Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Cambridge Audio Azur 740A / schwierige Raumsituation

+A -A
Autor
Beitrag
-hagbard-
Neuling
#1 erstellt: 19. Jan 2009, 14:36
Hallo Experten,

ich bin auf der Suche nach Kompaktlautsprechern (auf Ständern), die einerseits zu meiner bestehenden Anlage passen und zudem auch in der Aufstellung möglichst anspruchslos sein sollten.

Hier mal ein paar Rahmendaten / Voraussetzungen:
Verstärker: Cambridge Audio Azur 740A
CD-Player: Cambridge Audio Azur 740C
Budget: maximal 1.000 € (muss aber nicht ausgeschöpft werden )
Raum: ca. 18qm Wohnzimmer (ca. 4,5m x 4,0m), auf einer Seite kommt dann noch ein offener Ess- und Küchenbereich (ca. 14qm) hinzu
Aufstellung: Die LS müssen leider ziemlich wandnah (Abstand max. 30cm), die linke Box sogar in einer Nische (ca. 35-45cm breit) aufgestellt werden. Der Abstand zwischen beiden Boxen würde ca. 3,50m betragen.
Sonstiges: Die LS sollten wirklich kompakt sein, d.h. auch in der Tiefe (max.30cm ... 20cm wären mir natürlich lieber)

Natürlich muss ich mir letztendlich ein eigenes Urteil über den Klang machen und die Lautsprecher nach meinem persönlichen Hörempfinden/Gefühl auswählen. Momentan habe ich jedoch noch nicht wirklich eine Idee, welche Lautsprecher ich mir mal anhören sollte und erhoffe mir für den Einstieg ein paar Anregungen, Erfahrungswerte und Empfehlungen von Euch.

Nur mal so grob, was ich mir schon angeschaut (nicht angehört) habe ...
- B&W 685
- ELAC BS 204.2
- Audio Physic Yara II Compact
- Mordaunt Short Mezzo2
- Dynaudio MC15
- Dynaudio Audience 52 (gibts im Angebot, aber deswegen ja nicht unbedingt schlecht)

Vorab bereits vielen Dank für Euren Input!
-hagbard-
-hagbard-
Neuling
#2 erstellt: 20. Jan 2009, 11:07
Hallo nochmal,

ich habe meine Anfrage noch um eine Raumskizze zur Aufstellung der Lautsprecher ergänzt.



Ist meine Aufstellungssituation tatsächlich so kritisch?

Es ist Laminatboden verlegt, an den Fenstern befinden sich Flächenvorhänge.

Danke für ein paar Ratschläge/Meinungen vorab und viele Grüße,
-hagbard-


[Beitrag von -hagbard- am 20. Jan 2009, 11:19 bearbeitet]
PestoEsser
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2009, 11:30
Hör dir doch mal von KEF die iQ 30 an. Passt sehr gut zu Cambridge Audio und ist auch nicht so groß.
Dürften zw. 400 und 500€ das Paar kosten.
Desweiteren find ich paßt Monitor Audio sehr gut zu deiner Anlage. Da könntest mal die GS 10 anhören. Die ist dann zwar ne ganze Ecke teurer, ca. 1100€, ist aber auch ne sehr geile Box.

Greetz Andy
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2009, 11:39
Hallo,

welche Art von Musik hörst Du denn?

Gruß
Bärchen
-hagbard-
Neuling
#5 erstellt: 20. Jan 2009, 13:08
Hallo,

Musikrichtungen ziemlich breit, je nach Lust und Laune. Das geht von ganz soft und zart(Sophie Zelmani ...) bis - wenn auch eher selten - ziemlich hart (Metallica, Dream Theater ...). Die Hauptnutzung liegt aber irgendwo in der Mitte ... Alternative, Indie, Brit-Rock, elektronische Musik.

Ausschließen kann ich dagegen z.B.: Klassik, Hip Hop, Techno/House und Jazz.

Insgesamt mag ich es auch nicht unbedingt basslastig - im Gegenteil: tiefe, drückende oder gar dröhnende Bässe verderben mir den Spaß.

zum Vorschlag von PestoEsser: Die KEF iQ 30 ist mir mit 33cm eindeutig zu tief und scheidet daher schon aus. Die Monitor Audio GS 10 passt von den Maßen und gefällt mir auch optisch sehr gut. Ich sag mal so: Wenn mich im Hifi-Laden beim Probehören eine Box richtig berühren und überzeugen sollte, wird es an 100,- oder maximal 200,- EUR mehr auch nicht scheitern. Bei 1.200,- EUR ist dann aber wirklich Schluss, die Ständer müssen ja schliesslich auch noch bezahlt werden.

