Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Stereo-Anlage - Low-Budget

+A -A
Autor
Beitrag
st_schroeder
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Apr 2006, 14:48
Hallo!

Ich will mir für mein Zimmer (Teppichboden, Rigipswände, 30 - 35qm) eine Stereoanlage zusammenbasteln bzw. kaufen.


Was bereits durch Anlagenauflösungen im Bekanntenkreis kostenlos zusammengetragen worden ist, sind zwei Pioneer CS7070 Lautsprecher sowie ein Onkyo TX9011 Receiver.


Da ich meißtens Musik über PC höre, mussi chm ir auch noch eine neue Soundkarte kaufen... meine alte is onboard

Wird eine externe werden; aber da brauch ich keine Beratung



ABER: Bei den Lautsprechern etc. pp. müsst ihr mir mal auf die Sprünge helfen. Ich hab schon Ahnung von Elektronik, PCs, und seid ich mich jetzt dafür interessier auch für Hifi, aber das Gebiet ist natürlich zu groß ums soo schnell richtig gut zu durchblicken.

Also ich hab ein nur recht kleines budget von ca. 400Euronen (bin halt schüler :'( ), höre so ziemlich alles (Stilrichtungen), lege allerdings weniger Wert auf lupenreine Höhen sondern mehr auf starken Bass. Pegel... naja, soo unwichtig nun auch nicht. Da lieber ein bischen mehr pegel und dafür ein bischen weniger (Hyper-)Klang (aber bitte auch keine PA-boxen!)

Wegen des Budgets Würd ich auch gerne die oben genannten Komponenten weiterverwenden... sofern es denn irgendwie geht


Und nun schonmal im Vorrause bzw. auch im nachinein ein Dankeschön fürs durchlesen und antworten!


achja, was mir noch einfällt: Der Klang der CS7070 reicht für mich glaub schon; nur ist der Bassbereich ziemlich dürftig bei höheren Pegeln...
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2006, 14:50
Wieso nicht einfach einen Subwoofer dazu ?
st_schroeder
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Apr 2006, 15:00
hmjaaa... hab ich mir auch schon gedacht


Das wäre dann natürlich ein aktiver... nur welcher?!


Also genau z.B. an dieser Stelle verlässt mich dann meine Kenntniss...

Mivoc liest man oft wäre im unteren Bereich (preislich) nicht schlecht... dann eine Stufe höher (für manche warscheinlich immer noch unten ) einer, an den namen ich mich grad nich mehr erinnere, sry... kostet an die 200 euro und ist sehr pegelstark...

hmm... wie schließ ich den dann an?! weil der Onkyo ja keinen Sub-Ausgang hat...

Obwohl, warscheinlich einfach als chinch an meine sounkarte bzw. das externe Modul... oder?!
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2006, 15:17

st_schroeder schrieb:
hmm... wie schließ ich den dann an?! weil der Onkyo ja keinen Sub-Ausgang hat...

Das Verstärkermodul muss eben Lautsprecherklemmen als Eingänge haben.

Bei diesem Budget und dieser Raumgrösse würde ich zum Selbstbau raten.

Gruss
Jochen
st_schroeder
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Apr 2006, 15:35
naja, ist ein gewinkeltes Zimmer...


Nun gut, wenn du/ihr sagt, dass da unter dem Preis fürn Sub nix geht außer Selbstbau... dann werd ich das wohl oder übel machen müssen.


danke!
aldi2106
Stammgast
#6 erstellt: 18. Apr 2006, 17:28
was verstehst du unter "höhere Pegel"???
90dB oder 130dB.
Die meisten stellen sich nämlich vor 90dB sin so mittellaut so richtig krachen tuts erst ab 120. Das is Unsinn. 90dB sind schon verdammt viel. Wenn du also liest, dass ein Subwoofer "nur" 100dB schafft, dann kracht das schon extrem!!!
st_schroeder
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Apr 2006, 13:15
nein, also 120 dezibel erwarte ich nicht. Wie gesagt, ein bischen plan hab ich ;)... aber halt nur ein bischen.


Was ich jetzt wirklich gebrauchen könnte sind folgende Sachen:

- Subwooferempfehlungen (von 0 - 400 Euro)
- Gibts irgendwo so eine Art "Katalog" von Standboxen-Auslaufmodellen?! Bzw., welche könnt ihr mir da empfehlen?

