Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject Debut III/Phono + M 320F Teufel

+A -A
Autor
Beitrag
GrunertMartin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Feb 2009, 16:21
Hi,
habe etwas unten einen Thread.
nun aber doch mal überlegt einen neuen zu starten, da andere Voraussetzungen.

Habe mich nun gegen DSLR entschieden und für neues Soundsystem (wenn nicht noch mehr dazwischen kommt).
Hören möchte ich Pop.

Deswegen Budget angepasst.
nun bis 1300€ drin, für Plattenspieler, Kabel, Stereoboxen.
Aufnahme geht per Line In? Und auch gut bei integrierter Soundkarte??

Ich liebäugel momentan mit dem:
Pro-Ject Debut III/Phono
sieht ganz nett/schlicht aus.


und 2x Teufel M 320F
http://www.teufel.de/de/Stereosysteme/M-320-F.cfm

außer Kabel fehlt da dann nicht mehr, oder benötigen die Lautsprecher noch irgendeinen Verstärker/Endstufe.....???

Danke für Feedback, Anderungsvorschläge, Kabeltipps.....
Soll kein perfektes System sein, aber solide mit sehr guter Preis/Leistung

p.s. was bedeutet MM bei den Tonköpfen?


[Beitrag von GrunertMartin am 23. Feb 2009, 22:06 bearbeitet]
akirahinoshiro
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Feb 2009, 19:00
Ja du kannst den Plattenspieler nicht direkt an die Boxen anschließen.
Mit dem Debut Phono hast du schon ein ganz großes Problem umgangen, billigere Verstärker haben Heute einen bescheidenen Phono In, wenn überhaupt.
Laut PhonoPhono soll der wohl recht brauchbar sein vom Klang.
Highend ist das aber noch lange nicht.
MM Systeme sind Magnetsysteme, weil du in deinem anderen Thread schon danach gefragt hast, spare ich mir hier die Erklärung.


[Beitrag von akirahinoshiro am 23. Feb 2009, 19:01 bearbeitet]
GrunertMartin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Feb 2009, 19:55
ok danke, was fehlt dann noch? und was meint ihr zu dem Plattenspieler und den Boxen???
andere Vorschläge....?

Und wie stellt man die Lautstärke ein ?
sehe keinen Regler am Plattenspieler
(über die Boxen?)
GrunertMartin
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Feb 2009, 21:06
Hi
ich hoffe ihr seid nicht gleich wieder geschockt ^^
bin in einem anderen Thread auf das KEF iQ50 gestoßen

http://www.csmusiksy...ff978394e4db79b80df7

und auf der Seite dann auf das iQ5 *gg*
http://www.csmusiksy...ff978394e4db79b80df7

Laut Testberichte.de hat das Teufel ne 3,0, das iQ5 ne 2,5 und das iQ50 ne 2,2

da das iQ5 aber so günstig ist, wären 4 Lautsprecher im Budget

was meint ihr ? ^^

hat sicher nicht den besten klang aber da ich es sowieso nicht voll aufdrehe .....?

was bräuchte ich dann noch dazu?


[Beitrag von GrunertMartin am 23. Feb 2009, 21:28 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2009, 21:16
Moin,

an einen Verstärker hast du schon gedacht, oder?

MfG
HB
GrunertMartin
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Feb 2009, 21:23
gedacht ja aber besonders da brauche ich auch Hilfe.
habe so an die 200 Euro für Verstärker gedacht?

Ich glaube aber zuerst Boxen, dann verstärker aussuchen ist der richtige Weg.

Könnt mir gerne was empfehlen, Meinung schreiben....
wie gesagt Ahnung habe ich kaum, aber möchte trotzdem ein nettes System mit gutem PreisLeistungsverhältniss.

Also das iQ5 scheint super für mich zu passen
Gleich 4 mal und in Stereo, sollte kein Problem sein?
fehlt dann noch ein verstärker und bleibt die Frage mit dem plattenspieler
PC-Anschluss an den Verstärker (wegen DvD) sollte mit klinke zu Cinch möglich sein?!

bin sonst nicht hibbelig, aber möchte das gerne bald über die Bühne bringen, also mich die Woche entscheiden, was ich mir kaufen möchte

also noch 6 Tage ^^

p.s. gesamtbudget wieder etwas angepasst ^^

p.s. habe von dem Denon PMA 700 in einem anderen Thread gelesen, ist zwar auch nicht billig, reicht der?
Lautstärke wir sowieso nie auf max gedreht


[Beitrag von GrunertMartin am 23. Feb 2009, 22:14 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2009, 22:40
Vier Lautsprecher sind kein Stereo .

Mit einem "normalen" Stereoverstärker lassen sich vier LS nicht vernünftig betreiben, zudem ist es nicht sinnvoll.

Wenn Stereo, dann mit zwei LS oder aber gleich 5.1.

Stereoanlage =
Verstärker, 2 Lautsprecher, Quellen (Vinyl, CD etc.).


HB
GrunertMartin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Feb 2009, 23:05
hmm steht hier anders
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=30728
könnt aber gerne auch 5.1 verstärker vorschlagen.

Habe momentan ein 5.1 Billigsystem zu Hause und einzig, dass ich Lautsprecher vor und hinter mir habe, gefällt mir, deswegen möchte ich gerne auch 4 Stück.

geht das mit dem Denon PMA 700 ?
und kann man da auch zwei Eingänge anschließen, also Klinke-Cinch für PC und Cinch für Plattenspieler, was dann je nachdem was an ist an alle 4 Lautsprecher ausgegeben wird.


