Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Möchte eine Highend Anlage kaufen hat jemand vorschläge ?

+A -A
Autor
Beitrag
Markus_Rühl
Stammgast
#1 erstellt: 23. Okt 2008, 05:26
Hallo ich bin neu hier und möchte mir eine Komplette Anlage holen , könnt Ihr mir da helfen was ich für Bausteine brauche was gut ist.
Vielen Dank schonmal

Ihr Markus Rühl
ssn
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2008, 05:42
Budget?
Raum?
Hörgewohnheiten?
Was ist High-End?
braunschweiger35
Stammgast
#3 erstellt: 23. Okt 2008, 11:35
...und was sollen für Medien abgespielt werden?
CD? DVD? LP? Radio (Kabel? Sat? Antenne? IP?)? PC/Festplatte? MP3 von CD/DVD?

Gruß,
Carsten
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Okt 2008, 12:22

Ihr Markus Rühl

Du bist aber nicht der Markus Rühl, oder?
Markus_Rühl
Stammgast
#5 erstellt: 25. Okt 2008, 15:43
Also ausgeben wollte ich ca. 5000 euro .
The_Todd
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Okt 2008, 16:15

Musikfloh schrieb:

Ihr Markus Rühl

Du bist aber nicht der Markus Rühl, oder? :)


Würde mich auch Interessieren
Markus_Rühl
Stammgast
#7 erstellt: 25. Okt 2008, 16:17
Nein
The_Todd
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Okt 2008, 16:19
Gut, is ja auch nicht entscheidend

Du müsstest evtl. noch etwas über den Raum sagen.
Wie groß ist er und welche Form?

Außerdem ist dein Msuikgeschmack noch sehr wichtig.


[Beitrag von The_Todd am 25. Okt 2008, 16:19 bearbeitet]
Markus_Rühl
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2008, 16:32
Der Raum hat 24 qm also das Wohnzimmer Musikrichtung eher Rock ACDC usw.
Ist Länge 6m Breite 4m.


[Beitrag von Markus_Rühl am 25. Okt 2008, 16:38 bearbeitet]
braunschweiger35
Stammgast
#10 erstellt: 25. Okt 2008, 16:37
Ich wiederhole mich natürlich gerne:

braunschweiger35 schrieb:
...und was sollen für Medien abgespielt werden?
CD? DVD? LP? Radio (Kabel? Sat? Antenne? IP?)? PC/Festplatte? MP3 von CD/DVD?

oder anders:
Was ist für dich eine "komplette Anlage"?

Gruß,
Carsten
0300_Infanterie
Inventar
#11 erstellt: 25. Okt 2008, 16:48
Willst Du eher einzelne Komponenten, oder Multifunktionsgeräte?
... und nochmal: Wie teuer soll´s sein...


[Beitrag von 0300_Infanterie am 25. Okt 2008, 16:49 bearbeitet]
Markus_Rühl
Stammgast
#12 erstellt: 25. Okt 2008, 17:09
Ja es sollen einzel Komponenten sein am liebsten welche wo gut bei Hifi - tests abgeschnitten haben.
Hören Du ich alles an CD´s.
Ein guter Radio wäre schön gibt es die mit anschluss am Internt für Digitalem Empfang?
Markus_Rühl
Stammgast
#13 erstellt: 25. Okt 2008, 17:17
Ihr könnt mir auch sagen wozu ich eine Vorverstärker brauch oder einen Vollverstärker.
The_Todd
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 25. Okt 2008, 17:21
Zur Sache mit Vorverstärker oder Vollverstärker:

einfach erklärt: es braucht einen Vorverstärker und eine daran angeschlossene Endstufe, damit du Musik hören kannst.
In einem Vollverstärker sind Vor- und Endstufe gemeinsam enthalten.

Es scheint mir als wäre es bei deinem Budget und dem scheinbar noch fehlender Hintergrundwissen ratsam, oder eher dringend notwendig, dass du mal bei einem Händler vorbeischaust bzw. wenn du Zeit hast mal die Grundwissenberichte hier im Forum durchzuliest.