Danke und Gruss,
-hagbard-
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2009, 13:20
Hallo,

da kann ich mich an den Vorschlag Monitor Audio GS 10 nur anschließen. Ein Box mit guten Allroundeigenschaften.

Eine eventuelle Alternative wäre die Canton Ergo 603 (preisreduziertes Auslaufmodell) gibt es z.B. hier www.hififabrik.de

Gruß
Bärchen
PestoEsser
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2009, 13:23
@ -hagbard-,

mußt ja nicht die Original Ma Stands für 500 Ocken nehmen. Schöne günstige gibts schon ab ca. 80€.

Greetz Andy
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2009, 13:25

PestoEsser schrieb:
@ -hagbard-,

mußt ja nicht die Original Ma Stands für 500 Ocken nehmen. Schöne günstige gibts schon ab ca. 80€.

Greetz Andy


Ja, und ich hab hier ein Konzept für DIY-Ständer für etwa 20 Euro Materialaufwand.... bei Interesse PM
PestoEsser
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jan 2009, 13:26
Stands macht hier jemand aus verschiedenen Materialien auch auf Anfrage:

http://www.hifi-foru...st%E4nder&postID=0#0

Einfach mal durchlesen, hat auch Fotos.

Greetz Andy
The_Duke
Stammgast
#10 erstellt: 20. Jan 2009, 13:31
Swans M1 ?
http://www.swans-europe.eu/swans-m1-monitorlautsprecher.html

Sind aber leider 33cm tief :(. Sollen aber sehr gut klingen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2009, 13:31
Guter Link. Im zweiten Post hat einer ne GS10 anzugeben!
PestoEsser
Stammgast
#12 erstellt: 20. Jan 2009, 13:39
@bärchen

Wenn du den PCPolizist meinst, das waren GR 10 und die sind verkauft.

Greetz Andy
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 20. Jan 2009, 13:42
Ja, den meinte ich.....er sollte dann aber schleunigst seine Signatur ändern


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 20. Jan 2009, 13:43 bearbeitet]
incitatus
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2009, 13:45

-hagbard- schrieb:
...Ist meine Aufstellungssituation tatsächlich so kritisch? ...


Deine Aufstellung ist in der Tat kritisch; vermutlich wird am Hörplatz die rechte Box dominant sein.

Kannst du die Aufstellung noch ändern?
-hagbard-
Neuling
#15 erstellt: 20. Jan 2009, 13:50
Danke für die Tipps wegen den Ständern. Selberbauen ist nicht - ich hab zwei linke Hände. Nicht, dass die gute Box dann am Ende noch runterfällt.

Aber über die Ständer mache ich mir auch erst Gedanken, wenn die richtige Box gefunden ist.

Die Monitor Audio werde ich in meine Überlegungen mit einbeziehen.

Besitzt vielleicht noch jemand auch den Cambridge 740A und kann über Erfahrungen mit ein oder mehreren Boxenpaaren sprechen?

Muss ich vielleicht bezüglich meiner Aufstellungssituation noch irgendwas beachten?

Grüße,
-hagbard-
-hagbard-
Neuling
#16 erstellt: 20. Jan 2009, 13:53

incitatus schrieb:

-hagbard- schrieb:
...Ist meine Aufstellungssituation tatsächlich so kritisch? ...


Deine Aufstellung ist in der Tat kritisch; vermutlich wird am Hörplatz die rechte Box dominant sein.

Kannst du die Aufstellung noch ändern?


Leider nein - die Möbel bleiben so stehen (sonst bekomm ich Ärger mit meiner Liebsten).
PestoEsser
Stammgast
#17 erstellt: 20. Jan 2009, 13:59
Wenn sich die Musik aber recht einohrig anhört, ist sie bestimmt auch nicht glücklich

Greetz Andy
-hagbard-
Neuling
#18 erstellt: 20. Jan 2009, 18:25
Nunja, bei der Aufstellung habe ich leider wirklich nicht viele Möglichkeiten. Mit gewissen Kompromissen muss ich deshalb leben ...

Die Frage ist halt: Gibt es Lautsprecher, die aufgrund Ihrer Charakteristik und/oder Bauart besser oder schlechter für mich, d.h. auch für meine spezielle Aufstellsituation geeignet sein könnten?

