Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung Standlautsprecher, bitte um Hilfe !

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas1311
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2009, 12:49
Hallo Hifi – Forum !

Wollte ein neues Thema aufmachen, da ich mir mal von anderen Leuten Meinungen anhören möchte, google und die Suchfunktion habe ich schon ausgiebig benutzt.

Also es geht sich um neue Lautsprecher, wollte mit und mit mir ein 5.1 System aufbauen. Als erstes sollen neue Standlautsprecher her, da ich etwa 70% Musik höre und 30% Filme schaue. Mein aktuelles System ist ein Harman Kardon HK 3380 mit 2x80 Watt ( der aber später durch einen 5 oder 7 Kanal Receiver ersetzt wird ). Dazu benutze ich den Harman Kardon DVD 22 als CD bzw. DVD Player. Lautsprecher sind JBL TLX 151. Die 125 watt haben, ob dies die Musikleistung oder Nennleistung ist habe ich leider nicht aus dem Internet finden können.

Nun zum Thema, bin bei der Firma Canton hängen geblieben, bin schon länger begeistert von den Lautsprechern. Nur kann mich einfach nicht entscheiden welcher es denn jetzt werden soll.

Momentan bin ich noch vom Chrono 509 überzeugt, habe aber auch öfters gelesen das die mehr Investition zur Karat sich lohnt. Und von Karat zur Vento ist auch nicht mehr all zu großer Kostenunterschied…

Chrono 509 = Paar 750 € in Schwarz
Karat 709 = Schwarz highgloss = 1150 €
Vento = Paar etwa 1300-1400 €

Dann frag ich mich immer wieviel watt etwa ausreichend sind. Höre öfters elektronische Musik wie Trance, aber auch viel melodische, instrumentale Entspannungs Musik. Und meine jetzigen Boxen sind vom Bass her sehr zufrieden stellend.
Jetzt weiss ich nicht ob eventuell sogar eine kleine Karat ausreicht, oder vielleicht ein kleiner Vento oder doch besser die 509er Chrono.
Dazu kommt das die Lautsprecher auf einem Lowboard stehen müssen ( 23cm hoch ). Und da 105cm für die Chrono sprechen würden.
Bin ziemlich hin und her gerissen und kann mich schwer entscheiden.
Als Receiver käme später ein Harman Kardon 335 oder Rotel RSX 1057 dazu. Was würdet ihr mir raten !?
Konnte die Chrono schon einmal hören. Aber finde das nicht wirklich real in einem Laden wo irgend eine Anlage läuft und die Lautsprecher irgendwo hinter einem schallen da hinter mir noch 50m Halle ist.. Ansonsten haben die sich schon ganz sauber angehört !

Ich füge noch 2 Fotos zu damit ihr euch das Wohnzimmer etwas besser vorstellen könnt.

Falls man die Maße nicht lesen kann hier eine Beschreibung :
Abstand Couch -> Lautsprecher 3,50 m
Wand an der Lautsprecher stehen 2,33m

Dazu ist der Abstand von den Lautsprecher zu der Wand nicht sehr hoch, sind höchstens 20 cm.

Habt ihr vielleicht noch nen Tipp wo man den Center platzieren könnte !?!?

Ausserdem bin ich natürlich kein multimilionär, und möchte einfach sicher sein ob sich die mehr Kosten lohnen bzw man dann lieber eher die paar euro noch in den receiver stecken sol oder ähnliches !?
Danke schon mal für eure Hilfe =)

Gruß Andreas



jopetz
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2009, 00:21
Hi,

was DIR besser gefällt, kannst nur DU entscheiden (auch, ob sich eine Mehrausgabe für DICH lohnt) -- wenn es die Cantons werden sollen, versuche die verschiedenen Modelle möglichst bei dir zu Hause probe zu hören, denn die Raumakustik ist entscheidend für den Klang (mit-)verantwortlich (m.E. z.B. wesentlich wichtiger als der Verstärker).

Aber ein paar Anmerkungen zu einigen der aufgeworfenen Punkte:

Die Leistung des Verstärkers bzw. die Belastbarkeit der Boxen sind Zahlenwerte, die für die Qualität der Musikwiedergabe praktisch keine Aussagekraft haben. Bei Zimmerlautstärke liefert der Verstärker (je nach Wirkungsgrad der Box) deutlich unter 1 W (!), und schon mit 2 x 20 Watt kann man ganz ordentlichen Krawall erzeugen. Nur wenn es dir um regelmäßige Lärmexzesse geht sieh die Sache wirklich anders aus.

Der Aufstellungsort AUF diesem Lowboard / Fernsehmöbel ist NICHT GUT. Das Teil wird garantiert zum Mitschwingen angeregt und ist ein prima Resonanzkörper -- ein unpräziser, dröhnender Bass ist praktisch vorprogrammiert (es sei denn, du hast wirklich gute Absorber die die Boxen effizient entkoppeln).

