Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Schreibtisch bis 350€

+A -A
Autor
Beitrag
Pimacci
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 27. Apr 2013, 13:42
Hallo,

ich suche zwei Lautsprecher, welche ich neben den Monitor auf meinen Schreibtisch stellen möchte.
Ich besitze bereits einen zig Jahre alten Verstärker von Denon, welcher uneingeschränkt funktioniert und die Lautsprecher antreiben soll. Die Modellbezeichnung habe ich gerade nicht im Kopf, doch wenn diese wichtig sein sollte, kann ich kurzfristig nachschauen.

In meiner engeren Auswahl befinden sich derzeit folgende Lautsprecher:
- Heco Metas XT 301
- Dali Zensor 1
- Wharfedale Diamond 10.1 bzw. 10.2
- Monitor Audio BX2

Da ich nicht alle vier Paare bestellen und drei davon zurücksenden möchte, würde ich gerne mit eurer Hilfe zwei Paare zum Test daheim auswählen.

Die Lautsprecher würden nur wenige cm von der Wand entfernt stehen und sind maximal einen Meter von meinen Ohren entfernt. Ich höre meist deutschen Rap, aber auch Metal und ab und an Klassik. Eine bunte Mischung also. Ferner sollen die Lautsprecher auch die Töne von Videospielen ausgeben, obwohl ich nur selten spiele. Wichtiger ist mir also, dass die Lautsprecher mit meiner Musik harmonieren.

Besonders viel Tiefbass erwarte und brauche ich nicht, ich möchte lediglich sauberen Klang und Spaß beim Musikhören.

Wie sind eure subjektiven Erfahrungen im Vergleich der oben genannten Lautsprecher?
Gibt es möglicherweise noch Alternativen, über die ich noch nichts gelesen habe?

Aktivlautsprecher schließe ich generell nicht aus, jedoch benötige ich mindestens zwei separate Eingänge, da nicht nur mein Desktop-PC sondern hin und wieder auch das Notebook angeschlossen werden soll. Zudem besitze ich ja bereits einen Verstärker.

Für hilfreiche Antworten vorab vielen lieben Dank!

Ein schönes Wochenende wünscht euch
Pimacci
Thule2011
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Apr 2013, 13:56
Erfordert etwas mehr als zwei linke Hände, ansonsten für deine Zwecke ideal: klick

Gruß und happy listening - Harald
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Apr 2013, 13:59
Hallo Pimacci,


ich suche zwei Lautsprecher, welche ich neben den Monitor auf meinen Schreibtisch stellen möchte.


nach meiner Einschätzung "könnte" evt. die kleine Zensor unter den genannten akustischen Voraussetzungen funktionieren.

Aber selbst die ist nicht für die Verwendung als Schreibtischlautsprecher konzipiert. Es gibt bestimmt LS die als Desktoplautsprecher viel geeigneter sind.

VG


[Beitrag von V3841 am 27. Apr 2013, 14:02 bearbeitet]
Pimacci
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Apr 2013, 15:13
Hallo,

danke für die Antworten.
Selbstbau kommt leider nicht infrage - ich bin handwerklich nicht sehr geschickt.
Die Zensor wären also die einzigen meiner Favoriten, die es sich zu testen lohnen würde?
Welche passive Alternativen gäbe es oder führt kein Weg an Selbstbau bzw. aktiven Nahfeldmonitoren vorbei?

Gruß
Pimacci
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Apr 2013, 15:20
Hallo,

den Dali würde ich die Denon SCM 39 vorziehen,

wenn man etwas mehr Geld frei machen könnte was ganz anderes,
XTZ mh 800
http://www.mindaudio...2&vmcchk=1&Itemid=22

VG
Pimacci
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Apr 2013, 17:09
Hallo,

die Denon machen einen guten Eindruck und sind ziemlich günstig.
Kommen mal auf meine Liste.

Das MH-800 ist leider zu teuer.

