Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz raus , NAD rein?

+A -A
Autor
Beitrag
Mietzekotze
Stammgast
#1 erstellt: 02. Okt 2008, 20:05
Hallo,

habe den Vollverstärker NAD C-352. Davor hängt der Marantz C-6000 OSE und dahinter die Monitor Audio RS8.
Um optisch mal etwas aufzuräumen, habe ich an die Anschaffung des NAD C-542 CD Player gedacht.
Da ich aber für eine bessere Optik nicht gegen eine schlechtere Akustik eintauschen möchte, frage ich mich, ob das Sinn macht?

Man könnte jetzt sagen, dass NAD mit NAD besser fusioniert als NAD mit Marantz, aber davon will ich jetzt mal gar nicht ausgehen.

Hoffe nun auf User, die Marantz schon gegen NAD ausgetauscht haben und mit Erfahrung nicht geizen.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2008, 15:51
Hi,

rein klanglich wird sich durch den Austausch wenig bis gar nichts tun, so dass Du, wenn Du rein "optisch motiviert" bist, nichts falsch machen kannst.

Grüße

Frank
Mietzekotze
Stammgast
#3 erstellt: 03. Okt 2008, 22:06
Hallo Frank,

danke für Deine Antwort.
Ich hätte dann noch die Alternative, Marantz und NAD komplett gegen Rotel RCD 1072 (CD Player) und Rotel R 1062 (Verstärker) zu tauschen.
Würde mir das was bringen? Rein klanglich natürlich...

Mich stört ja nicht viel am NAD Verstärker, aber der leicht Loudnes angehauchte Sound stört mich schon etwas.
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2008, 05:19

Mietzekotze schrieb:
Da ich aber für eine bessere Optik nicht gegen eine schlechtere Akustik eintauschen möchte, frage ich mich, ob das Sinn macht?

...

Hoffe nun auf User, die Marantz schon gegen NAD ausgetauscht haben und mit Erfahrung nicht geizen. ;)


Hallo Mietzekotze,

ich kenne beide CD-Player, jedoch nicht an Deiner Anlage in Deinem Raum. Durch den Austausch eines Marantz CD 6000 OSE gegen einen NAD C 542 könntest Du Dich m.E. im Detail nur verbessern. Am CD 6000 OSE bemängele ich fehlende Transparenz, während ich am C 542 die offene, aber ähnlich gelassene Spielweise schätze.

Gehört habe ich beide an Dynaudio Audience 122 und NAD C 372; der CD 6000 OSE war eine Leihgabe eines zum Hörzeitpunkt drei Jahre alten Gerätes.


Mietzekotze schrieb:
Ich hätte dann noch die Alternative, Marantz und NAD komplett gegen Rotel RCD 1072 (CD Player) und Rotel R 1062 (Verstärker) zu tauschen.
Würde mir das was bringen?


Wenn die Monitor Audio RS 8 ähnlich fein spielt wie die mir bekannte RS 5, würde ich die genannte Rotel-Elektronik klanglich als etwas zu "grob" (Analogie "Digitalfotografie": pixeliger) im Vergleich zur NAD einstufen. Das ist eine gewagte Einschätzung, die sich in Deinem Raum auch anders auswirken kann, bzw. Deinen Geschmack auch 100%ig treffen kann.

Ich würde als erste Hörprobe tatsächlich dem ursprünglichen Vorhaben nachgehen und den NAD C 542 ausleihen. Die Netzphase beider Geräte würde ich optimieren (kostet max. die Anschaffung eines Multimeters für 10 EUR) und dann ausgiebig Probe hören.

(Ich gehe davon aus, dass Deine RS 8 in einem mindestens 25 qm großen Raum mit einem Wandabstand von 60 bis 80 cm in jeweils gleichem Abstand zum Hörplatz stehen und der Hörabstand bei 2,5 bis 3 m liegt.)



Mietzekotze schrieb:
aber der leicht Loudnes angehauchte Sound stört mich schon etwas.


