Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Lautsprecher für 16 qm? IQ7?

+A -A
Autor
Beitrag
Pepsen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2009, 22:03
Hallo zusammen,

da ich meine derzeit geliehenen Lautsprecher (Yamaha) spätestens nächste Woche zurückgeben muss, stelle ich mir nun die Frage, welche neuen für mich geeignet sind.
Mein Verstärker ist ein Cambridge Audio azur 340A und die Musik kommt fast ausschließlich vom PC (allerdings in guter Qualität). Mein Zimmer ist relativ klein und langgezogen, ca. 16 qm (3 x 5,5 m). Mehr als 500,- kann ich nicht ausgeben, sollte für meine Ansprüche aber auch genügen.
Habe gesehen dass es gerade die KEF IQ7 für 500,- / Paar gibt. Die sollen ja mit dem CA ganz gut harmonieren, aber sind die auch geeignet für mein kleines Zimmer? Dazu muss ich sagen, dass ich echt gern Standlautsprecher hätte, allein schon wegen der Optik. Und falls ja, macht es Sinn, diese an der kurzen Wand (3 m) aufzustellen? Ansonsten müsste ich nämlich mein Zimmer umstellen...
An Musik höre ich eigentlich sämtliche Genres, hauptsächlich Rock.
Naja, würde mich jedenfalls freuen wenn ihr mir ein paar Tipps (Kaufempfehlungen) geben könnt.

LG Pepsen
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 28. Apr 2009, 22:05
hi kannst dir auch mal die nubert nubox 481 angucken. ist sehr gut geeignet für musik
Varadero17
Inventar
#3 erstellt: 29. Apr 2009, 04:20
Hallo,
wenn Du die Stands "artgerecht" aufstellen kannst, also ein gutes Stereo-Dreieck realisieren kannst, spricht imho nichts gegen die - zugegeben - für den Raum recht große LS.

...macht es Sinn, diese an der kurzen Wand (3 m) aufzustellen?

Hier kann man keine pauschalen Aussagen treffen, das müsstest Du ausprobieren.

Die kleineren IQ5 sind zur Zeit auch recht günstig zu bekommen KLICK, für mich wären aber die 7-er erste Wahl.


[Beitrag von Varadero17 am 29. Apr 2009, 04:41 bearbeitet]
rudi_legend
Stammgast
#4 erstellt: 29. Apr 2009, 04:51
Juten morgen!

Die IQ7 sind gut für's Geld, keine Frage. Hast du sie gehört?
Was mir ein bischen Sorgen macht, sind die Maße deines Zimmers. Wie sollen die Lautsprecher darin aufgestellt werden?
Du wirst entweder zu nah an die Seiten-, oder an die Rückwände kommen. Die daraus entstehenden Probleme (frühe Reflektionen) hast du sowohl mit Kompakt-, als auch mit Standlautsprechern. Einzig die i.d.R. bessere Tieftonwiedergabe von Stands könnte bei rückwandnaher Aufstellung zusätzlichen Ärger bringen. Bassreflexrohre zustopfen könnten da aber notfalls helfen.
Wahrscheinlich wäre die Aufstellung an der kurzen Wandseite ratsam, da sonst der Hörabstand zu klein wird. Lass die LS ruhig nah an der Wand stehen und schau, dass du die schlimmsten Reflektionen mit Basotect abfängst.
Außer der Dröhngefahr durch mehr Tieftonenergie haben Standlautsprecher keine weiteren Nachteile. Kompakte mit Ständer nehmen genau so viel Platz weg.
Was in kleinen oder ungünstig geformten Räumen viele Probleme löst (gar nicht erst schafft), ist eine gleichmäßig bündelnde Box. Könntest du dich u.U. mit Studiomonitoren anfreunden? Gerade, wenn du die LS an die lange Wandseite stellst, also wenig Hörabstand hast, wären Near- oder Midfield Monitore eine gute Option.

Grüße
Rudi
mroemer1
Inventar
#5 erstellt: 29. Apr 2009, 04:53

AMGPOWER schrieb:
hi kannst dir auch mal die nubert nubox 481 angucken. ist sehr gut geeignet für musik


Für Musik geeignet? Ein Lautsprecher? War mir neu!
AMGPOWER
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2009, 07:03
was ich meinte im verhältnis zu teufel lautsprechern
mroemer1
Inventar
#7 erstellt: 29. Apr 2009, 07:08
Ne schon klar!
Pepsen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Apr 2009, 16:06
Also erstmal danke an alle für die Tipps!



rudi_legend schrieb:
Juten morgen!

