Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A 1530 / 1230 noch auf der Höhe der Zeit?

+A -A
Autor
Beitrag
RamsesII
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2009, 09:31
Hallo Hifi-Gemeinde,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem ordentlichen Verstärker ( auch gerne Vor-Endstufe ) und bin über T+A sowie auch über den NAD M3 gestolpert.
Beim Stöbern im Internet fand ich heraus das der 1530 schon seit 2003 auf dem Markt ist und ich frage mich ob dieser von der Technik und vom Klang her noch auf der Höhe der Zeit ist. Bitte nicht falsch verstehen seit meiner Jugend träume ich von einer T+A Anlage, sehe ich jedoch den Aufbau des NAD M3 bin ich schlichtweg begeistert.

Meinungen? Anregungen?

Gruss
RamsesII
Fraggle04
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Feb 2009, 13:40
Hallo,

ich betreibe die A1530 sowie den P1230 seit Weihnachten und bin restlos begeistert. Du solltest die Kombi mit Deiner Alternative probehören und dann die für Dich besser klingende Kombi kaufen. Jeder hat schließlich ein anderes Hörempfinden.

Ich träumte auch seit ca. 15 Jahren von T+A. Deutsches High End zu einem gerade noch vertretbaren Preis (wenn man alle Augen zudrückt ).

Nur weil andere Firmen teilweise jährlich Scheininnovationen auf den Markt bringen (die Marketing-Abteilungen versuchen uns dieses ja sehr schmackhaft zu machen), muss man diesem Schwachsinn nicht erliegen. Die T+A sind absolut noch auf der Höhe der Zeit.

Ich habe gehört, dass die kleine Endstufe A1230 evtl. in Kürze nicht mehr produziert wird. Wenn diese Dir ausreicht, kannst Du vielleicht noch ein Schnäppchen machen.

Ich kann Dir T+A wärmstens empfehlen, ist über jeden Zweifel erhaben.

Schöne Gruße vom

Fraggle.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Feb 2009, 15:43
Ich bin der Meinung (wenn einem die Geräte von T&A zusagen) das diese in allen Belangen immer noch locker mit den neusten Kreationen mithalten können!
Wenn sie also mit Deinen restlichen Geräten und Lsp. harmonieren, spricht nichts gegen den Kauf der T&A Komponenten!

RamsesII
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Feb 2009, 16:20
Das ist es eben, für mich stellt die T+A Kette immer noch "mein" non plus ultra des noch vertretbaren dar - doch wo gibt es denn noch so etwas wie einen Verstärker der seit nun 6 Jahren unverändert gebaut wird.
Obgleich ich bis heute nicht nachvollziehen kann wie man in diesem Preissegment die FB noch als Extra anpreisen kann.... grrr.
Hat Jemand von euch mal ein paar Bilder des Innenaufbaus der A1530 bzw. PA1530?

Gruss
Esche
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2009, 09:43
Tag,

lass es mich so sagen, selbst ein verstärker aus den 70er ist technisch auf augenhöhe und teilweise ernsthafter konstruiert als so manche heute audiophile murkskiste.

Klanglich halte ich unterschiede für mich nicht wahrnehmbar, solange techisch alles im grünen bereich ist und die interaktion mit dem ls passt.

Die t&a´s sind sehr gute geräte und wenn sie einem optisch gefallen durch nichts zu ersetzen, t&a hat kontur.

Gr.


[Beitrag von Esche am 15. Feb 2009, 09:44 bearbeitet]
hugo_minus
Stammgast
#6 erstellt: 15. Feb 2009, 11:20
Ich habe neulich den PA 1530 zum Probehören da gehabt und mit der E-Serie verglichen. Mir ist aufgefallen, dass die E-Serie besser verarbeitet zu sein scheint und auf der Rückseite auch moderner aussieht. Ich finde auch, dass T+A mit der R-Serie was machen müßte, weil z. B. die Displays vergleichsweise nicht besonders sind und gerade mit Streaming usw. die Anforderungen steigen.

Ein Händler hat mir gesagt, dass die R-Serie in diesem Jahr überarbeitet werden soll. Die Palette soll verkleinert werden. Es soll sogar die Form verändert werden (ein wenig abgerundeter). Das wird auch Zeit, weil man gar nicht mehr in der Lage ist, selbst 10 Jahre alte Geräte voneinander zu unterscheiden. Es ist vielleicht nicht notwendig, aber technisch durchaus sinnvoll, weil man dann hoffentlich größere Displays verbauen wird und IR-Empfänger einbaut etc.
RamsesII
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Feb 2009, 14:13
Hallo hugo minus,

hat der Händler gesagte bis wann die neuen Geräte auf dem Markt sein sollen?

