Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Auswahl Nahfeldmonitore

+A -A
Autor
Beitrag
longbow666
Neuling
#1 erstellt: 20. Okt 2008, 13:56
hey liebe community,
erster post und gleich mal hilfe erbeten

hab mir vor nahfeldmonitore zuzulegen, da ich beim musikhören zu 90% vorm pc sitze und somit das die beste lösung zu schein seint

hab die nähere auswahl auf
http://www.klangfarb...5c8d66&va=007&back=3
sowie
http://www.klangfarb...5c8d66&va=007&back=3

und behringer truth
http://www.musik-gattermann.at/shop/infos/0400B3030A.htm

eingegrenzt,

was würdet ihr mir für rock/metal empfehlen? ich hab mir ja sagen lassen dass für sowas z.b. yamaha sehr ungeeignet wäre

das wichtigste ist dass es sich doch im sound deutlich von 50eur logitech brüllwürfel/rumpelbox combo unterscheidet, was ich aber in der preisklasse erwarte, probehören der ersten beiden kann ich die woche im shop erledigen, behringer stellt offensichtlich niemand aus, außer den ms16
Irae
Stammgast
#2 erstellt: 20. Okt 2008, 15:22
Äh ja,

also Empfehlungen ist immer so eine Sache, weil bringt alles nichts wenn es dir nicht gefällt.
Deswegen immer die gleiche Antwort, geh mal ein paar Modelle hören und verschaffe dir einen Eindruck.

Sind prinzipiell alle ganz ok, aber die Alesis fand ich furchtbar (bringt dir aber nicht viel, musst du erstmal selber hören und vergleichen).

Da du ja schon ein relativ ordentliches Budget hast anscheinend, würde ich dir noch empfehlen mal die KRK 5 oder 6 G2 anzuhören.
Haben bisher gute Rezensionen bekommen (denen ich mich anschließen würde).

Keine Angst von einer Logitech unterscheiden die sich alle.

Ich empfehle dir eine gute Zusammenstellung aus verschiedenen Genres zu erstellen und dann mal wirklich intensiv zu Vergleichen.
longbow666
Neuling
#3 erstellt: 20. Okt 2008, 16:29
in ungefähr solche antworten hatte ich mir auch erwartet, dass ich hören muss eh klar, jedoch hab ich mir gedacht viell. weiß hier jemand von vornherein dass man mit "monitorXY" ohnehin mit metal nicht glücklich wird wie ichs mir für die yamaha sagen hab lassen

krk5/6 gibts leider bei mir in der umgebung nicht, lediglich die 8er und die sind mir dann doch zu teuer


gäbs halt nur bei thomann, probehören und dann retour damit, ebenso wie ichs mit der truth reihe vorhab

ich hoffe die kommen sich dann nicht verarscht vor wenn ich 3 paar nahfeldmonitore bestell und dann nur eins nehm

@budget
naja, da denk ich mir einfach dass ich mir jetzt boxen kaufe die ich 5+ jahre mind. haben möchte sofern ich nicht auf eine größere anlage für ein zukünftiges wohnzimmer oder ähnliches umsteige, und dann alle jahre irgendeine frickel-lösung um 70 eur kaufen zahlt sich auch nicht aus, und sofern ich dann um meine 400 eur oder was auch immer qualität bekomme und ich mir denke "die waren jeden cent wert" is doch alles in bester ordnung


[Beitrag von longbow666 am 20. Okt 2008, 16:33 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2008, 16:51

longbow666 schrieb:
in ungefähr solche antworten hatte ich mir auch erwartet, dass ich hören muss eh klar,


Genau diese Antwort macht aber am meisten Sinn !

Bei keiner Gerätegattung unterscheiden sich die Geschmäcker so wie bei Wandlern.

Selbst im Profi-Bereich gibt es unterschiedliche Ansichten über den Klang von Monitoren. Weltmarktführer Genelec ist auch nicht unumstritten.

