Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage für max. 700€

+A -A
Autor
Beitrag
P.Diddy
Stammgast
#1 erstellt: 09. Okt 2008, 15:50
Hallo zusammen,

ich weiß ihr hab jede Woche etliche solcher Threads.
Aber ich würde gerne auf eure Erfahrung zurückgreifen. Ich habe mir auch bereits die Topics durchgelesen. Man sollte also die Lautsprecher in den eigenen vier Wänden probehören.
Doch wie soll man das machen?

Probehören ist sicher erst bei sehr teuren Lautsprechern möglich.

Nunja ich suche eine Anlage die ich auch an den PC anschließen kann und zum Musik hören aber auch beim spielen nutzen kann. Mein Zimmer ist 22m² groß. Ich möchte die LS auf den Sitzplatz am PC ausrichten.

Mein Musik geschmackt sieht hauptsächlich Pop/Rock vor: Von Amy Mc Donald über Evanescence bis Christina Aguielera.


Einen Verstärker würde ich vielleicht gebraucht bei Hifi Leipzig kaufen. Die Lautsprecher lieber neu.

Was könnt ihr mir für LS+Verstärker für 700€ empfehlen?

Gruß Pasquale
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2008, 16:04
Hallo,

bei dieser Konstelation solltest Du über aktive Studiomonitore nachdenken, die wie PC-Lautsprecher direkt an den PC angeschlossen werden können.

Hier findest Du eine große Auswahl: http://www.thomann.d...nitore&ls=100&oa=pra

Gruß
Bärchen
Chrisnino
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2008, 16:26
Hallo

eine weitere mögliche Alternative wären vielleicht folgende LS:

http://www.sparkaudio.de/html/swans_m200_monitor.html

Ich habe sie selber noch nicht gehört, aber eine kleinere Version und die fand ich für PC LS ziemlich gut.
Der Händler macht einen sehr freundlichen Eindruck
P.Diddy
Stammgast
#4 erstellt: 09. Okt 2008, 16:35
HI,

beides sind gute Links.

Wenn ich mich erinnere müssen die Hochtöner auf Ohrenhöhe sein, oder?

Wenn ich solche LS hole dann benötige ich aber noch eine gute Soundkarte, oder?

Die Swans sehen natürlich wirklich gut aus. Könnt ihr mir vielleicht sagen auf welche Daten ich achten sollte?
Chrisnino
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2008, 17:36
2 mögliche Soundkarten, die Dir vielleicht gefallen könnten, sind die beiden üblichen Verdächtigen


http://www.thomann.de/de/esi_juliat.htm

oder

http://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2008, 17:44
Hallo,

gut aussehen tun sie Swans und wenn sie so gut klngen wie andere Swans ein echter schnapper ..... die muss ich mir merken

Was mir aber etwas Sorgen macht ist, dass nirgens (auch nicht nicht auf der HP von Swans) beschrieben ist, welche Eingänge die Swans hat. Auf dem Foto sind Schraubklemmen für normale LS-Kabel zu sehen oder sind neumodische Buchsen für Klinkenstecker? Das kommt mir etwas merkwürdig vor. Da würde ich, bevor ich zuschlage, mal hinterhaken.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 09. Okt 2008, 17:45 bearbeitet]
P.Diddy
Stammgast
#7 erstellt: 09. Okt 2008, 17:59
Hmm da muss ich mal nachfragen.

Ist denn so eine Soundkarte mit dem Klagn eines Verstärkers vergleichbar?
Chrisnino
Stammgast
#8 erstellt: 09. Okt 2008, 18:08
Hallo Bärchen,

ich habe folgenden LS von Swans gehört

http://www.swans-europe.eu/swans-m10.html

Die M 10 haben wirklich gut geklungen, hätten für meinen persönlichen Geschmack einen Tick basslastiger sein können.
Aber dafür ist der Preis mit ca. 120 € völlig in Ordnung.

Ein weiterer Pluspunkt ist der hohe WAF.
Bei der M 10 war der WAF so hoch, dass meine Nachbarin mir die
LS sofort abgekauft, als sie sie gesehen hat.