Freundliche Grüße


[Beitrag von The_Todd am 25. Okt 2008, 17:23 bearbeitet]
Markus_Rühl
Stammgast
#15 erstellt: 25. Okt 2008, 17:25

The_Todd schrieb:
Zur Sache mit Vorverstärker oder Vollverstärker:

einfach erklärt: es braucht einen Vorverstärker und eine daran angeschlossene Endstufe, damit du Musik hören kannst.
In einem Vollverstärker sind Vor- und Endstufe gemeinsam enthalten.

Es scheint mir als wäre es bei deinem Budget und dem scheinbar noch fehlender Hintergrundwissen ratsam, oder eher dringend notwendig, dass du mal bei einem Händler vorbeischaust bzw. wenn du Zeit hast mal die Grundwissenberichte hier im Forum durchzuliest.

Freundliche Grüße

Ich war schon bei einem Händler und der Sound von den Accuphase und den Kef haben mich umgehauen leider ist Die Anlage Viel zu Teuer für mich.
The_Todd
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 25. Okt 2008, 17:29

Markus_Rühl schrieb:
Der Sound von den Accuphase und den Kef haben mich umgehauen leider ist Die Anlage Viel zu Teuer für mich.


Glaub ich dir gerne, dass dir der Klang gefallen hat
Weißt du noch welche Lautsprecher von KEF es waren?
Markus_Rühl
Stammgast
#17 erstellt: 25. Okt 2008, 17:42
10000 Euro haben die gekostet.
superfranz
Gesperrt
#18 erstellt: 25. Okt 2008, 17:49

Markus_Rühl schrieb:

The_Todd schrieb:
Zur Sache mit Vorverstärker oder Vollverstärker:

einfach erklärt: es braucht einen Vorverstärker und eine daran angeschlossene Endstufe, damit du Musik hören kannst.
In einem Vollverstärker sind Vor- und Endstufe gemeinsam enthalten.

Es scheint mir als wäre es bei deinem Budget und dem scheinbar noch fehlender Hintergrundwissen ratsam, oder eher dringend notwendig, dass du mal bei einem Händler vorbeischaust bzw. wenn du Zeit hast mal die Grundwissenberichte hier im Forum durchzuliest.

Freundliche Grüße

Ich war schon bei einem Händler und der Sound von den Accuphase und den Kef haben mich umgehauen leider ist Die Anlage Viel zu Teuer für mich.


Accuphase-Verstärker haben keinen "Sound"

sie klingen neutral

wie alle Amps über 300 Euro -gesoundete Amps ausgeschlossen-

franzl
Markus_Rühl
Stammgast
#19 erstellt: 25. Okt 2008, 17:51

superfranz schrieb:

Markus_Rühl schrieb:

The_Todd schrieb:
Zur Sache mit Vorverstärker oder Vollverstärker:

einfach erklärt: es braucht einen Vorverstärker und eine daran angeschlossene Endstufe, damit du Musik hören kannst.
In einem Vollverstärker sind Vor- und Endstufe gemeinsam enthalten.

Es scheint mir als wäre es bei deinem Budget und dem scheinbar noch fehlender Hintergrundwissen ratsam, oder eher dringend notwendig, dass du mal bei einem Händler vorbeischaust bzw. wenn du Zeit hast mal die Grundwissenberichte hier im Forum durchzuliest.

Freundliche Grüße

Ich war schon bei einem Händler und der Sound von den Accuphase und den Kef haben mich umgehauen leider ist Die Anlage Viel zu Teuer für mich.


Accuphase-Verstärker haben keinen "Sound"

sie klingen neutral

wie alle Amps über 300 Euro -gesoundete Amps ausgeschlossen-

franzl

Woher kommt den der Sount?
superfranz
Gesperrt
#20 erstellt: 25. Okt 2008, 17:54

Markus_Rühl schrieb:

superfranz schrieb:

Markus_Rühl schrieb:

The_Todd schrieb:
Zur Sache mit Vorverstärker oder Vollverstärker:

einfach erklärt: es braucht einen Vorverstärker und eine daran angeschlossene Endstufe, damit du Musik hören kannst.
In einem Vollverstärker sind Vor- und Endstufe gemeinsam enthalten.

