Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Stereo-Boxen für Musik Low Budget

+A -A
Autor
Beitrag
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Apr 2009, 17:53
Hallo,

ich habe jahrelang einen Philips 5.1 Verstärker mit ca. 100W RMS und 2 Raveland Boxen (100WRMS) daran. Dann ist eine Raveland Box kaputtgegangen.

Nun habe ich 2x JBL Control One oder so ähnlich und die eine Raveland Box habe ich dazwischengeklemmt für mehr Bass. Auch wenn sich die Kombination wahrscheinlich ziemlich bescheuert anhört, war ich mit dem Klang immer ganz zufrieden. Die JBL Boxen alleine haben mir zu wenig Bass, was wohl auch daran liegt, das sie so klein sind und nur 100 Euro ca. gekostet haben.

Wie ihr sicher schon gemerkt habt, sind meine Ansprüche nicht sehr hoch, ich höre überwiegend Techno, Hip-Hop und Musik mit viel Bass. Mir kommt es eigentlich nur darauf an, dass ich ordentlich aufdrehen kann und tiefen Bass hab. Optimal wäre, wenn Objekte auf dem Tisch wackeln oder das Fenster kaputt geht. (vielleicht erkennt jemand den Hauch von Ironie)

Also ich lege nicht sehr viel Wert auf sauberen Klang, finde es aber wichtig das die Boxen nich laut knackzen "mit dem Bass nicht klarkommen" oder der Bass erst bei hohen Lautstärken kommt, ich möchte ja auch bei niedrigen Lautstärken Bass haben.

Vom Preis her so günstig wie möglich, bzw. ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Muss nicht unbedingt ein passives System sein also ich würde auch ein ganzes Aktivsystem (wie Logitech Z-2300 etc.) kaufen, denke aber das passive Boxen besser sind. Ich habe mal eine Z-5500 gehört und war nicht wirklich begeistert vom Bass/Tiefgang.

BTW die JBL fangen ab gewissen Lautstärken an zu leuchten xD sieht aus als würd es darin brennen dann. Heißt das der Verstärker dann zuviel Leistung gibt oder?
Goostu
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2009, 21:10
kann dir leider nicht helfen.
aber das finde ich eine sensation:
Beiträge: 2
Mitglied seit: Okt 2005


gruss goostu
john_frink
Administrator
#3 erstellt: 07. Apr 2009, 21:19
budget, raumgrösse?

was du brauchst sind zwei kompakte und ein subwoofer, machbar ab 400,- (heco victa 300 + passender sub)

den "phillips 5.1 receiver" würde ich gerne genauer sehen, möglicherweise der hauptgrund, warum es deine raveland zerschossen hat, dann empfehle ich einen kleinen yamaha stereoreceiver (oder nen t-amp mit kleinen mischpult, kommt guenstiger)
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Apr 2009, 22:07
Also es sollte unter 500 Euro alles zusammen kosten.
Raum ist ein mittelgroßes Jugendzimmer ca. 20m²

Receiver ist Philips FR980 Match Line Digital Home Cinema,
habe ich mal vor Jahren bei eBay gekauft. Kann ihn eigentlich nie ganz aufdrehen weil ich sonst Angst um die JBL hab und die Raveland fängt dann an zu stinken XD (muss selber lachen was ich schreibe)


Ja, ich bin hier schon lange angemeldet.. habe ich auch gemerkt

Kurze Frage am Rand: Ich bin der Aufassung (da ich nicht viel Ahnung habe), dass man auch mit günstigen Boxen unter 100 Euro schon sehr guten Bass und akzeptablen Klang für meine Ansprüche haben kann. Ist das teilweise richtig oder findet man da nur Schrott?

Weil auch wenn ich weiß, das Raveland u.a. sehr schlecht bewertet wird,war ich immer zufrieden mit der Box. Natürlich haben die JBL einen besseren Klang im Hochtonbereich, aber kaum Bass.

Ich schreibe dies, weil ich etwas "Angst" habe, dass ihr mir, einen "Overkill" anbietet, versteht das jetzt bitte nicht falsch ich schätze die Beratung hier aber bedenkt meine geringen Ansprüche, ich möchte nur viel Boom, laut aufdrehen können, ich muss nicht jedes Instrument in meinen Liedern hören

Und: Was ist von Aktivsystemen (teufel, logitech, creative) zu halten, dort gibt es ja für etwa 200 euro schon systeme mit ordentlich RMS.


[Beitrag von Pretandor am 07. Apr 2009, 22:20 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2009, 05:19
Für deine Musik ganz gut geignet sind diese Lautsprecher:

First Time 2TL

Machen richtig ordentlich Musik und können tief und laut. Der Bau ist nicht sehr schwierig und du brauchst auch kein Spezialwerkzeug.