Jetzt stehe ich wieder ohne LS da
P.Diddy
Stammgast
#9 erstellt: 10. Okt 2008, 07:36
Hi,

was haltet ihr denn von denen:

Nubox381
cbv
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2008, 07:52
In Deutschland leider etwas unbekannter, aber trotzdem nicht schlecht für die Preisklasse, sind die kompakten LS von Castle: http://www.castle.uk.com/
Big_KH
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Okt 2008, 14:18

P.Diddy schrieb:
Hi,

was haltet ihr denn von denen:

Nubox381


Ich hatte vor einem Monat erst das Vergnügen Nubert zu besuchen, weil ich mit einem Freund zusammen Kompaktlautsprecher suchte. DIe nuBox 381 haben wir auch gehört. Eine sehr schöne Box. Solche Bässe hätte ich ihnen gar nicht zugetraut und für den Preis sind sie ein Top-Angebot. Es mangelt ihnen zwar etwas an Auflösung wie ich fand, da waren die Kompaktlautsprecher der nuWave und nuLine Serie besser, aber die kosten auch mehr und erreichen dennoch nicht diese satten Bässe. Kann ich uneingeschrenkt empfehlen.
Chrisnino
Stammgast
#12 erstellt: 10. Okt 2008, 15:05
He,

es wäre vielleicht nicht ganz verkehrt, wenn der TE sich äußert, ob er die aktive oder eher die passive Variante bevorzugt.
Aufgrund des Anforderunsprofil tendiere ich genauso wie Bärchen eher zur aktiven Variante.

Falls er eher zu passiven Variante tendiert, würde ich noch gerne die Monitor Audio RS 1 in die Runde werfen.
P.Diddy
Stammgast
#13 erstellt: 12. Okt 2008, 18:13
Hallo,

sorry das ich erst jetzt antworte ich war übers WE weg.
Ich denke eine passive Variante würde mir besser gefallen.

Dann kann ich evtl. später weitere oder stärkere LS anschließen.

Ein Bekannter hat mior zu folgebdem Gerät geraten:

Harmann Kardon

Was sagt ihr dazu? Taugt das Gerät etwas? Harmann/Kardon hat für mich die Ausstrahlung einer absoluten Nobelmarke. Stimmt das oder sind die nicht so gut?
Chrisnino
Stammgast
#14 erstellt: 12. Okt 2008, 19:45
Der HK ist aber ein AV Receiver

Falls Du "nur" Musik hören willst, bist Du nach meiner Meinung mit einem soliden Stereoverstärker besser bedient.

hier wirst Du etwas vernünftiges finden können

http://shop.strato.d.../Vollverst%C3%A4rker
P.Diddy
Stammgast
#15 erstellt: 12. Okt 2008, 20:05
Hallo,

danke für den Link.

Ich habe mal ein Bild von meinem Schreibtisch gemacht:

[IMG" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://img145.imageshack.us/img145/8508/schreibtischqv2.th.jpg[/IMG]]Schreibtisch

Und hier mit einem LG LS der dieselben Außmaße wie die Nubox 381 hat:

[IMG" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://img204.imageshack.us/img204/8210/s2hc2.th.jpg[/IMG]]Platzangebot

Noch eine Info: Meine Mutter hat eine Yamaha Pianocraft. Die Anlage hat einen sehr sauberen Klang. Allerdigns wünsche ich mir von meiner Stereoanlage ainfach etwas kraftvolleres.
Wie man auf dem BIld sieht ist auf dem Schreibtisch nicht viel Platz.

Vielleicht habt ihr da noch TIpps für mich.
Leisehöhrer
Inventar
#16 erstellt: 12. Okt 2008, 20:11
Hi,

die NuBoxen kann ich auch uneingeschränkt empfehlen. Sie lassen enorm viel Klangdeteils hören und lösen somit meiner Meing nach sehr gut auf. Da möchte ich wirklich gerne wissen welche Boxen zu dem Preis hochauflösender sind oder mehr Klangdeteils aufzeigen.
Nad, meinen C 325 BEE finde ich gut. Habe ihn bei amazon für nur 327 Euro neu inklusive Versandkosten gekauft.
An meinen NuBoxen 380 macht der sich sehr gut, sogar besser wie mit meinem Cambridge A 500 welcher ja ein gleichteurer und guter Amp ist. Die NuBoxen 380 sollen laut Herrn Nubert klanglich nicht von den 381 unterscheidbar sein.

Gruss
Nick
Chrisnino
Stammgast
#17 erstellt: 12. Okt 2008, 20:31
vielleicht wäre ein passiver Nahfeldmonitor noch etwas für Dich

http://www.thomann.d...4237a53357e54c301da7

Du sitzt ja keine 50cm von LS weg daher meine Frage an Nubert Freaks: wären die 380 / 381 nicht ein bißchen heftig auf diese kurze Entfernung??
Big_KH
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Okt 2008, 00:37

P.Diddy schrieb:
Hallo,

[..] Yamaha Pianocraft. Die Anlage hat einen sehr sauberen Klang. Allerdigns wünsche ich mir von meiner Stereoanlage ainfach etwas kraftvolleres.
Wie man auf dem BIld sieht ist auf dem Schreibtisch nicht viel Platz. [..]