In den Fachmagazinen wird ja oft auch davon geschrieben, diese oder jene Box sei in der Aufstellung schwierig, anspruchsvoll oder eben auch nicht. Wo liegt der Unterschied, kann ich diesbezüglich "unkomplizierte" Boxen theoretisch oder tendenziell an bestimmten Merkmalen identifizieren?

Grüße,
Daniel
thrabe
Stammgast
#19 erstellt: 20. Jan 2009, 21:22
Hallo,

ich finde die von dir eingangs erwähnte Elac BS 204.2 gut. Der Jet-Töner liefert eine super Hochtonwiedergabe und das Bassfundament ist auch gut. Die gibt es im hiesigen Saturn (Hamburg, Mönckebergstr.) übrigens gerade zum halben Preis (249€/Stück). Vielleicht einmal Probehören wert!

Gruß
thrabe
incitatus
Inventar
#20 erstellt: 21. Jan 2009, 09:14

incitatus schrieb:
...Deine Aufstellung ist in der Tat kritisch; vermutlich wird am Hörplatz die rechte Box dominant sein...


Rechts ist, wo der Daumen links ist... Natürlich meine ich die linke Box, da hier die Grenzflächen näher als an der rechten Seite sind.


-hagbard- schrieb:
Nunja, bei der Aufstellung habe ich leider wirklich nicht viele Möglichkeiten. Mit gewissen Kompromissen muss ich deshalb leben ...


Kommt mir irgendwie bekannt vor...




Die Frage ist halt: Gibt es Lautsprecher, die aufgrund Ihrer Charakteristik und/oder Bauart besser oder schlechter für mich, d.h. auch für meine spezielle Aufstellsituation geeignet sein könnten?

In den Fachmagazinen wird ja oft auch davon geschrieben, diese oder jene Box sei in der Aufstellung schwierig, anspruchsvoll oder eben auch nicht. Wo liegt der Unterschied, kann ich diesbezüglich "unkomplizierte" Boxen theoretisch oder tendenziell an bestimmten Merkmalen identifizieren?

Grüße,
Daniel


Ja, es gibt Lautsprecher, die nicht so aufstellungkritisch sind. Aber fangen wir mal andersherum an:

Sehr kritisch sind Flächenstrahler (Martin Logan, etc), die sehr viel freien Raum um sich herum brauchen.

Auch die meisten Kompaktboxen müssen relativ frei aufgestellt werden.

Nicht ganz so kritisch sind viele Standlautsprecher mit mind. 50 cm Abstand zu jeder Wand.

Unkritisch wird in den meisten Fällen das Hören im Nahfeld (Abstand kleiner 2m) sein; das scheidet bei dir aber wohl aus.

Und es gibt noch die Exoten mit Rundumstrahlern wie MBL, Elac 4pi, Bose 901, etc. pp. Dafür ist jedoch dein Budget mit 1000 EUR zu klein.

So, jetzt musst du dich entscheiden
basti099
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jan 2009, 09:40
Aufstellungsunkritisch sind oft auch Aktivboxen. Ist halt die Frage ob die für dich in Frage kommen. Guck zB mal bei adam-audio.de. Weiss allerdings nicht ob die in dein Budget passen, ist schon eher eine High End Firma. Aber es gibt auch kleine, etwas billigere, wie die Home Monitor Serie. Dort hast du meist Regler, um Bassverhalten anzupassen, an die räumlichen Gegebenheiten.
Basti


[Beitrag von basti099 am 21. Jan 2009, 09:44 bearbeitet]
basti099
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Jan 2009, 09:48
Oh ich seh gerade, dass genau diese Serie eine passiv Box ist. Nur die sehr teure Tensor Serie und der ganz kleine A5 ist aktiv. Naja vielleicht passt die Home Monitor Serie ja trotzdem.
Basti


[Beitrag von basti099 am 21. Jan 2009, 09:49 bearbeitet]
incitatus
Inventar
#23 erstellt: 21. Jan 2009, 11:19
Wenn du noch eine konkrete Empfehlung willst:


LUA Con Fuoco MK 3

Prinzip: 3-Wege Box, Bassreflex, optimal bedämpft
Empfohlene Aufstellung: Basis ca. 2-3 Meter, 5-15° nach innen
angewinkelt, optimal ca. 1Meter von Seitenwänden entfernt,
ca. 0,30 - 1Meter von Rückwänden.
Bei Aufstellung ausprobieren und evt. linken mit rechtem Lautsprecher vertauschen, hierbei auf beste Basswiedergabe achten!
Anzahl und Typ der Chassis:
1 Tieftöner 195 mm, Konus
1 Mitteltöner 130 mm, Konus
1 Hochtöner 25 mm, Kalotte
Frequenzweiche: Filter 2.Ordnung / Butterworth
Trennfrequenz: 200 Hz / 2.800 Hz
Brutto-Volumen: 71 Liter
Tuning-Frequenz: 34 Hz
Frequenzumfang: 28 - 35.000 Hz DIN 45 500
Frequenzgang: (-3 dB) 37 Hz - 31.000 Hz
Nennbelastbarkeit: 80 Watt
Impulsbelastbarkeit: 120 Watt
Wirkungsgrad: 88,5 dB/1Watt/1Meter
Empfohlene Verstärker- Leistung: bis 200 W/Sin. bei linearer
Einstellung und ½ Nennleistung
Nennimpedanz: 4 Ohm
Abmessungen: (B x H x T) 193 x 1050 x 350 mm
Gewicht: 24,2 kg
Garantiezeit: 5 Jahre für Erstbesitzer
Lieferbare Ausführungen: Esche schwarz, Esche weiß,
Kirschbaum, Birnbaum, Vogelaugenahorn , Buche, Erle, auf
Anfrage Franz. Nussbaum gebeizt und Sonderausführungen


Mein Abhöraum war mit deinem fast identisch. Die Aufstellung auch. Mit der LUA habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht, bin aber letztendlich doch bei einer T+A X1.1 hängengeblieben.

Die LUA gibt´s gebraucht um 1000 EUR bei gutem Zustand.
-hagbard-
Neuling
#24 erstellt: 22. Jan 2009, 13:01
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Beiträge. Ich werde jetzt am Samstag mal einige Hifi-Läden in meiner Umgebung (München) aufsuchen und mir ein paar (Hör-)Eindrücke verschaffen.

Im Blick habe ich da jetzt vor allem:
- Monitor Audio GS 10 -> scheint auch von den technischen Daten (100 Watt Nennbelastbarkeit an 8 Ohm) gut zu meiner Anlage zu passen. Danke schon mal für den Tipp, da wäre ich so nicht drauf gekommen. Bin gespannt auf den Klang.
- Elac 204.2
- Dynaudio Exite X16 -> Ist das der Nachfolger der Audience 52? Für die Audience 52 habe ich kürzlich ein supergünstiges Angebot gesehen, ich weiss dummerweise nur nicht mehr wo

Eine Frage habe ich jedoch noch:
Alle eben genannten Boxen haben das Bassreflex-Rohr mit Ausgang hinten. Würde es in meinem Aufstellungsfall (linke Box in Nische, Wandabstand eher gering) vielleicht mehr Sinn machen, nach Boxen mit Bassreflex-Ausgang vorn Ausschau zu halten? Ich bin jetzt ohnehin kein Bass-Fanatiker (und meine Nachbarn schon gar nicht ) und möchte einen zu kräftigen oder zu drückenden Bass auf jeden Fall vermeiden. Oder muss ich mir da keine Sorgen machen (Stopfen etc...)? Was sagt Ihr dazu?

Kandidaten mit Bassreflexrohr vorn wären z.B. Sonics Argenta (mir eigentlich zu teuer) oder Lautsprecher von B&W.

Viele Grüße,
Daniel
PestoEsser
Stammgast
#25 erstellt: 22. Jan 2009, 13:02
@ hagbard

du hast ne PM.

Greetz Andy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Mission 783 (Cambridge Azur 740A?)
heiser010787 am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher Tipps für Paarung mit Verstärker Cambridge Audio 740a
ckballer am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  11 Beiträge
Creek Evolution 2 vs. Cambridge Azur 740A
rudi2407 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  6 Beiträge
Stromverbrauch Cambridge Audio Azur 651a / 740a 650 / 750 Watt
Paul2014 am 22.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker ist besser: NAD C352 oder Cambridge Audio 740A
tommei am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  9 Beiträge
Cambridge Audio 740a und StreamMagic 6 - Welche Kabel?
ckballer am 14.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  4 Beiträge
Erfahrungen zu Cambridge Azur 740a
TT_Fred am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  5 Beiträge
Cambridge Audio oder NAD
Zeppelin03 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  5 Beiträge
Lautsprecher für CA Azur 340A
Magnus_Pepsson am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2008  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher für den Cambridge Azur 640A?
Soulfly87 am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Canton
  • Monitor Audio
  • Elac
  • Audiophysic
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedSilent-Hope
  • Gesamtzahl an Themen1.345.026
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.642