Sollte es dann immer noch "loudnessig" klingen, würde ich mir die Kombination aus Music Hall A 25.2 und CD 25.2 ausleihen. Diese kostet 1298 EUR.

Oder liegt es am Subwoofer, der in Deinem Profil genannt wird?

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 04. Okt 2008, 05:21 bearbeitet]
Mietzekotze
Stammgast
#5 erstellt: 04. Okt 2008, 13:51

CarstenO schrieb:
... Am CD 6000 OSE bemängele ich fehlende Transparenz, während ich am C 542 die offene, aber ähnlich gelassene Spielweise schätze.


Ich habe echt Probleme diese leicht schwammig wirkende Ausdrucksweise zu verstehen. Ich erahne was gemeint ist, jedoch ist die Auslegung des Lesers auch immer so eine Sache.
Wie klingt denn eine geschlossene und angespannte Spielweise?


CastenO schrieb:


Ich würde als erste Hörprobe tatsächlich dem ursprünglichen Vorhaben nachgehen und den NAD C 542 ausleihen.


Danke, werde ich machen!


CastenO schrieb:

Die Netzphase beider Geräte würde ich optimieren (kostet max. die Anschaffung eines Multimeters für 10 EUR) und dann ausgiebig Probe hören.


Davon habe ich leider keine Ahnung. Ich habe aber einen Kumpel der da was machen kann. Aber was bringt das an Vorteilen.


CastenO schrieb:

(Ich gehe davon aus, dass Deine RS 8 in einem mindestens 25 qm großen Raum mit einem Wandabstand von 60 bis 80 cm in jeweils gleichem Abstand zum Hörplatz stehen und der Hörabstand bei 2,5 bis 3 m liegt.)


Fast genau so ist es! Wohnraum etwas größer, Abstand zur Wand nur 0,6 meter.


CastenO schrieb:


Mietzekotze schrieb:
aber der leicht Loudnes angehauchte Sound stört mich schon etwas.


Oder liegt es am Subwoofer, der in Deinem Profil genannt wird?

Carsten


Natürlich nicht! Der Subwoofer springt doch erst bei einer bestimmten Fequenz an. Zudem läuft er noch nicht, da ich mich erst einmal mit dessen Einstellung beschäftigen muss.

Ich meinte mir "loundessig" eigentlich genau das was das Wort sagt. Er werden bei einer Loudnesfunktion (wer hat diesen Scheiß nur erfunden?) alle Frequenzen angebhoben, so dass man ein bassigeres Gefühl beim hören bekommt, die Höhen und Mitten dabei aber in Mitleidenschaft gezogen werden. So verstehe ich das Wort Loundness zumindest verstanden.
wiesodenn
Stammgast
#6 erstellt: 04. Okt 2008, 15:13
als begeisterter Marantz 6000 OSE-Nutzer möchte ich Carstens Einlassungen vehement widersprechen. Fehlende Transparenz ist etwas, was mir sicher nicht fehlt!

Aber, wie immer, ist so eine Aussage am meisten vom Hörraum abhängig. Den Marantz würde ich nie und nimmer gegen den NAD tauschen. Ich gebe meinen zwar auch ab, aber nur, weil ich einen T+A-Player ergattern konnte, der klanglich auch nur wenig mehr leistet (was aber auch hier eher am Hörraum liegen dürfte ).

Aus optischen Gründen kann ich einen Tausch aber nachvollziehen!
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 04. Okt 2008, 19:14

Mietzekotze schrieb:
Ich habe echt Probleme diese leicht schwammig wirkende Ausdrucksweise zu verstehen. Ich erahne was gemeint ist, jedoch ist die Auslegung des Lesers auch immer so eine Sache.
Wie klingt denn eine geschlossene und angespannte Spielweise?


Jetzt habe ich ein Problem: Ich kann es Dir leider nicht anders beschreiben. Aber:


Mietzekotze schrieb:

CastenO schrieb:


Ich würde als erste Hörprobe tatsächlich dem ursprünglichen Vorhaben nachgehen und den NAD C 542 ausleihen.