Also genau jene welche wollt ich dir gerade als Alternative zu einer Einzelkomponenten-Anlage vorschlagen. Wenn du noch den entsprechenden Subwoofer zur Pianocraft besitzt, ergibt das ein durchaus kraftvolles Gesamtbild wie ich aus Erfahrung weiß. So viel Platz hast du ja nun auch wirklich nicht, wenn du deinen Schreibtisch später noch nutzen willst.

Greetz
P.Diddy
Stammgast
#19 erstellt: 13. Okt 2008, 04:49
Hallo,

hmmm... scjwierige Sache. Ich hätte da nur eine Idee:

Den linken LS könnte ich dort aufstellen wo jetzt der blaue PC steht. Den rechten LS dann auf einem Ständer rechts neben dem Schreibtisch (da ist genug Platz).

Nur wie wirkt sich das auf den KLang aus? Wenn der linke LS in der Ecker steht und der rechte LS frei, wirkt sich das auf den Klang aus?

Gibt es denn noch eine gute Alternative im Kompaktbereich für die Pianocraft?

[IMG" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://img145.imageshack.us/img145/1268/s3wp3.th.jpg[/IMG]]Schreibtisch2


[Beitrag von P.Diddy am 13. Okt 2008, 04:57 bearbeitet]
Big_KH
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Okt 2008, 06:31
Prinzipiell sollte das mit den Lautsprechern funktionieren. Wichtig wäre hier, das du sie möglichst auf Kopfhöhe positionierst. Den genauen Platz für den rechten Lautsprecher (ob noch auf dem Schreibtisch oder einen Ständer daneben) kannst du durch probieren herausfinden.
Ist den auf dem Fussboden irgendwo noch Platz für einen Subwoofer? Das wäre noch eine Voraussetzung für das Konzept, wie ich es mir vorstelle.
P.Diddy
Stammgast
#21 erstellt: 13. Okt 2008, 14:04
HI,

ich war heute beim Hifi-Fachmann.
Der hat mir folgende Lautsprecher vorgeführt:

Wharfedale 9.1

Die haben mir klanglich sehr gut gefallen. Der Preis liegt bei 150€ pro Stück.

Als Verstärker hat er mit folgenden empfohlen:

NAD

Preis 350€.

Ich denke damit wäre ich klanglich bestimmt besser aufgestellt als mit einer Pianocraft.

Der Verkäufer hat mir gesagt dass z.B. Yamaha oder Denon (alle die nicht ausschließlich hifi produzieren) immer nach der Marke klingen. Eine gute Anlage sollte man aber nicht hören, sondern nur die Musik.


Ich habe noch ein altes Creative System

Creative

Der Subwoofer steht unter dem Schreibtisch, praktisch direkt vor meinen Füßen. Viel größer dürfte er aber nicht sein.
Leisehöhrer
Inventar
#22 erstellt: 13. Okt 2008, 16:37
meiner Meinung nach hat der Händler Mist erzählt und schlecht empfohlen. Ein Nad hat genause Eigenklang wie andere auch, nicht mehr und nicht weniger. Bei den Boxen sehe ich ein total schlechtes Qualitätsverhältnis im Gegensatz zum Verstärker. Hier hätte man wenn schon nur ! solche Wharfedale genommen werden einen deutlich günstigeren Verstärker aussuchen können. Die Pianocraft Boxen halte ich für keinen deut schlechter als die Wharfedales.

Gruss
Nick
P.Diddy
Stammgast
#23 erstellt: 13. Okt 2008, 17:00
[IMG" target="_blank" class="" rel="nofollow">http://img115.imageshack.us/img115/9048/schrankwandne8.th.jpg[/IMG]]Schrankwand

Allerdings ist das Problem dass der rechte Schrank fast 1,10m hoch und damit deutlich über den Ohren und dem linken Schrank ist. Ach alles nicht einfach.

Die Schrankwand steht ca. 4m von meinem Schreibtischplatz entfernt und ist 3,5m breit. Wäre akustisch vielleicht geeigneter den Raum zu beschallem.


[Beitrag von P.Diddy am 13. Okt 2008, 17:01 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#24 erstellt: 13. Okt 2008, 21:41
ich habe vielleicht noch etwas gefunden, habe es aber selber noch nicht gehört, aber relativ viel Gutes darüber gelesen.