Dazu ein Verstärker-Bolide aus den 90er und du dürftest sehr lange sehr glücklich sein :-)


Was ist von Aktivsystemen (teufel, logitech, creative) zu halten, dort gibt es ja für etwa 200 euro schon systeme mit ordentlich RMS.

RMS bedeutet nichts, und von diesen Systemen halte ich garnichts.
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Apr 2009, 18:05
hallo,

danke für die antwort,
erfahre ich auch warum du davon nichts hälst? ich zweifel nicht an deiner meinung ich würde es nur gerne verstehen, da ich sehr viele positive berichte über solche systeme sehe.
schramme74
Stammgast
#7 erstellt: 08. Apr 2009, 18:30
Die von dir genannten Systeme sind alle ganz nett wenn es um Zocken & Filme geht. Die Qualität in diesem Bereich ist in Ordnung, auf wenn die Dinger nicht zaubern können. Lautsprecher brauchen halt eine gewisse Mindestgröße, die diese Teile leider nicht haben.

RMS gibt eigentlich nur an, wieviel Leistung man rein schicken kann, ohne das die Dinger abrauchen.

MFG
Tom
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 08. Apr 2009, 18:40
In erster Linie sollte sich Musik darauf gut anhören, aber ich gucke auch fast täglich einen Film von daher wäre auch gut wenn es sich bei Filmen gut anhört. Nur ich brauche nicht unbedingt Surround weil mein Zimmer eh schon vollgestellt ist und ich da nicht noch soviele Boxen rumstehen haben will.

Das Z-2300 habe ich noch nie gehört, aber wie gesagt, das Z-5500 und ich fand den Klang sowie den Bass entgegen vieler anderer Testberichte nicht außergewöhnlich und war doch etwas erstaunt, dass meine 40-Euro Raveland Box einen ähnlich starken Bass produzieren kann.

Und diese Heco Victa sind das was ich brauche? Wie gesagt ich muss/will nicht jedes Instrument hören, ich will das die Wände wackeln und der Klang dabei "annehmbar" bleibt.
Goostu
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2009, 19:54
pretandor - ich kann deinen anspruch leider nicht nachvollziehen. du willst lautsprecher. du willst dafür geld ausgeben - aber keinen guten klang? aber viel bass?
ok ....
kauf dir "schlechte" lautsprecher und einen guten sub!
oder nur einen sub? dann hast du bass pur

nein im ernst jetzt ... was spricht bitte gegen guten klang?
ist deine musik es nicht wert, korrekt "gehört" zu werden?

gruss goostu
beat-box
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Apr 2009, 21:26
Ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Paar LS und habe nur ein relativ schmales Budget von 200 Eur.

Wie wäre es, wenn du dich Mal nach etwas gebrauchten umsiehst?
Denn in der Preisklasse wirst du neu nur sehr wenig Leistung bekommen. Gebraucht bekommst du schon LS, die damals Mal richtig gut waren und in entsprechendem Zustand auch heute noch sind!
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Apr 2009, 21:47
Besser ausgedrückt wäre, ich habe nichts gegen guten Klang, aber ich lege mehr Wert auf Belastbarkeit, Bass bzw. Tiefgang. Das mit den Gebrauchten klingt sehr verlockend,
was würdet ihr mir denn so empfehlen, welche Lautsprecher "waren mal gut", was lohnt sich zu kaufen?

Könnt ihr mir da mal ein paar Beispiele nennen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 08. Apr 2009, 22:05
Hallo!

Schau mal hier http://www.hifi-regler.de/shop/jbl/jbl_northridge_e80.php

Die könnten etwas für dich sein.....Preisreduziertes Auslaufmodell mit ordentlich "Bumms"

Gruß
Bärchen
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 09. Apr 2009, 08:44
Hi, danke für den Tipp.
Mal eine Verständnisfrage,
erkennt man alleine an RMS, dB und am Frequenzgang ob es eine brauchbare Box ist? Möchte halt gerne ein paar technische Anhaltspunkte wonach ich aussortieren kann
Goostu
Inventar
#14 erstellt: 09. Apr 2009, 08:47
RMS, nein
dB, nein
Frequenzgang ja, wenn man sie zu verstehen weiss.
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 09. Apr 2009, 09:08
Ist es eigentlich eine schlechte Idee, meine JBL Control ONE weiterzuvwernden, die Raveland weg und dafür einen Subwoofer zu kaufen? Dann müsste ich doch das haben was ich will oder?
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 09. Apr 2009, 09:16
Ja, das wäre durchaus eine Option
Goostu
Inventar
#17 erstellt: 09. Apr 2009, 09:37
JA, gute idee!