Gibt's noch Erfahrungen bzgl. den Heco, Monitor Audio und Wharfedale bei solch einer Aufstellung?

Gruß
Pimacci
flyingscot
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2013, 17:27
Schau dir mal die KEF iq30 an. Die Restbestände werden gerade für ca. 360 Euro verscherbelt. Durch den einzelnen Koaxtreiber dürften die auch im Nahfeld eine sehr gute Figur machen. Nur im Maximalpegel ist dieser LS etwas begrenzt.
Pimacci
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Apr 2013, 11:29
Hallo,

die KEF machen -ohne sie gehört zu haben- einen edlen Eindruck.
Da ich sowieso nicht sehr laut hören möchte, müssen die Lautsprecher nicht pegelfest sein.

Ich habe übrigens gerade nachgeschaut, auf welchen Namen der Verstärker hört:
Denon PMA-655R

Kann man abschätzen, welche der hier im Thema erwähnten Lautsprecher damit harmonieren?

Ich werde wohl in den kommenden Tagen im nächstgelegenen Media Markt vorbeischauen und hoffen, dass ich dort einige Lautsprecher zum Testen vorfinden werde. Vielleicht kann ich so meine Liste wenigstens etwas verkleinern, denn um ehrlich zu sein: Wie soll ich mich da entscheiden?

Viele Grüße
Pimacci
Pimacci
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Mai 2013, 10:27
Hallo,

ich habe den freien Nachmittag gestern genutzt und war bei drei verschiedenen Elektronikmärkten.
Leider habe ich von den hier im Thema erwähnten Lautsprechern nur die Denon SC-M39 gesehen, aber nicht mal hören können.
Gehört habe ich aber die Canton SP 206, wenn auch bescheiden aufgestellt und nicht mit meiner Musik. Klang aber trotzdem recht gut.

Dennoch werde ich mir morgen wahrscheinlich die Denon SC-M39 besorgen.
Habe eine halbe Stunde von meinem Zuhause entfernt einen HiFi Händler entdeckt, der diese zu einem guten Preis anbietet.
Vielleicht habe ich dort sogar (hoffentlich!) die Möglichkeit, die M39 und andere Lautsprecher mal kurz Probe zu hören.
Zwar ist es ein Unterschied, ob man die Lautsprecher am zukünftigen Aufstellort oder woanders hört, aber was soll's. Habe kaum Erfahrung im HiFi-Bereich und bin dementsprechend leicht zufriedenzustellen.

Melde mich wieder, sobald es Neuigkeiten gibt.
Bevor ich mich morgen auf den Weg mache, schaue ich hier auch noch mal rein.

Viele Grüße
Pimacci
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Mai 2013, 10:41
Wenn Du die LS nicht richtig/angemessen positioniert hören kannst, werden sie nicht klingen können.

Tieftonschwache LS wie z.B. die Zensor 1 werden aber auch bei suboptimaler Positionierung noch ein brauchbares Ergebnis liefern können, da wo tieftonstarke LS nur noch Klangbrei bewirken können.

Die Leute hören sich LS auf Kartons nebeneinander oder übereinander stehend an, oder ins Regal an die Wand gepappt an und meinen das sind schlechte - weil billige - LS.

Danach hören sie sich teure LS an, die halbwegs brauchbar aufgestellt sind und sind begeistert.

Das die günstigen LS bei der gleichen Positionierung womöglich sogar besser klingen ....

Und zu Hause klingen die LS ehedem wieder ganz anders und sind womöglich vollkommen unbrauchbar, weil man sie nicht angemessen positionieren kann und die Raumakustik gar nicht mit den LS harmonieren will.

VG


[Beitrag von V3841 am 01. Mai 2013, 10:45 bearbeitet]
Pimacci
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Mai 2013, 11:21
Hallo,

ich verstehe, was du schreibst, aber verstehe nicht, was das nun für mich heißt.
Also doch lieber die Zensor 1 oder gleich aktive Lautsprecher antesten?