Probehören ist ja eh Pflicht

http://shop.strato.d...263655/Products/Xeno

und wenn Kohle wieder da sein sollte könntest Du die LS um folgendes erweitern

http://shop.strato.d...5/Products/pro50MKII
P.Diddy
Stammgast
#25 erstellt: 14. Okt 2008, 04:42
Hi,

ja die sollen sehr gut sein )nachdem was ich gerade so gelesen hbae).

Tja nur Probehören wird schwer. Ich habe ja noch nicht mal einen Verstärker.

Kennt denn jemand einen guten Shop im RUhrgebiet?, am besten Dortmund.

Dann könnte man das dort mal probehören. Der Händler in Soest scheint ja nicht so toll zu sein.
Chrisnino
Stammgast
#26 erstellt: 14. Okt 2008, 16:46
setze Dich doch einfac mal mit dem Volker (User Klingtgut) in Verbindung.

Vielleicht kennt er einen Laden in Deiner Nähe oder vielleicht leiht er Dir sogar die LS für 1-2 Wochen.

Falls Dich der NAD 315 ansprechen sollte kannst Du vielleicht mitausleihen -
P.Diddy
Stammgast
#27 erstellt: 14. Okt 2008, 17:52
Hi,

danke für den Tipp. Volker wohnt leider sehr eit weg. Aber ich werde ihn mal anschreiben ob er einen guten Händler kennt.
Big_KH
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Okt 2008, 04:15

P.Diddy schrieb:

[..] ob er einen guten Händler kennt.


Schau einfach auf die Homepages der Hersteller, dort findest du meist auch ein Verzeichnis der Vertriebspartner.
Chrisnino
Stammgast
#29 erstellt: 15. Okt 2008, 16:18
Halte uns auf dem Laufenden.

Falls Du die MJ Probehören solttest, würde mich ein Klangeindruck sehr interessieren
P.Diddy
Stammgast
#30 erstellt: 15. Okt 2008, 16:59
Hi,

ich werde auf jeden Fall versuchen die MJ zu hören.

Heute war ich beim Fachhändler in Hamm. Das hat mir dort sehr gut gefallen. Er hat sich Zeit für ein Beratungsgespräch genommen. Er hat nach meinen Vorlieben wie und wo ich Musik höre gefragt. Dann sollte ich mein Zimmer aufzeichnen. Das hat er sich auch genau angeschaut.

Nach einem Rundgang ging es zum Probehören. Zuerst mit Verkäufer und dann alleine.

Mit folgender Zusammenstellung:

Pioneer Whisky

Marantz

Und dem entsprechenden CD Player.

Was soll ich sagen?! Ich war (und bin es noch) begeistert.
Super Klng, das ist das was ich mir vorgestellt habe. Die LS sind zudem aus Whiskyfässern gefertigt. Sehr schön anzuschauen.

Nur leider ist der Preis doch sehr Hoch. Die LS liegen bei 798€ das Paar und der Verstärker bei 398€.

Aber der KLang 1A

Edit; Kennt ihr vielleicht vergleichbare LS die günstiger sind?


[Beitrag von P.Diddy am 15. Okt 2008, 17:28 bearbeitet]
Chrisnino
Stammgast
#31 erstellt: 15. Okt 2008, 17:31
da bist aber weit über Dein Budget hinaus geschossen

Zu den LS kann ich gar nichts sagen.
Leisehöhrer
Inventar
#32 erstellt: 16. Okt 2008, 07:01
Also diese Miniboxen sind ein schlechter Witz in meinen Augen.
Und das Gehäusematerial soll ja sowas von besonders sein (bringt klanglich 0 ) , da dürfen sie auch gleich mal richtig teuer sein. Der Händler wäre für mich gestorben.

Gruss
Nick
Chrisnino
Stammgast
#33 erstellt: 16. Okt 2008, 17:17
entscheidend ist doch wohl, ob sie dem TE gefallen oder???



2 weitere Händler die eventuell in Deiner Nähe liegen.
Ich finde sie haben zum Teil ziemlich ausgefallene Sachen / Marken.

