Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 350€ pro Paar

+A -A
Autor
Beitrag
ANMA
Stammgast
#1 erstellt: 05. Okt 2008, 08:08
Hallo!

Ich habe in Erwägung gezogen, mein vorhandenes 2.1 System, bestehend aus 2x Magnat AR10 und einem Teufel M4000 Subwoofer, gegen 2 neue Lautsprecher zu tauschen.
Grund ist Platzmangel.
Auf der Skizze ist hoffentlich alles wichtige drauf.
Das rote X ist der Hörplatz, wenn ich richtig Musik höre,
das blaue X, wenn ich neben dem Surfen etc Musik höre.
Das S markiert momentan den Subwoofer. Das ist auch das Problem. der ist da so reingequetscht.

Budget soll wie gesagt die 350€ pro Paar nicht übersteigen.
Gerne auch gebraucht oder Selbstbau.
Musikgeschmack: hauptsächlich Rock, manchmal auch Jazz!

Viele werden mir jetzt für meine 16m² Kompakte ans Herz legen.
Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich noch nie gute Kompakte gehört habe.
Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass die ohne Subwoofer genügend Bass produzieren können.
Wo ich gerade dabei bin, manchmal kanns auch lauter werden

Ich bedanke mich schon mal im vorraus für eure Hilfe bei meiner Suche,

Gruß,

ANMA

P.S.: Ja ich weiß, Probehören ist das ein und alles. Nur leider gibts die nächsten X Kilometer im Umkreis keinen einzigen professionellen HiFi-Händler. Auch der nächste Blödmarkt ist 25km weg (und ich bin erst 17).


[Beitrag von ANMA am 05. Okt 2008, 08:10 bearbeitet]
mission-fan
Stammgast
#2 erstellt: 05. Okt 2008, 10:10
hallo

habe noch ein paar nuwave 35 mit abl im angebot,die machen richtig gut bass für eine kompakte

für 350€ sind es deine

gruß mission-fan


[Beitrag von mission-fan am 05. Okt 2008, 10:13 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2008, 12:11
Für 350€ gute Stand Lautsprecher zu finden... hm mich wundert ehrlich gesagt deine Aussage, dass du noch nie gute kompakte gehört haben willst...

Dein Zimmer scheint ja recht voll gestellt zu sein, also sind Stand LS nicht nur größentechnisch, sondern auch rein Akustisch nicht gut denke ich.

Ich hab nen Kompromiss für meine 16m² gefunden, nämlich die Quadral Argentum 03. Die klingen, den passenen Verstärker vorausgesetzt mit Rock ziemlich gut. Jazz können sie mMn noch besser.

Aber wenn du richtig tiefen Bass möchtest wirst du um einen Subwoofer nicht herumkommen.
ANMA
Stammgast
#4 erstellt: 05. Okt 2008, 12:39
Naja ich hatte vor ein paar Jahren mal kompakte Magnat Sonobull. Aber sonst kenne ich nur Leuten mit billig Mist oder THX-Systemen oder Standlautsprechern.
Wenn ich dann allerdings wieder einen Subwoofer brauche, kann ich doch auch gleich Standlautsprecher nehmen oder?
Vielleicht geh ich doch einfach mal in den Blödmarkt und schau/hör mich um!
zuyvox
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2008, 14:25

Vielleicht geh ich doch einfach mal in den Blödmarkt und schau/hör mich um!

Ja das wäre das beste, denn 2 Kompakte LS und ein Subwoofer sind was anderes als 2 Stand LS. Zumal 16m² wirklich kaum für Standlautsprecher ausreicht.

lG zuy
Nick_1988
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Okt 2008, 15:18
Hallo , Leute

Ich habe fast das gleiche Problem, möchte aber nicht den Themenersteller stören, aber es passt nunmal sehr gut hier zu .

Deswegen wünsche ich ein bisschen verständnis

Der Unterschied ist nur, dass ich noch weniger Fläche hab (13 Quadratmeter) und ein etwas höheres Preislimit füe die LS.