du hattest mal 500.- EURO erwähnt ...
http://www.hifisound...50P-AKTIV-SUBWOOFER/


[Beitrag von Goostu am 09. Apr 2009, 09:40 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#18 erstellt: 09. Apr 2009, 09:49
oder anstelle von EUR 449.--, jetzt 249.--
Aktion 1

oder

Aktion 2, Mein Favorit

oder

Aktion 3, auch ganz geil!
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 09. Apr 2009, 10:06
Stellt so ein kräftiger Subwoofer die kleinen JBL nicht völlig in den Schatten? Also ich will ja Bass, aber man soll die anderen Töne noch hören können *g*

Und kann ich einen Aktivsubwoofer an meinen Philips Verstärker anschließen? Was für einen Anschluss braucht er da?
kvendlar
Stammgast
#20 erstellt: 09. Apr 2009, 10:34
Es gibt zwei möglichkeiten einen Subwoofer anzuschliessen
*High Level: die Boxenkabel für beide Seiten gehen zuerst in den SW, von dort aus in die Mittel/Hochtöner
*Low Level: dem Subwoofer wird ein eigenes Signal geschickt.

Im High level bereich gibt es wiederrum zwei Ausführungen: Mit Hochpassfilter und ohne.
*Mit Hochpass: Der Subwoofer erkennt die Bässe und gibt diese wieder, anschliessend lässt er nur die höheren Töne passieren
*Ohne Hochpass: Der Subwoofer erkennt die Bässe und gibt diese wieder, anschliessen lässt er das gesammte Signal weiterlaufen.

Mit Hochpass ist natürlich teurer weil mehr technik, aber ich glaube, dass Du nicht besonders drauf gucken musst.

Kurzum: High level anschluss geht an jedem Verstärker, Low Level eben nicht, wenn Du genau schreibst welches Modelll Du von Phillips hast, können wir vielleicht nachschauen ob es einen Subwooferausgang hat (ich vermute eher nicht).

Stellt so ein kräftiger Subwoofer die kleinen JBL nicht völlig in den Schatten?

Wenn Dir Deine JBL in den Höhen laut genug sind und nur untenrum was fehlt brauchst Du keine Sorge zu haben. Den Sub kannst Du ja individuell leise drehen bis es stimmt. (Achja, nen Sub richtig aufstellen und einstellen erfordert einiges an Übung oder etwas mehr Zeit - also nicht enttäuscht sein wenn der Klang erstmal nicht so ist wie gewünscht.)

Was hälst Du von Selber Boxen bauen? Was Du brauchst ist: Bohrmaschine/Schrauber, Stichsäge, Schleifpapier, Lötkolben und etwas Zeit. Mit den genannten Geräten solltest Du umgehen können (oder vorher üben) ausserordenltiches Handwerkliches Geschick ist nicht vonnöten. Eine Oberfräse wäre Luxus aber es geht auch sehr gut ohne.

schramme74 schrieb:
Für deine Musik ganz gut geignet sind diese Lautsprecher:
First Time 2TL

ist ein guter Vorschlag. Etwas günstiger und auch grundsolide ist das Startair Kit für 139 Euro+ Holz (für ein Paar), da ist die Frequenzweiche auch schon fertig gelötet, dafür ist die Soundgewalt nicht so brachial. Aber das hier gehört eher ins Selbstbau Forum. Wenn Du weitere Fragen zum selber bauen hast, stell sie besser dort, da sind auch mehr Leute unterwegs die richtig guten Überblick haben
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Apr 2009, 10:44
Kann ich den Verstärker denn behalten?
Ich habe leider keine Anleitung dazu weil ich ihn bei eBay gekauft hatte, dort wurde er mir mit 100W pro Kanal verkauft.
Wenn ich ihn google finde ich allerdings verschiedene Angaben, die Bedienungsanleitung welche ich online gefunden hab sagt:

Endstufen
Front L/R 20Hz-20KHz 8Ohm, 60W x2
Center 20-20KHz, 8 Ohn 60W x1
Surround 40-20KHz, 8Ohm 60W x2
Klirrfaktor 0,05 %
Eingansempfindlichkeit 200mV 50 kOhm
Übersprechen L/R Kanal 1KHz: 80 dB
Frequenzgang -2dB 10-50 KHz
Geräuschspannungabstand 85 dB


Was ich nur komisch finde die JBL Boxen haben laut amazon.de
Nenn-/Musikbelastbarkeit 75 / 125 Watt
Empfindlichkeit 89 dB
Nennimpedanz 4 Ohm


Dann dürfte es ein 60W Verstärker doch nicht schaffen, dass die Boxen leuchten? (Eine Glühlampe die bei zuviel Last angeht, so hab ich das verstanden)