Es scheint mir als wäre es bei deinem Budget und dem scheinbar noch fehlender Hintergrundwissen ratsam, oder eher dringend notwendig, dass du mal bei einem Händler vorbeischaust bzw. wenn du Zeit hast mal die Grundwissenberichte hier im Forum durchzuliest.

Freundliche Grüße

Ich war schon bei einem Händler und der Sound von den Accuphase und den Kef haben mich umgehauen leider ist Die Anlage Viel zu Teuer für mich.


Accuphase-Verstärker haben keinen "Sound"

sie klingen neutral

wie alle Amps über 300 Euro -gesoundete Amps ausgeschlossen-

franzl

Woher kommt den der Sount?


der Raum macht den Sound

wer nicht absorbiert ist selber Schuld

wer keine Rennstrecke besitzt

der braucht auch keinen Rennwagen

franzl
Markus_Rühl
Stammgast
#21 erstellt: 25. Okt 2008, 17:56
Wie kann ich das Verstehen ?

Soll ich meine Raum vollstellen oder ausräumen?
The_Todd
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 25. Okt 2008, 18:02
Damit ist gemeint, dass der Raum eine sehr große Rolle spielt, bei der Frage wie die Musik klingt.
Der Raum sollte zum Beispiel nicht allzu leer sein, damit es zu keinem unangenehmen Nachhall bzw. zu störender Wiedergabe bestimmter "Tonlagen" kommt.

@ Franz:

Meinst du nicht, dass es erst einmal wichtiger ist, dass er sich grob darüber klar wird, was er möchte?


[Beitrag von The_Todd am 25. Okt 2008, 18:03 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#23 erstellt: 25. Okt 2008, 18:02

Markus_Rühl schrieb:
Wie kann ich das Verstehen ?

Soll ich meine Raum vollstellen oder ausräumen?


ausräumen und dämmen

franzl
The_Todd
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Okt 2008, 18:04
aber nur, wenn er auch die Möglichkeit hat den Raum nur fürs Musikhören zu nutzen. Nicht jeder kann da ein Zimmer bereit stellen.


[Beitrag von The_Todd am 25. Okt 2008, 18:04 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#25 erstellt: 25. Okt 2008, 18:08

The_Todd schrieb:
Damit ist gemeint, dass der Raum eine sehr große Rolle spielt, bei der Frage wie die Musik klingt.
Der Raum sollte zum Beispiel nicht allzu leer sein, damit es zu keinem unangenehmen Nachhall bzw. zu störender Wiedergabe bestimmter "Tonlagen" kommt.

@ Franz:

Meinst du nicht, dass es erst einmal wichtiger ist, dass er sich grob darüber klar wird, was er möchte?


wie soll er wissen was er braucht

das Großteil der Hifi-Hobbyisten leidet unter mangeldem Sachverstand

Hifi wird massgeblich durch die heinmsche Akutik bestimmt

im Unterforum "Akustik" gibts haufenweise Tipps

franzl
superfranz
Gesperrt
#26 erstellt: 25. Okt 2008, 18:12

The_Todd schrieb:
aber nur, wenn er auch die Möglichkeit hat den Raum nur fürs Musikhören zu nutzen. Nicht jeder kann da ein Zimmer bereit stellen.



stimmt!

umso schlechter der Raum

umso weniger Goldtaler sollte man investieren !

mein Hörraum ist zigmal teurer wie meine Beschallungsanlage

franzl
Markus_Rühl
Stammgast
#27 erstellt: 25. Okt 2008, 18:21
Ich merke schon Ihr seid alles Profie´s naja ich werde mich mal so durchlesen vieleicht kommt dabei was raus.
The_Todd
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 25. Okt 2008, 18:22
Da gebe ich dir uneingschränkt Recht; es ist schlichtweg quatsch sich eine "sauteure" Kombination in einen suboptimalen Raum zu stellen.
Da es sich hierbei um ein Wohnzimmer handelt, denke ich nicht, dass es möglich sein wird den Raum perfekt aufs Musikhören auszurichten. Das Budget bewegt sich aber auch noch im Rahmen des Mittelmaßes( gemessen an einigen Mitgliedern hier ) und deshalb denke ich, dass Markus mit den gängigen Tipps des dämpfens und des richtigen Aufstellens schon recht gut fahren wird.