Ein Abstand von 3,50 m vom Hörplatz zu den Lautsprechern ist tendenziell deutlich zu groß (jedenfalls für 'Hifi'), da der Anteil von indirektem Schall zu groß wird. (Für surroundsoße ist das vermutlich egal.) Ich würde es mit weniger versuchen und den Boxen dafür mehr Abstand zur Rückwand gönnen -- eher 50 cm oder mehr als die bisherigen 20.


Jochen
sINmotion
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2009, 09:39
Bist du in Canton vernarrt und lohnt es gar nicht andere Lautsprecher zu erwähnen, oder hast dir schon mal darüber gedanken gemacht.

Gibt ja doch noch einige andere Hersteller am Markt.
Für 1400 paar preis gibt ja doch so einiges.

KEF, B&W, Monitor Audio, uvm

Solltest dir vl mal gedanken drübermachen bei der Investition
Andreas1311
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2009, 11:57
Könnten Spikes ein bisschen das mitschwingen des Lowboards reduzieren !? Hatte mich schon für die Canton entschieden, da bei den Chrono das Preis Leistungsverhältnis stimmt. Dazu mir auch das Design sehr gefällt. Und Chrono laut Bestenlisten besser abgeschnitten haben als z.B. B&W 683. Also ich bin schon überzeugt von den Chronos. Habe ein Angebot für 2x 509er für 650 € !

Aber leider habe ich keine andere möglichkeit für die Lautsprecher, könnte sie noch einen Tick nach vorne ziehen, so etwa 10cm. Und hab auch nicht wirklich vor alles neu umzubauen, wohne seit 2 Monater erst so in dieser Wohnung... Alles nicht so einfach =(
Gruß Andreas
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2009, 18:00

Andreas1311 schrieb:
Könnten Spikes ein bisschen das mitschwingen des Lowboards reduzieren !?

Nein, im Gegenteil. Mit Spikes koppelst du die LS an den Untergrund an -> wenn der schwingen kann, schwingt er um so besser mit.

Um zu entkoppeln brauchst du ein Material, das die Schwingungen zum Teil absorbiert, also z.b. einen offenporigen Schaumstoff. Ob bzw. wie gut das funktioniert hängt vom Material ab -- und natürlich von der gefahrenen Lautstärke.


Jochen
sINmotion
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jan 2009, 20:06
Zu dem laut Bestenliste sag ich mal besser nix...

Hast überhaupt mal irgendwas probegehört.
Wer sich auf Bestenlisten verlässt ist verlassen.
Und wer sagt das du dich auf B&W 683 beschränken sollst?
Andreas1311
Stammgast
#7 erstellt: 14. Jan 2009, 18:27
Probhören ist leider immer sone Sachem will ja wenn die Lautsprecher bei mir in meinem Zimmer an meiner Anlage hören, und das macht in der Umgebung hier bei mir keiner, und die Lautsprecher in irgendeinen elektro discounter mit irgendeiner anlage zu hören find ich unrealistisch. Kann sich zwar groß ein Bild machen von den Lautsprechern aber find ich nciht wirklich sehr hilfreich...

Ok wenn ihr von den Bestenlisten nichts glaubt, akzeptiere ich ja, aber man muss auch überlegen das die B&W dann doppelt so viel kosten wie die Chrono.

Wie auch schon mal erwähnt ist dies keine Endlösung. Werde in ein paar Jahren nach meiner Ausbildung mein Wohnzimmer dann umgestalten, was genug geld und arbeit kostet. Dann kommen die Lautsprecher auf den Boden, und dann werden auch hochwertigere angeschafft, dann könnte man auch mal über eine etwas gehobenere Klasse sprechen, aber jetzt soll erst mal ein neues paar Standlautsprecher her, was später durch die anderen Chrono komponenten zur 5.1 ergänze wird ( bis dahin hab ich hoffentlich eine Idee wo ich den Center verbaue ).

Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS Beratung, BITTE Hilfe!
THJM am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  2 Beiträge
Suche Stereo Standlautsprecher bitte um Beratung
N1ghtf4ll am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  6 Beiträge
bitte um hilfe: Standlautsprecher , 150 ?
fabinator2011 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  33 Beiträge
Bitte um Hilfe/Beratung bei Lautsprecherkauf
Jailbone am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  11 Beiträge
Plattenspieler Einstieg: bitte um Beratung!
SpiritOfSound am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  16 Beiträge
Kaufberatung - bitte um Hilfe
CR! am 26.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  7 Beiträge
Bitte um Beratung zwecks Kauf von Boxen
bestwin am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  4 Beiträge
Bitte um Beratung für Stereoanlage (Heimgebrauch)
RocknRollerCoaster am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  6 Beiträge
Bitte um Beratung bzgl. neuer HiFi-Anlage
*liftboy* am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  14 Beiträge
Gelegenheit gesucht! Standlautsprecher um 800?/paar!Bitte um Hilfe!
ceejaycc am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • JBL
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDr.Greenthumb420
  • Gesamtzahl an Themen1.361.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.938.906