[Beitrag von Pretandor am 09. Apr 2009, 10:47 bearbeitet]
kvendlar
Stammgast
#22 erstellt: 09. Apr 2009, 11:08
Üblicherweise ist das kein Problem... aber "leuchtende" Control 1 (Sicher, dass es funken sind????????) deuten entweder auf einen gravierenden Fehler in den Boxen hin oder es ist folgendes:

Der Verstärker ist wohl ein Surround Verstärker (Bitte mal Modellnummer posten!) und hat daher möglicherweise einen getrennten subwooferausgang.
Er geht davon aus, dass sich die Boxen die Du dranhängst (im entfernten Sinne) wie ein 8Ohm wiederstand verhalten, wenn sie ihm jetzt aber nur 4 Ohm dranhängst ist das natürlich u.U. schlecht weil die Boxen dann zu ztark "befeuert werden".

geht das Leuchten weg, wenn Du die Lautsprecher in Reihe dranhängst?
Also
*ein Kabel von Schwarz Verstärker links zu Schwarz erste Box,
*ein Kabel von Rot erste Box zu Schwarz zweite Box,
*ein Kabel von Rot zweite Box zu Rot Verstärker
(dieses Setup sollte keine Dauerlösung sein - zudem klingt es vielleicht auch nicht gut)
Pretandor
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 09. Apr 2009, 15:16
Hallo,
Verstärker ist wie gesagt der Philips FR980, mehr weiß ich nicht.

Ich weiß das die JBLs ne Glühbirne haben, die in Reihe geschaltet ist und an zu leuchten fängt was vor Überlastung schützen soll.

Wenn ich den Philips bis -15 dB ca. aufdrehe was schon sehr sehr laut ist (Ohrschmerzen) sieht man das leuchten deutlich. Aber was mir aufgefallen ist, es kommt nicht bei ruhigen Liedern ohne Bass, sondern viel mehr bei Liedern die kräftigen Bass haben


[Beitrag von Pretandor am 09. Apr 2009, 15:26 bearbeitet]
Goostu
Inventar
#24 erstellt: 09. Apr 2009, 15:39
auf die schnelle wird dein Philips FR980 ein
surround receiver sein.
d.h. der wird auch über einen subwoofer anschluss
verfügen.

zum sub: nein, der ist nicht zu mächtig für
deinen beiden LS.
kvendlar
Stammgast
#25 erstellt: 09. Apr 2009, 18:06
FR980 Handbuch wenn auch in sauschlechter qualität. Also Der Verstärker hat nen Subwooferausgang. D.h. er sollte auch in der Lage sein irgendwo in den Einstellungen die tiefen Frequenzen von den anderen Boxen wegzunehmen.
schramme74
Stammgast
#26 erstellt: 09. Apr 2009, 18:32

Ich weiß das die JBLs ne Glühbirne haben, die in Reihe geschaltet ist und an zu leuchten fängt was vor Überlastung schützen soll.

Wenn ich den Philips bis -15 dB ca. aufdrehe was schon sehr sehr laut ist (Ohrschmerzen) sieht man das leuchten deutlich. Aber was mir aufgefallen ist, es kommt nicht bei ruhigen Liedern ohne Bass, sondern viel mehr bei Liedern die kräftigen Bass haben


Die angegeben Werte zeigen lediglich die Werte an wann die kleinen elektrisch Sterben. Im normalen Betrieb kannst du die Dinger aber bereits mit deinem Receiver ganz easy zerstören. Sei froh das die Lampen drin sind, sonst wären die JBL wahrscheinlich schon hinüber.

Mein Tipp ist nach wie vor der Selbstbau, da bekommst du in deiner Preisklasse mit Abstand den "besten" Klang. Auch im Bereich Subwoofer wird da übrigens einiges geboten. Schau dir mal die Seite lautsprechershop.de an, da findest du einen netten Überblich.

MFg
Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Low Budget Lautsprecher + AVR
frontside0815 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  12 Beiträge
Hilfe bei Stereo-Anlage - Low-Budget
st_schroeder am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  13 Beiträge
low budget stereo system
luke2kk am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  10 Beiträge
Low Budget Kaufempfehlung benötigt!
Crash76 am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  7 Beiträge
Low-low-low-Budget Regallautsprecher
Vulture_ am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
neue low budget anlage
[snk] am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.07.2006  –  7 Beiträge
Low Budget Anlage
Messerjockl am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  5 Beiträge
Gebrauchte low Budget Lautsprecher
glaenzman am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  17 Beiträge
neue anlage für low budget
wolldecke am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  14 Beiträge
low budget boxen v.a. klassik 20m²
zuck am 17.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • JBL
  • Heco
  • Infinity
  • Klipsch
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.779