Er sollte sich jedoch ersteinmal darüber klar werden, was ihm bei der Anlage wichtig ist. An Markus Rühl:

-Ist dir eher ein guter, kräftiger Bass wichtig
oder legst du mehr wert auf eine Wiedergabe mit vielen Details und "feiner" Spielweise? Möchtest du das ganze auch noch fürs Filmschaun benutzen oder ists rein aufs Musikhören ausgerichtet?

Gruß
Markus_Rühl
Stammgast
#29 erstellt: 25. Okt 2008, 18:28
Ich frage mich ob ich überhaubt was ordentliches für 5000 euro bekommen kann.
Die Anlage wollte ich auch zum DVD schauen nutzen.
The_Todd
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 25. Okt 2008, 18:31
Erstmal:

Du bekommst für 5000.- sicher etwas ordentliches.
Sieh dich mal im Bereich von KEFs IQ Linie um.
Die sind ein Tipp bei Nutzung für Film UND Musik.

Soweit von mir...
Markus_Rühl
Stammgast
#31 erstellt: 25. Okt 2008, 18:40
Die sind ja richtig günstig Kef iQ 3 400 euro sollen überragent sein, aber ich wollte ein paar Standboxen , was ist denn wichtiger die Lautsprecher oder die Anlage?
superfranz
Gesperrt
#32 erstellt: 25. Okt 2008, 18:52

Markus_Rühl schrieb:
Die sind ja richtig günstig Kef iQ 3 400 euro sollen überragent sein, aber ich wollte ein paar Standboxen , was ist denn wichtiger die Lautsprecher oder die Anlage?


ein durchaus schlüssiges Konzept diese KEF IQ

der Kochtöner nutzt die Tieftonmembran als Schallführung

bei günstiger Aufstellung mindert dies diskrete Reflexionen"

nimmt man einen Sub (oder mehrere) zur Seite

so ist man stehenden Wellen (Raummoden) nicht mehr hilflos ausgeliefert

...bei mir stehen 15 Verstärker rum ( verschiedenster Preisklassen)

ich kann keinen einzigen unterscheiden

....also Geld sparen und zur Bank bringen

franzl
The_Todd
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 25. Okt 2008, 19:01
Standboxen? KEF IQ9
Beispielweise hier

Mittlerweile gibt allerdings schon den Nachfolger IQ90
Die hier

ob die nun "besser" sind, kann ich leider nicht beurteilen
trxhool
Inventar
#34 erstellt: 25. Okt 2008, 19:06
Mahlzeit

Meine Empfehlung

LS: Swans Standlautsprecher D3.2+

http://cgi.ebay.de/S..._trksid=p3286.c0.m14

Verstärker: McIntosh MA-6300AC

http://cgi.ebay.de/M..._trksid=p3286.c0.m14

Gruss TRXHooL
Markus_Rühl
Stammgast
#35 erstellt: 25. Okt 2008, 19:10

The_Todd schrieb:
Standboxen? KEF IQ9
Beispielweise hier

Mittlerweile gibt allerdings schon den Nachfolger IQ90
Die hier

ob die nun "besser" sind, kann ich leider nicht beurteilen

Die schauen richtig gut aus.
A-Abraxas
Inventar
#36 erstellt: 25. Okt 2008, 19:15
Hallo,
mal willkürlich aus dem Zusammenhang genommen :

Markus_Rühl schrieb:
... was ist denn wichtiger ...?

für wirklich wichtig würde ist es halten, dass Du Dir mal verschiedene Anlagen anhörst - und nach Möglichkeit hier mitteilst, was Dir gefällt.

Wo kommst Du denn her ? Dann ließe sich vermutlich der eine oder andere Fachhändler empfehlen, der Dir ein Probehören mit einer Anlage gem. Deinen Randbedingungen ermöglichen kann.

