Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zweitanlage gesucht für ca. 600 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Purzello
Stammgast
#1 erstellt: 21. Sep 2008, 09:32
Weil meine Frau als Tagesmutter arbeitet, musste ich meine Anlage aus dem Wohnzimmer abbauen und ins Arbeitszimmer stellen und bin jetzt auf der Suche nach einer kleinen Zweitanlage (für's Wohnzimmer). Es reicht vollkommen aus, wenn ich meinen iPod daran anschließen kann – CDs oder Radio höre ich mit meiner normalen Anlage.

1. Möglichkeit: hochwertige iPod-Dockingstation: Ich habe mal den B&W Zeppelin probegehört. Ganz nett, aber restlos überzeugt war ich nicht. Man merkte halt doch, dass es "nur" eine kleine Anlage war.

2. Möglichkeit: Minianlage a la Pianocraft. Da hätte ich das Problem mit den Lautsprechern: ich müsste mir Ständer besorgen, um sie vor den Kinderhändchen zu schützen.

Kennt jemand vielleicht noch eine andere Lösung? Könnte ich vielleicht Aktivboxen direkt an den iPod anschließen? Hier noch ein paar Angaben: Wohnzimmergröße 30 qm, normal eingerichtet, jegliche Musik außer Heavy Metal und HipHop.
rebel4life
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2008, 09:51
Naja, wie wäre es mit Monitor Boxen, welche du dann an der Wand befestigst? Die können dann auch nicht umgeschmissen werden, was ja auch gut so ist. KEF bietet auch soloche Dockingstationen bzw. Systeme für den iPod an, KEF soll ja auch nicht schlecht sein. Von Canton gäbe es Aktivboxen (Plus Media 3, ca. 150€), welche bestimmt auch nicht schlecht sind, den iPod kannst du dann einfach per 3,5" Klinkenstecker anschließen. Verstärker muss ja auch nicht teuer sein, wenn du nur ab und zu Musik hörst, ein gebrauchter HK610 für 50-60€ würde bestimmt ausreichen, dazu noch günstige Monitorboxen, z.B. Magnat Monitor 220 oder gebrauchte von Heco oder ähnlichen Herstellern, du könntest auch Regalboxen kaufen, die für die Wandmonatage geeignet sind oder ein Regal anbringen, das sollte halt nicht zu tief sein aufgrund der Kinder. Ich würde auch darauf achten, dass die Boxen ein Metallgitter vor den Chassis haben, denn gerade Kinder neigen dazu, mal schnell auf einen Stuhl zu steifen und dann mal die Membrane zu "fühlen", wenn die Musik läuft, was letztendlich meistens darauf hinhausläuft, dass die Abdeckkappe reingedrückt wird oder die Membranen mit Nadeln bearbeitet werden, je nach Alter der Kinder. Canton hat auch eine spezielle Serie für die Wandmontage, kannst du ja mal Probe hören.

Da der Raum recht groß ist, kann es sein, dass Regalboxen vieleicht nicht ausreichen, aber Standboxen wären wohl fehl am Platz, denn wenn so eine umfällt, die wiegen ja mal locker 20kg und das ist für so manches Kind schon gefährlich.

Willst du neutralen oder "veränderten" Klang?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Sep 2008, 10:03
Also, mit nur 600€ eine unsichtbare Anlage zu kaufen, die auch noch 30qm ausreichend beschallen soll, halte ich für ein optimistisches Unterfangen!

Folgende Alternative fällt mir ein

Minianlage mit USB-Anschluss:
http://www.nad.de/fset_classic.htm

Wandlautsprecher für unauffällige Montage und den Schutz vor Kinderhändchen:
http://www.canton.de/de-produktdetail-gleserie-gle410.htm

Aktivsubwoofer für die tiefen Töne, Entlastung der Minianlage/Wandlautsprecher und ausreichende Beschallung für 30qm:
http://www.canton.de/de-produktdetail-archiv-as40sc.htm

Allerdings mit Subwoofer etwas über 600€!
Purzello
Stammgast
#4 erstellt: 21. Sep 2008, 10:48
Ich habe nochmal drüber nachgedacht. Am liebsten wären mir gutklingende, solide Standlautsprecher mit einer metallenen Abdeckung. Vielleicht kämen da gebrauchte Canton Ergos in Betracht? Ich habe noch einen eingemotteten Denon Receiver (DRA 435, glaub' ich) im Keller, den ich nutzen könnte. Dann könnte ich das Geld komplett in die LS stecken.

So eine Kombination müsste doch ganz ordentlich klingen, oder?
rebel4life
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2008, 10:51
Den Klang von Denon Verstärkern kenn ich jetzt nicht genau, aber je nach Musikrichtung werden die Canton Ergo bestimmt recht gut klingen, aber nach wie vor vorher mal Probe hören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Sep 2008, 11:01
Würde auch gehen, der I-Pod kann mit einem Universaldock zu dem Denon über Cinch die Verbindung aufnehmen!
Ob die Kombination Denon - Canton gut klingt, kann ich nicht sagen! Aber probieren geht über studieren, also Probehören!
Diese Canton haben auch Metallabdeckungen:

http://www.hirschill..._Canton-GLE-409.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher für ca. 600 Euro gesucht
Endgegner am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  6 Beiträge
2.1 System um die 600,- Euro gesucht.
Volkmar67 am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  6 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro
Marley am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  17 Beiträge
Standboxen für ca 600 Euro?
Pitscho999 am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  8 Beiträge
Vollverstärker bis ca. 600 Euro gesucht
Boxenbastler am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  8 Beiträge
Kompakte Zweitanlage für die Küche gesucht!!
tomtit am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  7 Beiträge
Stereosystem bis 600 Euro gesucht
Muthsi am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  6 Beiträge
Standlautsprecher für 600 bis 800 Euro gesucht
-casibo- am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  7 Beiträge
Stereolösung für 600 Euro
GHOSTMAN am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  8 Beiträge
Standlautsprecher und Verstärker für ca. 600 ? gesucht
carcass123 am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNotizente
  • Gesamtzahl an Themen1.345.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.235