Vielleicht haben sie ja auch etwas für Dich.
Von der Prteisstruktur würde ich das aber leider anzweifeln.
Aber vielleicht hast Du ja Glück

http://www.sparkaudio.de/index.html


http://www.speakers-delight.de/index.html
Hamster123
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 16. Okt 2008, 17:45
Hab 2 Nubert nuBox381 Lautsprecher an meinem Rechner für mein kleines Zimmer angeschlossen! - Dazu noch das ATM Modul sowie ein Denon 500AE Verstärker! - Leistungsstark, präzise, ausgewogen und kraftvoll! - Aber wohl etwas überdimensioniert für meine 20m²... - Ich liebe dieses Set, aber mir hätten im Nachhinein wohl auch kleinere Aktivmonitore gereicht!

mfG

Hamster123
Spreeaudio
Stammgast
#35 erstellt: 16. Okt 2008, 17:51

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

gut aussehen tun sie Swans und wenn sie so gut klngen wie andere Swans ein echter schnapper ..... die muss ich mir merken

Was mir aber etwas Sorgen macht ist, dass nirgens (auch nicht nicht auf der HP von Swans) beschrieben ist, welche Eingänge die Swans hat. Auf dem Foto sind Schraubklemmen für normale LS-Kabel zu sehen oder sind neumodische Buchsen für Klinkenstecker? Das kommt mir etwas merkwürdig vor. Da würde ich, bevor ich zuschlage, mal hinterhaken.

Gruß
Bärchen


Hallo Bärchen,
muß dir recht geben, auf den Bildern von Swans ist das Detail nicht gut zu erkennen.
Bei dem Set ist ein Verbindungskabel Klinke-auf-Cinch dabei. Klinke in die Soundkarte, Cinch R&L in entsprechende Cinchbuchsen auf der Rückseite der M200MK. Die beiden Lautsprecherklemmen sind zur Verbindung des zweiten Lautsprechers.


Gruß aus Berlin
Uwe


[Beitrag von Spreeaudio am 16. Okt 2008, 17:51 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#36 erstellt: 16. Okt 2008, 17:55
Naja denn..... Danke !
P.Diddy
Stammgast
#37 erstellt: 16. Okt 2008, 17:59
@Hamster123:

Danke für deinen Eindruck. KLingt ja echt gut. Drönen die denn in deinem Zimmer? Man muss die ja nicht voll aufdrehen.
TSstereo
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 16. Okt 2008, 18:10
Hallo,
wenn du hauptsächlich Rock und Pop hörst und über den PC die Musik in den einspeisen möchtest würde ich dir z.B. so etwas empfehlen:

http://www.musik-pro...v-monitor-17540.aspx

speziell die von Adam.

Und dann viel Spassbeim Musikhören.....

Chrisnino
Stammgast
#39 erstellt: 18. Okt 2008, 08:18

Spreeaudio schrieb:

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

gut aussehen tun sie Swans und wenn sie so gut klngen wie andere Swans ein echter schnapper ..... die muss ich mir merken

Was mir aber etwas Sorgen macht ist, dass nirgens (auch nicht nicht auf der HP von Swans) beschrieben ist, welche Eingänge die Swans hat. Auf dem Foto sind Schraubklemmen für normale LS-Kabel zu sehen oder sind neumodische Buchsen für Klinkenstecker? Das kommt mir etwas merkwürdig vor. Da würde ich, bevor ich zuschlage, mal hinterhaken.

Gruß
Bärchen


Hallo Bärchen,
muß dir recht geben, auf den Bildern von Swans ist das Detail nicht gut zu erkennen.
Bei dem Set ist ein Verbindungskabel Klinke-auf-Cinch dabei. Klinke in die Soundkarte, Cinch R&L in entsprechende Cinchbuchsen auf der Rückseite der M200MK. Die beiden Lautsprecherklemmen sind zur Verbindung des zweiten Lautsprechers.


Gruß aus Berlin
Uwe



Hallo Uwe

mich würden Deine Höreindrücke von den Swans Monitoren interessieren
Vielen Dank
Gruß

Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Standlautsprecher für max. 700 ? gesucht
mandre am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  19 Beiträge
Zusammengestellte Stereo-Anlage für ? 700
Loam am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  9 Beiträge
Stereo-Anlage max. 650?
swatch_watch am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
Stereo Anlage für max. 600 ?
wollezei am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  40 Beiträge
Stereo-Anlage für max 2000 ?
fk08 am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  105 Beiträge
max. 700? für Receiver und Standboxen?
O339 am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  3 Beiträge
Stereo Anlage für nen Freund - 700 ?
am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  21 Beiträge
Anlage für 600-700
aRistoteles am 19.12.2002  –  Letzte Antwort am 20.12.2002  –  9 Beiträge
Stereo für max. 300?
superb! am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  13 Beiträge
Hifi-Stereo-Anlage für max. 1500€
Randito am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Nubert
  • Magnat
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedpapouya
  • Gesamtzahl an Themen1.345.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.204