[Beitrag von GrunertMartin am 23. Feb 2009, 23:11 bearbeitet]
akirahinoshiro
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Feb 2009, 01:17
Du musst auch bedenken das gute Lautsprecher nicht unbedingt gut klingen, wenn der Verstärker nicht harmoniert.
Erst in einer passenden Kombination wirst du ein gutes Ergebnis bekommen.
Bei Schallplatten ist es ohnehin nur Stereo und von daher sind 2 Lautsprecher vollkommen ausreichend (CD-4 mal ausgenommen).
Abgesehen davon haben mehr Lautsprecher ein ganz großes Problem, du musst sie exakt ausrichten.
Das ist allerdings nicht nur der reine Abstand, auch die Reflexionen an den Wänden haben einen wichtigen Anteil.
Je mehr du also an Lautsprechern hast, desto komplizierter ist die Anordnung und vorallem auch desto kleiner ist der Raum an dem du sitzen kannst und der Abstand noch passend ist.
Prince_Yammie
Stammgast
#10 erstellt: 24. Feb 2009, 05:57
4 Ls geht schon ich hab im Moment 6 an 2 Verstärkern in einem Raum - die sinvoll ein + auszurichten war so witzig wie ein Zahnarzt Besuch - Das Ergebnis hat sich aber gelohnt - TV / Mac /Technics Mk II und ein CDJ 100S von Pioneer an Yamaha Rx 495 -darn je ein paar T+A Triton PR (Regal Boxen) direkt neben dem mittig postiertem TV Set leicht erhöht und die T+A Triton 1S Standboxen links und rechts davon, etwas weiter im Raum - die Kombo steht direkt vor'm Fenster. Am hinteren Ende des Raums stegen ein NAD C515 und DUAL 701 via V-LPS an nem C355BEE daneben steht ein 2 Sitzer Sofa und die KEF IQ 7 stehen mittig im Raum noch hinter dem tisch mit Chassis zum Fenster - DAS ist der Clou - so bilden die ne super Bühne ab und hauen einem nicht mehr so auf die 12.


Ich hab nun mal über die Jahre die LS angesammelt; aber gekauft hab ich immer nur jeweils 2 - ein Paar.

mein Rat :
Besser ein Paar super geile Boxen als 2 oder 3 Paar mittelmässige - die IQ 50 sind sicher gut, es gibt aber zum Preis von 2 Paar z.B. schon die Yara Superior von audio physics und die spielt gleich mal ganz anders auf...Viel Erfolg beim Boxen Kauf !

Richtiges WIDE STEREO ist realistischer und klingt besser Surround - du hast ja auch nur 2 Ohren.
GrunertMartin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Feb 2009, 09:51
Also was mir eben wichtig ist, dass der Sound nicht nur von vorne kommt.
dafür brauche ich aber schon 4 Lautsprecher?
welchen Tonwinkel kann ich mir etwa bei den Lautsprechern denken?

Zahnarztbesuche sind doch nicht schlimm, wenn das Anordnen und Anschließen so leicht geht ^^

Wegen dem Verstärker.
welchen würdet ihr mir konkret für die vier iQ5 empfehlen?
(Pop-Musik mit moderater Lautstärke und ab und zu DvD auch moderate Lautstärke)

und macht dann auch ein kurzes (da direkt darunter oder drüber) hochwertigeres Kabel (also nicht nur eins für 1€ ) vom Plattenspieler zum Verstärker Sinn?

http://www.pc-moddin...bel/000189701P.shtml

oder

http://cgi.ebay.de/O...C39%3A1%7C240%3A1318

oder einfach das Kabel nehmen, dass beim Plattenspieler dabei ist?

p.s nochmal zu der Diskussion wegen Stereo.
5.1 gefällt mir nicht so gut wie angepriesen.
guter Stereosound von hinten und vorne macht wahrscheinlich genauso viel für mich her.


[Beitrag von GrunertMartin am 24. Feb 2009, 11:32 bearbeitet]
akirahinoshiro
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Feb 2009, 12:18
Ich halte den hörbaren Anteil von sehr teuren Kabeln in normaler Wohnzimmer Entfernung für aboslut vernachlässigbar.
Zu deinen Verstärker kann ich nix sagen, bin mit meinem Saba zufrieden, der ist aber eher nichts für dich weil 30 Jahre alt und das sieht man auch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject Debut III bzw. Welchen Plattendreher?
batsan am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  3 Beiträge
Pro-Ject Debut III Fragen
Lawmaster3000 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  2 Beiträge
Denon DP-300F v. Pro-Ject Debut III
Shadow_in_your_room am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  3 Beiträge
Pro-Ject Debut III + B&W 685 +Yamaha AX-396
bierfritze am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  7 Beiträge
Suche Anlage zu Pro-Ject Debut III Plattenspieler
fenfire am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung Verstärker / Boxen für pro ject debut iii / tv / ps4
Schwurbelchen am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  18 Beiträge
Verstärker mit Pro-ject Debut carbon premium
shaharl2 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  2 Beiträge
Pro-Ject Debut 3 oder Technics sl1210
Markus_Stephan am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  10 Beiträge
Yamaha AX 496/497, RX 496/497 oder doch die 300er Reihe - dazu Pro-Ject Debut III
FLasH4ever am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  11 Beiträge
Passt das zusammen? Pro-Ject Debut + HK + Jamo S606
webmazteric am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Dual
  • KEF
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedNatt1985
  • Gesamtzahl an Themen1.345.073
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.266