Danke, werde ich machen!


Genau, das wird ggf. beim Verstehen helfen.

Netzphase:


Mietzekotze schrieb:
Aber was bringt das an Vorteilen.


Bei meinen Verstärkern habe ich bei verkehrter Netzsteckerpolung den Eindruck, sie würden im Bassbereich etwas "hinterher" hinken. (Vermutlich auch recht schwammig.)


Mietzekotze schrieb:
Ich meinte mir "loundessig" eigentlich genau das was das Wort sagt. Er werden bei einer Loudnesfunktion (wer hat diesen Scheiß nur erfunden?) alle Frequenzen angebhoben, so dass man ein bassigeres Gefühl beim hören bekommt, die Höhen und Mitten dabei aber in Mitleidenschaft gezogen werden. So verstehe ich das Wort Loundness zumindest verstanden.


Ich habe die Loudnessfunktion als Anhebung von Bässen und Höhen in Erinnerung.

Carsten
Mietzekotze
Stammgast
#8 erstellt: 07. Okt 2008, 12:29
Gibts von NAD nicht auch noch ne Stufe höher als den C 542? Ist das schon das Top Gerät dieser Marke?
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2008, 16:09

Mietzekotze schrieb:
Gibts von NAD nicht auch noch ne Stufe höher als den C 542? Ist das schon das Top Gerät dieser Marke?


Der C 542 ist das Topgerät der Classic-Line. Darüber gibt´s die Master-Serie.
Mietzekotze
Stammgast
#10 erstellt: 07. Okt 2008, 17:17
Wenn ich das richtig sehe, ist die Master Serie aber noch nicht auf dem Markt.
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 07. Okt 2008, 18:08

Mietzekotze schrieb:
Wenn ich das richtig sehe, ist die Master Serie aber noch nicht auf dem Markt. :?


Doch, klar!
Ralf77
Stammgast
#12 erstellt: 07. Okt 2008, 18:14
Es ist meine Erfahrung, dass Marantz eher "warm" abgestimmt ist. NAD ist klarer und m.M. nach differenzierter im Klang. Muss man mögen, ich find es aber besser. Unterschied wird man aber nur im Direktvergleich hören.


[Beitrag von Ralf77 am 07. Okt 2008, 19:59 bearbeitet]
Mietzekotze
Stammgast
#13 erstellt: 07. Okt 2008, 19:33

CarstenO schrieb:

Mietzekotze schrieb:
Wenn ich das richtig sehe, ist die Master Serie aber noch nicht auf dem Markt. :?


Doch, klar!


Hmm!!! Wieso finde ich dann nichts dazu im Netz?
firth_of_fifth
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Okt 2008, 21:39

Mietzekotze schrieb:
Hmm!!! Wieso finde ich dann nichts dazu im Netz?


schau mal hier www.nadmasters.de

gruß
Mietzekotze
Stammgast
#15 erstellt: 08. Okt 2008, 05:59
Hi,

Klar, NAD.de ist immer meine erste Anlaufstelle. Kaufen kann ich da aber nichts.
Ich meinte Shops im www
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD M55 rein Denon DVD 3930 raus
Deringer am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  4 Beiträge
marantz oder nad ?
beam68 am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  9 Beiträge
NAD, Yamaha, Marantz oder HK zu Infinity
msjaa am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  25 Beiträge
Kompakt raus, Stand rein
jayaTHEcat am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  12 Beiträge
nad oder marantz ?
alfredneumann am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.05.2003  –  4 Beiträge
NAD/Rotel/Marantz
hardbernie am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  16 Beiträge
nad oder marantz???
hangman am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  4 Beiträge
NAD,Marantz,usw.
Steve_Howe am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2004  –  58 Beiträge
Nad oder Marantz?
styce am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  43 Beiträge
Marantz vs. NAD
RulingTex am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Marantz
  • Rotel
  • Monitor Audio
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 117 )
  • Neuestes MitgliedLars_Lars
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.287