Habe dem Mehrkanal abgeschworen und will mich wieder dem guten alten Stereo widmen - im MOment stellt sich für mich einfach die Frage ist T+A immer noch state of the art? Bin auch schon ein wenig mit der NAD Masters M3/M5 Kombi am liebäugeln.

Gruss
RamsesII
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2009, 14:34

Das ist es eben, für mich stellt die T+A Kette immer noch "mein" non plus ultra des noch vertretbaren dar - doch wo gibt es denn noch so etwas wie einen Verstärker der seit nun 6 Jahren unverändert gebaut wird. Obgleich ich bis heute nicht nachvollziehen kann wie man in diesem Preissegment die FB noch als Extra anpreisen kann.... grrr. Hat Jemand von euch mal ein paar Bilder des Innenaufbaus der A1530 bzw. PA1530?


Also, daß Problem ist sicherlich nicht, daß ein Gerät seit 6 Jahren unverändert gebaut ist, zumal sich in den letzten Jahren im Verstärkerbau von einer Ausnahme abgesehen nicht wirklich viel getan hat. Der Verstärker muß zu Deinen Lautsprechern passen u. Dir in klangtechn. Hinsicht gefallen. Ich bin der Meinung, das T+A gute Elektronik baut, allerdings ziemlich überteuert ist. Es gibt sicherl. günstigere Alternativen.
RamsesII
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Feb 2009, 14:49
Hifi-Tom,

wenn du von günstigeren Alternativen sprichst machst du mich neugierig! Welche Marken meinst du?
Bin auf der Suche nach einem Verstärker / CD Player / Netzwerkplayer .... bis anhin nur bei T+A gefunden evtl. noch Linn.

Gruss
RamsesII
BeastyBoy
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2009, 15:33
er meint wahrscheinlich irgendein Chinaprodukt.
hugo_minus
Stammgast
#11 erstellt: 15. Feb 2009, 19:02
Der Händler hat nicht gesagt, wann es genau passieren wird. Da müßte man selber per Email fragen oder auf der Highend in München. Denke mal an den MP1250, T&A ist State of the art. Wenn nur die Displays mal besser werden würden.

Ich bin mit der E-Serie absolut glücklich, da der PA1530 ein wenig mehr Substanz hatte, aber der Power Plant durch diese direkte Spielweise auch auf andere Art seinen Charakter hat, der mir gefällt. Meine Isophon scheint auch der ideale Spielpartner zu sein, nachdem ich B&W803 (hell ohne Bass), T&A und auch KEF XQ40 (auch sehr zu empfehlen - ohne Härte mit super Räumlichkeit) gehört habe. Ich werde der Marke treu bleiben. Wo ich immer wieder genauer hinsehe, wäre Marantz, wenn es dort auch mal einen Netzwerkplayer geben wird.


[Beitrag von hugo_minus am 15. Feb 2009, 19:06 bearbeitet]
RamsesII
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2009, 19:31
Bin im Moment etwas im Zweifel, die NAD Master Serie hat es mir angetan, doch hier gibt es keinen Musikplayer. Mögliche Alternative die NAD M3/M5 Kombi + Linn Majik DS .....

Weder Marantz noch Denon oder sonst ein Maintreamer bringt hier auch nur etwas halbwegs vernünftiges auf den Weg.

Linn als Komplettanlage.... weiss nicht, als ich das letzte Mal bei meinem Händler stapelten sich dort LINN-Geräte welche zur Repeartur waren.....

NAD Masters gebaut für die Ewigkeit. T+A ein Jugentraum aber doch nicht mehr up to date, abgesehen vom MP1250. Kann jedoch einfach nicht verstehen wie bei solch einem Preis für die R Serie keine FB dabei ist.

Gruss
Fraggle04
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Feb 2009, 11:52
Moin,

jetzt hör' auf zu lamentieren, dass die T+A nicht mehr up to date seien. Das ist Blödsinn. Absolut konkurrenzfähig. Sei doch froh, dass nicht jedes Jahr überarbeitete Versionen auf den Markt kommen, das verbessert doch die Wertstabilität.

Ich weise jetzt an, T+A zu kaufen

Du wirst es nicht bereuen.

Gruß

Fraggle
springer750
Stammgast
#14 erstellt: 21. Feb 2009, 13:45
T+A baut Innovationen durchaus in die aktuellen Geräte ein...meine M-Anlage hat auch ein völlig anderes CD-LW als die ersten 800...nur geht T+A da nicht öffentlich mit hausieren.