Ganz allgemein gilt, daß Behringer ein ziemlich unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis besitzt. Ich habe von Behringer ein Paar Truth, die meiner Meinung nach ziemlich gut klingen, besser als alle preislich gleichen HiFi-LS.
Es gibt nun Leute, die der Ansicht sind, alle Behringer-Geräte seien von Hause aus schlecht, folglich auch die Truth.
Jetzt empfiehlt dir jemand konkret einen LS, den Du möglichweise als schlecht empfindest. Was folgt daraus ?
Du sagst dir, der Typ hat doch keine Ahnung, daß er mir so eine Gurke empfiehlt.

Ich habe auf der High-End in München 100.000€-Lautsprecher gehört, von denen manche begeistert waren, während andere diese LS für Schrott hielten !
So divergieren die Ansichten und Geschmäcker nun mal.

Damit dir hier jemand eine klare Empfehlung geben kann, müsste er deinen klanglichen Geschmack schon näher kennen.
Alles andere sind Schnellschüße, z.B. aus persönlichen Vorlieben oder Abneigungen heraus.

Deshalb ist die Empfehlung "Selber hören" immer richtig.
Du kannst dich bei einer Auswahl auch auf Tests der einschlägigen Pro-Audio-Fachzeitschriften beziehen, die immer wieder Monitore testen.



Grüße
longbow666
Neuling
#5 erstellt: 20. Okt 2008, 17:49

Accuphase_Lover schrieb:

longbow666 schrieb:
in ungefähr solche antworten hatte ich mir auch erwartet, dass ich hören muss eh klar,


Genau diese Antwort macht aber am meisten Sinn !

Bei keiner Gerätegattung unterscheiden sich die Geschmäcker so wie bei Wandlern.

Selbst im Profi-Bereich gibt es unterschiedliche Ansichten über den Klang von Monitoren. Weltmarktführer Genelec ist auch nicht unumstritten.

Ganz allgemein gilt, daß Behringer ein ziemlich unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis besitzt. Ich habe von Behringer ein Paar Truth, die meiner Meinung nach ziemlich gut klingen, besser als alle preislich gleichen HiFi-LS.
Es gibt nun Leute, die der Ansicht sind, alle Behringer-Geräte seien von Hause aus schlecht, folglich auch die Truth.
Jetzt empfiehlt dir jemand konkret einen LS, den Du möglichweise als schlecht empfindest. Was folgt daraus ?
Du sagst dir, der Typ hat doch keine Ahnung, daß er mir so eine Gurke empfiehlt.

Ich habe auf der High-End in München 100.000€-Lautsprecher gehört, von denen manche begeistert waren, während andere diese LS für Schrott hielten !
So divergieren die Ansichten und Geschmäcker nun mal.

Damit dir hier jemand eine klare Empfehlung geben kann, müsste er deinen klanglichen Geschmack schon näher kennen.
Alles andere sind Schnellschüße, z.B. aus persönlichen Vorlieben oder Abneigungen heraus.

Deshalb ist die Empfehlung "Selber hören" immer richtig.
Du kannst dich bei einer Auswahl auch auf Tests der einschlägigen Pro-Audio-Fachzeitschriften beziehen, die immer wieder Monitore testen.



Grüße

ich denke du hast meinen satz missverstanden, ich meinte ernst was ich geschrieben hab, nicht irgendwie patzig oder so
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nahfeldmonitore
derschock am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  2 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore für Schreibtisch?
korbmeister am 14.08.2016  –  Letzte Antwort am 15.08.2016  –  6 Beiträge
Suche Stative für Nahfeldmonitore
sgt.luk3 am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  5 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore
joshua1990 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  20 Beiträge
Nahfeldmonitore für Pc?
hoevel am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  7 Beiträge
Subwoofer als Ergänzung für Nahfeldmonitore gesucht!
ThePhilipp am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  15 Beiträge
Lautsprecher für 700Euro (aktive Nahfeldmonitore das Richtige?)
robey-wan am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  2 Beiträge
Regalboxen/Nahfeldmonitore für Schreibtischnutzung?
tracertong am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 24.08.2013  –  3 Beiträge
Nahfeldmonitore gesucht
Keizo am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  9 Beiträge
Nahfeldmonitore zwischen 150-250 euro.
tyr00n am 28.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedkleinerhai#1
  • Gesamtzahl an Themen1.346.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.483