Ich möchte doch nur Musik genießen und nicht zig Lautsprecher ausprobieren bzw. die ganze Wohnung umräumen, damit das möglich wird.

Viele Grüße
Pimacci
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mai 2013, 12:38
Wenn Du LS für den Schreibtisch suchst, dann solltest Du Dir auch Lautsprecher kaufen, die dafür gedacht und geeignet sind. Damit kenne ich mich aber überhaupt nicht aus.

Wenn Du die Zensor 1 im Stereodreieck in Ohrhöhe an (ggf. mit etwas Wandabstand auf/an Halterungen) der Wand befestigen kannst, keine sonderliche Tieftonwiedergabe erwartest und nicht all zu nahe davor sitzt, kann die Zensor in kleinen Räumen eine gute Möglichkeit sein.

Du sollst Dir nur im Klaren sein, dass Lautsprecher, Aufstellung und Raum zusammen passen müssen - wenn Du das nicht beachtest, gibt es kein gutes Ergebnis.

Es reicht nicht, sich einfach einen guten Lautsprecher zu kaufen, da "gut" bei Lautsprechern sehr relativ ist und "gut" von vielen anderen - auch vollkommen subjektiven - Faktoren abhängt.

Wenn Du ein wirklich "gutes" Ergebnis haben willst, kommst Du zumeist um:


nicht zig Lautsprecher ausprobieren bzw. die ganze Wohnung umräumen,


nicht herum.

Ansonsten musst Du mit irgendeinem - akzeptablen - Ergebnis vorlieb nehmen.

VG
Pimacci
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Mai 2013, 12:48
Hallo,

danke für deine Antwort.

Bis jetzt bin ich noch nicht viel weitergekommen, da ich von dem enormen Lesestoff im Internet Gebrauch mache und ich nichts überstürzen möchte.
Möglicherweise werde ich mir wohl doch zwei bis drei verschiedene aktive Nahfeldmonitore bestellen, da solche oftmals als beste Lösung in einem Fall wie meinem angepriesen werden. Fest steht diese Entscheidung aber noch nicht, es gibt einfach zu viele verschiedene Lösungsansätze...

Ich werde mich in einiger Zeit, wenn ich weitere Fragen oder endlich "meine" Lautsprecher gefunden habe, wieder hier melden.

Vielen Dank an alle für eure Hinweise!

Viele Grüße
Pimacci
Pimacci
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Mai 2013, 13:13
Hallo,

nach langem Hin und Her habe ich nun eine Lösung gefunden, mit der ich absolut zufrieden bin.
Auf meinen Schreibtisch finden sich nun zwei schwarze Canton Karat 920 DC wieder, welche ich
in sehr gutem Zustand erworben habe.
Auch wenn die Aufstellung nicht optimal ist, bin ich sehr zufrieden und freue mich schon auf den
Umzug innerhalb der nächsten zwölf Monate, denn dann bekommen die Lautsprecher mehr Platz.

Viele Grüße
Pimacci
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakte PC Lautsprecher für den Schreibtisch, max 350?
hallotest123 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  6 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 350?
morpheus33 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  15 Beiträge
[S] Lautsprecher bis 350 ?
ampxoii am 19.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  15 Beiträge
Lautsprecher für den Schreibtisch
RichardF. am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  12 Beiträge
Kompaketanlage mit Receiver bis 350?
Lenux am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  17 Beiträge
Stereo Lautsprecher für den Schreibtisch bis 200?
lumlum am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  6 Beiträge
Suche Lautsprecher bis ca. 350?
Frink am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher bis zu 350?
savtiger am 17.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  10 Beiträge
Aktivmonitore bis 350?
matuzalem am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  3 Beiträge
Verstärker bis 350? gebraucht
iMan am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dali
  • Canton
  • Denon
  • Heco
  • Wharfedale
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.065