Momentan habe ich Magnat Mirage 8. Die haben 2 Reflexöffnungen, eine davon musste ich jeweils schließen, wegen zu hohem Bass, entstehung von Raummoden.

Da wären Kompakt LS doch sicher besser, oder täusche ich mich da ?

Gedacht hatte ich an

Monitor Audio Silver RS1 oder KEF iQ 30

in verbindung mit einem NAD C 315BEE oder NAD C 325 BEE

Musikrichtung ist House, Dance und Ambient Dance ( z.B. Schiller aktuelles Album Sehnsucht )

Gehört habe ich die KEF iQ30 bereits bei einem Bekannten, sehr schöner Bass, aber es fehlt mir das gewisse Etwas.
Schwer zu beschreiben, er hat sie jedenfalls an einem Pioneer Dolby Reciever laufen, würde da sich noch einiges tun an einem NAD ?

Welche von den obigen Komponenten Spielen am besten zusammen ?

Danke für eure Hilfe .


[Beitrag von Nick_1988 am 05. Okt 2008, 15:36 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#7 erstellt: 05. Okt 2008, 17:40
Erklärt mich für verrückt, ich habe auf 16m² die JBL Northridge E80 stehen....

Und vom Preis her passen die auch...werden allerdings nur noch Restbestände verkauft denn die werden wohl nicht mehr hergestellt. Gibt ja auch schon länger den Nachfolger, die ES-Serie.


[Beitrag von germi1982 am 05. Okt 2008, 17:41 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2008, 20:07
Alles eine Frage des Geschmacks.
Sicher klingt die KEF an dem NAD anders als an dem Surroundreceiver. Ich finde aber auch, dass die KEF an sich nicht das Wahre sind, naja sie werden meiner Meinung nach etwas zu hoch gelobt.

Und die JBL... ich hatte früher mal vor mir die E50 zu kaufen aber als ich diese dann, zusammen mit der R60/80/100 und anderen Boxen gehört habe, stellten sich mir die Nackenhaare auf. Ich habe selten so unstimmige Lautsprecher gehört, die damals auch noch verdammt teuer waren (für meine Verhältnisse)

Sehnsucht von Schiller höre ich übrigens auch (Besonders Herzschlag, In der Weiter und Sommernacht)

Wenn du, Mick 1988 500€ übrig hast, solltest du dir mal die Heco Celan 300 anhören. Klingt größer als sie ist, ebenso wie die Quadral Platinum Ultra 2 (allerdings recht teuer)
Für 400€ gibts die Canton Chrono 502... usw. einfach mal alle anhören, kann ja nicht Schaden.
Sie haben alle ihre Qualitäten...
Nick_1988
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Okt 2008, 18:47
Muss man sich erstmal alles anhören, aber danke für die Auswahl.

Was wäre sinnvoller, erst LS oder Verstärker ?

Beides auf einmal geht schlecht oder ich müsste sehr lange warten. > 6 Monate

Danke
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 12. Okt 2008, 07:53

ANMA schrieb:
Viele werden mir jetzt für meine 16m² Kompakte ans Herz legen.
Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich noch nie gute Kompakte gehört habe.
Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, dass die ohne Subwoofer genügend Bass produzieren können.
Wo ich gerade dabei bin, manchmal kanns auch lauter werden


Hallo,

ich habe hier im Arbeitszimmer (32 qm) vier verschiedene Kompakte (Dynaudio Audience 42, Mordaunt Short Avant 902i, Quadral Argentum 02, Canton Fonum 300), sowie einen Subwoofer (Focal SW 700) zur Auswahl.

Für die 16 qm würde ich in jedem Fall zu Kompakten raten.

1. Basswiedergabe

In den Vergleichstests der Fachmagazine kannst Du häufig lesen, dass die Standlautsprecher in der unteren Preisklasse ihre Vorteile in Sachen Tiefgang meist gar nicht in sooo großem Ausmaß nutzen.

Aus den bei mir Anwesenden fehlt es der Canton (160 EUR) etwas Tiefgang, die Mordaunt Short (250 EUR) und die Quadral (200 EUR) sind schon recht bassstark und dabei pegelfest.