Und was die Displays angeht, so ist die Antwort von T+A, daß teils die eingebauten zugelieferten) Komponenten nicht die Informationen liefern können, um diese auf den Displays überhaupt darstellen zu können...mag auch eines dieser berühmten "Schnittstellen-Probleme" zu sein.

Wie dem auch sei, manchmal ist weniger ja auch mehr...

Und mal im Ernst, welcher Verstärker soll den 1530 denn klanglich um Welten distanzieren??? Das ist doch alles Marketing-Unsinn, oder, wie schon gesagt, der Klang gefällt einfach in der Abstimmung der Kette oder des Raumes nicht. Das Problem kann einem dann aber auch mit einer Accuphase-Kette passieren!

Einzig das Thema FB finde auch ich bei den Preisen unwürdig!
Gruß
RamsesII
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Feb 2009, 18:11

Fraggle04 schrieb:
Moin,

jetzt hör' auf zu lamentieren, dass die T+A nicht mehr up to date seien. Das ist Blödsinn. Absolut konkurrenzfähig. Sei doch froh, dass nicht jedes Jahr überarbeitete Versionen auf den Markt kommen, das verbessert doch die Wertstabilität.

Ich weise jetzt an, T+A zu kaufen

Du wirst es nicht bereuen.

Gruß

Fraggle


Hallo Fraggle04,

sehr wohl ist dieses Frage wichtig! Wie wir schon vor einigen Posts erfahren haben wird T+A die Modellreihe etwas "erneuern" was immer das auch heisst. Technologiewechsel oder doch nur neues Blech aussen herum. Fakt es tut sich was => würdest du dir als Neuwagen ein 6 Jahre altes Modell zulegen oder doch erstmal rumhören und schaun was Neues nachkommt? Ich erwarte auf diese Frage nicht wirklich eine Antwort.

Denke mal bei einem AMP in dieser Preisklasse, welchen man auch einige Jahre sein Eigen nennen wird, lohnt es sich etwas kritischer zu hinterfragen und auch den Input andere Forenuser zu erhalten.

Gruss
RamsesII
Skeptisch
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Feb 2009, 17:43

RamsesII schrieb:
Fakt es tut sich was => würdest du dir als Neuwagen ein 6 Jahre altes Modell zulegen oder doch erstmal rumhören und schaun was Neues nachkommt?

Also Auto-Beispiele hatten wir ja schon viele hier, aber gepasst haben sie noch nie. Die Entwicklung bei Autos geht schon ganz schön flott voran (Verbrauch, Sicherheitsaspekte, elektronischer Schnickschnack); bei Verstärkern tut sich da seit Jahren nichts, mit Ausnahme von "Class D": Class-D-Verstärker braucht deutlich weniger Strom als Class A oder B.

Wenn es stimmt, dass es neue Modelle geben wird, dann wäre das eine super Gelegenheit, ein altes als Auslaufmodell zu erwerben.

Es gibt einen einzigen Grund, warum das neue "besser" sein könnte: der "E"-Serie-Verstärker ("PowerPlant") ist Class D, und von daher könnte ein neuer "R" vielleicht auch einer sein.

Gruß Walter
Fraggle04
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Feb 2009, 21:27
Hi,

auf ein Schnäppchen zu spekulieren, da ein Modell ausläuft, ist bei T+A ein gewisses Risiko.

Der DD1535R ist zum Beispiel ohne Abverkaufaktion o.ä. ausgelaufen.

Wenn dann das Wunschmodell nicht noch bei einem Händler in der Ausstellung steht, könnte es schwierig werden.

Gruß

Fraggle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A PA 1530 --> Welche Boxen?
Hallgestirn am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  25 Beiträge
T+A Anlage geerbt - Ersatz für Endstufe A 1530?
luka am 05.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  11 Beiträge
Wer hat Erfahrung mit Vorverstärker T&A 1230 R?
typometer am 02.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  8 Beiträge
T+A DVD 1230 R
oneforall am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  3 Beiträge
Welche LS für T+A Verstärker?
phil1971 am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis ca. 3500 ? an T+A R 1230 R und T+A CD 1230 R + eigene Hörberichte
Keepsake am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  69 Beiträge
T+A CD 1230 R vs. T+A CD 1240 R
thomasio am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  9 Beiträge
B+W zusammen mit T+A
tach_zusammen am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  5 Beiträge
CD-Preceiver für T+A Criterion TB-140 Lautsprecher und T+A Pulsar A 1230 R Endstufe
oo13oo am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  5 Beiträge
T+A unbeliebt?!
miluro am 17.12.2003  –  Letzte Antwort am 18.12.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Acer
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.592