Denn außer das heutzutage alles immer kleiner und flacher sein muss (wozu?!) hat sich doch im Lautsprecherbereich die letzten Jahre nicht viel getan, oder?!
aldi2106
Stammgast
#8 erstellt: 19. Apr 2006, 16:29
also das mit "alles muss kleiner und flacher sein" stimmt zwar, aber das tut dem klang nicht gut. denn mehr volumen und membranfläche ist physikalisch einfach besser, da kann man mit technik noch so tricksen. es hat sich schon ne menge getan, besonders richtung membranmaterial. wieviel willste denn für ein paar stand ls ausgeben???

bei subwoofern würde ich bei canton gucken, die haben viele einsteigermodelle in verschiedenen größen in genau deinem preisbereich.

gruß
aldi2106
st_schroeder
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Apr 2006, 20:56
Die LS sind höchstwarscheinlich nun doch wichtiger als der Sub.

Da bei den Pioneer hier ein Hochtöner raus musste und bei der anderen ein Bass... klingen beide natürlich nich mehr gleich


Also, was gibts an älteren, aber guten Lautsprechern?

Denn da gibts sicherlich ein paar echte Schnäppchen zu machen...

achso, design ist vorerst nebensächlich. Nur sollten sie schon einen guten bzw. großen Bass haben, wenn sie sehr ins Geld gehen... ansonsten müsste halt noch ein aktiver Sub dabei.

und budget liegt so bei ~450E; maximal 500E


DANKE!
Andi78549*
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2006, 09:33
Die Klipsch Reference Serie könnte dir gefallen. Die RB 25 / RB 35 (Regalboxen) oder RF 25 (Standboxen) passen locker ins Budget und bringen alle genügend Bass. Da braucht man normal auch keinen Subwoofer mehr. Ich habe die RB 25, ich finde die haben genug Bass/Druck für meinen 25 qm Raum und das bei nur einem 16,5 cm TT pro Box. Außerdem bei ebay für 200 € / Paar ! Dafür haben sie einen überragenden Klang.

Am besten wäre es ein paar Boxen bei einem Händler anzuhören, da findest du sicher etwas passendes, wo du auch keinen Sub mehr dazu brauchst. Magnat all Ribbon 10 gab es vor kurzem auch noch um ca. 250 €/ Paar, die sind ziemlich basstark, haben einen 25 cm Woofer pro Box. Dann kannst du evtl. auch noch über einen neuen Verstärker nachdenken. Der große Yamaha AX 596 ist schon um 280 € zu bekommen. Dieser bringt dann genug Power für den Bassdruck.

Bei JBL die Northridge Serie: E 50 hat viel Bass und passt ins Budget...

Nur: Schau nicht so auf die Membrandurchmesser fürs Geld, sonst landest du noch bei Raveland.
Am besten wäre es, wenn du ein paar Boxen probehören kannst.

lg andi
aldi2106
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2006, 11:20
nubert nubox 400 wär auch eine Idee. Nubert ist ja sowieso ein Preisknaller.

gruß
aldi2106
st_schroeder
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 20. Apr 2006, 13:45
hmja, schon gute vorschläge danke!


Viele kompakte dabei... dachte eigentlich mehr an Standlautsprecher.

Und weil se günstiger sind, halt auch ruhig auslaufmodelle.


Bei diversen auktionshäusern z.B. gehen infinity kappa 8.2 auch recht günstig weg...


aber ich habe, grade bei auslaufmodellen und älteren lautsprechern, keine ahnung was gut klingt etc. pp...


und weil sich die meißten von euch ja schon länger damit beschäftigen, dachte ich mir ihr kennt dir älteren, gut klingenden und damals sehr teuren boxen...


aber eure vorschläge sind auf jeden fall schon mal i.o. ;)...


hab hier grad auch mal ne jbl tlx 30 zum testen da... aber die ist mir mit dem onkyo schon zu hell :-/
Master_J
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2006, 15:30

st_schroeder schrieb:
Bei diversen auktionshäusern z.B. gehen infinity kappa 8.2 auch recht günstig weg...

Nicht vergessen, dass der Verstärker dafür auch nochmal gut kostet.
Ausserdem klingen die nicht viel besser als nuBox 400.
Alles schon gehabt.

Geh' Probehören.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage (Low Budget)
kevgro am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.06.2012  –  54 Beiträge
Low Budget Party Anlage
Animus1643 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  9 Beiträge
low budget stereo system
luke2kk am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  10 Beiträge
Einsteiger-Hilfe (low Budget)
Lurtz am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  8 Beiträge
Low-low-low-Budget Regallautsprecher
Vulture_ am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
low-budget anlage
simon_s. am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  60 Beiträge
low budget anlage neuaufbau
Bullet2609 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.08.2008  –  25 Beiträge
Low-Budget Retro Anlage
gismo4 am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  22 Beiträge
Erste (richtige) Anlage - Low Budget
FlexBen am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  6 Beiträge
Stereo-Anlage, Budget 1200 Euro
supertrudi am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  56 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543