2. Maximalpegel

Erwartungsgemäß (größeres Tieftonchassis, mehr Volumen) hängt die Canton hier alle anderen Boxen ab. Das können viele in diesem Preisbereich liegende Standboxen bei vergleichbarer Neutralität und Detailtreue nicht besser. Die anderen drei liegen etwa auf gleichem, niedrigerem Niveau.

3. Subwooferbetrieb

Die Ergänzung durch einen Subwoofer halte ich auch in größeren Räumen immer für kritisch, weil aufstellungsmäßig recht anspruchsvoll. Je weniger tiefbassfähig die Kompakten sind, umso unkritischer finde ich die Ankopplung eines Subwoofers.

Ich würde den Subwoofer erst später einplanen.

Insgesamt würde ich gerade bei Kompakten die erforderliche Verstärkerleistung nicht unterschätzen. Ich denke, viele betreiben gerade Kompakte mit zu wenig Leistung. Für einen tiefreichenden Bass in kleinem Gehäuse sind nun einmal Kompromisse beim Wirkungsgrad erforderlich, was eine höhere Verstärkerleistung zur Folge haben sollte.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 12. Okt 2008, 08:10 bearbeitet]
Moosman
Stammgast
#11 erstellt: 12. Okt 2008, 11:08
Dali Concept 2 haben mir im kleinen beengten Raum ganz gut gefallen.

Sie haben ein ordentliches Gehäusevolumen, was für tonale Ausgewogenheit sorgt, sind nicht gerade Bassmonster - aber dafür ganz gut in Wandnähe aufstellbar und dort auch dann erstaunlich präzise untenrum.

350 € müssten für ein Paar reichen.
Etwas teurer, kleiner aber auch feiner ist die Ikon 1 - mit den gleichen Vorteilen in der Aufstellung.
ANMA
Stammgast
#12 erstellt: 12. Okt 2008, 12:13
@ Carsten: Danke für Tips. Als Verstärker habe ich einen potenten Yamaha AX-570, der sollte ja reichen, oder?
Später will ich wahrscheinlich auf eine Rotel oder NAD Vor-Endstufenkombination umsteigen.

@ Moosman: Die Dali gefallen mir rein optisch und von den Zahlen her sehr gut. Mal sehen ob ich die und die Mordaunt Short und Quadral mal irgendwo probehören kann.
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2008, 06:56

ANMA schrieb:
@ Carsten: Danke für Tips. Als Verstärker habe ich einen potenten Yamaha AX-570, der sollte ja reichen, oder?


Ja. Dieser spielt mit den Quadral Argentum 02 prima zusammen. An den Mordaunt Short hat dieser mit Gesangsstimmen zu wenig Ausdruck.


ANMA schrieb:
Später will ich wahrscheinlich auf eine Rotel oder NAD Vor-Endstufenkombination umsteigen.


Warum?

(Ich habe damals den Schritt von einem Yamaha AX-500 auf eine NAD 1300/2600-Kombi, dann auf eine Rotel RC-980/RB-970-Kombi und dann auf einen Creek 5350 SE-Vollverstärker gemacht. Die Vor-/End-Kombis in diesem Preisbereich bieten nach meinen Erfahrungen eher Nach-, als Vorteile und haben nur dem Händler geholfen.)

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jazz-Lautsprecher bis 350 Euro/Paar
stefan1799 am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2015  –  29 Beiträge
Suche Lautsprecher bis ca. 350?
Frink am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 600? pro Paar
DaDaniel83 am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  6 Beiträge
Verstärker bis 350? gebraucht
iMan am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  3 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher Suche bis 350?
Shig am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  10 Beiträge
Regallautsprecher bis 350 ? Paar
chorpuss am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 28.02.2009  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 350?
morpheus33 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  15 Beiträge
[S] Lautsprecher bis 350 ?
ampxoii am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  15 Beiträge
lautsprecher paar bis 300?
synaesthesia am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  4 Beiträge
Stereo Receiver bis 350 Euro
obamer am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • NAD
  • KEF
  • Mordaunt Short
  • Dali
  • Quadral
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579