mache selbst musik und möchte deshalb schon einen sehr guten und prägnanten sound haben.

Schlag die 85 Euro auf dein Boxen-Budget und/oder investiere in ein besseres System -- das bringt dir (m.E.) wesentlich mehr, als die PhonoBox noch zwischenzuschalten.

Bei einem Gesamtbudget von ~ 700 Euro würde ich mir außerdem überlegen, zumindest einen Teil der Geräte gebraucht zu erwerben.


finger-q schrieb:
was bedeutet OM 5E und OM 10?

Der Debut III wird üblicherweise mit dem Ortofon Tonabnehmer OM 5E ausgeliefert -- dem einfachsten Ortofon TA. Das OM 10 ist das nächsthöhere; für das Upgrade muss man nur die Nadel tauschen. Aber wenn du das Ganze als Paket im Laden kaufst, kannst du ggf. auch fragen, ob du nicht ein ganz anderes (besseres) System bekommen kannst.


Jochen
finger-q
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Sep 2008, 14:21
das wort system ist mir etwas unklar...

bedeutet das der tonabnehmer im plattenspieler oder vlt. einfach alle teile zusammen....

sollte ich also das geld statt in einen vorverstärker in boxen oder in einen besseren tonabnehmer für den plattenspieler bzw. einen besseren plattenspieler investieren?
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 10. Sep 2008, 14:28
Richtig. Ein guter Tonabnehmer und gute Lautsprecher machen bei einer Schallplattenanlage den Löwenanteil vom Klang. Also nimm einen soliden gebrauchten Plattenspieler z.B. von Dual oder Thorens, verpasse dem einen guten Tonabnehmer und du bist besser davor als mit einem billigen neuen Dreher. Dazu einen brauchbaren Verstärker und Boxen die deinen Ohren gut gefallen und die Chose läuft.
AudioTrip
Stammgast
#9 erstellt: 10. Sep 2008, 14:59
Wie groß ist denn überhaupt der Raum, in dem die Anlage spielt?
Sitzt du ungefähr im Stereo-Dreieck?
Wie weit sitzt du von den LS enfernt?
jopetz
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2008, 15:12

finger-q schrieb:
das wort system ist mir etwas unklar...

Sorry ... System meint hier: Tonabnehmer


finger-q schrieb:
sollte ich also das geld statt in einen vorverstärker in boxen oder in einen besseren tonabnehmer für den plattenspieler bzw. einen besseren plattenspieler investieren?

Genau, wie auch Bärchen schon schrieb. Wenn es neu sein soll, dann bleib beim Debut aber spendier dem einen besseren Tonabnehmer und reserviere möglichst mehr Geld für die Boxen.

Wenn es gebraucht sein darf, kommst du natürlich wesentlich weiter. Eventuell wäre es aber sinnvoll, beim Plattenspieler ein gebrauchtes Gerät von einem Händler zu nehmen. Da werden Bärchens 50-70 Euro zwar vielleicht nicht ganz reichen, aber dafür muss der Händler 6 Monate Gewährleistung bieten -- du hast also die Gewissheit, dass das Ding auch funktioniert. Der Verstärker ist da weniger kritisch (es gibt einfach weniger bewegliche Teile, dir relativ leicht kaputt gehen können; auch der Versand ist VIEL unkritischer).


Jochen
finger-q
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Sep 2008, 17:53
hallo freunde,

also ich sitze etwa 1m-3m im durchschnitt von den boxen entfernt...

stereodreieck?

sollte ich versuchen mit denbeiden boxen und mir ein dreick aufzubauen? das wäre möglich.....
also mein zimmer ist ungefähr so wie ne toblerone-schokolade.

ich würde also versuchen einen gebrauchten plattenspieler für etwa 100€ zu bekommen, den statt ich dann mit nem OM 20 tonabnehmer aus für etwa 150€.

das kann ich ja dann bestimmt von einem fachmann machen lassen.

danke für eure antworten.

grüße


[Beitrag von finger-q am 10. Sep 2008, 17:55 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#12 erstellt: 10. Sep 2008, 18:10

finger-q schrieb:
stereodreieck?
sollte ich versuchen mit denbeiden boxen und mir ein dreick aufzubauen?

Genau -- und zwar möglichst ungefähr ein gleichseitiges, zumindest aber ein gleichschenkliges Dreieck (d.h. vom Hörplatz aus sollten beide Boxen ungefähr gleich weit entfernt sein).


finger-q schrieb:
ich würde also versuchen einen gebrauchten plattenspieler für etwa 100€ zu bekommen, den statt ich dann mit nem OM 20 tonabnehmer aus für etwa 150€.

Nicht ganz so schnell...

Nicht jeder Tonabnehmer passt zu jedem Tonarm, und das OM20 ist sicher ein gutes System, aber auch nicht das einzig gute für ~ 150 Euro.

Ich würde folgendes Vorgehen vorschlagen:

1. Schau dich mal auf dem Händler-Gebrauchtmarkt um, was dir so angeboten wird.

2. Mit der Info würde ich dann hier in der Abteilung Elektronik/Analogtechnik noch mal nach Einschätzungen fragen, welcher gebrauchte Dreher am ehesten geeignet ist.

3. Wenn du dich entschieden hast, würde ich dort auch noch mal nach Tipps für einen guten passenden Tonabnehmer in der 100-Euro-Kategorie (meinetwegen auch 150 Euro) fragen -- dabei ist auch wichtig, welche Art von Musik du am liebsten/meisten hörst (denn nicht jeder Tonabnehmer eignet sich gleich gut für jede Musikrichtung -- Plattenspieler sind halt nicht ganz so 'plug-and-play' wie CDPs).

Natürlich kannst du dich auch von dem Händler, bei dem du den Plattenspieler kaufen willst, weiter beraten lassen.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 10. Sep 2008, 18:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Verstärker / Boxen für pro ject debut iii / tv / ps4
Schwurbelchen am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  18 Beiträge
Suche Anlage zu Pro-Ject Debut III Plattenspieler
fenfire am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  9 Beiträge
Pro-Ject Debut 3 oder Technics sl1210
Markus_Stephan am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  10 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Analoger (Wieder-)Einstieg / Verstärker und LS zu ProJect Debut III gesucht
ordnungsparameter am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  7 Beiträge
Anlage/Plattenspieler/Vorverstärker/Verstärker
antonwuff2010 am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 01.08.2015  –  7 Beiträge
Hilfegesuch zu Pro-ject Plattenspieler
xcultoflunax am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  5 Beiträge
Pro-Ject Debut III Fragen
Lawmaster3000 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler
Micha2 am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  13 Beiträge
Pro-Ject Debut III + B&W 685 +Yamaha AX-396
bierfritze am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • PSB
  • Pro-Ject
  • Onkyo
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.981