Viele Grüße
Markus_Rühl
Stammgast
#37 erstellt: 25. Okt 2008, 19:21
Hassfurt
superfranz
Gesperrt
#38 erstellt: 25. Okt 2008, 19:22

trxhool schrieb:
Mahlzeit

Meine Empfehlung

LS: Swans Standlautsprecher D3.2+

http://cgi.ebay.de/S..._trksid=p3286.c0.m14

Verstärker: McIntosh MA-6300AC

http://cgi.ebay.de/M..._trksid=p3286.c0.m14

Gruss TRXHooL


der Behauptung

es handele sich um eine Dappolito-Anordnung seitens der Produktbeschreibung

muß ich allerdings widersprechen

der Abstand der beiden Tiefmitteltöner zueinander entspricht nicht! der 2/3 der Übergangsfrequenz des Hochtöners und ist somit recht anfällig für Interferenzen

...ja , so ein MC würde sich gut in meine Sammlung integrieren

franzl
Hifi-Tom
Inventar
#39 erstellt: 25. Okt 2008, 19:27
Hallo,

ja, das würde ich auch empfehlen, erst mal Hörerfahrungen sammeln u. schauen wohin die Reise geht u. die meisten Musikfreunde haben keinen separaten Hörraum in dem sie Musik hören, sondern einen Wohnraum in dem das möglich sein muß. Die Maße Deines Raumes sind mit 6x4m schon mal nicht so schlecht er ist somit nicht quadratisch was schon mal gut ist. Zur Dämmung kann man große Pflanzen Vorhänge, Teppich, Sofa u. Regale einsetzten, wenn nötig dazu noch Absorber dezent eingesetzt. Der Lautsprecher ist das wichtigste Glied in der Kette, Aufstellung u. Wahl der Hörposition sowie Raumakustik sind ebenfals sehr wichtig, die angeschlossene Elektronik macht natürlich auch etwas aus.
trxhool
Inventar
#40 erstellt: 25. Okt 2008, 19:30
Wahrscheinlich werden fast alle LS so genannt, die den Hochtöner zwischen den Tiefmitteltöner haben. ( Ob das so richtig ist kann ich nicht beurteilen. Ich war auch immer der Meinung das, das so ist.)

Der Mc ist wunderschön!!! Wenn ich das Geld hätte, würde der schon bei mir stehen!!

Gruss TRXHooL
superfranz
Gesperrt
#41 erstellt: 25. Okt 2008, 19:52

trxhool schrieb:
Wahrscheinlich werden fast alle LS so genannt, die den Hochtöner zwischen den Tiefmitteltöner haben. ( Ob das so richtig ist kann ich nicht beurteilen. Ich war auch immer der Meinung das, das so ist.)

Der Mc ist wunderschön!!! Wenn ich das Geld hätte, würde der schon bei mir stehen!!

Gruss TRXHooL


Papier ist geduldig

steht ja auch überall auf jedem x-beliebigen Unterhalungs-Elektronik-Gerät (nennt sich selbst Hifi,was nachweislich zu 99% nicht stimmt) High-End drauf

High-End ist eine Technik die mittlerweile 30 Jahre auf dem Buckel hat

die "neuen" Erfindungen sind meist schom mehrere Jahrzente alt (es gibt Hersteller die rühmen sich mit der Feststellung dass sie eine Flachdrahtschwingspule nutzen)

franzl
Markus_Rühl
Stammgast
#42 erstellt: 26. Okt 2008, 06:48
Danke Ihr helft mir wirklich weiter , also erstmal hören und probieren beim Händler und dem sagen wo und wie ich die Alage aufstellen will, ich habe ja den wunsch es Musik gerecht einzurichten mit einem Bücherregal und einem Beamer also keinen TV mehr sonder eine art Ruheraum zum Entspannen der Raum wird recht leer sen ein paar Pflanzen ein sofa und das wars.
Prince_Yammie
Stammgast
#43 erstellt: 26. Okt 2008, 17:47
Der Mac ist zum Niederknien - hör dir den an, wenn er dir zusagt vom Sound her= kaufen ! Du wirst es nicht bereuen.
Markus_Rühl
Stammgast
#44 erstellt: 26. Okt 2008, 18:32
Was ist ein Mac?
superfranz
Gesperrt
#45 erstellt: 26. Okt 2008, 18:41