Die IQ7 sind gut für's Geld, keine Frage. Hast du sie gehört?
Was mir ein bischen Sorgen macht, sind die Maße deines Zimmers. Wie sollen die Lautsprecher darin aufgestellt werden?
Du wirst entweder zu nah an die Seiten-, oder an die Rückwände kommen. Die daraus entstehenden Probleme (frühe Reflektionen) hast du sowohl mit Kompakt-, als auch mit Standlautsprechern. Einzig die i.d.R. bessere Tieftonwiedergabe von Stands könnte bei rückwandnaher Aufstellung zusätzlichen Ärger bringen. Bassreflexrohre zustopfen könnten da aber notfalls helfen.
Wahrscheinlich wäre die Aufstellung an der kurzen Wandseite ratsam, da sonst der Hörabstand zu klein wird. Lass die LS ruhig nah an der Wand stehen und schau, dass du die schlimmsten Reflektionen mit Basotect abfängst.
Außer der Dröhngefahr durch mehr Tieftonenergie haben Standlautsprecher keine weiteren Nachteile. Kompakte mit Ständer nehmen genau so viel Platz weg.
Was in kleinen oder ungünstig geformten Räumen viele Probleme löst (gar nicht erst schafft), ist eine gleichmäßig bündelnde Box. Könntest du dich u.U. mit Studiomonitoren anfreunden? Gerade, wenn du die LS an die lange Wandseite stellst, also wenig Hörabstand hast, wären Near- oder Midfield Monitore eine gute Option.

Grüße
Rudi



Hallo Rudi,

ich hab mal die IQ1 oder Q1 gehört und fand den Klang grandios, war allerdings nicht bei mir zuhause. Wie weit man von den IQ1 auf die IQ7 schließen kann weiß ich aber nicht.

Die kurze Wand ist übrigens eine Schräge, d.h. die LS würden nur ganz oben der Wand nahe kommen. Zur Seite könnte ich auch 20 cm Abstand einrichten, viel mehr aber nicht. Die Lautsprecher würden also nur ca. 2,5 m auseinander stehen und hätten 5,5 m vor sich.
Die LS an der langen Wand aufzustellen will ich unbedingt vermeiden, da ich sonst mit meiner Zimmereinrichtung (Sofa + Schreibtisch) arge Probleme bekommen würde. Also wenn irgendwie möglich an der kurzen Seite.
mroemer1
Inventar
#9 erstellt: 29. Apr 2009, 16:56
Na ja, 5,5 Meter Abstand werden es ja wohl nicht, die Boxen müssen ja auch Abstand zur Rückwand haben, dann die Gehäusetiefe und deine Ohren stecken auf der anderen Seite ja auch nicht in der Wand, so kämst du dann auf 4-4,5 Meter Hörabstand und das müßte klappen!


[Beitrag von mroemer1 am 29. Apr 2009, 16:57 bearbeitet]
rudi_legend
Stammgast
#10 erstellt: 29. Apr 2009, 19:17
Hi!

Kurze Seite ist wie gesagt vermutlich eh die bessere Variante. In meinem Raum ist der (für mich) optimale Abstand etwa 3m zwischen den LS (KEF IQ7 SE), das würdest du ja nur geringfügig unterschreiten. Ich denke, das sollte ganz gut klappen, wenn du an den Seitenwänden ein wenig bedämpfst.
Ob die 7er mit den von dir gehörten Kompaktlautsprechern tonal Vergleichbar sind, würde ich eher bezweifeln. Bei den 1ern kommen afaik kleinere Koaxchassis zum Einsatz. Das heißt, dass sich das Abstrahlverhalten im Übergangsbereich Mittel- zu Hochton unterscheidet. Selbst wenn identische Filter zum Einsatz kommen (KA ob das so ist), würde ich mit sehr unterschiedlichen Klangresultaten rechnen. Die Unterschiede zwischen den Standard- und SE-Modellen sind auch nicht zu vernachlässigen. Ohne Probehören kann das uU in einer ziemlichen Enttäuschung enden.
Hast du mal auf der KEF-Homepage nach Händlern in deiner Nähe geschaut? Ansonsten gibt es sicher noch andere brauchbare LS in der Preissklasse. An deinem Verstärker sollten die alle ganz wunderbar laufen, "nicht harmonierende" Kombinationen müsstest du schon provozieren und Impedanzschweine sind eher selten. Von dem (vermeintlichen) Schnäppchenangebot brauchst du dich nicht verrückt machen lassen. Das Preis-/Leistungsverhältniss ist dann gut, wenn du den für dich klanglich und preislich richtigen Lautsprecher gefunden hast. Sonderangebote hin oder her.

Grüße
Rudi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für etwa 16 qm
Klemmeri am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  18 Beiträge
Druckvolle Lautsprecher für ca 16 qm
northvegas am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  40 Beiträge
iQ7 SE ausreizen.
bariii am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereo LS auf 16 qm
Bolli1992 am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  48 Beiträge
Welche Lautsprecher Stereo/Surround für 12 qm
Marvin_H am 08.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  10 Beiträge
NAD C320BEE und KEF IQ7
sonic_adventurer am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  6 Beiträge
toplautsprecher für 16 qm
berndie2 am 13.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  5 Beiträge
Welche Regallautsprecher für 10 qm?
frühstück am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  22 Beiträge
Welche Art von Lautsprecher, anstelle KEF IQ7
Gadzo am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  20 Beiträge
Welche Lautsprecher?
bosna505 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Cambridge Audio
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedKfurt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.497