Markus_Rühl schrieb:
Was ist ein Mac?


die ersten 2 Buchstaben eines Formel 1 Monopostos

franzl
Markus_Rühl
Stammgast
#46 erstellt: 26. Okt 2008, 18:47

superfranz schrieb:

Markus_Rühl schrieb:
Was ist ein Mac?


die ersten 2 Buchstaben eines Formel 1 Monopostos

franzl

Ich verstehe nicht was das mit einer Anlage zu tun hat.
superfranz
Gesperrt
#47 erstellt: 26. Okt 2008, 18:55

Markus_Rühl schrieb:

superfranz schrieb:

Markus_Rühl schrieb:
Was ist ein Mac?


die ersten 2 Buchstaben eines Formel 1 Monopostos

franzl

Ich verstehe nicht was das mit einer Anlage zu tun hat. :?



vor ein paar Jahren haben die Formelfurzi einen Abstecher ins Hifi-Nirvana gewagt

Dr. Zucker hats dann hin geschmissen

soweit die Geschicht

franzl
trxhool
Inventar
#48 erstellt: 26. Okt 2008, 18:55
Überhauptnichts!!!

Der Mac ist der Maclaren!! Der MC ist der McIntosh!!

Gruss TRXHooL
Markus_Rühl
Stammgast
#49 erstellt: 26. Okt 2008, 18:57
Was habt Ihr denn für eine Anlage:
knollito
Inventar
#50 erstellt: 26. Okt 2008, 19:00

superfranz schrieb:


Accuphase-Verstärker haben keinen "Sound"

sie klingen neutral

franzl


dem würde ich widersprechen ... es sind aber recht solide Geräte, wenn gleich nicht mehr mit der Ausnahmestellung wie noch vor 25 Jahren ... die Verarbeitungsqualität stimmt allerdings immer noch.
superfranz
Gesperrt
#51 erstellt: 26. Okt 2008, 19:07

knollito schrieb:

superfranz schrieb:


Accuphase-Verstärker haben keinen "Sound"

sie klingen neutral

franzl


dem würde ich widersprechen ... es sind aber recht solide Geräte, wenn gleich nicht mehr mit der Ausnahmestellung wie noch vor 25 Jahren ... die Verarbeitungsqualität stimmt allerdings immer noch. :prost


demnach verbiegen Accus den Amplituden-Frequenzgang ?

oder verüben sonst eine üble Hifischande in Form von fiesen künstlich erzeugten Oberwellen oder sonstwas

...ich hatte 1980 den 303

...den tauschte ich dann unendlich

heute gäbe ich soviele Goldtaler nicht mehr aus...ernähre mich mit Ebay-Nahrung

franzl
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel kostet eine Highend Anlage?
sillebrö am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  43 Beiträge
Suche Highend-CD-Laufwerk
uherby am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  27 Beiträge
Möchte mir eine Anlage kaufen !
jana am 20.12.2002  –  Letzte Antwort am 03.01.2003  –  4 Beiträge
Lautsprecher von Charmante-Highend-Tante kaufen?
cooldolph1 am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  11 Beiträge
Kaufberatung Highend Lautsprecher Hilfe!
andi1766 am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  28 Beiträge
Weißer Highend Vollverstärker gesucht?
me_flay am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  12 Beiträge
AX-570 als günstigen highend stereo amp?!
swift2 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  10 Beiträge
Plattenspieler gesucht - nicht highend!
voltandrache am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  2 Beiträge
Stereoanlage kaufen
*Chiara* am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  2 Beiträge
Neue Anlage
Submarine am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Yamaha
  • Denon
  • Sony
  • Agile
  • Naim Audio
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedHacki/,
  • Gesamtzahl an Themen1.345.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.384